» Willkommen auf AMD Overclocking «

OCTester
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Wenn ich mit AutoFSB den FSB auf meinem 8rda3+ von 100 auf 133MHz erhöhe, dann bootet mein Rechner neu.
Wenn ich den FSB manuell verändere, dann klappt das oft, aber manchmal semmelt auch dabei meine Rechner ab.

Wenn ich beim Betriebe nicht am FSB rumfummel, läuft mein Barton 2500+ mit 11x166MHz @1,725V stabil.
Mit 1,65V semmelt er auch ab.

Hat jemand eine Idee dazu?

Ich hab schon 3 Netzteile ausprobiert -> keine Änderung

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2004 | Dabei seit: 4810 Tagen | Erstellt: 18:02 am 15. Okt. 2004
hasw
aus Europa
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1433 MHz @ 1000 MHz
31°C mit 1.075 Volt


Mit welchem FSB bootest du? Davon haengt naemlich oft der verfuegbare FSB Bereich ab. Nicht jede Hardwarekombination ist unempfindlich gegen Taktaenderungen, probier mal andere Memory-Timings.

Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5336 Tagen | Erstellt: 19:15 am 15. Okt. 2004
OCTester
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Ich boote mit den originalen 11x166.
Memorytimings stehen recht konservativ auf 7-3-3.

Ich hatte schon AGP oder PCI-Komponenten im Verdacht, weil sich diese Takte IMHO proportional zum FSB ändern.

Ich hab gerade mal probiert von FSB120 auf  166 zu erhöhen. Das scheint zu funktionieren.
Als ich aber von FSB110 auf 166 erhöht habe, hat Prime95 einmal einen Fehler gemeldet.

Ich werd dann jetzt  FSB120@1,250V als unterste Stufe nehmen und das mal dauerhaft ausprobieren.

Der absolute Hit wäre nun die Möglichkeit
1. den CPU-Takt zu reduzieren
2. den FSB-Takt unabhängig von PCI und AGP-Takt verstellen zu können
3. 8rdavcore als Dienst starten zu können, sodass es schon läuft, bevor ich mich angemeldet habe
4. Halt-Detect einstellen zu können

1. geht mit  CrystalCPUID
3. geht mit SRVANY, hoffe ich :-)
4. geht mit Speedfan

Aber 8rdaVcore ist auch so schon ein Supertool. Dass die Board- und Prozessorhersteller sowas nicht auf die Beine bekommen, ist echt ein Armutszeugnis.

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2004 | Dabei seit: 4810 Tagen | Erstellt: 1:22 am 17. Okt. 2004
hasw
aus Europa
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1433 MHz @ 1000 MHz
31°C mit 1.075 Volt


Bei mir liegt die "unstable" Grenze bei ca. 110.
AGP/PCI Takt werden beim nForce2 uebrigens nicht mit dem FSB geaendert, diese haben einen eigenen Taktgenerator.

8rdavcore als Dienst ist geplant, wird aber noch eine Weile dauern.
Wegen hlt-detect: Probier mal StopGrant auf 1, der Name passt zwar nicht, setzt aber beide Modi.


Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5336 Tagen | Erstellt: 5:43 am 17. Okt. 2004
OCTester
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Wenn AGP und PCI nicht von der FSB-Änderung betroffen sind, dann kann ich mir keinen Reim darauf machen, warum das Board zwar bei 100MHz stabil läuft, aber dann keine Änderung mehr hin zu höheren Takten verträgt.

Ich habe gerade nochmal StopGrant von 8rdaVcore ausprobiert, aber das funktioniert nicht.
Bei Speedfan muss ich
HALT detect = OFF
StopGrant disconnect = ON
einstellen, damit mein Board weniger Leistung verbrät. Nur in dieser Kombination funktioniert das. Stell ich HALT detect auf ON, was mir von der Bezeichnung her sinnvoller erscheint, funktioniert es nicht.

BTW: Wenn ich meinen Canon Scanner 3200f (USB2.0) anschliesse, dann ist es auch vorbei mit der Leistungseinsparung. Dann nimmt mein PC 105Watt auf.  Ohne Scanner sind es 75W. Mit Prime95 sind es 115W.

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2004 | Dabei seit: 4810 Tagen | Erstellt: 18:53 am 17. Okt. 2004
OCTester
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


... und nun nach ein paar Tagen Testerei stelle ich fest, dass mein PC wohl nicht zum Untertakten geeignet ist, oder ich nicht die richtigen Schrauben gefunden habe.
Wenn ich den Rechner für einige Zeit belaste und dann wieder in Ruhe lasse, dann semmelt er ab, sobald der FSB wieder heruntergesetzt werden soll.
FSB 120 geht dann wohl auch nicht. Mehr macht IMHO keinen Sinn, weil es kaum Energie spart.

Wirklich schade.

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2004 | Dabei seit: 4810 Tagen | Erstellt: 2:43 am 23. Okt. 2004
SpoOokY
aus Monheim
offline



OC Profi
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2600 MHz
50°C mit 1.55 Volt


Hallo hasw, ich hab ein größeres Problem mit deinem genialen Programm. Seit ein paar missglückten Tuningspielereien und mehreren Windowsabstürzen will das Tool keine Werte mehr auslesen. Es zeigt weder die Spannungen noch Timings usw. an. Nichtmal den CPU Takt ermittelt es, es werden einfach 0 Mhz angezeigt. Kann man da was machen?

Achja, neu entpackt hab ich es schon, bringt alles irgendwie nichts.

(Geändert von SpoOokY um 17:17 am Okt. 23, 2004)


(:. A64 Winchester 3200+ @ 260 X 10 .:|:. MSI K8n Neo2 .:|:. 2x 512MB A-Data DDR566 @  260Mhz 2,5-3-3-6 2T 2,7v .:|:. TT XP120 .:|:. Sapphire X800XT @ XT PE .:|:. Creative Audigy II ZS + Teufel CEM  .:|:. Chieftec 360Watt .:)

Beiträge gesamt: 763 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 5696 Tagen | Erstellt: 10:53 am 23. Okt. 2004
hasw
aus Europa
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1433 MHz @ 1000 MHz
31°C mit 1.075 Volt


@OCTester: Welches OS benutzt du? Bei mir bringt es nur was wenn ich HLT detect und Bus disconnect on stopgrant einschalte.

FSB Takt ist nicht das einzigste was eine Rolle spielt. Es gibt noch einen Haufen anderer RAM-Timings (ausser Tras, Trcd, Trp, Tcas) und Chipsatz Timings die vom BIOS je nach Boot-FSB anders gesetzt werden.

Ich experimentier gerade mit einer Version die diese Werte abhaengig vom FSB anpasst, bringt teilweise etwas, auch wenn ich das Ziel von 50 MHz noch nicht erreicht habe.

@SpoOokY: Ist das "Sensor update intervall" != 0? Ansonsten schick mir mal die 8rdavcore.log

Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5336 Tagen | Erstellt: 18:37 am 25. Okt. 2004
SpoOokY
aus Monheim
offline



OC Profi
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2600 MHz
50°C mit 1.55 Volt


@ hasw:  Rofl, genau das war es. Der blöde Wert war warum auch immer auf 0. Hätte cih auch selber drauf kommen können. Vielen dank für den Tip :thumb:


(:. A64 Winchester 3200+ @ 260 X 10 .:|:. MSI K8n Neo2 .:|:. 2x 512MB A-Data DDR566 @  260Mhz 2,5-3-3-6 2T 2,7v .:|:. TT XP120 .:|:. Sapphire X800XT @ XT PE .:|:. Creative Audigy II ZS + Teufel CEM  .:|:. Chieftec 360Watt .:)

Beiträge gesamt: 763 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 5696 Tagen | Erstellt: 21:51 am 25. Okt. 2004
Droog
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2080 MHz @ 2225 MHz
41°C mit 1.65 Volt


Moin^^

ein fettes Lob an den "Macher" des Tools.
Läuft bei mir einwandfrei auf dem EP8RDA+.
Nur ein Problem hab ich:
Lege ich ne Verknüpfung der Exe ins Autostartmenü und starte den Rechner neu, wird anstatt des Tools die Fehlermeldung angezeigt, dass "kein solches Board in der .Ini existiert ???????

Startet da irgendwas zu spät ? Treiber???

OS ist Win XP prof

(Geändert von Droog um 19:28 am Okt. 31, 2004)

Beiträge gesamt: 29 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2004 | Dabei seit: 4799 Tagen | Erstellt: 19:26 am 31. Okt. 2004