» Willkommen auf AMD Overclocking «

Zulumann
offline


Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD Barton
1830 MHz @ 2100 MHz
41°C mit 1.65 Volt


danke @Eisenblut und Desertdelphin. :clap:

Wieder was dazugelernt

Beiträge gesamt: 184 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5192 Tagen | Erstellt: 11:13 am 9. Nov. 2003
Dan270874
aus PE zw. H und BS
offline



OC Profi
15 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2850 MHz
-33°C mit 1.9 Volt


ich bin bisher mit einem vorsichtigen "einfahren (burn in)" bei meinen cpus gut gefahren.

die wurden besser statt schlechter, wenn man allerdings gleich volles rohr versucht rauszukitzeln was geht, sagt die theorie, wird die cpu schnell schlechter, statt besser.

zum testen von cpus einer serie, fahre ich sie bei maximum mit serien vcore, die am höchsten geht, wird behalten. die anderen gehen wech...

PS: über die therorie des sinns eines burn in, streiten sich noch immer die geister, da es nicht wirklich eine physikalisch nachvollziehbare grundlage hat. bei mir funzte es bisher.

:seti: Dan


1700+@2850mhz, coled by mach2 watercooled FX5900XT@500/900, 2*512MB Infineon 166@210, epox 8rda3+, Antec True Power 480W, Aquamark: 42477, 3DM2003: 5636, Seti WU ~1:45 und ~2:20 (server barton@2400mhz)

Beiträge gesamt: 597 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5488 Tagen | Erstellt: 11:32 am 9. Nov. 2003
skynet
aus dem land der extremen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2533 MHz @ 2533 MHz
37°C mit 1.04 Volt


elektroimigration passiert afaik nur bei intel.

grund: intel nutzt alu zum aufdampfen der leiterbahnen, AMD kupfer, kufper ist wesentlich resistenter.

darum wird jaauch kupfer in kabeln benutzt und nicht alu ;)


SLI is not a fashion! - SLI is a lifestyle!

Beiträge gesamt: 9851 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2002 | Dabei seit: 5719 Tagen | Erstellt: 12:54 am 9. Nov. 2003
Eisenblut
offline



OC God
15 Jahre dabei !


Das passiert sogar bei Stromkabeln. Nur ist da die Randfläche im Verhältnis zum Innendurchmesser absolut vernachlässigbar und man kann den Effekt unter den Tisch kehren. Und Elektromigration passiert bei AMD genauso wie bei Intel*. Bei Intel äußerte sich der Fehler durch die andere Prozesstechnik anders. Während der PIV meist komplett seinen Geist von einer Sekunde zur anderen aufgab, kommt es, wie hier im Forum schon dutzendweise berichtet, bei AMD eher zu geringeren OC-Ergebnissen, manchmal sogar zu Takten unter dem offiziellen Wert.

Oh, es gibt eine absolut nachvollziehbare physikalische Grundlage für den Effekt. Ich möchte auf drei Artikel verweisen:
Tweak PC - allgemeinverständlich gehalten
Intel - mehr für den Ingenieur, aber noch ok. Zeigt, dass EM erst mit zunehmend schmaleren Leiterbahnen zu einem echten Problem wird. Deshalb ist EM eben nicht nur die gute alte CPU-Alterung. Zur CPU-Alterung kommen noch Stress durch äußere Einflüsse wie Strahlung, Eindiffundieren von Sauerstoff, chemische Veränderungen durch die Wärme, etc., hinzu.
Uni Dresden - mehr populärwissenschaflich, aber mit spektakulären Bildern.




*Allerdings ist Kupfer erheblich resistenter als Aluminium, etwa Faktor 100.

Edit: Da der Einwand von dergeert vollkommen berechtigt ist, die Schreibweise von EM verbessert.

(Geändert von Eisenblut um 14:06 am Nov. 9, 2003)


With all due respect Sir, but...

Beiträge gesamt: 3756 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 5589 Tagen | Erstellt: 13:27 am 9. Nov. 2003
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


@eisenblut

endlich mal ein paar richtige links zu dem thema... aber wieso bloß immer wieder "elektronenmigration" :noidea:
elektronen bewegen sich in jedem stromdurchflossenen leiter, das könnte man also "elektronenmigration" nennen; hier geht es aber um die (durch die elektronen angeregte) migration der metallatome ->elektromigration

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5234 Tagen | Erstellt: 13:39 am 9. Nov. 2003
CMcRae
aus LA Landshut
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 3600 MHz
48°C mit 1.47 Volt


hi, ich nochmal, gute nachricht mein prozzi hat net an leistung verloren, lediglich muss ich jetzt anstatt 1.65 ----1.675 vcore geben, weill

und jetzt komme ich zu einem anderen problem

habe noch einen 2500+ daheim der auch als 3200+ läuft, den habe ich reingetan und bei sandra bekommt der auch weniger punkte wie ein originaler 3200+

warum???
ich weiss net mehr weiter, ich meine es ist net viel anstatt 8404 ---8365

mich wurmt eher die tatsache an sich und dass er jetzt 0,025 vcore mehr braucht....
vielleicht hatte das schon mal jemand von euch...

2 cpus die genau gleich viel punkte bekommen bei sandra und gleich viel unter ne echte 3200+ sind, obwohl sie noch vorm monat leicht über ne 3200+ waren

komisch....:noidea:


Intel Core 2 Quad Q6600 @ 3600 Mhz @ 1,47v-core, Speicher 2 x 2 Gb OCZ Platinum @ 907 Mhz @ 5 5 5 15, Gigabyte P35 DS4, 8800 GTX @ 630x2000, 3dmark03 44.434, Aquamark 195.112, 3dMark06 14.621,  Thermaltake Xaser III Fireball Edition Alu und Wakü. Headset: Beyerdynamics MMX 300
[img]http://sigs.2142-stats.com/CMcRae+player+406.png[/img]

Beiträge gesamt: 1943 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5305 Tagen | Erstellt: 15:44 am 9. Nov. 2003
Beschleunigen
aus Hannover
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3800 MHz @ 5000 MHz
90°C mit 1.425 Volt


:thumb: gut gemacht !

1,95V plus die standardmässige overvoltung des mainboards..:noidea:
nicht schlecht.. da sind bestimmt 2,05V geflossen..

aber das muss nicht heissen, dass die cpu im eimer ist..  es ist auch möglich, weil du ja sagtest, dass es 3 tage auf 1,95V lief, dass sich ein
elko verabschiedet hat oder ein spannungswandler auf dem mainboard seine effizienz verloren hat.

teste mal die cpu auf einem anderen mainboard.. wenn das funzt, schickst du dein board ein und machst nächstes mal nicht so dumme sch****e mit 1,95V.

mfg
tobi


www.TobiWahnKenobi.com

Beiträge gesamt: 3727 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5391 Tagen | Erstellt: 19:22 am 9. Nov. 2003
Level52
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


lol langsam tut's weh.

Ich beantworte jetzt mal die wichtigste Frage des Topic-Erstellers: Es kann nicht sein, dass dein Barton bei gleichem Takt langsamer ist als ein anderer Barton (ausser AMD hat etwas am Design geändert). Vielmehr hängt das Sandra-Ergebnis wohl von deinem System ab und von der Windows-Installation. Es takten auch nicht alle Boards genau gleich (manche geben eher 167, andere 165 MHz anstatt 166.66).

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5230 Tagen | Erstellt: 22:16 am 9. Nov. 2003
C4rnivor
aus Kiel
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1533 MHz @ 2250 MHz
43°C mit 1.85 Volt


Ich hatte meinen T-bred auch 2wochen stabil auf 1.9v laufen .doch dann kamen irgendwann fehler in prime und spielen. also taktete ich ihn von 2339 mhz auf 2250mhz runter und den vcore von 1.9 auf 1.825v und seitdem (das war vor 4 monaten) läuft er super und die leistung reicht mir vollkommen. Also stell den vcore nie über 1.85 auch wenns ne zeit lang stabil und bei guten temps läuft...


Meine Kiste : http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=C4rn%21vor

Beiträge gesamt: 123 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5293 Tagen | Erstellt: 22:26 am 9. Nov. 2003
MrSunshine
aus Stuttgart
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2200 MHz
52°C mit 1.6 Volt



Zitat von C4rnivor am 22:26 am Nov. 9, 2003
Also stell den vcore nie über 1.85 auch wenns ne zeit lang stabil und bei guten temps läuft...



Wird das bestätigt und kann ich das auch auf meinen Duron Apfel übertragen??

Beiträge gesamt: 162 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5191 Tagen | Erstellt: 9:43 am 12. Nov. 2003