» Willkommen auf AMD Overclocking «

HansKuckInDieLuft
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz mit 1.5 Volt


Hoi

Ich wollte die VCore meines Prozessors (T'Bred JIUHB DLT3C) auf 1,6V erhöhen. Dazu habe ich die Methode der Drahtbrücken im Sockel gewählt und gemäß der interaktiven Anleitung 1,6V eingestellt und die L11-Brücken mit einem Skalpell getrennt. Beim Einschalten dann schwarzer Bildschirm. Ich hatte vergessen, die Taktfrequenzen im BIOS zurückzusetzen, der Proz lief (wie vorher bei 1,5V noch) mit 2002 MHz, die VCore-Auswahl stand aber nach wie vor auf automatisch; manuell läßt sich bei diesem Board (irgendso'n OEM-Quatsch da K7N2-IL und nicht etwa -L) gar nicht erst einstellen.
Also nochmal nachgeschaut, safe settings gejumpert und immer noch schwarz.
Dann hab ich die Drahtbrücken auf 1,5V gesetzt und er sprang immer noch nicht an. Dann hab ich die L11-Brücken nochmal skalpelliert und nachdem das immer noch nicht ging, komplett abgeschliffen. Dabei hat es allerdings auch zwei Goldpunkte der L8-Brücken gekostet. Nachdem ich den Proz wieder reingehauen hab, sprang er an und BIOS etc. kamen normal. Aber nachdem die WinXP-Auswahl Abgesichert, Normal etc. kam, kam nach ein paar Sekunden Ladezeit nur ein schwarzer Schirm mit blinkendem Cursor links oben, mehr nicht, egal ob abgesichert oder normal. Selbst wenn ich die XP-InstallationsCD eingelegt habe, kam nach dem Laden der Treiber am Anfang der selbe Schirm. Von einer Win98 CD läßt sich problemlos booten, auch das Setup startet - ich wollte aber die XP-Installation erst mal nicht überschreiben.
Ich hab den Proz auch auf nem anderen Board (ECS K7S5A) getestet, selbes Ergebnis.
Jetzt frag ich mich, ob der Proz irgendeinen Schaden innerhalb der DIE bekommen hat oder ob das an den Brücken liegt. Die L11-Brücken sind wie gesagt definitiv getrennt und die Drahtbrücken auf dem Sockel funktionieren auch (Vergleich mit BIOS-Vcore), ich hab mehrere verschiedene Vcore-Einstellungen gestestet. Die L8-Brücken, die standardmäßig alle verbunden sind, haben auch Kontakt untereinander, nur bei den beiden angekratzten Goldpunkten kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Beim Abschleifen der L11-Brücken wurden drei dünne, vermutlich von einem Isolator getrennte Kupferschichten direkt unter der Oberfläche sichtbar und diese Kupferschichten berühren sich bei den L8-Brücken, weil ich dort etwas steiler geschliffen habe, um die Brücken nicht wegzuschleifen.
Weiß jemand, ob diese Kupferschichten sich nicht berühren dürfen oder ob sie eh verbunden sind?
Wozu sind die L8-Brücken gut?
Und kann es ein Problem mit den Brücken sein, wenn die automatischen BIOS-Einstellungen nach dem Start die korrekten Werte (Frequenzen und Spannungen) anzeigen?
Danke für jede Hilfe.

(Geändert von HansKuckInDieLuft um 11:07 am Juli 31, 2003)

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5289 Tagen | Erstellt: 11:05 am 31. Juli 2003
HansKuckInDieLuft
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz mit 1.5 Volt


Kann mir jemand sagen, welche Pins ich verbinden muß, um die L8-Brücken zu schließen, nachdem ich die Brücken selbst geöffnet habe?

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5289 Tagen | Erstellt: 13:21 am 31. Juli 2003