» Willkommen auf AMD Overclocking «

christmann
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Athlon XP


hi,
ich habe nen xp 1800+ mit palo kern. den wollte ich nun mal übertackten und da die aktion mit dem leitgummi so ca 5mal nicht gefunzt hat hab ich nun zu silberleitlack gegriffen.
das problem ist nun, dass es beim ersten versuch nicht geklappt hat, die 5 L1 brücken zu verbinden. ich habe jetzt nen festen multi von 11 (anstelle von 11,5) und kann nicht frei wählen.
ich denke es ist wohl doch estwas lack in eins der löcher gelaufen....
nun die frage kann man das rückgangig machen??? also mit genügend aceton alles wieder aus den löchern waschen und neu isolieren und dann nochmal versuchen oder ist der multi nun für immer 11??
oder kann man als alternative den multi über die anderen brücken noch umstellen, sodass er zwar auch fest ist, aber halt den gewählten wert hat??
ich wollte nähmlich eigendlich nen multi von 10, da ich n asus a7n8x hab und dann nen hohen fsb nehmen könnte......

thx4help
mfg

genaues cpu stepping:
AX1800DMT3C
AGOIA0229WPAW
91522061257

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5401 Tagen | Erstellt: 21:29 am 13. Juli 2003
kabuki
aus Darmstadt
offline



Basic OC
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2200 MHz @ 2500 MHz
38°C mit 1.40 Volt


Bei meiner CPU iss dat auch scho passiert, klar kannst Du den SLL wieder wegwaschen bzw. entfernen.
Nimm am besten ein Leinentuch und versuch mit dem getränkten Tuch mit Aceton und einem spitzen Gegenstand so gut wie möglich in die Löcher zu kommen.
Vielleicht vorher kleine Tröpfchen in die Löcher das es sich besser vom Untergrund lösen kann.

Dat geht auf alle Fälle, musst halt ma probieren:ocinside:

Ich nehme da immer Waschbenzin, hat sicher die gleiche Wirkung:wink:

Viel Glück! ;-)


k.a.B.u.k.i

Beiträge gesamt: 219 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5526 Tagen | Erstellt: 21:41 am 13. Juli 2003