» Willkommen auf AMD Overclocking «

Octane
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2666 MHz
36°C mit 1.50 Volt


Zu 80% ist das Glückssache mit den Steppings, bei dem Barton sind die auch noch nicht so sehr bekannt wie beim T-Bred B. Ein schlechtes Stepping bedeutet, daß du evtl nicht weit über den nominellen Takt hinauskommst, aber das ist bei Barton und TBred B wohl schon sehr selten :wink: Reell laufen die fast alle auf 2100 bis 2300 MHz.

Beiträge gesamt: 424 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5420 Tagen | Erstellt: 16:22 am 23. Juni 2003
Underdog1982
offline



OC Newbie
14 Jahre dabei !


Ui das klingt doch schon mal gut, ich würd mich ja auch schon mit 2000 mhz real zufrieden geben :). GA-7NNXP ist der genaue typ meines Gigabyte boards. hat damit schon einer erfahrungen?! thx

Beiträge gesamt: 58 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5291 Tagen | Erstellt: 17:22 am 23. Juni 2003
austi
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron
1800 MHz @ 2250 MHz
40°C mit 1.4 Volt


ne, Board ist noch zu neu. Gigabyte sind normalerweise nicht die OC-Knaller, aber du bewegst dich ja in richtig zivilen Bereichen mit geplanten 2000 Mhz. Aber ganz sicher schaffst mit ner ordentlichen CPU, egal ob TBred-B oder Barton 10-11,5 x 200 Mhz, wenn auch dein RAM dafür ausgelegt ist. Oder 12,5 x 166 bis vielleicht 180, das macht der meiste Standard PC2700 RAM mit, dann bist du in einem Bereich von XP2600+ bis XP2800+. Kann man gar nicht so viel verkehrt machen. Meine Bartons 2500+ haben alle ohne Probs 2200 Mhz mit 200 FSB geschafft.


A64 Sempron 3100+ E6 @2250Mhz, Biostar N1, 1x1024MB Samsung-UCCC @250 @3-4-3-8-1T, 250GB Samsung SATA-II, Sapphire X1300 @600/840 (450/250)

Beiträge gesamt: 2283 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5331 Tagen | Erstellt: 19:04 am 23. Juni 2003
Underdog1982
offline



OC Newbie
14 Jahre dabei !


Jo 400er Ram habe :) wäre echt nett, wenn du nochmal so ein paar Möglichkeiten hier schreiben würdest, die meine CPU vielleicht noch nicht im ersten Versuch abrauchen lassen, bzw. was ich machen soll, wenn der ganze rechner nicht mehr startet ?! :) Leider kann ich den fsb vom bios nur von 100, 133, 166 auf 200 ändern .. den fsb in 1 mhz schritten zu ändern funzt wohl nur mit dem easytune was leider noch nicht richtig funzt.

Naja wenn ich auf 2100 mhz komme :) dann freue ich mich schon ganz doll :)!

Beiträge gesamt: 58 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5291 Tagen | Erstellt: 22:28 am 23. Juni 2003
Octane
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2666 MHz
36°C mit 1.50 Volt


mit 1,75-1,8 Volt solltest du die 2000 MHz wohl locker erreichen. Versuch erst mal mit 12,5 *166, ob der Prozzi die Sache mitmacht, oder ob er da schon schwächelt. Dann kannst ja mal 10 *200 ins Auge fassen mit etwas erhöhter VDimm. Wenn du dann ins Windows kommst gut, wenn er nicht bootet, CMos Jumper :wink: Und mit weniger Takt oder mehr Spannung versuchen. ABER IMMER TEMPS IM AUGE BEHALTEN !!!

Beiträge gesamt: 424 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5420 Tagen | Erstellt: 22:48 am 23. Juni 2003
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von AMD Deluxe am 15:14 am Juni 20, 2003
@DTC
!_NÖ_!

Pass auf,wenn er einen Barton 2500+ kauft iser klar im Vorteil,z.b wenn er mal sein MB durch OCEN Platt macht,und er selber kein Geld mehr für ein geiles Board hat und sich z.b ein ASRock oder so kaufen muss weil er wnig Geld hat,bleibt er ohne OC beim billigen 1700+ aber wenn er nen Barton 2500+ hat bleibt er bei 2500+ ist doch cool so?



Bei mir kommt der 1700+ ohne Vcore-Änderung auf ASRock K7S8X schon auf 12,5x166 (Multi per Pin-Mod eingestellt).
Mit der aktualisierten Version des Pin-Mod teste ich gerade was noch geht...
Dazu teste ich den Nachfolger K7S8XE, der offiziell FSB200 kann. Mal sehen, wie es damit läuft.
Es geht also auch mit "Billig-Boards" !


P.S.: Der XP2500+ läuft auf dem K7S8X gerade mit 12,5x166 bei Standard-Vcore. Auch da sollte noch Spiel sein.
Ergebnisse später hier.

(Geändert von kammerjaeger um 11:10 am Juni 24, 2003)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5443 Tagen | Erstellt: 11:07 am 24. Juni 2003
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


So, nun erste Ergebnisse zum Vergleich Barton vs. T-Bred B:

Hab in sonst identischer Ausstattung jeweils einen XP1700+ DLT3C und einen Barton 2500+ auf 12,5x166MHz bei Standard-Vcore getaktet.

System:
ASRock K7S8X
Gigabyte Maya II Radeon 9000Pro
512MB PC333
AC Copper Silent

Bei SiSoft Sandra ergaben sowohl "CPU Arithmetik Bench" als auch "Multimedia Bench" absolut identische Werte (Messungenauigkeiten wurden durch mehrere Durchläufe egalisiert).
Bei 3DMark2001 hatte der Barton jedoch einen Vorsprung von 2,5% bzw. 200 Punkten (7.950 zu 8.150).
Negativ fiel jedoch auf, daß der Barton trotz des grösseren Kerns 4 Grad wärmer wurde, was wohl auf den höheren Vcore zurückzuführen ist.

Erstes Fazit:
Für ein günstiges System ist der DLT3C erste Wahl, da er mit billiger Kühlung und niedrigem Vcore unproblematischer ist.
Man sollte dabei bedenken, daß der DLT3C meist mit dem Standard-Vcore eines Barton (1,65V) schon auf ca. 2,3GHz kommt, was manche Barton 2500+ selbst mit leicht erhöhtem Vcore nicht schaffen.
Für Spiele-Performance-Freaks, die ihre CPU nicht bis an die Grenzen bringen wollen oder entsprechende Kühlung haben, ist der Barton jedoch sehr interessant, da er eine leicht höhere Pro-MHz-Leistung hat.


To be continued...


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5443 Tagen | Erstellt: 12:03 am 24. Juni 2003
austi
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron
1800 MHz @ 2250 MHz
40°C mit 1.4 Volt


@kammerjaeger

stimmt, habe hier die gleichen Resultate Barton vs. TBred-B. Ändert sich auch nicht bei 200 Mhz FSB. Und Sandra hat den TBred immer leicht vorne.
Der Barton schafft 2300 Mhz mit 1,65 V, der DLT3C die 2300 Mhz mit 1,7 V, Temps trotz höherer VCore 2 Grad zugunsten des TBred.


A64 Sempron 3100+ E6 @2250Mhz, Biostar N1, 1x1024MB Samsung-UCCC @250 @3-4-3-8-1T, 250GB Samsung SATA-II, Sapphire X1300 @600/840 (450/250)

Beiträge gesamt: 2283 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5331 Tagen | Erstellt: 14:48 am 24. Juni 2003
fox40
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Barton
2800 MHz @ 3100 MHz
44°C mit 1.775 Volt


prost allerseits,

hab grad meinen barton 2800+ auf ~3100+ geschraubt. jetzt hätt ich mal ne frage:
in der anleitung meines asus a7v8x steht das mb unterstützt prozessoren bis max. 2400mhz(real). da meiner aber mit 2444 (188x13) läuft bin ich da glatt drüber.

kann mir jemand sagen ob ich damit meinem mb schade?

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2003 | Dabei seit: 5286 Tagen | Erstellt: 16:09 am 24. Juni 2003
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Nein.

Die Angaben beziehen sich auf Standard-Takt und die bei Drucklegung bekannten CPU´s.


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5443 Tagen | Erstellt: 16:25 am 24. Juni 2003