» Willkommen auf AMD Overclocking «

hudloom
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Hallo,

ich habe mir die Kombi AsRock Fatal1ty B450 Gaming K4 & Ryzen 5 2600 geholt um mal wieder Erfahrungen im AMD Lager zu bekommen. Bisher war ich mit der Qualität der AsRock Mainboards auch immer sehr zufrieden auf denen ich bisher aber nur Intel verbaut habe.

1. Versuch:
- 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit (Ram wurde immer als Single und Duo getestet)
- Asus GTX 780
- Thermaltake Hamburg Netzteil 530W

Alles zusammengebaut, kein BIOS Post. Bildschirm bleibt schwarz. PC lässt sich aber einschalten und mit 4 Sek. drücken ausschalten.

2. Versuch
- Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4 3200MHz C16
- bequiet Straight Power 11 550W

Recherche hat ergeben dass Ryzen etwas heikel beim RAM ist (der Aegis ist allerdings laut Foren schon vielfach erfolgreich beim Ryzen 5 verwendet worden). Das Netzteil sollte funktionieren, ist aber zugegeben schon etwas alt. Ok, also dann halt mal mit nem frischen NT & RAM probieren.

Alles zusammengebaut, kein BIOS Post. Bildschirm bleibt schwarz. PC lässt sich aber einschalten und mit 4 Sek. drücken ausschalten.

3. Versuch
- Neuer Ryzen 5 2600
- Neues AsRock Fatal1ty B450 Gaming K4
- 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit
- bequiet Straight Power 11 550W
- Asus Strix GTX 1070

Aufgrund der Testergebnisse vermute ich CPU oder Mainboard defekt, beides als RMA eingeschickt, Austausch gegen nagelneue Teile (nach 7 Wochen). Obwohl die GTX 780 einwandfrei im zweit PC funktioniert kommt testweise die GTX 1070 aus dem Haupt PC zum Einsatz um auch wirklich alles auszuschließen.

Alles zusammengebaut, kein BIOS Post. Bildschirm bleibt schwarz. PC lässt sich aber einschalten und mit 4 Sek. drücken ausschalten.

4. Versuch
- Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4 3200MHz C16
- Ryzen 3 2200G

So langsam schwillt der Hals, das **** Mainboard frisst den den Ryzen 5 nicht! Trotzdem gebe ich nicht so schnell auf, losgelaufen und einen Ryzen 3 2200G besorgt um den Faktor Grafikkarte mal auszuschließen. Auch noch mal anderen RAM, zur Sicherheit.

Alles zusammengebaut, und siehe da, mit Ryzen 3 bekomme ich zum ersten Mal das UEFI zu sehen. Schnell noch mal mit dem Aegis RAM probiert, läuft! Flux die GTX 780 eingebaut, ja leck mich im Arsch, ich bekomme ein Bild! Ok, wenn wir schon gerade so schön beisammen sind schnell mal das neueste BIOS drauf, zur Sicherheit.

Ryzen 5 reingesteckt... man ahnt es... kein BIOS Post. Bildschirm bleibt schwarz. PC lässt sich aber einschalten und mit 4 Sek. drücken ausschalten.

5. Versuch
- die DRITTE Ryzen 5 2600 CPU!

Ok, 2 defekte CPUs hintereinander, sehr unwahrscheinlich, aber man hat ja schon so einiges erlebt. Also auf zu einem dritten und letzten Versuch mit einer neuen CPU.

Ryzen 5 reingesteckt... man ahnt es... kein BIOS Post. Bildschirm bleibt schwarz. PC lässt sich aber einschalten und mit 4 Sek. drücken ausschalten.

Ryzen 3 reingesteckt, alles läuft!


Tut mir leid AsRock, aber das war es mit uns beiden, vielleicht habe ich irgendwo einen Denkfehler aber ich bin der Meinung dass ich alles versucht habe um mögliche Fehlerquellen zu beseitigen.

Beiträge gesamt: 24 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5575 Tagen | Erstellt: 15:38 am 26. Jan. 2019
daniel
aus wien
online


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Hallo hudloom

Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber hast du mit dem 2200G ein BIOS Update gemacht?
Vielleicht hätte das geholfen....
Es könnte aber auch sein, dass deine Netzteile zu schwach waren, was wahrscheinlich am ehesten zutrifft. Die GTX780 ist extrem leistungshungrig und in Kombination mit einer 6Kern CPU könnten 500W Netzteile einfach nicht genug Saft liefern, was das Board/Netzteil gleich beim Start merkt und gar nicht erst richtig anläuft.

LG

Beiträge gesamt: 3150 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 16:29 am 26. Jan. 2019
hudloom
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Bios Update ist gemacht.

Hm, zu wenig Saft, das wäre eine Erklärung, aber ein modernes Netzteil mit 550W das vielgelobter Testssieger ist soll das nicht schaffen? Das wäre ja nen Ding...

Vorallem weil ja nichts anderes angeschlossen ist. Wenn ich jetzt noch loslaufe, nen drittes Netzteil hole und es dann wieder nicht läuft dann beiß ich die lampe ab :P

(Geändert von hudloom um 16:46 am 26. Jan. 2019)

Beiträge gesamt: 24 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5575 Tagen | Erstellt: 16:40 am 26. Jan. 2019
daniel
aus wien
online


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Nvidia empfiehlt min. 600W für die GTX 780 ;)
Und ein 6Kerner zieht halt auch mehr als ein Quad.

Hast du keine alte kleine Graka zuhause..... vielleicht hat ein Freund eine nicht ganz so starke Karte, dass du den Ryzen 5 noch mit dem vorhandenen NT testen.

LG

Beiträge gesamt: 3150 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 17:38 am 26. Jan. 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Das Board läuft definitiv mit den CPUs, aber es gibt natürlich auch mal Defekte - sei es Netzteil, Grafikkarte, Speicher oder das Board.
Welcher Speicher von dem jeweiligen AMD Prozessor unterstützt wird, kannst du auf der ASRock Support Seite nachsehen :thumb:
Hast du auch die Reihenfolge der Modulbestückung beachtet?
Und hast du nach dem BIOS Update die BIOS Defaults geladen oder mal ein Clear CMOS durchgeführt?


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 156143 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6506 Tagen | Erstellt: 17:41 am 26. Jan. 2019
daniel
aus wien
online


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Ja, Speicherbestückung ist ein guter Hinweis. Schau nochmal genau in der Anleitung welche Modulart in welchen Slot gehört.

Beiträge gesamt: 3150 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 17:50 am 26. Jan. 2019
hudloom
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Vielen Dank für die rege Beteiligung. Der Hinweis von Daniel hat mich auf die richtige Spur gebracht.

Habe meinen Hauptrechner zerlegt (musste eh mal wieder sauber gemacht werden :)) und das 750W Crossfire zertifizierte NT mal testweise verwendet.

Mit 750W + GTX 780 dasselbe Ergebnis, kein POST. Da ich eh schon alle Einzelteile auf dem Tisch hatte dann noch mal mit der GTX 1070 getestet.

Mit 750W + GTX 1070 lief der Ryzen 5 zum ersten Mal! Dann wieder das 550W NT angeschlossen, startete auch (obwohl ich die Kombo vorher auch schon mal ohne Erfolg getestet hatte, war aber vor dem BIOS Update)

Jetzt kann ich schon mal Defekte ausschließen, das hat mich echt Nerven gekostet.

Aber ich habe jetzt schon Angst, ich wollte den Ryzen 5 eigentlich mit ner 2080 TI laufen lassen... brauch ich da dann 1000W???

Beiträge gesamt: 24 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5575 Tagen | Erstellt: 19:50 am 26. Jan. 2019
NWD
aus Neuwied
online



Moderator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


??

die RTX 2080 Ti hat eine TDP von 250W ( Kommt quasi alles über 12V ) und der Ryzen 5 2600 wird von AMD mit 65W angegeben.

Also haben wir etwas über 300W "Basis-Maximallast" wo dann noch nen bissel was für Mainboard ect. aufgerechnet werden muss. Aber ich glaube kaum, das das 250W sein werden.

Ich persönlich würde maximal 85% der NT-Leistung nehmen ( Da sind die meistens auch am effizientesten ) das wären bei nem 550W - Netzteil etwa 470W. Wären immer noch 170W für alle weiteren Komponenten.

Sollte eigentlich reichen.

Knapp wirds natürlich, wenn du auf Übertaktung gehst. Ich weiß nicht, wie viel % Power-Target man bei der Grafikkarte normal draufpacken kann, wenns 25% ( Also ~ 65W ) sind und dann noch CPU-OC dazu kommt.. Wird knapp, sollte aber immer noch reichen.

Vorrausgesetzt natürlich, dein Netzteil ist gut und kann die 550W auch über 12V liefern.

Brauchst also keine 1000W..


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17495 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6492 Tagen | Erstellt: 22:21 am 26. Jan. 2019
hudloom
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Ok, danke, wäre natürlich top wenn ich das erst neu gekaufte 550W behalten könnte.

Aber warum das für nen 6Kern + 2080TI langt aber nicht für nen 6Kern + GTX 780 ist etwas überraschend für mich :D

(Geändert von hudloom um 23:24 am 26. Jan. 2019)

Beiträge gesamt: 24 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5575 Tagen | Erstellt: 23:23 am 26. Jan. 2019
daniel
aus wien
online


OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 3000 MHz


Die 1070er ist mit 150W angegeben.
Die 780er und die 2080ti mit 250W jeweils.

Hast du schon die Stromstecker für die Graka überprüft?

LG

Beiträge gesamt: 3150 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 8:22 am 27. Jan. 2019