» Willkommen auf AMD Overclocking «

Itchi
online



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Das hab ich noch nicht getestet, da es auf dem alten MSI Board leider keinen Offset gab.
Da musste ich den Vcore auf Auto lassen :kick: da er sonst nicht mehr die Spannung geidled hat... daher war 4Ghz das Limit.

Für mich war die erste Priorität der RAM, da der jetzt sauber läuft, schau ich mal was sich da noch an Mhz aus der CPU kitzeln lässt.

Beiträge gesamt: 760 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2050 Tagen | Erstellt: 8:00 am 6. Juni 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Die Spannungsversorgung sollte auf jeden Fall deutlich stabiler sein, ich bin gespannt, ob da noch etwas mehr möglich ist.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158124 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6745 Tagen | Erstellt: 8:26 am 6. Juni 2019
Itchi
online



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Ich auch und hoffe es, so 4.1Ghz wären schon cool.

Auch wenns keiner braucht, aber es geht ums Prinzip :lol:

Was würdest du dem eigentlich maximal an Spannung geben?
Ich hätte jetzt so 1,45V gesagt und maximale Temp so 75°Grad.
Je nachdem natürlich was vorher eintritt.



Beiträge gesamt: 760 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2050 Tagen | Erstellt: 8:30 am 6. Juni 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Mich darfst du nicht nach maximalen Spannungswerten fragen, ich bin da schmerzfrei :lol:
Safe wären die 1,45V bei 24/7 sicherlich, aber solange die Kühlung stimmt, würde ich die maximale CPU Spannung bis 1,5V zulassen (für OC Tests bin ich auch schon deutlich höher gegangen, es ist aber nicht für den täglichen Betrieb zu gebrauchen).
Was man wirklich benötigt, merkt man erst, wenn man mal ein wenig die maximale Spannung mit dem maximal möglichen Takt vergleicht.
Einfach langsam hochtasten :thumb:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158124 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6745 Tagen | Erstellt: 8:42 am 6. Juni 2019
Itchi
online



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt



Mich darfst du nicht nach maximalen Spannungswerten fragen, ich bin da schmerzfrei :lol:


herrlich :lol::lol::lol:  Ja so gehts mir eigentlich auch... Maximale Temp und gut ist.

Mir gings eher um deine Erfahrungswerte, gewisse CPUs haben ja immer so nen gewisses Limit wo man sagen kann, mehr Vcore lohnt dann nicht mehr.

Beim Q6600 war alles über 1,7V auch sinnfrei und hat nichts mehr gebracht, außer man hatte LN2.

Im Alltag werd ich die auch nicht fahren, da reichen 4Ghz bei 1,375V.

Beiträge gesamt: 760 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2050 Tagen | Erstellt: 9:00 am 6. Juni 2019
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt


Ich find RyzenMaster ganz gelungen, um das zu beobachten - mit hoher Spannung auf den Zieltakt, Temperatur im Auge behalten, benchen...Spannung reduzieren und von vorn.

Zwischen 1.41v und 1.3irgendwas hab ichs gestern getestet und bei identischem Takt reproduzierbar 5 Grad Differenz unter Last gehabt und 1 Grad beim rumidlen unter Windows - mit fixem Takt und Leistungszustand auf 100% festgepinnt.

Ganz am untersten Spannungslimit bin ich damit noch nicht, aber: für mehr Takt brauche ich jenseits einer bestimmten Grenze plötzlich deutlich mehr Spannung. 4.1 Ghz gehen bei 1.3v, für 4.2 brauche ich knapp über 1.4v, vielleicht teste ich mal aus Neugier 4.3 aus, das ist aber nichts für den Dauerbetrieb.
Bei 4.2 geht auch sprunghaft die Temperatur unter Last nach oben. Insgesamt scheinen Ryzens nach allem, was man so liest und nach der Beobachtung eine breite Streuung innerhalb des sicheren Bereichs zu haben, was den Spannungsbedarf auf hohem Takt angeht...einer läuft 4 Ghz mit 1.3v, einer braucht 1.37, einer nur 1.27.

Jenseits der persönlichen Grenze der CPU braucht man dann sprunghaft viel mehr Spannung - und ich persönlich werd für den Alltag unterhalb bleiben, auch wenn die Temperaturen total beherrschbar sind. Laut RyzenMaster ist meine CPU nie über 67 Grad gegangen und idlet unterhalb Körpertemperatur bei vollem Takt. Ich habs Gefühl, daß entweder der Sensor grottig ist oder meine Kühlung overkill, aber mit Temperatur wirst du deinen nicht so schnell in die Knie zwingen ;)


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6401 Tagen | Erstellt: 13:11 am 6. Juni 2019
Itchi
online



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Ja durch die Temperatur sterben die CPUs heute nicht mehr :lol: Die Zeiten sind zum Glück durch.

Allerdings sind die Ryzens meiner Erfahrung nach sehr temperaturempfindlich.

Mein 1600X macht 4Ghz Allcore / 1,375V Vcore ohne Probleme mit auf meiner Wakü.
(max 69°C bei Prime Small FFTs / Wakü ist bei 500rpm pro Lüfter gecappt)

Beim gleichen Setting kackt er aber gnadenlos ab, sobald ich nen Luftkühler verbaut, weil er da auf über 80 Grad kommt. Ob das bei Ryzen 2000 auch so ist, weiß ich nicht, es kann aber auch am Board gelegen haben.

Das was du beschreibst ist der Sweetspot. Bei meinem alten 1600er war der bei 3,8Ghz, die gingen noch mit 1,3V. Bei 3,9Ghz wollte er schon 1,4V. Aber so ist halt die Silikonlotterie bei den non X. Aus dem Grund greif ich auch nur noch zu den X Modellen.

Beim OC versuch ich, nachdem ich das Maximum für mich gefunden hab, mit 10-15% mehr Vcore den maximal stabilen Takt zu erreichen.

Wobei grade bei Ryzen der RAM-Takt fast wichtiger ist als der CPU Takt. Zumindest in spielen.

Toll :lol: jetzt hab ich Bock zu takten und muss noch 6h warten



Beiträge gesamt: 760 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2050 Tagen | Erstellt: 13:46 am 6. Juni 2019
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt



Zitat von Itchi um 13:46 am 6. Juni 2019
Ja durch die Temperatur sterben die CPUs heute nicht mehr :lol: Die Zeiten sind zum Glück durch.


Vor allem sterben keine AMD CPUs mehr durch abgebröselte Ecken, es sei denn sie wurden vorher geköpft ... wenn man das so liest, hat man ja geradezu Mitleid mit den CPUs :lol:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 158124 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6745 Tagen | Erstellt: 13:57 am 6. Juni 2019
Itchi
online



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


:lol: ja das stimmt.

Das waren noch Zeiten, wo man 1kg Kupfer direkt auf den Die geschnallt hat um dann 200Mhz mehr zu haben :ocinside:

Deswegen versteh ich auch teils nicht, warum die die Intel CPUs köpfen und dann mit Flüssigmetal den Heatspreader wieder drauf kleben. Dann lass ich den doch gleich ab und kühle direkt :noidea:

Oldschool halt :thumb:

Beiträge gesamt: 760 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2050 Tagen | Erstellt: 14:02 am 6. Juni 2019
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt


:thumb: Planschleifen aufm Glastisch nicht vergessen ...


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6401 Tagen | Erstellt: 15:14 am 6. Juni 2019