19" Rechner im Eigenbau

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Hardware
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=4

--- 19" Rechner im Eigenbau
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=4&topic=19413

Ein Ausdruck des Beitrags mit 14 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 5 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 24.95 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 21:00 am 12. Mai 2009

Du meinst 321,- und somit ca. 25,- teurer als die Konkurrenz von Belinea oder Lenovo. ;)


-- Veröffentlicht durch tthorsten am 17:42 am 12. Mai 2009

was haltet ihr hiervon

http://www.ett-online.de/html/2/artId/__70730/gid/__Online+Shop90109010159010153090/article.html

10" Netbook ca. 300euro VK


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:49 am 12. Mai 2009


Zitat von tthorsten um 8:31 am Mai 12, 2009

wobei hier die frage ist was wie performance mässig geht.
in wieweit ist so ein netbook mit einem günstigen notebook oder einem älteren vergleichbar.



Selbst der DualCore-Atom ist langsamer als ein SingleCore-Sempron (klick). Als performant würde ich ihn also nicht bezeichnen. Jeder SingleCore-Centrino mit 1,5-1,6GHz wäre also wohl die bessere Wahl ggü. dem Atom 330 / N270. Und der SingleCore hat es selbst gegen einen Pentium3 mit 1,2GHz schwer...




Zitat von tthorsten um 8:31 am Mai 12, 2009

gibts evlt auch ein all in one PC so im SFF super small faktor den ihr empfehlen würdet.
so ein 3GHZ system würde es ja tun solange das ganze schön klein udn damit leicht ist.



Sowas gibt es, nur liegt das absolut nicht in Deinem Budget. ;)


-- Veröffentlicht durch tthorsten am 8:31 am 12. Mai 2009

Also eure ideen gehen schon in die richtige richtung - leider ist es wie immer man hat so viele möglichkeiten.
und wie immer sind den kosten keine grenzen gesetzt.

Diese Netbooks gibts doch nun auc mit 2x1ghz oder so wie heisst da der chip satz ist das dieser 270er ?
und wenn ja welches netbook hat so einen prozessor drin ?

in meinem fall würde es ja auch ein nettop tun.

wobei hier die frage ist was wie performance mässig geht.
in wieweit ist so ein netbook mit einem günstigen notebook oder einem älteren vergleichbar.

wenn ich z.b ein IBM X40 Notebook mit 1,8mhz und 2gb ram kaufe kostet ja auch nicht die welt am gebraucht markt bei harlander.com

ich könnte auch her gehen und z.b zwei so X40 neben einander nutzen und mit dem einen  steuern und mit dem anderen messen bzw meine Rider lesen und per skype mit dem frontplatz in verbindung sein.

denn ich hab ja auch angedacht zwei bildschirme anzuschliessen.

das nächste problem wäre dann die pflege von zwei Rechnern.

hmm aber das MACMINI ähnliche gehäuse hab ich noch nicht gefünden .


gibts evlt auch ein all in one PC so im SFF super small faktor den ihr empfehlen würdet.
so ein 3GHZ system würde es ja tun solange das ganze schön klein udn damit leicht ist.

fragen über fragen und möglichkeiten über möglichkeiten.

wie man das entscheidet alles wird einen haken haben.

Toll wäre es natürlich wenn man doch so ne art 19" all in one lösung im endefekkt hätte wie das Meyersound mit SIM III hat.
das macht nen schlanken fuss.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:32 am 7. Mai 2009

Btw.: Ich müsste noch einen 19"-Rechner liegen haben. Zwar kein Rennpferd, aber für die meisten Sachen ausreichend. Bei Interesse schau ich mal nach den genauen Specs...


-- Veröffentlicht durch Zaphod B am 22:37 am 7. Mai 2009

Sowas hier vielleicht?

Tragbarer Industrierechner mit Bildschirm und digitalen Meßschnittstellen

Aber für 150 Euro bekommst du das nicht. :lol:

Wie schon geschrieben, nimm einen älteren Laptop, das liegt im 150 Euro Preisrahmen aber einen neuen Rechner gibts nicht für das Geld und schon garnicht als 19" Gerät. Vielleicht gebraucht auf Ebay aber dann bestimmt auch schon ein altes Ding, wenn das mit den 150 Euro hinhauen soll.

(Geändert von Zaphod B um 22:43 am Mai 7, 2009)


-- Veröffentlicht durch Superschrotty am 14:38 am 6. Mai 2009

Hallo Thorsten
Also wenn du nur was für SMAART und Konsorten suchst reicht locker ein älterer Schleppi.
Hatte selber auch nur ein uralt P3 Laptop dafür.
Wenn es denn etwas mehr sein soll (DMX, Video, Mixen, Aufzeichnen...)
ist, Kammerjaeger's Empfehlung die bessere Wahl.


(Geändert von Superschrotty um 14:11 am Mai 8, 2009)


(Geändert von Superschrotty um 14:12 am Mai 8, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 17:11 am 29. April 2009

Meinst Du sowas?
Aber dann passt nur Mini-ITX, und das wird teuer, wenn Du mehr Leistung als einen Atom haben willst. Außerdem passen keine Steckkarten rein...


-- Veröffentlicht durch tthorsten am 14:57 am 29. April 2009

danke für die zusammen stellung das geht schon in die richtung -

aber es gab irgendwoe nen Gehäuse das wie ein MAC mini aussieht.

nur wo ?


-- Veröffentlicht durch CremeFresh am 15:03 am 28. April 2009


Zitat von kammerjaeger um 23:21 am April 27, 2009
Wenn Du auf ein 19"-Rack schielst, so wird alleine das Gehäuse plus NT schon bei fast 150,- liegen (1HE oder 2HE)!



ebay rammscht sowas schon für 50 ocken :lol:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:21 am 27. April 2009

Wenn Du auf ein 19"-Rack schielst, so wird alleine das Gehäuse plus NT schon bei fast 150,- liegen (1HE oder 2HE)!
Du meintest wohl den Acer Aspire Revo Nettop. Sowas mag zwar schön klein und stromsparend sein, aber dafür kaum Möglichkeiten, die Anschlüsse zu erweitern, welche Du angegeben hast (2xVGA, Firewire, RS232 etc.). Bevor Du also zu sowas greifst, kannst Du auch gleich bei einem billigeren eeePC o.ä. bleiben. So bietet z.B. One den A150 inkl. 1GB DDR2, 60GB und XP für 239,- an und Du hast auch gleich einen Bildschirm dabei...
Wenn es preiswert und transportabel sein soll aber trotzdem erweiterungsfähig, dann würde ich folgende Lösung wählen:

50,-  Cube-Gehäuse (schön leicht und mit Griff, Standard-NT und mATX-Boards passen problemlos)
20,-  CPU (oder für 10,- mehr einen DualCore)
8,-  Kühler (ideal für die Kühlung der umliegenden Komponenten)
38,-  Board (DVI + VGA, RS232)
14,-  Netzteil
Dazu noch eine Firewire-Karte plus HDD/SSD, fertig ist ein stromsparender Rechner mit allen Möglichkeiten zu Erweiterung....

Für ein paar Euro mehr gibt es Netzteile mit noch besserem Wirkungsgrad, falls das wichtig ist.

(Geändert von kammerjaeger um 23:22 am April 27, 2009)


-- Veröffentlicht durch tthorsten am 17:50 am 27. April 2009

also wirklich satbil muss es nicht sein wird ja in ein gehäuse und evlt iin ein Case eingebaut.

probleme sehe ich eher im bereich hitze abfuhr und mechanische belastung durch transport - sprich schütteln und so.

hmm also was tun ?

was nehmen ?

in welchem preislevel ?


-- Veröffentlicht durch CremeFresh am 20:47 am 26. April 2009

Frage: Seh ich es richtig, dass das Teil stabil sein muss?


-- Veröffentlicht durch tthorsten am 11:14 am 26. April 2009

Ich will mir einen Messrechner bauen

da muss ausser einem PC noch ein Verstärker und ein Audiointerface rein.

nun hab ich mir überlegt entweder so einen ASUS REVO Desktop Netbook zu verwenden (299euro)

oder aber auf Industrie PCs oder ein MINI ATX oder MICRO ATX Board zu setzen.

Die Frage ist was nimmt man da , wo kann man das kaufen und was gibt es da und wo liegt das preislich.

kommt man da mit ich sag mal 150euor inc Netzteil hin.

Wo liegen die Meachnischen Hürden ?

Ist es möglich so was mit zwei VGA ausgängen zu bekommen.

Dran sein muss USB, RS232, Firewire, Tastatur, Maus etc.

möglichst wenig stromverbrauch, Als Festplatte hab ich an ne SSD gedacht 40gB müssten ja völlig reichen.


Gibts da was was man in der grösse eines MACMINI buaen könnte oder was gar nach so was aussieht ?
ich hatte da mal was gesehen an gehäuse in dem look für pc kann mich aber nicht erinnern von welchem hersteller und wo.

Prinzipiell könnte man die maschine dann auch als server oder musikstreamer oder daten speicher verwenden.

Hat da jemand ein paar links oder auch erfahrungen ?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de