Ram kaputt? Umtauschen?

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Hardware
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=4

--- Ram kaputt? Umtauschen?
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=4&topic=17637

Ein Ausdruck des Beitrags mit 9 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 3 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 14.97 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 2:00 am 30. Jan. 2007

Ich finde nicht, daß das von der Frage ablenkt.
Solange er noch nicht gesagt hat, ob der Kauf mehr als 6 Monate her ist, stellen wir ihm eben die Möglichkeiten vor. Warum soll er 25,- zahlen, wenn er es evtl. nicht muß? Und welche Rexhte hat er (oder auch nicht), wenn er das Teil schon länger hat?
Das geht nach meinem Dafürhalten ganz und gar nicht an seinem Problem vorbei und hilft gleichzeitig auch anderen Usern in ähnlichen Fragen!

Deshalb sollte er uns erstmal sagen, wie alt die Rechnung ist, statt sich hier rauszuhalten...


-- Veröffentlicht durch jwxs am 0:58 am 30. Jan. 2007

Hallo,
Auslegungssache/das wäre noch zu prüfen und dann erst festzustellen.
Hilft dem Fragesteller/Threaderöffner keinen Milimeter weiter.
Schön wenn mann sein Fragenbedürfnis über Wikipedia stillen könnte, aber ein wenig Ahnung über angewandte Rechtsprechung ist nicht hinderlich.
Hilf dem Fragesteller bei der Frage und verzettel dich nicht im "Kleinkram"
Bitte ! Gerade von dir kommen wirklich wertvolle Beiträge, du lässt dich aber oft von der eigentlichen Fragestellung ablenken.

MfG
JWXS


(Geändert von jwxs um 1:48 am Jan. 30, 2007)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:43 am 30. Jan. 2007

Inwieweit juristisches Glatteis?

Zitat Wikipedia:
" Mangel

Die Gewährleistung umfasst sowohl die Haftung für Sachmängel, d. h. Mängel in Bezug auf die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, als auch für Rechtsmängel, wie z. B. das fehlende Eigentum (sofern kein gutgläubiger Erwerb möglich ist). Der Mangel muss bei Übergabe der Sache, also bei Gefahrenübergang vorliegen; jedoch können auch später auftretende Defekte Sachmängel sein, wenn sie schon bei Gefahrübergang im Keim angelegt waren (so genannte Keimtheorie). Es gibt allerdings keine allgemeine Regel, dass ein innerhalb eines gewissen Zeitraums nach Gefahrübergang auftretender Mangel bereits im Keim angelegt war.
...

Beweislast

Für die Beweislast gilt allgemein § 363 BGB: Hat der Käufer die Sache als Erfüllung angenommen oder im Werkvertragsrecht der Besteller die Sache abgenommen (§ 640 BGB), trifft den Käufer oder den Besteller die Beweislast für den Sachmangel, wenn sie Mängelansprüche geltend machen. Abweichend gilt beim Verbrauchsgüterkauf (§ 474 BGB) teilweise nach § 476 BGB eine Beweislastumkehr in Form einer Vermutung: Hier wird in den ersten 6 Monaten nach Übergabe vermutet, dass der Mangel bei der Übergabe vorlag. Erst danach muss der Käufer die Mangelhaftigkeit bei Übergabe beweisen. Vorsicht!! BGH-Urteil vom 2. Juni 2004 Az: VIII ZR 329/03 legt diese Vorschrift sehr eng aus.
"

Das sind die wichtigsten Aspekte bei der Frage, ob die Gewährleistung eintrifft oder nicht.
In den ersten 6 Monaten hat der Kunde alle Zügel in der Hand, wenn der Verkäufer ihm kein Fehlverhalten o.ä. nachweisen kann.
Danach ist es i.d.R. fast unmöglich, einen schon bei Übergabe vorliegenden Mangel nachzuweisen, solange es sich z.B. nicht um einen bekannten Serienfehler handelt. ;)


-- Veröffentlicht durch jwxs am 0:03 am 30. Jan. 2007

Zu  Kammerjäger,/Spraadhans
hört sich überzeugt an, ist aber juristisches Glatteis.

MfG
JWX


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:47 am 29. Jan. 2007


Zitat von spraadhans um 15:51 am Jan. 29, 2007
wenn du noch innerhalb der gesetzlich gewährleistungsfrist bist, dann sollte dich die nacherfüllung (=umtausch) nichts kosten



Wenn er nicht nachweisen kann, daß der Fehler von Anfang an bestand und mind. 6 Monate seit Kauf rum sind, hilft ihm die Gewährleistung wenig, da sich nach 6 Monaten die Beweislast umkehrt.
Daher zählt nur die Herstellergarantie oder eine freiwillige Garantie des Händlers.

Scheinbar ist dieser Unterschied immer noch nicht klar!!!


-- Veröffentlicht durch Ivo am 23:03 am 29. Jan. 2007

thx!! werde mal mit 2. rechner durchtesten gute idee! :ocinside::ocinside::lol::thumb::kidding::winner::winkewinke::bomb:


-- Veröffentlicht durch jwxs am 16:23 am 29. Jan. 2007

Hallo,
in dem Rahmen auf jeden Fall auf Garantie/Gewährleistung tauschen, mal andere von einem benachbarten Rechner ausprobieren.

Solange der Rechner sonst sauber läuft, und du nur ein Problem mit den WC3-Maps hast, da mal im Technik-Support/Forum nachfragen.
Vor allem: Memtest vor einem Editor-Start mal konsequent durchlaufen lassen.  Wenn alles dann in Ordnung ist...
Erst memtest,dann Editor oder Map. Du gehst nicht über modifizierte exe..

MfG
JWXS


(Geändert von jwxs um 23:32 am Jan. 29, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 15:51 am 29. Jan. 2007

wenn du noch innerhalb der gesetzlich gewährleistungsfrist bist, dann sollte dich die nacherfüllung (=umtausch) nichts kosten


-- Veröffentlicht durch Ivo am 14:58 am 29. Jan. 2007

Hi, als (bei meiner selbstgemachten wc3 map) immer wc3 abstürtzte und dort dann immer was von wegen ram steht, habe ich mal den arbeitspeicher mit Memtest durchgetestet, siehe da, nach 20 min. 8 fehler gefunden (2 mal gleichzeitig laufen lassen a ~780MB)!

Habe ich entweder nicht verstanden wie Memtest funktioniert?
Sollte ich sie umtauschen lassen? kosten ~25Euronen
thx


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de