neue Komponenten, Rechner bootet nicht

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Hardware
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=4

--- neue Komponenten, Rechner bootet nicht
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=4&topic=17360

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 16:54 am 30. Dez. 2006


Hy
Nochmal einen kurzen Nachtrag zum Thema.
Waren im Shop, und mein Kumpel hat glatt sowas wie nen 6er im Lotto gehabt. Mainboard heile, Netzteil heile, Speicher heile, Prozessor kaputt!
Passiert nu wirklich selten. Alles andere hätten sie auf Kulanz ersetzt, aber den Prozessor schicken sie erstmal ein. Pech für meinen Kumpel, mindestens 4 Wochen Wartezeit. Aber da wir ihn nicht übertaktet haben und nix, wird er wohl nen neuen bekommen.
Soweit
Beste Grüsse und einen Guten Rutsch an alle OC´ler
Daniel


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 13:04 am 24. Dez. 2006



Hoffe mal das das mit dem Umtauschen reibungslos funktioniert.
Is doch aber echt kagge irgendwo.
Will man einem Kumpel helfen, damit er ein bisschen Geld spart und gute Teile bekommt, und dann kommt sowas.
Na ja, hoffe das wenigstens der Händler Kulanz zeigt und sich nicht wochenlang Zeit lässt die Komponenten durchzutesten.
gruß
schnuwwl


-- Veröffentlicht durch Subseven am 12:40 am 24. Dez. 2006

Ich sag die das ist das Board:thumb:
Haargenau das Problem hatte ich als mein Board den Bach runter gegangen ist.


-- Veröffentlicht durch SPYcorp am 2:15 am 24. Dez. 2006

Kumpel hatte mal nen ASrock Brett, welches genau 1x lief und dann nie wieder. Der hatte auch Schweißperlen auf der Stirn, weil er dacht was falsch eingebaut zu haben ( aufm alten Brett liefe jedoch noch alle Komponenten).

Ergebniss: Board defekt, ausgetaucht.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:32 am 24. Dez. 2006

Also wenn das Teil direkt vom Händler nicht funzt, sollte er es auch sofort tauschen, kann es jedoch vorher auf Funktion prüfen. ;)


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 0:03 am 24. Dez. 2006


Hy
Also, Netzteil ist es nicht. Haben ein anderes zum testen gehabt.
Jo, scheint wirklich der Prozzi oder das Board kaputt zu sein.
Die grüne Powerlampe am Board leuchtet auf jeden Fall.
Verratet mir mal eins, wie kann das passieren, alles richtig vorsichtig eingebaut, wie immer, und nix bootet.
Wie häufig passiert das, das man wirklich kaputte Teile kauft.
Habe nu auch schon seit 10 Jahren immer mal andere Rechner, aber mir wie auch meinen Kumpels ist das noch nicht passiert, das Teile beim Kauf defekt waren. Läuft das mit Umtausch relativ problemlos oder wird alles erst eingeschickt und man muss 6 wochen drauf warten.
Teile sind alle von einem Shop in H. gekauft.

Hoffe ihr könnt mir da nochmal weiterhelfen


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:00 am 24. Dez. 2006

Bau das Board aus und teste extern. Könnte sein, daß unterm Board ein Kurzschluß sitzt... ;)


-- Veröffentlicht durch Schermi74 am 19:56 am 23. Dez. 2006

Hi,

also ich hab ein 420 W Netzteil mit einer GF 7600 GT, 2 GB ram, 2 HDs und einem DVD Brenner und es läuft einwandfrei, ich denke mal am Netzteil liegt es also nicht, aber ich hatte das auch mal, hab dann ein par mal den Netzstecker gezogen und an und abgeschlatet und dann gings wieder. Versuchs vieleicht noch ein par mal.


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 19:27 am 23. Dez. 2006


Der Schalter hinten am Netzteil ist der Voltage Adjusting Button.
Also schon zum Spannung verändern.
Leider, wie schon gesagt, keine weitere Beschreibung in der Anleitung vom Netzteil. Und an dem Schalter unwissentlich rumzustellen is schlecht glaube ich.


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 19:11 am 23. Dez. 2006


Hy
Haben wir schon getestet mit dem Ausbauen aller zusätzlichen Geräte.
Piepst nicht, läuft nicht nix.
Hoffe nicht, dass da wirklich was im Arsch ist.
Wäre verdammt ärgerlich.
Das mit der Einstellung am Netzteil , da könntest du Recht haben mit dem Lüfter
Danke erstmal


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 18:51 am 23. Dez. 2006

der schalter da hinten am Netzteil scheint mir die interne Netzteil - Lüftersteuerung zu sein ;) A wie Automatik, L wie Low und H wie High..also einmal langsamdrehend und dan schnelldrehend (die lüfter im netzteil).


hast du auch mal versucht, alles rauszubauen und abzustecken, was man nicht braucht?

also erstmal nur das Board mit CPU mit strom versorgen. Speicher, Graka, und die ganzen anderen zusätzlichen geräte wie PCI karten, HDD, Laufwerke und so alles erstmal weglassen. dan mal versuchen, den PC anzumachen. Wenn er anbleihbt, sollte der rumpiepsen. Wenn der dan schon ausgeht, stimmt was mit dem Board oder mit dem Netzteil nicht.


-- Veröffentlicht durch schnuwwl am 16:58 am 23. Dez. 2006

Hy OC´ler.

Ich hab ein Problem. Hoffe ihr könnt da evtl. schnell weiterhelfen.
Ein Kumpel hat sich neue PC Komponenten gekauft.

ASUS M2N-E, AMD X2 4200+
Corsair- Dual RAM, 3DConnect 1650pro
Netzteil: CobaNitrox IT-7500SG

Nu das Problem
Wir haben alle Sachen angeschlossen, überprüft, usw.
Wenn man den Powerbutton drückt fährt der Comp kurz an, geht aber nach ner Sekunde sofort wieder aus.
Beide Netzstecker, also 24-polig und 4pin 12V sind angeschlossen.
Ist als ob einfach zu wenig Strom ankommt.
Hinten am Netzteil ist ein SpannungsSchalter, da will ich aber nicht dran rumstellen. Der steht auf A. Möglichkeiten wären noch L und H.
Die Anleitung vom Netzteil ist der völlige Müll, da ist der Schalter nichtmal erwähnt.
Habe mal getestet den 12V Stecker abzuziehen, dann kann er zwar nicht booten, aber wenn man den Powerknopf drückt, hält der Rechner ca. 1ne Sekunde länger den Strom. Komisch!

Hoffe von euch hat jemand gute Tips.
schnuwwl


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de