7950 Sapphire Vapor X Info/Diskussion/Frage zur Memory/DDR5

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Grafikkarten OC
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=3

--- 7950 Sapphire Vapor X Info/Diskussion/Frage zur Memory/DDR5
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=3&topic=7601

Ein Ausdruck des Beitrags mit 5 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 2 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 9.98 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:26 am 24. Okt. 2013

Wer hat das denn geschrieben?


-- Veröffentlicht durch Liebemaker am 9:29 am 24. Okt. 2013

Reicht ein 500watt Netzteil etwa nicht für so eine HD 7950??
Die will ich mir bald kaufen.


-- Veröffentlicht durch elkubo am 8:56 am 25. Juli 2013

Ja, vielen Dank für die Antwort. Ich habe den MSI Afterburner wieder nun doch hervorgeholt und da ein Profil erstellt sowie natürlich fleißig weiter getestet. Karte hat nach wie vor keine Probleme mit 1.5 mvddc.  
Beim Valley Benchmark habe ich auf ExtremeHD genau 1750 Punkte. Avg Framerate war, glaube ich, 41.8 fps :punk: - für einen fx gar net übel :posten:
GPU-Z zeigt die mvddc übrigens genauso an. Auch funzt der afterburner, da bei 1600 mhz aufm speicher der Bildschirm blau oder schwarz wird :ocinside:


-- Veröffentlicht durch hoppel am 16:56 am 24. Juli 2013

Ein ordentliches Netzteil ist schon nötig für einen FX und eine 7950:thumb:

Die Spannungen unterliegen sonst zu starken Schwankungen und verhindern erfolgreiches OC.

Zum testen nimmt man Furmark oder MSI Kombuster.

Die Speicher kann man nur durch anschauen identifizieren.

Wenn 1,5Volt besser hinhauen, mach Dir mit TriXX halt ein Profil, das beim Systemstart geladen wird.

Ansonsten konnte man irgendwann mal mit einem Programm das Bios speichern/öffnen/umschreiben/flashen. Vielleicht gibt es diese Variante noch :noidea:

Edit: der Radeon Bios Editor wird nicht mehr gepflegt und hilft nur bis HD 6000

ich habe aber beim suchen einen anderen Programmierer gefunden, der für die HD7000´er Serie auch was bastelte. Link

(Geändert von hoppel um 17:19 am Juli 24, 2013)


-- Veröffentlicht durch elkubo am 8:33 am 24. Juli 2013

Hallo,

ich habe es bereits in meinem letzten Thread kurz angemerkt, wollte aber der Übersichtlichkeit halber hierzu ein neues Thema verfassen:

Wie der Titel sagt, erreiche ich mit 1.5v (mvddc) nach längerem Testen einen stabilen Wert von 1500 mhz beim DDr5 Ram. Zuvor ist bei Standardspannung von 1.6v die Karte (über Trixx) bei 1500 mhz mehrmals abgestürzt (im 3dmark11).

Nun lief diese 1 Std. Crysis 3 und mehrere Benchmarks mehrmals "durch", darunter 3dmark, valley und 3dmark11 ohne Probleme auf 1100/1500 bei 1.5v mvddc.

Ich erstelle diesen Thread nicht nur aus subjektivem Empfinden, sondern auch, weil ich in englischsprachigen Foren dasselbe "Phänomen" entdeckt bzw. darüber gelesen habe. (Ich bin derzeit noch auf der Suche nach dem Link...)
Auf jeden Fall wurde dies damit begründet, dass die VRM Heatsinks 1. net der Brüller sind und gerne mal in hohe Temps gehen, vor allem bei OC, und dass 2. irgendwas , evtl. die Wärme der GPU sich auf die VRMs wegen schlechtem Kühldesign überträgt und das ganze noch einmal die Temps anhebt, was zur Instabilität/ Absturz führt. Daher hat der Typ seine mvddc , genauso wie ich jetzt auch, von 1.6v auf 1.5v gesenkt und meint nun also stabilere Ergebnisse zu erzielen(, weil jetzt geringere Temps...). Bisher kann ich das zu meiner Überraschung nur bestätigen oO

Es soll im Übrigen bei der Karte dieses Herstellers verschiedener Speicher verbaut sein: Elpida (?) und Hynix. Es gibt auch 2 layouts, und zwar eine Version mit 1x6/1x8 Pin Anschluss und 2x8 Pin Anschluss, welche ich auch besitze.
Meine Vermutung wäre, sofern das ganze wirklich stabil bleibt, dass Sapphire aufgrund von viel Traram in den hauseigenen Foren(, welche sich über eine zu geringe voltage beim Ram damals wohl bei einigen 7950ern aufgeregt haben,) ein Bios mit 1.6v draufgespielt hat, und zwar auch bei den Karten mit Elpida Speicherchips, die offenbar weniger mvddc benötigen.

Nun meine Frage:
Kann man nachschauen, welcher Grafikspeicher bei der Spapphire verbaut ist, ohne den Kühler abmontieren zu müssen? Evtl. hatte ich ja ein Bios drauf, was für Hynix Speicher war (der ebend diese 1.6v benötigt!?)... könnte dies sein? Gibt es sonst ein Tool, was den Speicher der Grafikkarte "grillt"/testet?

Zur Info:
Habe jetzt mein Netzteil übrigens getauscht, vom 580w Xilence Redwing (ohne 80plus) nun auf corsair 750w mit 80plus bronze... Damit scheinen die Abstürze, welche ich im letzten Thread kommentiert habe, nicht mehr aufzutauchen... Anscheinend braucht ein Oced 8320er fx und ne oced 7950 ziemlich viel Strom bzw. ein Markennetzteil ;-)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de