Spannungsparadoxon einer HD6870 (Powercolor, PCS+)

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Grafikkarten OC
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=3

--- Spannungsparadoxon einer HD6870 (Powercolor, PCS+)
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=3&topic=7553

Ein Ausdruck des Beitrags mit 11 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 16:16 am 23. März 2011

So, die Austauschkarte ist angekommen: Grafikfehler sind verschwunden.

Also war doch die Karte schuld! Danke Euch


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 19:39 am 20. März 2011

Wegen Editbutton hast recht.

Ansonsten habe ich die Graka jetzt endgültig ausgebaut und wieder die alte 5770 rein... wieder keine Grafikfehler :)

Morgen geht die Karte zum Umtausch zurück, ich hoffe das geht fix. Zumindest ich fand die leistung der 6870 super für den preis :thumb:

Danke jedenfalls! :ocinside:

Da ich halbfertige Themen hasse, werd ich nach dem Umtausch wieder hier rein das Ergebnis posten.

Grüße


-- Veröffentlicht durch Hitman am 18:13 am 20. März 2011

Wenn die Fehler mit einer anderen Grafikkarte nicht existent sind, wenn sie im Kaltstart Bildfehler macht: Zurückschicken.

Wenn du durchs übertakten die Herstellergarantie zerschreddert hast und die Karte JETZT nicht mehr läuft, vorher aber schon: Geld nehmen und neue kaufen.

PS: Und für 3 Posts hintereinander gibt es den sogenannten: Edit-Button.


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 17:24 am 20. März 2011

update:

Wie es scheint hat die "Leistungsbwertung" nur mal die Karte durchgeheizt und deswegen die Fehler verschwinden lassen.

1h Rechner aus gehabt, Rechner wieder an --> wieder schwarze "Pickel" aufm Desktop!


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 14:03 am 20. März 2011

Noch ein update:
Habe in einem Forum gelesen, das man die Windows Leistungsbwertung nochmal durchlaufen lassen soll...warum auch immer.

Grafikleistung (lt Windows) von 7,4 --> 6,4 gefallen (von 5770 auf 6870 oO)
Grafikfehler sind weg, auch wenn die die Spannung erhöhe (ab 1,275v kommen sie dann erst wieder).

Komisch?!


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 12:57 am 20. März 2011

Anderer Rechner ist leider nicht vorhanden.

Nur die alte Grafikkarte (HD5770 1gb) - mit der gibts keine Fehler..


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 11:36 am 20. März 2011

In anderem Rechner testen (anderes Board + NT). Macht sie dort die Fehler in kaltem Zustand auch - umtauschen!


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 11:34 am 20. März 2011

Klingt schon sehr danach, dass mit der Karte etwas nicht stimmt.


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 10:34 am 20. März 2011

Gerade eben nochwas nicht so schönes festgestellt:

Wenn die Grafikkarte kalt ist (Rechner gerade eben angeschaltet) kommen so oder so Grafikfehler aufm Desktop (schwarze Punkte versdtreut auf dem Hintergrundbild).

Umtauschen oder jemand eine Idee? Son mist aber auch...


-- Veröffentlicht durch rage82 am 1:20 am 20. März 2011

elektrotechnisch schon ein wenig seltsam, aber insgesamt schätze ich, ist der chip einfach am ende seiner möglichkeiten, nach unten ist es irgendwann einfach zu wenig, nach oben hin, wird er zu warm.


-- Veröffentlicht durch Martini6 am 20:58 am 19. März 2011

Hallo,
ich besitze seit Neustem eine HD6870 von Powercolor. Es handelt sich um die auf 940/1100 Werksübertaktete PCS+ Variante. Die Leistung ist übrigens klasse :thumb: Alle Übertaktungsversuche erfolgten über den MSI Afterburner.

Das Paradoxon:
Die Standardspannung des Chips liegt bei 1,175V. Sobald ich die Spannung auch nur minimals erhöhe (z.B. auf 1,195V) entstehen Grafikfehler - sogar auf dem Windows Desktop! Verrin

Bemerkungen:
-Die Grafikfehler treten bei genannter Spannungserhöhung sofort und ohne Erhöhung der Taktfrequenz auf!
-Noch höhere Spannungen (z.B. 1,25V) - selbes Problem.
-Verringere ich die Spannung auf 1,150V (undervolting) funktioniert weiterhin alles tadellos.
-Eigentlich sollte das auf dem Windows-Desktop alles garkeine Auswirkungen haben, da die Taktfrequenz auf 300/300 (2D-Modus) bleibt und die eingestellte Spannung (=maximale 3d-Spannung) garnicht erreicht werden sollte.

Alles @Default läuft tadellos. @1,15V auch. @1,125V gibts wieder Grafikfehler (nur in Spielen/Benchmarks).

Was meint Ihr? Bin sehr gespannt auf Eure Antworten!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de