HD 4870 vs. GTX 260

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Grafikkarten OC
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=3

--- HD 4870 vs. GTX 260
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=3&topic=7471

Ein Ausdruck des Beitrags mit 74 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 25 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 124.74 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:54 am 27. Aug. 2009

Idle ist sie wirklich sehr sparsam. Nachteil der 4830 ggü. der 4770 ist nur der Lastverbrauch...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:12 am 27. Aug. 2009

Die 4830 ist doch auch eine gute Alternative, ein wenig langsamer, übertaktungsfreudig und als einzige Karte der 48xx Serie funktioniert Powerplay so wie es soll, spricht die Spannunggen und der Takt werden im 2D Modus korrekt abgesenkt, was in einem sehr niedrigen Stromverbrauch resultiert.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 10:01 am 27. Aug. 2009


Zitat von kammerjaeger um 0:32 am Aug. 27, 2009
Lies nochmal genau! Mit 20W meinte ich 20W weniger als die 9800GT, siehe THG!

Natürlich geht es besser, wie man bei CPUs inzwischen erkannt hat, aber es gibt noch ganz andere Kaliber als die 4770!

(Geändert von kammerjaeger um 0:34 am Aug. 27, 2009)



du hast zwar recht, ich hab das falsch verstanden, aber da du von einer 9800gt/8800gt sprichst, schau doch nochmal bei ht4u nach, was die so gemessen haben. da sind es delta 3w im idle ;)

nichts destotrotz ist die 4770 natürlich in allen belangen überlegen. daher hätte ich gerne eine für mein 5kg lan-rechner projekt, ich hoffe da is dann mal vernünftig an eine ranzukommen. zumal ich kein problem habe mit dem passenden tool auch den speicher runterzutakten.

@smoke die computerbase werte spiegen die wesentlichen genaueren ht4u-werte wieder und daher gehe ich auch eher davon aus, das diese werte realistisch sind. zumal pcgh diese werte auch so ähnlich reproduziert hat.



-- Veröffentlicht durch smoke81 am 9:44 am 27. Aug. 2009

Bei Computerbase beträgt der Verbrauchs-Abstand HD4770 zur 9800GT nur 5W im Idle und 30W unter Last.

THG gibt unter 3D einen Peak-Wert an, Computerbase die Messung unter Bioshock (was als das stromhungrigste Game gilt).
In 2D ist es bei THG der Minimalwert. Man sollte also bei den Angaben vorsichtig sein.

THG gibt daher eher Extremfälle an, während Computerbase eher den Alltagseinsatz widerspiegelt (Vorsicht Vermutung!).

Ungeschlagen sind aber immer noch HD3850 und HD3870. Für die Leistung damals war der Stromverbrauch im IDLE schon phänomenal :thumb:

Die HD4670 ist zwar noch besser im Verbrauch, aber "nur" eine Mainstream-Karte. In der Leistung liegt sie eher bei der HD3850.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 6:35 am 27. Aug. 2009

@kakyo
noch anders gesagt: mir reichen die messwerte aus dem heft, für das ich selbst schreibe.. klick, klack (jeweils runterscrollen, dann kommst du drauf).

bezogen auf die mgpu-einschätzung sinds erfahrungswerte.


(..)

mfg
tobi


(Geändert von Beschleunigen um 6:40 am Aug. 27, 2009)


-- Veröffentlicht durch KakYo am 0:36 am 27. Aug. 2009

Die 4770 zählt nicht, die ist quasi nirgends lieferbar;)
Und wenn doch, dann teurer als eine schnellere 4850.

Wobei mich persönlich ein paar Watt hier und da bei einer Grafikkarte zum Zocken nicht die Bohne jucken. Mein 24/7 Rechner hat gar keine Graka:lol:

Und diese ganze NV vs. ATI Diskussion bringt doch rein garnix. Fakt ist das beide Karten ihr Geld wert sind und für welche man sich entscheidet hängt eher vom persönlichen Geschmack und dem Budget ab. Eine GTX 260 ist 30% teurer als eine 4870, klar kann die da nen Ticken besser sein. Das macht aber aus der 4870 noch lange keine schlechte Karte.

und @Beschleunigen:


bin jetzt zum glück nicht auf links aus dem i-net angewiesen, um i-was zu leistungsaufnahme oder handling zu erfahren.. *grins*

...oder anders gesagt...du kannst deine Behauptungen nicht mit Fakten untermauern?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:32 am 27. Aug. 2009

Lies nochmal genau! Mit 20W meinte ich 20W weniger als die 9800GT, siehe THG!

Natürlich geht es besser, wie man bei CPUs inzwischen erkannt hat, aber es gibt noch ganz andere Kaliber als die 4770!

(Geändert von kammerjaeger um 0:34 am Aug. 27, 2009)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 0:03 am 27. Aug. 2009

unter last ist sie schon fein, aber im idle ist es immer noch eine katastrophe.
es sind eher 30w im idle und damit ist sie "nur" gleichauf mit der gtx285, gtx260 usw.

mittlerweile ist es das 2te chipdesign mit einem ddr5 speichercontroller und ati schafft es nicht die probleme zu lösen, daher bin ich gespannt wie das bei nvidia wird.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:37 am 26. Aug. 2009

Kommt auch bei der aktuellen Reihe ganz auf die Karte an! Ein 4770 liegt in der Leistung knapp über der 9800GT, zieht aber idle 20W und load satte 80W weniger... ;)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 18:25 am 26. Aug. 2009

nunja, ich erwarte mit spannung die nächste generation beider hersteller mit ddr5. dann wird sich zeigen ob die bei ati wirklich zu doof sind, oder man weiterhin selbst hand anlegen muss, wenns um stromsparen im idle geht.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 11:05 am 26. Aug. 2009

edit:
viel text entfernt..  bin jetzt zum glück nicht auf links aus dem i-net angewiesen, um i-was zu leistungsaufnahme oder handling zu erfahren.. *grins*

und:
ich habe keine lust auf ne schulhofdiskussion..
was es zu sagen gab, wurde bereits geschrieben.

wo soll das hinführen? kammerjäger sagt A und hänschen müller sagt B..  kammerjäger beharrt auf A und hm reitet wieder auf B rum..  man, muss euch langweilig sein.. hin und her und her und hin.. wie sinnfrei!!!

edit2:

vielleicht noch für die unwissenden zum thema mikroruckler:
die waren bei NV in den ersten zwei SLi-generationen (GF6 und 7) genauso ausgeprägt, wie sie es noch heute bei ATI sind. NVidia hat die problematik (wie auch viele andere baustellen) erkannt und die probleme gelindert bis gelöst..



(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 11:26 am Aug. 26, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:53 am 25. Aug. 2009


Zitat von Beschleunigen um 17:17 am Aug. 25, 2009

cf ist als produkt einiges schlechter als sli.



Bullshit!
Wie man in meinem Link oben sieht, liegt die einzelne 9800GTX+ knapp 7% über der 4850 512MB, in der SLI/CF-Variante schrumpft der Vorsprung auf gut 2% zusammen!




Zitat von Beschleunigen um 17:17 am Aug. 25, 2009

abseits des preises - so wie ich das sehe, ist eine 4870 ca. 20 euro billiger, als eine gtx260 - sollte man nicht unterschlagen, dass die ati doppelt soviel energie verschleudert..  idle 70 vs. 35W



Dafür zieht die von THG empfohlene MSI 4870 1024MB unter Last rund 20W weniger (184W idle / 277W load vs. 150W idle 295W load bei der sparsamsten GTX260-216SP) und bleibt dabei kühler und leiser!


Die Argumentation zum Handling kann ich nicht nachvollziehen, ich komme mit ATI-Treibern deutlich besser zurecht.
Auch beim Thema Mikro-Ruckler habe ich andere Erfahrungen gemacht. Diese treten bei beiden Herstellern auf, wenn man die Framerate zu sehr an die Untergrenze treibt. Dies wurde auf vergleichbaren Testplattformen verglichen. Vorteile oder Nachteile sehe ich da für keinen Hersteller.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 17:17 am 25. Aug. 2009

..billig halt.  ist ein bisschen wie beim kaffee..  der dusselige laie wird guten nicht von schlechtem unterscheiden können. der kenner wird den billigen immer rausschmecken und nicht kaufen.

cf ist als produkt einiges schlechter als sli. genaugenommen ist die komplette spielbezogene individualsteuerung bei ati schlechter gelöst (exe-renaming, mikroruckler, profilsteuerung und AI seien hier als stichworte eingestreut).

abseits des preises - so wie ich das sehe, ist eine 4870 ca. 20 euro billiger, als eine gtx260 - sollte man nicht unterschlagen, dass die ati doppelt soviel energie verschleudert..  idle 70 vs. 35W (rot vs. grün) und dass das handling der NV-karten einfach besser von der hand geht*

tabellen finden sich in der aktuellen c't ab seite 98.


*forcieren von AA und AF, auch in applikationen, die kein AA/AF vorsehen.


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 17:24 am Aug. 25, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:22 am 24. Aug. 2009


Zitat von spraadhans um 21:34 am Aug. 24, 2009

Sehr schön zeigt sich, wie NV bei SLI immer besser zurechtkommt und wie weit man in dem Bereich CF voraus ist. Im Gesamtrating liegen 2x9600GT (alte Schimmelkarte) auf dem Niveau einer 4870-4890.



Tja, manche Dinge kann man eben so oder so sehen und man sollte keiner Statistik und keinem Fazit trauen, was man nicht selbst "gefälscht" hat...

Genauso wie die 2x9600GT 1024MB leicht vor der 4870 liegen, so schlagen sie auch die GTX260 216SP, auch wenn der Vorsprung jeweils nur hauchdünn ist (klick).

Auf der anderen Seite ist das 9600GT-SLI nicht nur deutlich teurer als die 4870 (sogar teurer als die GTX260!), sondern auch stromhungriger!
Hinzu kommt, dass man auf Nvidia-Chipsätze festgelegt ist und ein (teureres) SLI-fähiges Board braucht und auf alle Fälle wenig bis gar keinen Platz für weitere Steckkarten hat.

Desweiteren lobst Du die Fähigkeiten von SLI, unterschlägst dabei aber völlig das sehr starke CF zweier 4850 512MB, die sich sogar vor eine GTX285 schieben! Man hat zwar in diesem Fall die gleiche Problematik bei Erweiterungskarten wie beim "Billig-SLI", erhält aber deutlich mehr Leistung für einen sehr geringen Aufpreis ggü. dem 9600GT-SLI und kann bei einer Intel-Plattform auf die besseren Intel-Chipsätze sowie bei AMD auf die besseren AMD-Chipsätze zurückgreifen, statt sich mit den nicht immer sorgenfreien Nvidia-Chipsätzen rumzuärgern.... ;)
Nur mal zum Vergleich: Eine "vollwertige" 9600GT 1024MB DDR3 256bit kostet immerhin schon >70,- (der Rest sind abgespeckte DDR2 und/oder 128bit und/oder niedrigere Taktraten), während man die 4850 512MB auch schon für 79,- bekommt, und das sogar leicht übertaktet!

Insofern kann ich Deinem Fazit nicht folgen, denn von einer klaren Überlegenheit von SLI kann überhaupt keine Rede sein! Auch bei den getesteten Karten liegt das GTX260-216-SLI nur 9% vor einem CF aus zwei 4870 512MB, der Aufpreis liegt aber bei rund 35-40%!

Außerdem wird THG seine Gründe haben, den Kauftip für die 4870 1024MB von MSI auszusprechen - leise, schnell, kühl und preiswert ! ;)

(Geändert von kammerjaeger um 0:41 am Aug. 25, 2009)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 21:34 am 24. Aug. 2009

Ich hab THG wegen unserer Diskussion hier gebeten, beide Karte in verschiedenen Ausstattungen zu testen,

hier gehts zu den Ergebnissen:

www.tomshardware.com/de/GeForce-GTX-260-Radeon-HD-4870,testberichte-240390.html

Fazit für die Lesefaulen:

GTX einen Tick schneller und sparsamer, 4870 günstiger.

Sehr schön zeigt sich, wie NV bei SLI immer besser zurechtkommt und wie weit man in dem Bereich CF voraus ist. Im Gesamtrating liegen 2x9600GT (alte Schimmelkarte) auf dem Niveau einer 4870-4890.

(Geändert von spraadhans um 21:36 am Aug. 24, 2009)


(Geändert von spraadhans um 21:40 am Aug. 24, 2009)


-- Veröffentlicht durch Xpect am 13:56 am 23. Aug. 2009

Ich geb zu, das mit dem Scaling und der Ausgabe von hohen Auflösungen auf niedriger Auflösenden Bildschrimen würde mich schon intressieren. Sowas gibs nur bei Nvidia?


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 12:04 am 23. Aug. 2009

*lach*  das war auch mein gedanke.. :thumb:

on toppic

die 4870 ist overall änlich schnell, wie die GTX260, verbrät im idle unter 2D die doppelte leistung (35 vs. 70W) und in spielen, die die (fast) doppelte anzahl an ROPs und TMUs der NVidia karte auszuschöpfen wissen (etwa HAWX) bleibt die ATI mit 30fps zurück, wo NV noch 60fps erreicht.

wie eingangs erwähnt -> für die ATI spricht gar nichts.  die vorzüge der NV-lösungen habe ich ja hinreichend unter insideNV beschrieben (link in der sig).

einen vergleich mit mannigfaltigen werten findet sich in der aktuellen c't (18/2008 ab S.99).


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 12:09 am Aug. 23, 2009)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 20:19 am 18. Aug. 2009

Dir ist schon klar, dass wir hier nicht die Foren oder Verpackungen vergleichen?


-- Veröffentlicht durch Xpect am 20:03 am 18. Aug. 2009


Zitat von PizzaCat um 22:10 am Aug. 17, 2009
Hier hab ich mal ein interessantes Video gefunden.

KLICK

KLICK²

Hier noch was interessantes:

ATI

ati-forum

Nvidia

NVIDIA




(Geändert von PizzaCat um 15:11 am Aug. 18, 2009)



Vom Forum her hat das ATi Forum, auch wenns wie n Baukastenforum aussieht, gewonnen. DIE setzen immerhin nich wie NVidia auf irgendwelche Skripte zur Darstellung ienes bescheuerten Forums -.-

€: ach bei Nvidia ists kein Forum. Hab ich ncih gesehn, Seite lud so lahm.

(Geändert von Xpect um 20:05 am Aug. 18, 2009)


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 17:07 am 18. Aug. 2009

@kammerjäger

erwarte jetzt nicht, dass ich das - deinen letzten satz mal ausgeklammert - wieder haarklein auseinanderpflücke.


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 17:08 am Aug. 18, 2009)


-- Veröffentlicht durch PizzaCat am 15:07 am 18. Aug. 2009


Zitat von PizzaCat um 22:10 am Aug. 17, 2009
Hier hab ich mal ein interessantes Video gefunden.

KLICK

Hier noch was interessantes:

ATI

ati-forum

Nvidia

NVIDIA

(Geändert von PizzaCat um 22:34 am Aug. 17, 2009)


(Geändert von PizzaCat um 22:34 am Aug. 17, 2009)



Mist, eigentlich sollte mein Beitrag in einen anderen Post ^^
Werd ihn dort auch noch mal Posten.

:lol:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 9:11 am 18. Aug. 2009

Also der GPU Vergleich ist auf jeden Fall interessant und immernoch aktuell, insofern lassen wir das Thema noch offen.
Auch wenn weeman1900 sich ja nun die Sapphire ATI Radeon 4870 gekauft hat.

Allerdings möchte ich nochmal daran appellieren nicht aufeinander loszugehen.
Denn ATI (bzw. AMD) vs NVIDIA bleibt ebenso wie AMD vs Intel immernoch eine Glaubensfrage und da helfen manchmal auch keine Fakten ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 8:56 am 18. Aug. 2009


Zitat von kammerjaeger um 13:33 am Aug. 16, 2009
Richtig. Der Performance-Unterschied ist deutlich geringer als der Preisunterschied von 30%. In den für diese Preisklasse gängigen Settings liegen die Karten auf einem Niveau (mit 4xAA ist die GTX260 leicht vorn, mit 8xAA die 4870 klick).
Wer also auf CUDA verzichten kann, spart mit der 4870 30% beim Preis!




Du solltest aber nicht verschweigen, dass die in deinem Link getestete 4870 die 1024MB Version ist, die dann auch erst bei 115 losgeht und die Differenz zur ersten GTX260² nicht mehr ganz so groß erscheinen lässt.

Und 30w Unterschied beim Teillastverbrauch sprechen auch eher für die kühle und leise GTX260.

Aber da der Thread ja ohnehin erledigt ist, kann hier vielleicht ein Mod mal zumachen, sonst entwickelt sich das wieder zu einem Kleinkinderfest...


-- Veröffentlicht durch PizzaCat am 22:10 am 17. Aug. 2009

Hier hab ich mal ein interessantes Video gefunden.

KLICK

KLICK²

Hier noch was interessantes:

ATI

ati-forum

Nvidia

NVIDIA




(Geändert von PizzaCat um 15:11 am Aug. 18, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:48 am 17. Aug. 2009


Zitat von Beschleunigen um 20:31 am Aug. 16, 2009

bei NV sehe ich besseres AF, mehr AA-modi, CUDA, physx, besseres handling von HDTVs und beamern, stereoskopie und die option auf fast mikrorucklerfreies MGPU-rendering..  *kopfkratz*



Dafür hat ATI das bessere AA. Und wer braucht so viele AA-Modi, wenn sie trotzdem keinen Vorteil bringen?

Das AF ist zwar bei Nvidia leicht besser, wenn man sich Standbilder mit der Lupe ansieht, aber welcher Gamer schaut sich während des Spiels Standbilder mit der Lupe an? Den Unterschied während eines Spiels objektiv wahrzunehmen halte ich für praktisch unmöglich.
Subjektiv gefällt mir die ATI besser und (da ist sich auch die Fachpresse einig) ist es mit Standard-Treibersettings auch.

Von Microrucklern spüre ich bei einem 4870-CF nix und Stereoscopie werden die meisten User auch niemals nutzen.

Daher sollte jeder selbst entscheiden, ob er CUDA braucht und dafür 30% mehr ausgeben will... ;)


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 6:28 am 17. Aug. 2009

:noidea: aha...

btw,
wenn hier was fiept, gehts zurück zum hersteller.


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 6:28 am Aug. 17, 2009)


-- Veröffentlicht durch KakYo am 21:59 am 16. Aug. 2009


Zitat von Beschleunigen um 20:31 am Aug. 16, 2009

vorteile auf der ATI-seite kann ich keine sehen.
(Geändert von Beschleunigen um 20:51 am Aug. 16, 2009)



z.B. das penetrante Spulenfiepen so ziemlich ALLER GTX von 260-295 wäre Persönlich für mich nen absolutes NOGO.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 20:31 am 16. Aug. 2009

bescheuert? natürlich - eben weil ich weiss, was mit den teilen so geht..

ich sehe auf der ati-habenseite nicht viel, ausser vielleicht vergleichbare performance unter standard-bedingungen im spielbetrieb..

die GTX260 gibts hier bei unseren örtlichen krautern und auch bei alternate für 130 euro..  :noidea:

vorteile auf der ATI-seite kann ich keine sehen. habe ja leider drei ATIs adoptiert und leider machen die mehr trouble als spaß.. besonders wenn bekannte dann verlangen, dass alles was sie hier sehen, bei ihnen daheim auch geht..

bei NV sehe ich besseres AF, mehr AA-modi, CUDA, physx, besseres handling von HDTVs und beamern, stereoskopie und die option auf fast mikrorucklerfreies MGPU-rendering..  *kopfkratz*


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 20:51 am Aug. 16, 2009)


-- Veröffentlicht durch poschy am 18:27 am 16. Aug. 2009

[x] richtig :lol:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 13:33 am 16. Aug. 2009

Richtig. Der Performance-Unterschied ist deutlich geringer als der Preisunterschied von 30%. In den für diese Preisklasse gängigen Settings liegen die Karten auf einem Niveau (mit 4xAA ist die GTX260 leicht vorn, mit 8xAA die 4870 klick).
Wer also auf CUDA verzichten kann, spart mit der 4870 30% beim Preis!


-- Veröffentlicht durch poschy am 13:12 am 16. Aug. 2009

[x] bescheuert :lol:


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 12:21 am 16. Aug. 2009

egal..  trotzdem:

[x] die geforce


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch Hitman am 11:59 am 16. Aug. 2009

Datum!   :oldman:


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 11:51 am 16. Aug. 2009


Zitat von weeman1900 um 11:37 am April 30, 2009
Hi, ich stelle mir einen nuen PC zusammen und kann mich einfach nicht bei der Graka entscheiden...

Zur Auswahl stehen:

1) Ati Radeon HD 4870 512MB

2) GeForce GTX 260

Könnt ihr mir weiterhelfen?



[x] die geforce



(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch bikerks am 18:19 am 4. Juli 2009

Wie gesagt, jeder kann ja machen was er will. Und wenn der ganze Kram im Rechner durchglüht :lol: :ocinside:
Eigentl. gehts mir persönl. in erster Linie um die Lastwechselreaktionen,dieses lästige Fiepen,was wohl niemand braucht. Warum ist das bei den heutigen leistungsstarken Karten wohl vermehrt ? ;)  Gründe siehe Beitrag zuvor.

Habe auch schon eine 6800GTX damals(500Euro) wegen dieser Unachtsamkeit geschrottet , nur weil ich dachte das nun ein Wasserkühler alle therm. Sorgen behebt (alle VRMs im Eimer) :lol:

Nochmal zu den Kondensatoren und dem Ambientumfeld.
Ob 1,18 V oder 0,8V auf Dauer ist eigentlich Latte.
0,7V funkt. sowieso nicht im ständigen Lastwechsel. Gerade mal für Desktopbetrieb beim Hochfahren.Der Lastwechsel Strom/Spannung ist der "böse Bube" für die Bauteile.


Habe anhand der AwardVoltageSoftware festgestellt, dass IDLE Spannung 0,9V noch im Rahmen sind. Zu 1,03V(wie im Bios verankert) gibt es aber keine signifikanten Stromaufnahme-Unterschiede mehr (ca 2-3W) . Also kein Stress mehr mit dem Rivatuner und co, wenns auch auf dem einfachen sichersten Weg funktioniert :thumb:

Mit 1,25 V hab ich auch schon an einigen Karten getestet. Für mich stehen  Stromaufnahme zu den gewonnen wenigen FPS in keinem Verhältnis. Betr. 260GTX,sollte bei 280GTX und 4870 genauso sein.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 12:28 am 4. Juli 2009

100 alte rechner?

den satz versteh ich nicht.


-- Veröffentlicht durch Hitman am 12:19 am 4. Juli 2009

Wenn du mit 100 alten Rechnern was anfangen kannst, ja.

Aber bei mir geht das: Von meinem zu meinem Vater und dann Ebay.

Ich hatte eine 6800GT -> 7900GT -> 3650 -> 8800GTS512 -> 4870 512

Und da wird keine Karte länger als 1-2 Jahre genutzt. Entweder will ich spielen oder nicht.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 12:01 am 4. Juli 2009

nein, aber wie bikerks so schön sagt, der nachfolger ärgert sich dann.

bei uns geht eine grafikkarte meist so durch 3 rechner und landet dann bis zum ende ihrer tage bei einem bekannten, der eben eine grafikkarte braucht. je besser ich sie also pflege, desto länger habe auch ich etwas davon.

bei meiner hd4870 bin ich z.b. station 2, eine 7950gt ist aktuell auch bei station 2 und eine 8800gts640 ist aktuell bei station 3 ;)

mein alter rechner, ist 8 jahre alt und steht bei meiner schwester unterm dach, der wurde auch 5 jahre übertaktet (aber laut und wenigstens kühl) betrieben, wenn der stirbt muss ich mich wieder nach ersatz umsehen. du siehst, ich habe also was davon, mir gedanken zu machen ;)


-- Veröffentlicht durch Hitman am 11:54 am 4. Juli 2009

Ihr sagt doch nicht ernsthaft, dass eure Grafikkarten im PC mehr als 3 Jahre vor sich her dümpeln oder?  :lol:

Willkommen bei OcInside

Wir haben auch meist alle eine höher Spannung auf dem Prozessor wenn wir ihn übertakten. Dennoch dürfte bei viel mehr Leuten ein PC-Wechsel als ein PC-Tod der Schuld der Umrüstung sein. Bis die Kondensatoren da abrauchen muss man 24/7 anhaben...


-- Veröffentlicht durch rage82 am 10:22 am 4. Juli 2009

wo steht das ich das mache?

meine 4870 geht nur bis 0,93v runter und passiv betreibe ich sie auch nicht damit, da die karte immer noch bei 50°C liegt mit dieser spannung.

die 1,03v als unterste spannung kommen mit ziemlich großer sicherheit aber nicht davon, daß nvidia der meinung ist, dass die bauteile nicht bis zum ende der garantiezeit durchhalten.
die müssten ja jedes bios anpassen und bei 1,03v gibts genug reserven und fast jeder chip, der voll funktionstüchtig aus dem wafer geschnippelt wurde, wird damit laufen.

außerdem verlängerst du mit der niedrigeren spannung auch wieder die lebenszeit der kondensatoren, da stellt sich nun die frage, was ist schlimmer/besser?
die erste gtx260 die in meinem umfeld zur rma musste, war die Karte, an der nicht rumgefummelt wurde und die die heissen tage im mai mit arbeitsunlust quittiert hat.
ich bin kein silent-freak, ich möchte nen kühlen rechner haben und länger was davon. aus diesem grund arbeiten bei mir 6 120er @6v und ein 80er @6v, sowie der netzteil 120er und der radeon lüfter, dem ich unter last sogar höhere drehzahlen als im originalbios vorgegeben, verpasst hab. temps ab 80°C haben in meiner tempanzeige einfach nichts zu suchen ;)

wenn du mir also vorrechnest wie sich die lebenszeit verändert und damit der beweis erbracht ist, werd ich sofort alle spannungen ändern. bis dahin glaube ich an das märchen, das niedrigere temperaturen mehr zur langlebigkeit beitragen, klappt seit ca 10 jahren bei mir :)
(mobilprozessoren sind auch ein beispiel: core2duo 0.95v-1,3v in laptops. da haben wir wesentlich öfter einen passiven betrieb, dennoch leben notebooks recht lange)


-- Veröffentlicht durch bikerks am 15:18 am 3. Juli 2009

Hab das ganze nochmal mit Erklärungen zu dem 0,7V-Unfug editiert:
Kann nur jedem von diesem Blödsinn abraten!!

Erstmal ist es ja lobenswert , dass sich Leute mit der Spannungssoftware befasst haben ! :thumb:

..nun kommt das ABER->

Ich halte persönlich gar nichts von den Werten 0,7-0,8V am Halbleiterschwellenwert zu arbeiten. Thema : Kondensatorsterben durch Sättigung/Spannungsspikes, falls dir das ein Begriff ist. Bei Boards geht das,bei Grakas ist das durch ständig anliegende hohe Temperatur und bauteilbedingt(wenich Platz) ein NOGO.Hier werden meiner Meinung nach zu unwissend dem User niedrige Spannungswerte schmackhaft gemacht. Die Ambienttemperatur wird ja über Everest oder Riva ausgelesen.Das täuscht,da andere Bauteile ja auch noch mit von der Partie sind.
Heißt bei Passiv-Betrieb,so wie du es machst: Andere Bauteile werden mehr thermisch belastet als vorher - Vorher drehte sich der Lüfter und brachte auf dem gesamten Alukörper Wärmeableitung.
Die 0,7 V werden real um die 0,8V sein.

Die 1,03V sind nicht umsonst als unterster Wert in den Biostabellen aufgeführt(auszulesen via NBitor).
Und die niedrigste Spannung mit max. OC tut niemanden weh, im Gegenteil.

Das Verhältnis oberer/unterer Spannungswert ist entscheidend für die Langlebigkeit der Ambient-Bauteile(Thema:Sättigung)

Setzt man den gleichwertig,so wie bei mir alles auf 1,03V, hat man kein Fiepen oder gar Ausstieg von Spannungsbauteilen zu erwarten.
Die VRMs geben dem Graka-Umfeld(gerade den Kondis) stets dieselbe Spannung.

Wer seine Karte mit idle 0,8V und Last dann noch mit mehr als 1,12(1,18V) betreibt braucht sich nicht wundern wenn die Karte (die Kondis) irgendwann mal anfangen zu fiepen oder ganze Kram zur RMA landet. Selber schuld ! Leider bleiben meist die 2t.-Besitzer der Graka auf dem Spielmurks anderer hängen.

In Foren wird dann auf die Karte geschimpft.
Dabei liegt der Grund bei 99%  an  unwissendem Übertakten,rumspielen an Spannungen.

Habe fertich :ocinside:

(Geändert von bikerks um 20:21 am Juli 3, 2009)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 21:22 am 2. Juli 2009

ich hoffe doch, du wendest trotzdem software an und betreibst deine gtx 260 im idle bei 0,7v passiv? ;)

nvidia is da leider ned so nett wie ati, das die für ihre verschiedenen zustände auch verschiedene register verwenden, somit bleibt für diesen tweak nur der rivatuner meines wissens.


edit:
das problem gibts glaub nur bei karten die sich nicht selbst runtertakten, müsste also bei deinem bios auch darüber möglich sein

(Geändert von rage82 um 21:40 am Juli 2, 2009)


-- Veröffentlicht durch bikerks am 14:52 am 2. Juli 2009

Zum Thema GTX260:
Wir sind hier in einem Experimentierforum,davon gehe ich aus !

Eine GTX260 kann man sogar bei 1,03 V(original 1,10V) knapp vor GTX280-Niveau betreiben :thumb: .

So hier geschehen. Bios kann ich versenden,falls Interesse besteht.

Resultat:
- 5W weniger Idle durch nochmalige GPU und Speichertaktsenkung
- 18 Watt weniger bei Last und das trotz OC auf 670/1200Mhz(fast GTX280-Niveau).
Das von mir editierte Bios und die einwandfreie Funktion haben bisher alle Karten mitgemacht(Overclockingstation-anderes Forum).
- Lüfter Idle bei 27% (fast nicht mehr wahrnehmbar)


- Kein Softwarefirlefanz mehr

- Garantie zwar erloschen, Karte läuft aber eh viel unanfälliger

Diskussionen zum Bios sind dank eines Ungelehrten-Belehrenden   meinerseits hier unerwünscht.
Bei Interesse PN.


Nachtrag: Wer nicht weiß wie man ein Graka-Bios aufspielt,geschweigedenn sich damit nicht auseinandergesetzt hat kriegt natürlich auch kein Bios zugesandt.  


(Geändert von bikerks um 15:01 am Juli 2, 2009)


-- Veröffentlicht durch Hitman am 19:34 am 21. Mai 2009

ATI Tray Tools sind drauf, jetzt geht kein 3DMark mehr....


-- Veröffentlicht durch rage82 am 19:27 am 20. Mai 2009

entweder die ati tray tools, oder den rivatuner.

wenn vista64, dann sollte man die tray tools mit der attloader.exe zusammentun, aber mit dem rivatuner gehts überall problemlos


-- Veröffentlicht durch Hitman am 15:01 am 20. Mai 2009

Mal ne Frage zu ATIs, will da kein eigenes Topic aufmachen für.

Habe mit dem Catalyst die Möglichkeit auf 790Mhz GPU und 1100Mhz Ram einzustellen. Da macht er auch keine Probleme mit und ich denke, dass da noch viel mehr möglich ist. Jedoch funktioniert die neuste Version von PowerStrip nicht. Also da kann ich zwar die Taktrate höher stellen, aber wenn ich das bestätige geht sie wieder runter.

Und im Catalyst ist da Sense. Also er hört bei diesen Werten auf und ich kann nicht noch höher schrauben.

Sollte ich ein anderes Tool benutzen oder wie kann ich da vorgehen?  

PS: Mit 3300Mhz und 790//1100 habe ich 16699Pts raus bekommen....
Sm2.0  6472
Sm3.0  7675
CPU     5078


-- Veröffentlicht durch weeman1900 am 10:35 am 11. Mai 2009

Achja...ich habe mir jetzt eine Sapphire ATI Radeon 4870 mit 1GB geholt.

Hat 160€ gekostet, denke mal ich werde damit meine freude haben :D




Danke an alle die hier gepostet haben!!!


-- Veröffentlicht durch Roughneck Rico am 19:39 am 2. Mai 2009

sollte passen, hab mit einem Phenom @ 3.2 GHz 15066


-- Veröffentlicht durch Hitman am 19:36 am 2. Mai 2009

Also ich hab eben getestet, da ich ja von Assass die Grafikkarte gekauft habe:

3D06 hab ich mit meiner "alten" 8800GTS 512MB = 14200Pts
mit der 4870 512MB hab ich = 15300Pts

Kommt das hin? Ja mir ist klar, es ist Praxis entfernt, es geht nur darum ob die Punkte in etwa so hinkommen. Die Karten übrigens ungetaktet, CPU @ 3Ghz.


-- Veröffentlicht durch Roughneck Rico am 19:16 am 2. Mai 2009

Ich hatte zuerst eine GTX260 -216 65µ - Asus ENGTX260 Top.
Jetzt habe ich eine HD4870 und bin begeistert.

NV:
+ Leistung
+ Stromverbrauch
+Laustärke
+ Cuda
+ PhysX

- Treiber
- Bildqualität

ATI:
+ Leistung
+ Bildqualität
+ Treiber

- Lautstärke ( nur unter extremer Vollast)
- Stromverbrauch (interessiert mich aber nicht die 10W mehr, habe 4 Terrarien^^)

Ich würde wieder die ATI nehmen. ;)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 11:47 am 2. Mai 2009


Zitat von kammerjaeger um 17:05 am Mai 1, 2009

Zitat von rage82 um 15:14 am Mai 1, 2009

gepaart mit der fähigkeit im idle auf ca 0,7v zusätzlich zum ohnehin niedrigen verbrauch zu undervolten, der 4870 einfach gnadenlos überlegen.



Du weißt doch selbst am besten, dass das Undervolting der GPU nicht so viel bringt wie das runtertakten von DDR5-Speicher. Und da die GTX260(-216) nunmal DDR3 hat, ist deren Einsparpotenzial nicht so hoch wie bei der 4870!

Mit reduziertem Speichertakt ist die 4870 idle sparsamer als die GTX260 und unter Last zieht sie auch nicht viel mehr... ;)





das ist an sich natürlich absolut richtig, aber ich habe noch keine vergleichsmessung mit einer gtx260 machen können. wobei ich mir das vornehme nachzuholen, in meinem 200km entfernten lan-rechner steckt eine drin, der werd ich im mai irgendwann auf den zahn fühlen.


dennoch würde ich aktuell eine gtx260 empfehlen, denn der aufwand um die graka so sparsam zu bekommen ist nicht jedermanns sache (siehe die eigentlich nicht vorhandenen reaktionen auf meine anleitung im hd4000-thread).
ich persönlich bastel halt gern und freu mich wenn sowas funktioniert, andere sind da halt nicht so und unbehandelt ist die gtx260 im strom sparen gut. sie schlägt auch eine 4850, bei der der speichercontroller ja nicht als schuldiger zu sehen ist.

für meine games liegt der geschwindigkeitsvorteil aktuell bei teilweise 10%, race driver grid als ati-vorzeige spiel hab ich zum beispiel noch nicht angerührt. world in conflict liege ich mit meiner auflösung und aa-ein stellung über 20% zurück.


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 20:41 am 1. Mai 2009

Wenn du die Einsparmöglichkeiten untereinander meinst, gebe ich dir recht.

Aber selbst die auf 100/500 extrem untertaktete 4870 verbraucht noch mehr als eine GTX260 ohne irgendwelche Modifikationen.

Userfreundlich ist das sicherlich nicht...

Und dass du die AMD Fahne so hoch hältst, fällt wirklich erst deshalb so auf, weil du Gegenargumente oft einfach ausblendest (Kumadebatte...).

Und wenn ich zwei Alternativen habe, von denen eine öfter als die andere einen Tick schlechter ist, zu welcher werde ich wohl tendieren?



(Geändert von spraadhans um 21:11 am Mai 1, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 19:31 am 1. Mai 2009


Zitat von Steffen545 um 18:39 am Mai 1, 2009
@ KJ, kann es sein das du totaler AMD/ATI Fan bist?:ocinside:



Nicht prinzipiell, aber in den meisten Klassen sehe ich Vorteile für AMD/ATI (wenn auch nicht immer). Kommt eben immer auf die Zielsetzung und das Budget an...




Zitat von Steffen545 um 18:39 am Mai 1, 2009

Aber ist denn der DDR5 speicher untertaktet wirklich so viel sparsamer wie untertakteter DDR3 in der schon recht sparsamen GTX 260?:noidea:



Ja, siehe hier. Während sich beim Untertakten des DDR3 der 4850 nicht viel tut, ist der Unterschied beim DDR5 der 4870 enorm!


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 18:55 am 1. Mai 2009

Sparsamer sicher nicht, wenn vielleicht in etwa gleichwertig.

Das Problem scheint ja auch nicht der Speicher sondern eher die von AMD eingesetzten Controller zu sein.

Aus den Beiträgen und diversen Tests kann sich ja jeder sein eigenes Bild machen und persönliche Kaufkriterien einbringen.

Ich halte die GTX260² für die insgesamt bessere Karte, was sich NV eben mit einem Aufpreis bezahlen lässt.
In anderen Leistungsklassen (4770 sticht 4850, 9800gt und manchmal sogar eine GTS250 aus) sieht es schon wieder deutlich besser für AMD aus.


Und ja, KJ setzt sich schon für AMD/ATI ein;)



(Geändert von spraadhans um 18:56 am Mai 1, 2009)


-- Veröffentlicht durch Steffen545 am 18:39 am 1. Mai 2009

@ KJ, kann es sein das du totaler AMD/ATI Fan bist?:ocinside:


Aber ist denn der DDR5 speicher untertaktet wirklich so viel sparsamer wie untertakteter DDR3 in der schon recht sparsamen GTX 260?:noidea:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 17:05 am 1. Mai 2009


Zitat von rage82 um 15:14 am Mai 1, 2009

gepaart mit der fähigkeit im idle auf ca 0,7v zusätzlich zum ohnehin niedrigen verbrauch zu undervolten, der 4870 einfach gnadenlos überlegen.



Du weißt doch selbst am besten, dass das Undervolting der GPU nicht so viel bringt wie das runtertakten von DDR5-Speicher. Und da die GTX260(-216) nunmal DDR3 hat, ist deren Einsparpotenzial nicht so hoch wie bei der 4870!

Mit reduziertem Speichertakt ist die 4870 idle sparsamer als die GTX260 und unter Last zieht sie auch nicht viel mehr... ;)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 15:14 am 1. Mai 2009

wie man bei ht4u sehen kann ist der tdp wert nicht mal ne richtline, da die karte das unter last um 30w überbietet.


und wie gesagt bildqualität kann man streiten, ich empfinde da keinen unterschied zwischen den karten.

wenn ich jetzt ne graka kaufen müsste, würde ich statt der 4870 ne gtx260 nehmen, da physx z.b. in sacred 2 eingesetzt wird und ich das ja quais als bonus ohne aufpreis bekomme.
gepaart mit der fähigkeit im idle auf ca 0,7v zusätzlich zum ohnehin niedrigen verbrauch zu undervolten, der 4870 einfach gnadenlos überlegen.


-- Veröffentlicht durch cheech2711 am 12:50 am 1. Mai 2009


Zitat von rage82 um 18:13 am April 30, 2009

Zitat von cheech2711 um 14:08 am April 30, 2009
beide Karten sind ebenbürtig, allerdings würde ich bei der 1GB ATI ruhig zugreifen, bei den Preisen einfach das PL unschlagbar. Hier sieht es mit dem Verbrauch schon wieder ganz anders aus, 192W die Nvidia und 152W die ATI ;)

ist wirklich Geschmacksache, schaue Dir mal Vergleiche der Karten an wo unter DX10 Bilder verglichen werden:thumb:




du meinst ati 192w und 150w die nvidia im idle? die gtx 260 ist unter last sowie im idle sparsamer. gerade bei den veschiedenen filtern wird nv die bessere bidquali bescheinigt, wobei das meiner meinung nach eh subjektiv zu betrachten ist.





nö, eigentlich habe ich das schon so richtig hingeschrieben, so wie es vom Hersteller angegeben wird.


-- Veröffentlicht durch Steffen545 am 12:37 am 1. Mai 2009

was wurde denn an der GTX260² verbessert? ist die viel langsamer als ne GTX280:noidea:


-- Veröffentlicht durch TheOne am 11:38 am 1. Mai 2009

GTX 260² = GTX 260 216 .... Und ist schneller als eine GTX260


-- Veröffentlicht durch Steffen545 am 9:50 am 1. Mai 2009

könnt ihr mir grad mal aufzählen welche GTX 260 es alles gibt und welche am schnellsten ist? habe da den Faden verloren.

GTX 260
GTX 260²
GTX 260 216:noidea::noidea::noidea:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:57 am 1. Mai 2009

Aber dann frisst sie auch wieder so viel wie die 4870...
Klar, wenn man auch mal die Details leicht reduzieren kann, dann ist die 4770 mehr als ausreichend schnell. Nur wer auf hohe Details Wert legt, kommt kaum an der 4870 (oder sogar größeren Karten) vorbei. Denn z.B. bei Crysis ist der Leistungsunterschied in 1680x1024 schon bei 33%, was dann auch im Bereich der Spielbarkeitsgrenze liegt. Bei Stalker sieht es in der Auflösung ähnlich aus. Da müssen Details auf alle Fälle reduziert werden. Aber das wäre auch bei einer GTX260-216SP so....
Es geht also nicht nur um den reinen prozentualen Unerschied, sondern eher darum, mit welcher Karte man bei welchem Spiel und in welchen Einstellungen in den ruckeligen Bereich kommt!


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 8:38 am 1. Mai 2009

Wenn man nicht das letzte Quäntchen Leistung braucht, führt m.E. z.Z. keine Weg an der 4770 vorbei.

Eine 4870 ist im Schnitt vielleicht 20-25% schneller, dafür aber mehr als 50% teurer und erheblich stromhungriger.

Dazu kommt das nach ersten Tests sehr gute OC Potential der 4770, womit man ggf. sogar fast 4870 Niveau erreicht...


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:03 am 1. Mai 2009

Speed ist eine Sache, da mag die Nvidia leicht die Nase vorn haben. Aber auch ich empfinde wie cheech2711 die Grafik bei ATI als besser. Und da ich weder PhysX noch CUDA nutze, würde ich im Zweifel eher zur ATI greifen, auch wenn sie vielleicht 2% langsamer ist...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:55 am 30. April 2009

Hab grad nochmal auf CB geschaut und nach dem Studium der aktuellen Preise (155 zu 149: NV zu ATI) gibt es eigentlich nichts, was für die 4870 1 GB spricht, außer die mageren Vorteile in DX10.1.

Die GTX260 216 ist nahezu durchweg schneller oder wenigstens annähernd gleich schnell, sparsamer, leiser und bietet CUDA und Physx.

(Geändert von spraadhans um 19:57 am April 30, 2009)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 18:13 am 30. April 2009


Zitat von cheech2711 um 14:08 am April 30, 2009
beide Karten sind ebenbürtig, allerdings würde ich bei der 1GB ATI ruhig zugreifen, bei den Preisen einfach das PL unschlagbar. Hier sieht es mit dem Verbrauch schon wieder ganz anders aus, 192W die Nvidia und 152W die ATI ;)

ist wirklich Geschmacksache, schaue Dir mal Vergleiche der Karten an wo unter DX10 Bilder verglichen werden:thumb:




du meinst ati 192w und 150w die nvidia im idle? die gtx 260 ist unter last sowie im idle sparsamer. gerade bei den veschiedenen filtern wird nv die bessere bidquali bescheinigt, wobei das meiner meinung nach eh subjektiv zu betrachten ist.


-- Veröffentlicht durch t4ker am 16:19 am 30. April 2009

würde auch die GTX 260² kaufen wegen den Treibern....


-- Veröffentlicht durch VoooDooo am 14:18 am 30. April 2009

bei der nVidia hast du mehr Möglichkeiten zum Feintuning (Stichwort nHancer).


-- Veröffentlicht durch cheech2711 am 14:08 am 30. April 2009

beide Karten sind ebenbürtig, allerdings würde ich bei der 1GB ATI ruhig zugreifen, bei den Preisen einfach das PL unschlagbar. Hier sieht es mit dem Verbrauch schon wieder ganz anders aus, 192W die Nvidia und 152W die ATI ;)

ist wirklich Geschmacksache, schaue Dir mal Vergleiche der Karten an wo unter DX10 Bilder verglichen werden:thumb:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:39 am 30. April 2009

Auch da steht ggf. die GTX260² entgegen, die ca. das gleiche kosten sollte und auch performancetechnisch ebenbürtig ist.


-- Veröffentlicht durch weeman1900 am 13:29 am 30. April 2009

Hmm, ich glaube die karten sind wohl eh gleich auf und nur der perfekte treiber bringt einen unterschied.

Werde mich wohl für die HD 4870 mit 1GB entscheiden... preis liegt bei 160 öcken...das ist eine gute eintscheidung denke ich.


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 11:50 am 30. April 2009

Physx, CUDA und STromverbrauch sprechen aber eher für die GTX.


-- Veröffentlicht durch cheech2711 am 11:48 am 30. April 2009

ATI 129 EURO
GTX 260 137 EURO

meine Empfehlung ATI, ich mag einfach die Bildqualität, bei Nvidia sieht das immer aus als wenns schon mal gewaschen worden wäre.
Dazu kommt das ATI immer noch mit den Treibern ne Menge Performancesteigerung erzielt im gegensatz zu Nvidia, aber nehmen kann man klar beide:thumb:


-- Veröffentlicht durch weeman1900 am 11:37 am 30. April 2009

Hi, ich stelle mir einen nuen PC zusammen und kann mich einfach nicht bei der Graka entscheiden...

Zur Auswahl stehen:

1) Ati Radeon HD 4870 512MB

2) GeForce GTX 260

Könnt ihr mir weiterhelfen?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de