Wakü-Weichmacher wirklich ein Problem? HPPS noch gut genug?

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Kaufempfehlung
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=24

--- Wakü-Weichmacher wirklich ein Problem? HPPS noch gut genug?
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=24&topic=1675

Ein Ausdruck des Beitrags mit 4 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 2 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 9.98 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch NWD am 23:47 am 28. Mai 2021

Wenn die weiter funktioniert, wieso Geld verschwenden xD :)

Meine erste Eheim ist ~ 10 Jahre nach Herstellung verreckt.


-- Veröffentlicht durch Kalli am 22:59 am 28. Mai 2021

Danke für deine Erfahrung bezüglich Schläuche.

Das mit Essig hab ich noch nicht gehört. Interessant..... Ich hatte da bedenken wg Grünspan. Ich hab mir Korrosionsschutz konzentrat in UV grün bestellt. Aber klar, nicht dieses Opark oder gar das Glitzer Zeug.
Ansonsten hätte ich G48 in 1:10 bis 1:20 genommen. Old school eben.

Die HPPS wurde damals beworben, dass sie mehr Leistung als die 1048 haben soll. Das ist quasi eine 12V 1046 auf steroiden, lach. Die neueren HPPS sind quasi das gleiche, nur eben elektronisch moderner. Was mir bei der gefallt, das ist, dass ich die damals auf den "Auto" modus gelötet hatte und sie sich so selbst steuert.


-- Veröffentlicht durch NWD am 20:59 am 28. Mai 2021

ich hab schon ewig iwelche Schläuche drin und seltenst probleme

Aqua Dest da rein, ggf. bissel Essig damit das Kupfer nicht ganz so dolle anläuft und das wars.

Mein jetziges Wasser ist iwas um die 3 Jahre in der Gerät und alles ist noch immer klar.

Was die Pumpe angeht: Ich hab ne 230V Eheim 1048 und die tuts einwandfrei für CPU + GPU + 2x 360er in 60mm dick.

Keine Ahnung was deine für Leistungsdaten hat.


-- Veröffentlicht durch Kalli am 19:58 am 28. Mai 2021

Hi all
Ich hab früher (so 2002 bis 2009) für meine Wakü ganz einfache klare PVC Schläuche vom Baumarkt verwendet und hatte nie Probleme. Der Waterblock war damals ein Innovatek xxflow, also nicht diese haarfeine Kanäle wie man sie heute hat. Aber wenn ich heute über PVC Schläuche lese, dann kommt immer wieder das Thema Weichmacher auf.
Mir kommt es aber so vor als käme der „Schlonz“ den die Leute so in ihrer Wakü haben nicht von Weichmachern sondern zB von ach-so-fancy Kühlflüssigkeiten, wobei ich damals auch ein UV grün verwendet hatte. Oder die spülten die Radiatoren nicht anständig vor dem ersten Gebrauch und der Mist kommt da raus. Ich denke das ist das eigentliche Problem.
Was denkt ihr?

Meine günstigen Amazon/China Radiatoren aus Kupfer mit Kammern aus Messing aus sind übrigends erstaunlich gut verarbeitet. Würde man da einen Markennamen draufpappen, würde das jeder glauben. Trotzem will ich die mal, wie früher, einmal mit Zitronensäure und dann länger mit Wasser durchspühlen. Man weiss ja nie.

Dann….. ich hab noch eine sehr gut erhaltene HPPS Eheim/innovatek pumpe. Die erste HPPS ohne plus. Sie ist auf Auto gelötet und regelt sich dadurch selbst. Denkt ihr die ist noch gut genug für ne große wakü mit 3 360er Radiatoren?
Ich selbst bin ein großer Freund dieser Eheim Pumpen auch da mir das (geringe) Betriebsgeräusch, ein tieferes brummen, wesentlich mehr zusagt als das Geräusch von anderer Pumpen. Egal wie leise die sind – ich höre da immer was und das mag ich nicht vom Ton her.
Oder denkt ihr ein umstieg zu einer Aquacomputer aquastream Ultimate lohnt sich?

Und zu guterletzt - ich hab günstig auf ebay einen TechN AM4 ergattert. Neuwertig das Ding. Freut mich sehr.


(Geändert von Kalli um 4:06 am 29. Mai 2021)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de