Ein neuer PC muss her

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Kaufempfehlung
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=24

--- Ein neuer PC muss her
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=24&topic=1652

Ein Ausdruck des Beitrags mit 23 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 8 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 39.92 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch NoBody am 17:03 am 3. Mai 2020

Hab jetzt doch auf MidRange aufgestockt.

Ryzen 5 3600
MSI Gaming Pro Max
16GB Patriot Viper 3200
MSI RX5500 XT OC Mesh
M2 1TB Crucial

Für Warzone in WQHD reicht es ;)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 19:14 am 26. März 2020

GTX 760^^


-- Veröffentlicht durch daniel am 18:55 am 26. März 2020

Was hast du denn jetzt drinnen?


-- Veröffentlicht durch NoBody am 18:49 am 26. März 2020

Hachja das liebe Geld... ;)

Meint ihr es lohnt sich wenn ich erstmal nur eine neue Grafikkarte hole?
Würde dann eine 8gb 5700XT nehmen.

CPU ist jetzt ein FX 6300 auf 4,4GHz und 8GB RAM.


-- Veröffentlicht durch daniel am 19:11 am 24. März 2020

Ne RTX260 würde ich nicht mehr kaufen.... min. eine 2060 Super od. eine RX5700 f. WQHD ;)


-- Veröffentlicht durch hoppel am 19:00 am 24. März 2020

:shout: Topics umsonst bei Cheffe :ocinside:

für 99,- zur Zeit bei Mydealz eine Crucial P1 M.2 1TB drin und eine Grafikkarte für 370,- und nur 6 GB ist ein NoGo, ich habe eine baugleiche Karte gebraucht für 220,- in den Kleinanzeigen gelauft weil ich definitiv nur HD spiele, bei WQHD ist hier bei Ultra der Ofen schon aus...
edit: ich kaufe ein K :lol:

edit2: für das Geld gibt es RX5700 8GB oder RX5700XT 8GB, schaffen 10 Prozent mehr als die 2060 und haben 2gb mehr Platz für Texturen


(Geändert von hoppel um 19:09 am 24. März 2020)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 18:56 am 24. März 2020

Ausschließlich zocken^^
Am liebsten in WQHD


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 18:52 am 24. März 2020

Je nachdem, was Du machen willst, käme auch eine "langsamere" SSD in Frage.

https://geizhals.de/western-digital-wd-blue-sn550-nvme-ssd-500gb-wds500g2b0c-a2195073.html
https://www.pcgameshardware.de/SSD-Hardware-255552/Tests/Western-Digital-WD-Blue-SN550-NVME-SSD-Festplatte-500-GB-1344148/


-- Veröffentlicht durch NoBody am 17:53 am 24. März 2020

Moin Leute,

ich wollte kein neues Topic auf machen.
Ich habe auch mal was neues Konfiguriert.
Passt das so?
Ich würde gerne weniger ausgeben, wüsste aber nicht wo ich sparen kann :)




-- Veröffentlicht durch Toxicution am 20:13 am 16. März 2020

Hi ErSelbst,

der dünne, kleine Radiator muss nur die Wärme der CPU abführen. Das meistert er ohne OC bisher ziemlich gut. Die GPU wird derzeit noch per Original-Lüfter gekühlt. Wie das ganze dann übertaktet aussieht, kann ich noch nicht sagen. "Übertaktet" habe ich bisher nur den RAM. Dieser läuft aktuell auf 3200, also mit seinen eigentlichen Spezifikationen.

Was wären denn "gute" Temperaturen unter Last?

Da mir die Leistung aktuell für X Plane 11 auf maximalen Einstellungen ausreicht, überlege ich nun, die Spannung der CPU zu senken.

Grüße,

Markus




Grüße,

Markus


(Geändert von Toxicution um 22:26 am 16. März 2020)


-- Veröffentlicht durch ErSelbst am 7:37 am 16. März 2020

Ein dünner, kleiner Radiator für ne übertaktete CPU + Grafikkarte? :eek:

die Grafikkarte hat schon ne TDP von 175 Watt, die CPU dürfte bei lohnender Übertaktung (lohnt sich mit den ganzen Turbos usw. eh kaum noch) ähnlich viel verbraten... ;)

Aber berichte mal :D


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 20:30 am 11. März 2020

Ein vernünftiger Luftkühler hätte das Selbe gekostet und da ich auf einige positive Erfahrungen im Netz gestoßen bin dachte ich mir, ich probier ihn einfach mal aus. Falls Interesse besteht, kann ich dazu dann gern etwas schreiben.

Alle Artikel wurden versendet. Zustellung ist angeblich morgen :punk:


-- Veröffentlicht durch daniel am 17:53 am 11. März 2020

Ne 120er AIO würde ich auch nicht empfehlen.
Wenn der 9600K übertaktet werden soll, wäre selbst ne 240er schon das absolute Minimum, besser noch ne 280er.


-- Veröffentlicht durch NWD am 9:38 am 11. März 2020

Oo keine ahnung ob die AiO was taugt.

Wird zwar kein Eigenproduktion von LC-Power sein, aber nur 120mm Radiator? Wie weit willste den 9600kf übertakten? Würde persönlich eher 240mm für die CPU einplanen


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 22:46 am 10. März 2020

Ich hab gerade bestellt. Bin so happy :punk: Alles ist bei Mindfactory auf Lager. Hoffentlich bekomme ich das Zeug bis zum Wochenende... :ocinside:

Zur CPU-Kühlung probiere ich nun mal diesen Kandidaten aus: Wasserkühler

(Geändert von Toxicution um 22:48 am 10. März 2020)


-- Veröffentlicht durch daniel am 22:29 am 10. März 2020

Ja, das hört sich schon sehr gut an :thumb:


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 11:10 am 10. März 2020

Damals zu P4-Zeiten hatte ich auch eine Eigenbau-Wakü für CPU, GPU und NB. So wird das dann wohl wieder laufen. Aber das kann man ja auch im nachhinein alles machen.

Ich habe jetzt mehrfach von Treiberproblemen bei den ATI-Karten gelesen. Das hängt wohl mit OpenGL zusammen und das verunsichert mich. Auch habe ich mehrfach in FluSi-Foren gelesen, dass das ganze wohl mit einem Intel-System (wie von dir gesagt) durch die höhere Singel-Core-Leistung besser läuft.

EDIT:

Also schwanke ich nun um zu folgenden Komponenten:

Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Edge AC
Prozessor: Intel i5 9600KF
RAM: 2x8GB Corsair Vengeance LPX LP DDR4-3200
Grafikkarte: Gainward GeForce RTX2070 8GB DDR6
PSU: Corsair TX650M 80+Gold, 650Watt

Das sollte soweit gut laufen. Was meint ihr? Mich juckt es in den Fingern...:lol:



(Geändert von Toxicution um 18:59 am 10. März 2020)


-- Veröffentlicht durch NWD am 9:57 am 10. März 2020

Also die Ryzen sind, da sie i.d.R. mehr Kerne als die gleich teuren Intel haben, eigentlich immer schneller.

Bei einigen wenigen, speziellen Anwendungen, die auf wenig Cores setzen aber sehr hohen Takt brauchen, kann mal ein Intel vorne liegen da die häufig bei 5Ghz boosten und AMD hier ein bisschen hinten liegt.

Ansonsten ist auch hier YT dein Freund, es gibt einige Kanäle die stumpf CPU A vs. CPU B im Split-Screen benchen ohne irgendein Gelaber drum rum. Ob da allerdings unbedingt deine Spiele dabei sind, keine Ahnung und die sagen auch wenig zum restlichen Testsystem.

Bzgl. WaKü: Für CPU und GPU kommst du dann um ein Custom-Loop nicht rum da es nur sehr wenige "AiO"s für Grafikkarten gibt.
Alphacool´s Eiswolf ist heftig teuer [ fast 200€ ], dann gibts noch von NZXT Adapter für die normalen AiOs [ Adapter + Kraken sind auch mind. 150€ ]
Vollblock für ne RX 5700 kostet 110€ plus Krams ( Anschlüsse, Schlauch, blabla.. )


-- Veröffentlicht durch hoppel am 6:37 am 10. März 2020

Ich meine schon, aber Du kannst kontrollieren mit dem SeiLeiseRechner Link

edit: AMD hat Intel zur Zeit mal wieder eingeholt, die Ryzen sind wirklich gut:thumb:

(Geändert von hoppel um 6:39 am 10. März 2020)


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 20:51 am 9. März 2020

Danke für die Antworten. Ich denke es tut auch der ohne X. Zack, 50€ gespart :lol:

Sind die Ryzen denn generell für meinen Anwendungfall empfehlenswert oder setze ich aufs flasche Pferd?

@NWD: Am liebsten wäre mir eine Wasserkühlung für GPU und CPU. Der Rechner steht bei mir im Obergeschoss und da kann es im Sommer schon kuschlig warm werden.

@hoppel: Meinst du, ein 550W Netzteil wäre ausreichend?

Grüße,

Markus


-- Veröffentlicht durch hoppel am 20:25 am 9. März 2020

Wegen der Zukunftsorientierung würde ich zum Ryzen 7 greifen, Kerne kann man nie genug haben in naher Zukunft :lol:
Beim Netzteil bin ich sehr zufrieden mit Seasonic, habe vorher so einiges durchgetestet und dann einmal Geld ausgegeben für ein XSeries 650, heute würde ich ein Focus Gold 550 Watt oder teurer kaufen, die Komponenten sind heutzutage wie ein Auto mit Start/Stop, eben noch im idle und in Millisekunden bei übertakteter Höchstleistung, das schaffen einige alte Netzteile nicht.


-- Veröffentlicht durch NWD am 20:18 am 9. März 2020

Moin,
brauchst du das X beim Ryzen unbedingt? Gibt genug Videos bei YT diesbezüglich ( z.B. Hardware Unboxed ) Unterschied quasi nicht messbar in default Einstellungen und bei  manuellem OC sind die afaik gleichauf. Das Geld kannste sparen und in fixen RAM ( Denk dran, das der Ryzen DDR4-3200 oder schneller braucht ) investieren ( Oder ne SSD ect. )

Zu den Kühlern schau dir hier doch mal die ganzen Tests an. AIOs sind ok-isch, ich persönlich finde es bescheuert, das Teil mit vergleichsweise wenig TDP und viel Platz mit ner AIO zu kühlen während deine Grafikkarte weiter bruzzelt und föhnt ;)

Gibt auch schon sehr gute Luftkühler für weniger Geld. Willst du einfach nur nen leises System, das nicht komplett dabei abfackelt oder maximales Potential fürs OC?


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 17:56 am 9. März 2020

Hallo und guten Abend zusammen,

nach doch recht langer Abwesenheit habe ich den Weg zurück ins Forum gefunden. Lange Zeit habe ich mich kaum noch näher mit PC's auseinander gesetzt. Nun habe ich aber meine alte Liebe entdeckt und möchte mir einen neuen PC bauen.

Die Anforderungen wären:
X-Plane 11 / Prepare3d in FullHD-Auflösung flüssig (Flugsimulatoren)
In naher Zukunft sollte vllt der Flight Simulator 2020 von MS lauffähig sein, ggf dann mit Hardware-Aufrüstung. Das System sollte also schon etwas zukunftsorientiert sein. Ansonsten vllt ein klein wenig Foto/Video-Bearbeitung und Office.

Nun zu meiner Zusammenstellung bisher:
AMD Ryzen 5 3600X (soll dann evtl etwas übertaktet werden)
MS IMPG X570 Gaming Edge
PowerColor Radeon RX5700, 8GB

Dazu dann eben für den Anfang 2x8 GB Speicher. Empfehlungen?
Welche Leistung sollte das Netzteil bieten?

Eine Wasserkühlung ist auch angedacht. Da hat sich ja auch einiges getan, es gibt ja fertige Kühler mit kleinem Radiator. Tagen die was?

So viel mal fürs erste. Danke fürs lesen...

Grüße,

Markus


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de