Stereo Stand-Boxen fürs Wohnzimmer

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Multimedia
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=23

--- Stereo Stand-Boxen fürs Wohnzimmer
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=23&topic=101

Ein Ausdruck des Beitrags mit 36 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 12 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 59.88 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Slidehammer am 21:56 am 4. Feb. 2009


Zitat von THE OVERCLOCKER um 22:49 am Feb. 2, 2009
wieviel und welche genau?
also Farbe usw. auch bitte



Der Aufwand mit Versand lohnt nicht. Sind afaik Motion 240 in schwarz.
Wenn ich mal in ne eigene Wohnung ziehe nehm ich sie in die Mitte zum 7.1... Sind für das Geld aber wirklich gute LS gewesen, zumindest für mein Hörempfinden (bin nicht audiophil... :lol:)


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 22:49 am 2. Feb. 2009

wieviel und welche genau?
also Farbe usw. auch bitte


-- Veröffentlicht durch Slidehammer am 18:27 am 2. Feb. 2009

Kannst meine Magnat Monitor (afaik 240er) haben, stehn hier seit ich die Canton habe nur im Weg rum. Kannste aber nicht aufs Fahrrad schnallen.... ;):lol:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 16:16 am 31. Jan. 2009

Nein, denn das ist sehr subjektiv....


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 11:25 am 31. Jan. 2009

also rein vom Hören fand ich ja die Magnat besser,weil da auch Power war,also es klang auch wärmer.

Die Heco waren halt sehr kalt und karg........
aber sehr sauber.


Ich mein ich weiss kaum wie sie klingen würden wenn man sie einstellen/anpassen würde,und wie ise dann selber hier klingen würden.

kann mann mir die Entscheidung net abnehmen?:lol:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:19 am 31. Jan. 2009


Zitat von THE OVERCLOCKER um 2:58 am Jan. 31, 2009

rein vom logischem Denken sollten die Magnat besser sein oder ?
allein der grössere/weitere Frequenzgang ist doch schon besser?



1. Nur weil der Frequenzgang größer ist, muss sie nicht besser klingen.
Was bringt eine größere Bandbreite, wenn sie nicht sauber dargestellt wird?
2. Wie der Frequenzgang angegeben wird, kommt auf das Messverfahren an. Was bringen Dir z.B. die angegebenen 19Hz, wenn sie alles unter 40Hz nur recht verzerrt bringen?
Die reinen Messdaten sind genauso zwiespältig wie eine PMPO-Angabe statt RMS oder Sinus zu messen. Ohne genau festgelegte Messkriterien sagen solche Angaben nicht... ;)

Daher hör sie Dir an und entscheide selbst! Jeder hat einen anderen "Hör-Geschmack"!


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 2:58 am 31. Jan. 2009

so halten wirs kurz.............
welche von den 2 soll ich nehmen und wieso?
Magnat Monitor Supreme 1000 für 109€


ODER !!!!!

Heco Victa 700 für 129€




rein vom logischem Denken sollten die Magnat besser sein oder ?
allein der grössere/weitere Frequenzgang ist doch schon besser?


PS:Die Preise sind vom Media Markt hier in der Nähe


(Geändert von THE OVERCLOCKER um 3:04 am Jan. 31, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:04 am 29. Jan. 2009

Es müssen ja nicht die gleichen sein wie die, die ich als Vergleich hatte. Ich denke schon, dass sich da bei dem Hersteller schon etwas im Lauf der Jahre getan hat. Auch die großen Modelle waren vielen Konkurrenten ihrer Preisklasse klar überlegen und ein echter Geheimtip, aber die kleinen Boxen waren halt etwas ausgewogener.
Wenn Du 4-Wege ohne Bassreflex hast, dann war das wohl ein späteres Modell, denn soweit ich mich erinnere waren die größeren Boxen ein 3-Wege-System mit Bassreflex. ;)


-- Veröffentlicht durch Notmynick am 18:44 am 29. Jan. 2009

Dann hab ich wohl das "große" system.

Ist ein 4 Wege system, ohne Bassreflex, was einen sehr Direckten Bass erzeugt. Also die Bässe sind gerade im Elektronikbereich extrem kurz abgeschnitten.

Lausürecher sind etwa 140cm hoch, ... Holz ist MDF,

Von der Räumlichkeit der Boxen muss ich sagen das sie doch recht Aufstellungskritisch.

Aber ich bin froh endlich mal gewissheit zu haben da ich damals ja schon vermutet hattedas sie nicht ganz Orginal sind.

Danke. Welch ein zufall.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:14 am 28. Jan. 2009

Ich hab damals (wie gesagt vor >20 Jahren) afaik DM 139,- pro Box für den Bausatz inkl. Holz und Weichen bezahlt (2-Wege-System mit Bassreflex). Mit Lack, Leim, Dichtmasse etc. kam ich auf rund DM 330,- für das Paar plus DM 60,- für passende Ständer, um sie auf Ohrhöhe zu bringen. Man konnte sie auch als Fertigbox bekommen, dann lag das Stück bei 269,- oder 289,-. Und die waren besser abgestimmt als die großen Brüder vom selben Hersteller, die mehr als das Doppelte gekostet hätten. Die hatten dann zwar etwas mehr Tiefbass, aber klangen sonst nicht so direkt, homogen und räumlich wie das kleinere Modell...


-- Veröffentlicht durch Notmynick am 18:36 am 28. Jan. 2009


Zitat von kammerjaeger um 21:02 am Dez. 1, 2008
....
Ich hab mir früher (vor >20 Jahren) auch mal Boxen aus einem Bausatz selbst gebaut (Mainhattan Acustik). ......



Das ja goil, ... ich hab hier MainhattenAcoustic Lautsprecher stehen.

Hab die vor Jahren mal vor etwa 6 Jahren bei einem Laden hier in Lüneburg für 550.- DM das paar gekauft. Von Baussatz war da natürlich nie die rede.

Hatte auch mal reingeguckt, überall in die Weichen und Chassis war auch Mainhatten Acoustic eingeätzt, von daher dachte ich schon an Orginale.

Aber in meinen augen ein Sau guter klang, komplett geschlossenes gehäuse, Tieftonchassis Räumlich von den obren 3 getrennt. Sehr Dynamischer und schön kurz abgeschnittener Bass. Sehr Tief, sehr kräftig.

@Kammerjäger, was haste damals bezahlt? Würde mich ja mal brennend interessieren.

Der wollte ne Woche vorher nochh 600.- DM das Stück haben und meinete die währen von 1200.- DM runtergesetzt. Ich hab sie dann allerdings im ausverkauf genommen, Laden war gerade am schließen und ausräumen. Wie gesagt für 550DM das paar.

Im Internet konnte ich nie was finden.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 20:02 am 21. Dez. 2008

Was willst Du inkl. Versand haben?


-- Veröffentlicht durch wompat am 16:47 am 21. Dez. 2008

@ THE OVERCLOCKER

ich hätte noch ein paar Viecher mit Beyma Speakern - MDF roh ,habe was neues in Angriff genommen, keine 7 Monate alt !
Interesse? mailen ; )
Wohnzimmertauglichkeit (Farbe-Lack) nach Wunsch machbar !
gruß Wompat


-- Veröffentlicht durch wompat am 16:32 am 21. Dez. 2008

hallo,
die Viecher sind halt Speaker um in den "high-end" genannten Kram  reinzuhören-so denke ich !
Denn was die bringen , da kann sich manche Fertige Box hinter verstecken!
Um zum Thema zu kommen, was auch cool aussieht ist B. Filz (Schwarz) und tut dem Klang gut!
Wohnzimmertauglich- oK , rechne pro Box 150€  -Lack nach Wunsch- und die "Teile" sind fit für jedes Wohnzimmer!
Wo, für das Geld ?
My Hammer. de
ich war erfolgreich und bin begeistert  -
2 mal175 l  Gehäuse  in MDF , mit Grundierung und Lack  300€ (Klavierlackmäßig)- super!
Einfach mal gucken und Angebote reinholen, ist doch alles möglich:thumb:
viel Erfolg
Gruß Wolf


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 20:19 am 2. Dez. 2008

genau, oder gleich schwarz getränktes MDF holz kaufen, sieht auch sehr edel aus.

und du wirst mit sicherheit schwer überrascht sein das die Viecher so reisen :-)


der preis hat noch nie was über die qualität ausgesagt ;-)

gewusst wie ist die deviese ^^


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:32 am 2. Dez. 2008

Einfach vor dem Einschrauben des Chassis die Spraydose zücken. ;)
So hab ich es damals auch gemacht und das Ergebnis war wohnzimmertauglich...


-- Veröffentlicht durch Nitrex am 8:21 am 2. Dez. 2008

Wenn mans kann, dann ja. ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:16 am 2. Dez. 2008


Zitat von Nitrex um 8:10 am Dez. 2, 2008

Allein schon aus optischen Gründen würde ich mir keine Selbstbaulautsprecher ins Wohnzimmer stellen.



Mit passendem Lack kann man ja die Optik deutlich aufpeppen. ;)


-- Veröffentlicht durch Nitrex am 8:10 am 2. Dez. 2008

Den schon oben genannten Bausatz + Holz und etwas geschick.

Jedem das seine. Allein schon aus optischen Gründen würde ich mir keine Selbstbaulautsprecher ins Wohnzimmer stellen.
Klar, dass man wohl etwas günstiger wegkommt, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit einem Breitbandlautsprecher für 35€ so gut wegkommt, wie von Klang+Ton beschrieben.

Aber mal gucken, vielleicht versuch ich mich mal dran. Gibt ja auch hochwertigere Bausätze. Möglicherweise überzeugt mich ja das dann.


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 23:10 am 1. Dez. 2008

ja und was brauch ich alles für son Viech?:lol:


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 21:41 am 1. Dez. 2008

selbst wenn man HighEnd kennt, und auch den Preis von highEnd, sorgt man damit immer wieder für erstaunte gesichter wenn man dann den preis nennt *g*


-- Veröffentlicht durch The Papst am 21:28 am 1. Dez. 2008

Ein Kumpel hat sich auch welche selbst gebaut, der Klang ist wirklich beeindruckend.  Wenn man kein nonplusultra HighEnd gewohnt ist, dann kommt man damit schon sehr weit.:thumb:


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 21:19 am 1. Dez. 2008

ich hatte bisher nur die möglichkeiten, die original Viecher zu hören, also mit dem Beyma Treiber. Dieser einer hat das aber auch schonmal mit den Visatons ausprobiert, er meinte halt auch nur, das ihm zumindest die Beymas besser gefallen. Die Beymas sind wohl etwas lauter und auch die Stimmenwidergabe hört sich einfach füliger, natürlicher an.

ich selber werd mir auch mal zwei Viecher zusamenbauen wenn ich mal wieder etwas geld übrig habe...vorerst fliest ja bei mir alles ins auto :biglol:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 21:02 am 1. Dez. 2008

Weichen sind doch dabei und der Gehäusebau ist nicht so schwer. Nur Luftschlitze müssen halt sauber verschlossen werden, das geht auch ohne Schreiner-Ausbildung.
Ich hab mir früher (vor >20 Jahren) auch mal Boxen aus einem Bausatz selbst gebaut (Mainhattan Acustik). War leicht zu bauen und das Ergebnis verblüffend gut. Ich habe vorher viel rumgehört und sie mit deutlich teureren Boxen im direkten Vergleich gehabt. Bei dem Bausatz war schon das Holz drin für DM 129,- pro Box. Mit etwas Farbe also DM 270,- für das Paar, wogegen klanglich unter 1.000,- nichts ankam...




Zitat von AssassinWarlord um 17:42 am Dez. 1, 2008
eien bauanleitung gibts doch dazu...und sicherlich weitaus günstiger als die fertigen, und die dinger halten lockerst mit den lautsprechern in der 500-800 euro klasse mit...

sie Hifi forum...

Viech



Kennst Du die klanglichen Unterschiede der Modelle? Welches Set wäre empfehlenswert?


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 20:59 am 1. Dez. 2008

mit selberbauen war man schon immer günstiger weggekommen als mit fertigen zeugs kaufen, egal ob beim subwoofer oder bei standlautsprechern.

auch ein nicht schreiner kann das Viech sehr leicht nachbauen, die benötigten platten kann man sich gleich direkt beim obi baumarkt zurecht schneiden lassen wenn man die da kauft. maße stehen ale in der bauanleitung, und man muss nichtmal gerung sägen oder kanten abrunden wenn mans schnell zusammenbauen will - nichtmal schrauben (leim hält bombig).

ist recht unkompliziert das ganze, steht eben alles in der bauanleitung.

und wie gesagt, die Beyma Breitbänder die da im Viech drinnen sind sind einsame spitze. das Viech ist jetzt zwar nicht so für tiefbass gedacht, geht auch nur so auf max 50Hz runter, aber dafür sind die dinger auchschön laut, sind ja rear loaded expotential Hörner :-)
und wie gesagt, klanglich stecken die dinger so einige fertiglautsprecher im mittleren - hohen preissektor weg.


-- Veröffentlicht durch Nitrex am 20:46 am 1. Dez. 2008

Wie zu teuer? Du hast doch geschrieben bis 400€


Selbstbau würde ich lassen, da du das Gehäuse sicher nicht so gut hinbekommst, wenn du nicht gerade ein Schreiner bist. Außerdem bezweifle ich, dass diese mit hochwertigen Lautsprechern im Klang mithalten können.

Desweiteren geht das auch ins Geld, wenn man gute Weichen und Anschlussterminals möchte.


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 17:42 am 1. Dez. 2008

eien bauanleitung gibts doch dazu...und sicherlich weitaus günstiger als die fertigen, und die dinger halten lockerst mit den lautsprechern in der 500-800 euro klasse mit...

sie Hifi forum...

Viech


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 15:28 am 1. Dez. 2008

ALLES aber viel zu teuer,ich bin Schüler mit Nebenjob da zählt jeder Euro:(


-- Veröffentlicht durch Nitrex am 11:30 am 1. Dez. 2008

Die Heco Victa sind ansich nicht schlecht für den Preis. Allerdings bin ich der Meinung, dass es bei Lautsprechern nicht unbedingt ein neuer sein muss.

Für 400€ bekommst du in der Bucht z.B. auch Canton Ergo 700, 92, (evtl. sogar 900).
Die 700 haben einen sehr sauberen Bass und sind nicht so sehr Aufstellungskritisch, da die Bassreflexöffnung nach vorn geht. Aber in die Ecken sollte man sie trotzdem nicht stellen.
Die 92er oder 900er können sehr mächtig spielen. In 25m² sollte man sie auf jeden Fall etwas weg stellen von der Wand.

Die Ergo Serie spielt einiges besser als Heco Victa.
Kann da gut vergleichen, da mein Bruder die Victa hat. Eine günstige alternative wären zur Zeit die Heco Celan 500. Da jetzt eine Celan XT Serie rauskommt, werden die normalen Celans zu Schleuderpreisen verschenkt. Habe letztens die Celan 800 für 750€ das Paar gesehen!
Man muss nur bissl suchen und die Händler ANRUFEN!

(Geändert von Nitrex um 12:36 am Dez. 1, 2008)


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 9:52 am 1. Dez. 2008

Nun wie bau ich die denn selber?


und zu den Boxen selber,hab die Boxen von Heco mal Probegehört bei MM,und fand die echt ganz doll.
sind sogar mit 318€ für 2 Stück billiger als Online.

Meint ihr die Boxen sind in Ordnung?so rein Technisch von den Daten usw.?


-- Veröffentlicht durch Slidehammer am 14:12 am 30. Nov. 2008

Ich hab 5.0 von Canton zusammengestellt:
den CM150 Center
2x LE 109
2x LE 120

und bin mehr als zufrieden. Zuerst anhören ist gut und recht, aber wenn man nen alten Receiver/Verstärker hat sollte man die Boxen eigentlich am eigenen Verstärker probehören und das ist in MM/Saturn etc. wohl eher schlecht möglich, in einem Hifi-Shop sollte dies aber möglich sein und wäre die Beste Lösung :thumb:


-- Veröffentlicht durch AssassinWarlord am 8:37 am 29. Nov. 2008

Bau dir "Die Viecher" zusammen und sei glücklich (über den guten klang, und die nicht ganz so leere Geldtasche *g*)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 13:46 am 28. Nov. 2008

Kauf dir mal so ne Hifi Zeitschrift. da stehen dann ganz viele Lautsprecher in Klassen aufgeteilt drin. Manchmal sind da auch gute angebote...


-- Veröffentlicht durch Irrwisch am 13:19 am 28. Nov. 2008

genau die lautsprecher musste ich mal im praktikum heile machen... da war der hochtöner kaputt...

also vom holz usw sind die echt gut und sauber hergestellt :)
vom klang fand ich sie auch total klasse, allerdings bin ich kein soundprofi!!

nur der preis würde mich abschrecken!
den finde ich zu hoch, auch wenn das holz recht schick ist


-- Veröffentlicht durch naKruul am 13:10 am 28. Nov. 2008

stereoboxen kann man nicht empfehlen. jeder hörer hat seinen eigenen geschmack. boxen die mir gefallen könnten in deinen ohren furchtbar klingen und umgekehrt genauso. am besten gehst du in irgendeinen laden und hörst dir die dinger vorher mal mit DEINER musik an. auf jeden fall boxen NIE ungehört kaufen.


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 11:52 am 28. Nov. 2008

so das ich hier einen alten guten Pioneer Resiever hab dachte ich mir,lass ihn auch nutzen und ein HOME KINO starten.


das Wohnzimmer ist  ca. 25m² Gross.
ich höre gerne Rock/Metal.
Die 2 Stand-Boxen sollen nicht mehr als 400 Euro so kosten.
was sollte man beim Kauf beachten?
Welche Stereo Boxen könnt ihr empfehlen und warum?

ich hab bis jetzt die im Auge!
Heco Victa 700 3-Wege Standlautsprecher PAAR rosewood
Sind laut Test ganz Gut,was meint ihr zu den?



DANK EUCH!!!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de