Netzwerk für Kinder

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Internet und Netzwerk
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=21

--- Netzwerk für Kinder
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=21&topic=852

Ein Ausdruck des Beitrags mit 19 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Stuzzy am 19:13 am 21. Feb. 2006

@TastyTom: Ich finds ja gut, dass du deinen Sohn schützen willst, jedoch ist die begrenzung im inet nur ein gaaaaanz kleiner Sektor, wo er sich sowas holen könnte, denn wenn er einmal zu nem kollegen zu besuch geht, dann kann er ja vllt auch an nen PC und schaut sich das dann mit dem an? Die spiele kann er auch von freunden bekommen... ich weis wie das geht, ich bin auch noch nicht lange aus dem "entdeckungsalter" raus... (wenn ich da überhaupt schon raus bin...:noidea:)


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 19:08 am 21. Feb. 2006

Erinnert mich an meine alte Arbeitsstelle. Schöner Bürojob aber richtig restriktive Rechteeinschränkung am PC. BIOS-Passwort? Denkste! Von CD booten ging also. Gut dass ich nicht so einer bin. Das war übrigens beim BUND. Aber wenn die das nicht so eng sehen...


-- Veröffentlicht durch razzzzia am 15:49 am 21. Feb. 2006


Zitat von Laude um 7:32 am Feb. 21, 2006
hast du ihm denn wenigstens ocinside frei gegeben?
Wir warten dann mal auf den Beitrag : Wie umgehe ich eine Kindersicherung




Knoppix booten und ab dafür? *gg*


@TastyTom

Haste die Bootreihenfolge richtig eingestellt und n Biospasswort gesetzt? ;)


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 10:03 am 21. Feb. 2006

:lol:


-- Veröffentlicht durch Laude am 7:32 am 21. Feb. 2006

hast du ihm denn wenigstens ocinside frei gegeben?
Wir warten dann mal auf den Beitrag : Wie umgehe ich eine Kindersicherung


-- Veröffentlicht durch TastyTom am 21:58 am 19. Feb. 2006

Habe es geschafft,und Kindersicherung bei ihm install.ER ist zwar nicht begeistert,aber was soll er machen.Arbeite jetzt mit den Whitelist,so wie du gesagt hast.Wollen doch mal sehen,wie weit er kommt.Thx for all.


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 12:37 am 19. Feb. 2006

Was du erreichen möchtest, ist (nahezu) unmöglich. Oder du arbeitest, wie ich bereits erwähnte mit Whitelists. Sprich, du gibst die Seiten vor die er sehen darf, der Rest bleibt gesperrt.


-- Veröffentlicht durch TastyTom am 2:08 am 19. Feb. 2006

Ganz so schlimm ist es nun auch wieder nicht.Er wird 11 und ist ein bißchen weit für sein Alter.Aber er hat ADHS und da sind bestimmte Seiten nicht gut für ihn.Ist ja nicht so,daß ich alle Seiten sperre.aber halt die empfindlichen.Hauptsächlich,wo er mit E**** in Verbindung kommt.Wäre kein Problem,nur er hat das Bedürfnis,damit angeben zu müssen,und das will ich unterbinden.
Gemeinsames Surfen ist leider nicht möglich,da ich relativ selten zu Hause bin.Deswegen ja auch ein Kontrollelement.


-- Veröffentlicht durch Lars oha am 23:19 am 18. Feb. 2006


Zitat von DexterDX1 um 21:07 am Feb. 18, 2006
Am besten ist da gemeinsames Surfen und auch erklären, warum bestimmte Seiten schlecht sind.

Ich meine, wie bringt man Kindern denn bei, nicht mit der Gabel in der Steckdose zu stochern, nicht auf die Herdplatte zu fassen, sicher über die Straße zu gehen?

Sperrt man alles Gefährliche weg erhält man ein Kind, dass extrem anfällig für Fehler und Versuchungen ist.



Hab zwar selbst keine Kinder, aber kann mich dem meiner Meinung nach nur anschliessen.


-- Veröffentlicht durch coolsn11 am 21:46 am 18. Feb. 2006

na ich weiss nicht ob das beim sperren von internetseiten so zutrifft.
Wenn der Papa die Seiten sperrt, die sexuellen inhalt anpreisen wird das dem Kind wohl nicht schaden. Ich gehe nicht davon aus, dass der Zugriff auf legale politische Seiten verboten werden wird, oder doch? :lol:


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 21:07 am 18. Feb. 2006

Am besten ist da gemeinsames Surfen und auch erklären, warum bestimmte Seiten schlecht sind.

Ich meine, wie bringt man Kindern denn bei, nicht mit der Gabel in der Steckdose zu stochern, nicht auf die Herdplatte zu fassen, sicher über die Straße zu gehen?

Sperrt man alles Gefährliche weg erhält man ein Kind, dass extrem anfällig für Fehler und Versuchungen ist.


-- Veröffentlicht durch THE OVERCLOCKER am 20:59 am 18. Feb. 2006

ja genau..........das er genau so verdorben ist wie du ;)

NE,ohne mist,Schutz für Kinder ist echt wichtig in der heutigen Zeit


-- Veröffentlicht durch Netterzyp2004 am 20:23 am 18. Feb. 2006

lol wie alt ist er denn?

lass ihm doch auch ein bissel freiheit *hrhr*


-- Veröffentlicht durch coolsn11 am 10:29 am 16. Feb. 2006

du kannst auf seinem PC zb "netnanny" installieren, da werden bestimmte wörter geblockt. Ist aber glaub ich kostenpflichtig, mit ein bisschen Aufwand kann man aber sicher auch Freeware in dem Bereich finden.


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 8:23 am 15. Feb. 2006

Oder mit einer Whitelsit arbeiten. Sprich, du bestimmst auf welche Seiten er darf, der Rest bleibt gesperrt.


-- Veröffentlicht durch Laude am 6:04 am 15. Feb. 2006

Die Kindersicherung soll ja auf seinen Rechner nicht auf deinen.
Man wird nie verhindern können das Kinder auf Seiten kommen die für sie nicht erlaubt sind. Natürlich kann man eine Menge an Woten sperren lassen und es gibt glaube ich auch eine Liste von Seiten die man sich runterladen kann.
Als erstes würde ich ihm nur den Port 80 freigeben. Dann den Download auf ISDN-Geschwindigkeit drosseln, um zu verhindern das er sich gewisse Spiele aus dem Netz zieht. Dann könnte man ihm an seinem Rechner auch alle Rechte nehmen aber wo führt das alles hin.


-- Veröffentlicht durch TastyTom am 23:59 am 14. Feb. 2006

Sorry,aber nen Router benutze ich nicht.Habe interne Karte,und Kind läuft über OnboardNetz.


-- Veröffentlicht durch nummer47 am 19:53 am 14. Feb. 2006

benutzt du einen router? da kann man manchmal wöter sperren nach denen nicht gesucht werden darf. aber das geht wohl nur bei den 'besseren' geräten. :thumb:


-- Veröffentlicht durch TastyTom am 22:47 am 13. Feb. 2006

Hallo Leute,bin neu hier und auch im Bau von Netzwerk keine große Leuchte.Habe es zwar geschafft,den Rechner meines Sohnes mit meinem zu verbinden,und die Verbindung funzt auch,aber nun habe ich ein anderes Problem.Ich möchte verhindern,das mein Sohn diverse Sachen im Netz nachschlägt oder anfängt,irgendwelche Sachen zu downloaden.Suche jetzt ein Programm,mit dem ich einstellen kann,was er darf und was nicht.Habe es auch schon mit Kindersicherung versucht,aber das geht nur für meinen Rechner.Kann mir jemand helfen?Danke im Voraus.


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de