WLan und Einzelgerät

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Internet und Netzwerk
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=21

--- WLan und Einzelgerät
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=21&topic=381

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Alias am 4:25 am 21. April 2005

Das juckt mich herzlich wenig wenn einer so dämlich ist den Passwortschutz bei der Cam zu vergessen.

Zudem ist das ne Aussencam um einen Hof zu überwachen den ich selber einsehen kann also nix mit Privatsphäre. ;)



-- Veröffentlicht durch mind moving molecule am 23:28 am 20. April 2005


Zitat von Alias um 21:19 am April 20, 2005
Witzigerweise empfange ich aus der Nachbarschaft eine nicht gesicherte Kamera. :lol:


du weist das das verletzung der privatsphäre is ;)

also psssst.... nix sagen

(Geändert von mind moving molecule um 23:29 am April 20, 2005)


-- Veröffentlicht durch Alias am 21:19 am 20. April 2005

Ja,wie ich schon gesagt habe nutzen mir Linux und der Link nicht viel.



Das Thema hat sich aber heute von selbst erledigt.

Ich habe mich mit meinem Händler einwenig unterhalten und er leiht mir nen Gebrauchten AP

Die Verbindung steht,der Webserver ist ansprechbar und ich kann mich um den beschädigten Messkreis kümmern.

Witzigerweise empfange ich aus der Nachbarschaft eine nicht gesicherte Kamera. :lol:


-- Veröffentlicht durch jmoney am 8:10 am 20. April 2005

ok anders gesagt ein freund von mir hat das genau so am laufen. ich glaube unter gentoo linux mit einer karte mit prism2-chipsatz. das ist ein 486 als router und ap.
ich hab sogar mal für dich gegoogled:
http://www.vnunet.de/testticker/netzwerk/article.asp?ArticleID=20020805517&Page=1&Ref=testticker


-- Veröffentlicht durch Alias am 7:47 am 20. April 2005


Zitat von jmoney um 18:05 am April 19, 2005
also ich habs zwar noch nicht richtig eingerichtet aber man kann mit sicherheit ..........




Siehe meinen vorherigen Beitrag, Absatz Zwei und Drei ;)


-- Veröffentlicht durch jmoney am 18:05 am 19. April 2005

also ich habs zwar noch nicht richtig eingerichtet aber man kann mit sicherheit einen ap mit einer netzwerkkarte simulieren, ein ap macht auch nix anderes. mit fli4l oder so sollte das auch nur eine sache von minuten sein denk ich. ein problem hast du allerdings noch, wenn das gerät wirklich nur access points mag - es wird nur "seinen" ap kennen. d.h. du müsstest in dem fall ssid, evtl bssid und verschlüsselungsart und -passwort des netzwerkes kennen, in dem das gerät vorher gearbeitet hat.
haste keine anleitung dazu? vielleicht gibts nen resetknopf oder so der dem gerät erlaubt, sich ins erstbeste unverschlüsselte netz einzuwählen. vielleicht macht er das aber sowieso.
wie auch immer, ne wlankarte reicht in jedem fall aus.


-- Veröffentlicht durch Alias am 16:27 am 19. April 2005

Ja,gegoogelt hab ich schon längst.

Leider sind die Aussagen der Artikel bzw. Beschreibungen genau in diesem Punkt recht ungenau ,verwaschen oder garnicht ausgiebig.

Deswegen frage ich hier ja nach Erfahrungswerten aus der Praxis.

Ich möchte eben vermeiden mir ne Karte zu holen und am nächten Tag wergen einem AP im Laden zu stehen der mich dann auch noch Teuer kommt.


-- Veröffentlicht durch jmoney am 16:02 am 19. April 2005

jein. das gerät muss so konfiguriert sein, dass es dein netzwerk auch mag..
es ist möglich, ein ad-hoc-netzwerk zwischen 2 oder mehr peers einzurichten. dazu muss das gerät allerdings auch darauf eingestellt sein, sich in ad-hoc-netzwerke einzuklinken bzw eines aufzubauen, wenn es einen anderen rechner mit wlankarte findet.
ist aber nicht so schlimm weil du mit einer wlankarte zur not immer noch einen ap simulieren kannst. ob und wie das unter win geht weiß ich nicht. unter linux ist es jedenfalls relativ einfach. und ein webbrowser ist unter linux auch nicht viel anders. schmeiß im bedarfsfall einfach mal google an..


-- Veröffentlicht durch Alias am 15:37 am 19. April 2005

Ja,das Gerät hat schon W-Lan


Ich habe vergessen zu nennen was es ist.


Es ist ein kleines mobiles Klimamessgerät mit eingebautem W-Lan und Webserver (Wie eine LAN-Kamera mit Websever die es ja auch mit W-Lan gibt) Was ich wieder Reparieren will/Muss.
Leider hat der Hesteller es versäumt ihm nen LAN-anschluss zu spendieren.


Habe ich das jetzt richtig verstanden ?

Ich brauche für einen Lokalen Kontakt nur eine W-Lan Karte im Rechner und dann habe ich zugriff ?
Soll nur auf einer Kiste ansprechbar sein um zu sehen ob er wieder funktioniert.
Ins netz muß er deshalb nicht undbedingt rein.


Ist das so korrekt ? (Sorry für meine vorsicht aber ich will keine unnötigen Ausgaben machen.)

(Geändert von Alias um 15:37 am April 19, 2005)


-- Veröffentlicht durch VoooDooo am 11:25 am 19. April 2005

das 3. Gerät hat schon WLAN??? Wenn ja, dann einfach in den Rechner mit dem du das 3. Gerät verbinden willst ne WLAN-Karte(PCI oder USB...) rein und es geht!!!


-- Veröffentlicht durch jmoney am 6:58 am 19. April 2005

du kannst den rechner mit entsprechender software als access point aufbauen oder du kannst ein ad-hoc-netz zwischen den beiden karten einrichten. wenn's nur um einmal kurz was rüberschieben geht und die sicherheit wegen des kurzen zeitfensters relativ egal ist, passt das auch mit dem ad hoc..


-- Veröffentlicht durch Alias am 4:16 am 19. April 2005

Ich habe ein kleines einfaches LAN mit 2 Rechnern und nem Switch.

Jetzt möchte ich ein einzelnes W-Lan Gerät einbringen.
Es benötigt nur verbindung zu einem bestimmten Rechner.

Reicht es wenn ich dem Empfänger eine W-Lan Karte spendiere oder ist ein AP unbedingt erforderlich ?

Mir geht es darum das ich das Gerät nur kurze zeit bei mir habe und mir unnötige Kosten sparen will.

Eine W-Lan Karte bekomme ich überall nachgeworfen aber ein AP ist da schon um einiges Teurer.


Weiß da einer was genaueres ?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de