Konfigurationsproblem mit FritzBox 7390

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Internet und Netzwerk
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=21

--- Konfigurationsproblem mit FritzBox 7390
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=21&topic=1823

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Ruebenase am 17:16 am 10. Mai 2018

Ich hab noch eine 7390 zu verkaufen.
Interesse?


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 21:38 am 24. Juli 2017

Ja bei anderen Boxen die ich getestet habe (die haben allerdings lahmeres WLAN, daher nehme ich die 7390) funktioniert das ja auch so, aber bei dieser halt komischerweise nicht. Sobald man den DHCP deaktiviert und feste IP zuweist, ist die Box nicht mehr erreichbar; nur DHCP deaktivieren geht zwar (gerade nicht getestet, aber ziemlich sicher), aber das löst das Problem nicht: Wenn man sich verbinden will, ist in dem Subnetz kein DHCP-Server mehr vorhanden. Irgendwie muss man die halt dazu bringen, eine fest IP im gleichen Subnetz zu haben wie der Router, aber dabei schmiert sie halt immer ab:noidea:
Irgendwie hat die Box da eine Macke, aber wenn jemand noch einen Rat hat, bin ich für jeden Tipp zu haben :thumb::ocinside:


-- Veröffentlicht durch rage82 am 8:57 am 24. Juli 2017

hm,

ich habe keine fritzbox zum testen in der nähe, aber einfach den dhcp-server in der fritzbox abschalten?

vielleicht habe ich es überlesen, bin reichlich müde. aber es wundert ja, dass du keine probleme bekommst. es könnte doch jederzeit mal der glasfaser-router schneller sein und aus seinem pool eine adresse vergeben.


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 17:27 am 23. Juli 2017

Sorry, hatte gar nicht mehr an das Topic hier gedacht... die Box funktioniert, aber ihren eigenen Subnetzbereich kann man ihr leider nicht abgewöhnen, selbst mit Aufspielen des Recovery Image... :noidea:


-- Veröffentlicht durch petron am 2:12 am 10. Jan. 2017

hast Du das Problem mittlerweile lösen können?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 13:19 am 14. Dez. 2016

Ich würde einfach nochmal etwas länger warten, da es etwas dauern kann, bis du darauf zugreifen kannst.
Hatte hier nach der ersten Umstellung als WLAN Repeater und DECT Repeater auch deutlich länger gedauert, als gewöhnlich.
Und am besten über ipconfig noch einen DNS Flush und Renew durchführen, wer weiß, was in deinem IP Cache rumschwirrt.


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 9:50 am 27. Nov. 2016

Danke für die Rückmeldung, bin vorher noch nicht wieder dazu gekommen nach der FritzBox zu schauen. Also wenn ich jetzt eine feste IP vergebe, dann ist die FritzBox nicht mehr erreichbar. Weder unter der vorherigen (klar eigentlich), noch unter der neu eingestellten (also explizit diese eingegeben), NOCH unter der 169.254.1.1.; das einzige was dann noch hilft ist ein Voll-Reset per Telefon (also ein Telefon direkt in die Box einstecken und mit einem Code die Box resetten).

Ich glaube wir probieren das mit dem Flash mal... :noidea:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 7:25 am 12. Nov. 2016

Sicher, die Möglichkeit gibt es.
Man könnte das Recovery Image von deren Seite runterladen (Link), sollte aber laut AVM nur nach Rücksprache mit dem Support durchgeführt werden ;)
Aber was passiert denn, wenn du jetzt dieser Fritzbox eine IP in dem richtigen Subnet vergibst?
Und wenn es mit einer deiner anderen Fritzboxen klappt, bleib doch bei der anderen und setze die vermeintlich problematische Fritzbox woanders ein.


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 21:35 am 10. Nov. 2016

Dankeschön für eure Antworten :thumb:

Also eine solche Konfigurationsmöglichkeit gibts in dem Glasfaser-Router leider nicht... mit anderen FritzBoxen (sogar älteren, Modellbezeichnung weiß ich grad nicht auswendig) klappt das hingegeben, also glaube ich nicht, dass es ein grundsätzliches Konfigurationsproblem im Hauptrouter ist. Mit anderen (allerdings nicht typgleichen) FritzBoxen klappts wie gesagt problemlos:noidea:

Gibt es da nicht vielleicht die Möglichkeit, die Firmware oder sonstige Software komplett neu zu flashen? Die normale Firmware ist jedenfalls aktuell...

Bin für alle Tipps dankbar und selbst leider so ein bisschen ratlos... :noidea::ocinside:

(Geändert von Gibtnix um 21:35 am 10. Nov. 2016)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 21:50 am 8. Nov. 2016

Ich hatte hier auch mal eine Fritzbox 7390 mit einer Fritzbox 7270 als WLAN und als DECT Repeater in Betrieb.
Wichtig war dabei, dass man bei der Hauptfritzbox, die mit dem DSL verbunden ist, den Repeater Betrieb zugelassen hat und sie damit als Basisstation eingerichtet hat.
Dann bei dem Repeater die Repeater Funktion aktivieren und verbinden.
Beide Fritzbox Geräte verwenden die gleiche SSID und arbeiten im gleichen Subnet, lediglich die IP Adressen sind natürlich unterschiedlich.
Allerdings ist es wie petron schon schrieb, hin und wieder mal erforderlich, mit der Notfall IP auf den Repeater zuzugreifen, wenn irgendwas nicht auf Anhieb geklappt hat (woher soll auch der DNS wissen, welche Fritzbox man über fritz.box ansprechen möchte).
Alternativ kann man über die WLAN Taste an der FritzBox die Repeater Funktion deaktivieren und wieder aktivieren.
Hatte hier zunächst auch nicht so recht klappen wollen, da ich es zuerst mit einer 7170 ausprobiert hatte.
Letztendlich war ich dann zu einer 7490 mit 7390 als Repeater übergegangen, womit sowohl DECT Repeater als auch WLAN Repeater relativ flüssig lief.


-- Veröffentlicht durch petron am 21:15 am 8. Nov. 2016

ich habe zwar keine Lösung, habe ähnliches Problem: will eine 7390 als Repeater einsetzen und krieg es nicht gebacken. Die RepeaterBox vergibt immer einen anderen IP-Bereich. Repeater-Button ist generell nicht vorhanden... :/

Aber vielleicht hilft dieser Tipp, falls noch nicht bekannt:
Die Box kannst Du offensichtlich immer über http://169.254.1.1. ansprechen, egal welcher IP-Bereich vorher eingestellt wurde.


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 20:26 am 2. Nov. 2016

Hallo zusammen,

hab nach längerer Zeit mal wieder ein Problem, bei dem ich hier gerne um Hilfe fragen würde, genauer folgendens Konfigurationsproblem mit einer FritzBox Fon WLAN 7390:

Die Box hängt per Kabelverbindung an einem Glasfaser-Router (der gleichzeitig auch DHCP-Server ist) und soll als Hub bzw. zweiter Access Point fungieren. Eingerichtet wurde sie so, dass sie den Internetzugang über Lan 1 bekommt, was so weit auch funktioniert hat: Alle Geräte, die sich mit der 7390 verbinden (sowohl per Kabel als auch per WLAN) haben auch Netzwerk- bzw. Internetzugang. Allerdings ist es so, dass die 7390 hierbei eine feste, voreingestellte IP hat und in deren Adressbereich als DHCP-Server in einem eigenen Subnetz tätig ist. Sprich jedes Gerät, das sich mit der 7390 verbindet, kriegt eine IP-Adresse im Adressbereich der 7390, aber nicht im Adressbereich des eigentlichen DHCP-Servers (nämlich des angesprochenen Glasfaser-Routers).

Mir geht es eigentlich nur darum, dass ich das gerne umkonfigurieren würde, indem ich der 7390 eine feste IP-Adresse gebe und die verbundenen Geräte ihre IP vom Glasfaser-Router bekommen. Wie man dies konfiguriert ist mir eigentlich klar, nur hier macht die FritzBox irgendwie nicht mit: Sobald ich in der FritzBox per 'Internet -> Zugangsdaten -> Anderer Internetanbieter' die Konfigurationsmaske öffne, kann ich per Auswahl von 'Anschluss an ein Kabelmodem' der Box eine feste IP-Adresse samt Gateway und DNS-Server geben (alternativ kann man auch den DHCP-Hostnamen angeben, kommt aber auf's gleiche Ergebnis raus). Sobald ich hier auf 'Übernehmen' gehe, kommt zuerst eine Bestätigungsmeldung und kurz darauf ist die Box nicht mehr erreichbar (soweit ja noch nachvollziehbar, über die IP, mit der ich mich auf sie verbunden habe, ist sie ja nicht mehr verfügbar, wenn ich selbige geändert habe). Allerdings ist es danach nicht mehr möglich eine Verbindung zu der Box aufzunehmen. Das einzige was dann noch hilft ist ein vollständiger Reset. :noidea:

Sobald man sich nach selbigem wieder mit der Box verbindet (wieder über die voreingestellte IP-Adresse wohlgemerkt), kann man sie wieder so einrichten, dass sie als DHCP-Server im Subnetz arbeitet, sprich man ist wieder genau da, wo man vor dem Zuweisen der IP war. Bei solchen Effekten versucht man natürlich erst mal ein Firmware-Update, aber diese ist aktuell (Version 06.51).

Da ich jetzt auch durch Suche hiernach bisher nix gefunden habe, wollte ich euch mal fragen, ob jemand da vielleicht weiß, wie man die FritzBox so eingerichtet kriegt, wie ich es gerne hätte?

Danke schonmal! :ocinside::thumb:


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de