Celeron 2,6Ghz für meine Zwecke geeignet?

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Notebook
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=20

--- Celeron 2,6Ghz für meine Zwecke geeignet?
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=20&topic=547

Ein Ausdruck des Beitrags mit 15 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 5 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 24.95 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch eskimo am 19:59 am 15. Feb. 2006


Zitat von ErSelbst um 0:43 am Feb. 1, 2006
Wobei ich die letzte Zeit ständig negativen über FSC- Lappis höre ... bei meinen 2 Stück ging einmal die Grafik von jetzt auf gleich nciht mehr bei 3D- Anwengungen, beim anderen ist nach 2- 3 Monaten das gehäuse an 4 Stellen gerissen ("bla bla Fehler vom Zulieferer der Gehäuse"), bei den aktuellen "großen" gibts massig Probleme ..... also FSC würde ich so schnell keinem mehr empfehlen ;)




Ich habe nen aktuellen "großen" von FSC und bin Top Zufrieden damit!


-- Veröffentlicht durch Kosmonautologe am 22:59 am 4. Feb. 2006

N paar weitere Benchmarks zu dem alten Northwood Celeron ft. P4 und AthlonXP gibts hier:

Computerbase.de - Celeron 2 @ 3 GHz - ein Pentium-4-Konkurrent?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:18 am 2. Feb. 2006

Nö, ich bin eher ein bisschen Bluna... :lol:

Du hast ja recht, daß der XP2000+ noch etwas schneller ist, aber bei AMD macht der Cache in den meisten Anwendungen längst nicht so viel aus wie bei Intel. Daher ist der Unterschied zwischen Duron 1600 und XP2000+ nicht so groß. Da ist der Unterschied (u.a. auch bei THG) zwischen XP2000+ mit SDR und DDR deutlich größer. ;)
Lediglich in einigen Audio/Video-Codecs kann der Celeron 2,6GHz von seinem Takt profitieren und sich sogar vor einen XP2000+ setzen. Dafür wird er in anderen Situationen selbst von einem Athlon 1200MHz oder P3 1200MHz vernichtet!
klick


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:52 am 2. Feb. 2006

hab die werte natürlich nicht mit dem morgan sondern mit dem 2000+ verglichen, der dank viermal so viel cache ja doch einiges schneller ist als der applebred.

bei taktintensiven anwendungen ist halt der celeron schneller, bei anderen wieder die athlon xp architektur...

aber wie schon gesagt, will hier keinen streit wegen kleinigkeiten vom zaun brechen, bin ja ein friedlicher mitmensch.

und außerdem sind wir doch alle ein bißchen amd, oder?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 13:20 am 2. Feb. 2006

In Deinem Link ist nur der Morgan-Kern, nicht aber der deutlich bessere Applebred! Bei einem Morgan würde ich Dir Recht geben. Das Apfelbrot hat aber eine bessere Architektur und FSB133 statt der 100 beim Morgan. Daher gibt es kaum Anwendungen/Spiele, bei denen der Celeron mitkommt...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:43 am 2. Feb. 2006

einigen wir uns auf drauf, dass er mal etwas schneller mal gleich schnell ist, okay?

hätte gedacht, dass er viel mehr über den takt rausholt, aber mit fsb100 geht da ja nichts...

http://www2.tomshardware.de/cpu/20041222/cpu-charts-45.html (und folgende)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 21:08 am 1. Feb. 2006


Zitat von spraadhans um 10:24 am Feb. 1, 2006

Zitat von kammerjaeger um 1:22 am Jan. 31, 2006
Ein Celeron 2,6GHz ist in vielen Anwendungen langsamer als ein Duron 1,6GHz.



zeig mir eine anwendung in der ein cel@2,6ghz langsamer ist als ei duron mit 1,6 ghz und 64 kb l2 cache



Zitat Anandtech:
"Final Words
It is very obvious from these tests which line of budget processors is worth the money. When we can find a 1.6GHz Duron for just over half the price of a 2.6GHz Celeron and get better performance consistently in almost every test we ran, the choice is clear.
"

Test lesen und staunen: klick ;)


-- Veröffentlicht durch DinkPeTe am 17:02 am 1. Feb. 2006


Zitat von ErSelbst um 0:43 am Feb. 1, 2006
Wobei ich die letzte Zeit ständig negativen über FSC- Lappis höre ... bei meinen 2 Stück ging einmal die Grafik von jetzt auf gleich nciht mehr bei 3D- Anwengungen, beim anderen ist nach 2- 3 Monaten das gehäuse an 4 Stellen gerissen ("bla bla Fehler vom Zulieferer der Gehäuse"), bei den aktuellen "großen" gibts massig Probleme ..... also FSC würde ich so schnell keinem mehr empfehlen ;)



es geht.
Außerdem: Nenne mir EINE Marke die keine Probleme hat ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:24 am 1. Feb. 2006


Zitat von kammerjaeger um 1:22 am Jan. 31, 2006
Ein Celeron 2,6GHz ist in vielen Anwendungen langsamer als ein Duron 1,6GHz.



zeig mir eine anwendung in der ein cel@2,6ghz langsamer ist als ei duron mit 1,6 ghz und 64 kb l2 cache


-- Veröffentlicht durch ErSelbst am 0:43 am 1. Feb. 2006

Wobei ich die letzte Zeit ständig negativen über FSC- Lappis höre ... bei meinen 2 Stück ging einmal die Grafik von jetzt auf gleich nciht mehr bei 3D- Anwengungen, beim anderen ist nach 2- 3 Monaten das gehäuse an 4 Stellen gerissen ("bla bla Fehler vom Zulieferer der Gehäuse"), bei den aktuellen "großen" gibts massig Probleme ..... also FSC würde ich so schnell keinem mehr empfehlen ;)


-- Veröffentlicht durch Toxicution am 12:42 am 31. Jan. 2006

vor knapp 2 monaten hab ich auch ein notebook gesucht, wobei es auch hauptsächlich für office und inet gebraucht wird. hab mich dann für das amilo v2030 entschieden.
etwas später hab ich dann den prozessor gewechselt; den celi-m gegen einen Pentium-m (gruß an BUG;))


mfg


-- Veröffentlicht durch Bllack am 10:13 am 31. Jan. 2006

es sollte Dich eher vermuten lassen, dass ich keinen Vergleich hab :D (ich benutze intensiv Sony ACID....)

Die Frage nach der Performance wär mehr oder weniger geklärt - wie siehts mit dem Preis/Leistungs Verhältnis aus? Soll ich zuschlagen?


-- Veröffentlicht durch tOWNshIP am 7:35 am 31. Jan. 2006

hm, Du hast nen XP 1800+ als Desktop und meinst Du wärst recht flott unterwegs, das lässt darauf schliessen, dass Du keine rechenintensive Software benutzt ... für nen bischen Word, Exel o.ä. reicht auch der Celeron dick aus ...


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 1:22 am 31. Jan. 2006

Ein Celeron 2,6GHz ist in vielen Anwendungen langsamer als ein Duron 1,6GHz. Weiterhin waren das i.d.R. Desktop-CPUs, die eigentlich nicht für den Mobilen Einsatz gedacht waren und meist recht laut gekühlt werden.
Für <600,- bekommst Du nagelneue Notebooks mit Celeron M ab 1,4GHz, die in der Leistung höher stehen als ein "alter" Celeron 2,6GHz. Beispiel ;)
Weitere 256MB dazu sollten reichen und kosten ab 20,-. Gesamt also auch nur 600,-...


-- Veröffentlicht durch Bllack am 0:40 am 31. Jan. 2006

Hallo!

Bin Student und wie Studenten es nunmal gerne tun, schaffen sie sich gerne nen Laptop an :)

Bin im Desktop Bereich eigentlich ganz fit, aber die mobile Ecke hab ich schon immer verschmäht. Nun fehlt mir also leider Wissen auf diesem Gebiet, weshalb ich euch da für nen klein wenig Unterstützung dankbar wäre.

Konkret geht es hier um ein Angebot eines Bekannten, der sein Laptop gerade verkaufen möchte. Es soll ein Celeron 2,6Ghz sein mit 30gig Festplatte, 768 MB RAM, CD - Brenner und nachgerüstetem WLAN und einer onboard Grafikkarte mit 64MB sein. Dafür haben möchte er um die 400,-

Nun bin ich etwas skeptisch - mein Desktop hat nen XP 1800+ und ist recht flott unterwegs, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Notebook mit doppelter Leistung so günstig sein soll. Kann ich mir das so erklären, dass die 2,6 Ghz kein Vergleichskriterium sind? Wie schnell ist dieser Celeron so in etwa? Könnte ich mit diesem Laptop gut arbeiten? Ist seine Preisvorstellung in Ordnung?
Ist es ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis oder krieg ich für geringfügig mehr/weniger was rentableres?

Sind jetzt einige "Anfängerfragen" - hoffe, ihr antwortet mir trotzdem :)

Danke!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de