Handy verbraucht bei W-LAN massiv Akku

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Notebook
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=20

--- Handy verbraucht bei W-LAN massiv Akku
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=20&topic=1228

Ein Ausdruck des Beitrags mit 19 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 18:21 am 6. Jan. 2010

Ich danke Euch allen für die Hilfe. Problem scheint definitiv gelöst zu sein. Es sind nun 24 Stunden vergangen. Ich habe das Handy heute absichtlich den ganzen Tag zuhause liegen lassen. Es ist seit gestern abend online und synchronisiert. Und der Akku ist (fast) genauso voll wie gestern. Also so, wie es sein sollte.
Als ich das Problem mit dem Verbrauch hatte, hielt der Akku keine 24 Stunden.

@ Rage:  ja, ich habe ein Laptop im W-LAN hier, welches aber nur selten an ist. Ich werde selbstverständlich auch dort mal die Einstellungen prüfen.


-- Veröffentlicht durch poschy am 13:33 am 6. Jan. 2010

hm, okay.. das wusste ich nicht... trotzdem wird das wlan langsamer im mischbetrieb wenn ein b-gerät vorhanden ist...


-- Veröffentlicht durch rage82 am 13:27 am 6. Jan. 2010

der b/g modus sorgt nur dafür, das wenn b-geräte ins netz kommen, die modulation angepasst wird, damit die alten karten mitsprechen können, da wird nichts geswitcht. die modulation wird abhängig vom snr geändert, das wäre also verursacht durch störungen.

@bliemsr, hast du einen laptop? dann schau da mal den verbrauch an. unter linux mit powertop unter win z.b. mit nhc.
teste das dann mal mit dem b/g berieb.


-- Veröffentlicht durch poschy am 13:19 am 6. Jan. 2010

:noidea:

hab ich das je bezweifelt?


-- Veröffentlicht durch rage82 am 13:02 am 6. Jan. 2010

das ist die sendeleistung und hat ja nichts mit der verarbeitung im rechner selbst zu tun.


-- Veröffentlicht durch poschy am 12:48 am 6. Jan. 2010

wie gesagt.. meine mich zu erinnern das da was war von max 20mW bzw max 100mW ... aber ist zu lange her...

jedenfalls ist beim mischbetrieb beides abwechselnd an, deswegen hat man einen leichte Übertragungseinbuße.

Denke aber eher das dein Handy permanent mitgeswitched hat und deswegen gar keine chance hatte in den Energiesparmodus zu kommen..


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 21:45 am 5. Jan. 2010

Genau so ist es. Ich habe im Büro eine eigene DSL Leitung und einen eigenen W-Lan Router. Funktioniert dort alles perfekt. Nur zuhause steigt der Stromverbrauch des Handys, wenn es am W-Lan hängt.

Update: Ich habe hier zuhause, wo der Verbrauch so hoch ist, den Router umgestellt auf 802.11g. Nur 'g' , also nicht beide Modi.
Und was glaubt Ihr? Peng, ist der Verbrauch des Handys innerhalb weniger Sekunden auf Normalniveau gefallen. Liegt jetzt schon seit einer Stunde bei normalen 0,10 W. Unglaublich. Konnte man tatsächlich in Echtzeit an der Verbrauchs-kurve sehen. Damit wäre das Problem zwar gelöst, und ich bin Euch so dankbar, aber erklärt ist es nicht.

Ist das denn normal, daß mein Handy schlagartig weniger verbraucht, bloß weil ich den Router von b/g auf nur g gestellt habe?

Oder anders: Kann mein Handy denn echt zehnmal soviel verbrauchen wie normal, bloß weil der W-Lan Router auf b/g stand?


-- Veröffentlicht durch rage82 am 21:06 am 5. Jan. 2010

und es ist auch sein eigener router der da am inet hängt.


-- Veröffentlicht durch The Papst am 20:20 am 5. Jan. 2010

So wie ich das verstanden habe, skypt er damit im Büro.


-- Veröffentlicht durch Matz am 20:05 am 5. Jan. 2010

Zitat wikipedia:

Skype wird in vielen Unternehmensnetzwerken nicht zugelassen, da die eingesetzte Peer-to-Peer-Technik von den Verantwortlichen als sicherheitstechnisch fragwürdig eingestuft wird. So rät ein Bundesverband mittelständischer Systemhäuser davon ab, die Software im professionellen Umfeld einzusetzen:

Also ist es im Büro geblockt per Firewall (im Router) und Zuhause hast du die Firewall auf "alles zulässig" gestellt.
Das ist das einzige was Sinn ergibt bei 3m Abstand zum Router.
Frag mich jetzt nicht welche Prots gesperrt werden müssen, aber irgendwie wird google dir da helfen.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 19:16 am 5. Jan. 2010

hast du dieses phänomen überall in der wohnung?

es kann eigentlich nur an signaldämpfung liegen, oder in deinem netzwerk zu hause gibt es zum beispiel jede menge requests (arp, unwahrscheinlich dhcp), so dass dein handy zumindest hier und da reagiert.


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 18:38 am 5. Jan. 2010

@Papst:  zuhause, wo der Verbrauch so hoch ist, steht nur ein schnurloses Telefon in der Nähe. Frag mich nicht, ob es DECT ist.

@NWD:  Auf dem Handy läuft nichts, außer dieser einen W-Lan Anwendung. Es ist der "Nokia Messaging Client", der über W-LAN synchronisiert. Es ist zum verrückt werden. Bin gerade zuhause, das Handy liegt gerade vor mir, neben der Tastatur. Riesige Ausschläge im Energieverbrauch, im Schnitt 1W. Eben im Büro lag es 8 Stunden lang neben der Tastatur... online, funktionsfähig, alles gleich. Nur war im Büro 8 Stunden lang der Verbrauch konstant 0,1 Watt. Kaum bin ich zuhause steigt der Verbrauch auf 1W. Die Batterie ist morgen sicher leer.
Beim W-Lan im Büro kann nichts blocken. Den Router habe ich selbst aufgestellt, W-LAN selber eingerichtet. Blockiert habe ich nichts, zumindest nicht bewußt.

@Poschy:  Übertragungsmodus müßte ich prüfen. Klingt plausibel. Aber ist 'b' für das Handy echt zehn mal anstrengender als 'g' ?

Edit: habe eben im router hier zuhause nachgesehen. Der Übertragungsmodus ist 802.11b/g, also beide. Soll ich testweise mal nur b oder nur g einstellen?

(Geändert von Bliemsr um 18:44 am Jan. 5, 2010)


-- Veröffentlicht durch poschy am 17:16 am 5. Jan. 2010

welchen übertragungsmodus nutzt du zuhause?
bin mir nicht ganz sicher, aber glaube der b verbraucht mehr als der g.


-- Veröffentlicht durch NWD am 16:12 am 5. Jan. 2010

Was läuftn noch aufm Handy an Progs?

Irgendwas, das zuhause per WLAN kommunizieren ( = senden ) kann und im Büro per FW o.ä. geblockt wird=?


-- Veröffentlicht durch The Papst am 16:00 am 5. Jan. 2010

Hast du viele Elektrogeräte in der Nähe? Trafos, DECT Telefon etc? Die können das ganze schon beeinflussen.

Wie ist denn die Signalqualli zu Hause?


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 15:35 am 5. Jan. 2010

Keine physischen Störquellen, soweit ich das beurteilen kann.
Zuhause liegt der W-Lan-Router unter dem Schreibtisch, und das Handy liegt auf dem Schreibtisch. Entfernung etwa 50cm. Nur die Tischplatte (Holz) liegt dazwischen.
Im Büro ist es genau das gleiche. Router unterm Schreibtisch, Handy auf dem Schreibtisch.

Kann es irgendwie an der Konfiguration der Router liegen? Im Büro habe ich ein DIR-300 von UnityMedia.
Zuhause habe ich einen DSL W-Lan Router von Alice. Ich weiß nicht ob es ein Sphairon ist.
Wie auch immer: Netzwerkname, Verschlüsselung und Paßwort ist bei beiden Routern gleich. Zuhause ist Verbrauch enorm, im Büro ist Verbrauch gering.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:26 am 4. Jan. 2010


Zitat von The Papst um 23:08 am Jan. 4, 2010
Hast du zu Hause irgendwelche Störquellen?



z.B. Heizkörper oder Spiegel/Spiegelschränke die dazwischen liegen?


-- Veröffentlicht durch The Papst am 23:08 am 4. Jan. 2010

Hast du zu Hause irgendwelche Störquellen? Zeigt das Handy dir die Signal Stärke an?


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 22:27 am 4. Jan. 2010

Jungs, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Seit einiger Zeit habe ich Probleme mit der Akkuzeit meines Nokia E63.

Dieses Handy kann W-LAN, und ich nutze die Funktion, um Skype auf dem Handy laufen zu lassen. Ich habe sowohl zuhause als auch im Büro ein eigenes W-Lan Netzwerk. Das Netz zuhause hat den gleichen Namen und Passwort wie das Netzwerk im Büro (habe ich so eingerichtet). Ich bin also fast ständig per W-Lan online.

Jetzt kommt das Problem... ich habe es bereits eingegrenzt (und ich habe keine Erklärung):
Wenn ich im Büro sitze, verbraucht mein Handy so gut wie nichts an Akkustrom. Ich habe ein Proggi, das meldet mir 0,10 Watt Verbrauch.

Wenn ich aber zuhause sitze, verbraucht das Handy fast 1 Watt, ständig. Logischerweise saugt's den Akku innerhalb weniger Stunden leer. Es ist wie verhext, aber wenn ich zuhause Skype auf dem Handy ausschalte und es keine Verbindung zum Haus-W-Lan gibt, sinkt der Verbrauch sofort auf 0,05 Watt.

Fazit:
Wenn ich W-Lan im Büro mache... niedriger Verbrauch.
Wenn ich W-Lan zuhause mache: extrem hoher Verbrauch.

Ich sitze sowohl zuhause als auch im Büro nie mehr als 3m vom Router entfernt. Ich habe das ganze jetzt fast 4 Wochen beobachtet. Woran kanns liegen ? Was kann ich dagegen tun?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de