Bitte um Hilfe bei Prozessorwahl

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- Bitte um Hilfe bei Prozessorwahl
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=4080

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch zen am 13:25 am 23. Sep. 2007

oops sorry, ich meinte natürlich den quadcore Q6600!
beim dualcore würd ich ganz klar zum E6750 greifen (hab' den ja selbst) :thumb:

sorry, hab' mich verschrieben :godlike:


(Geändert von zen um 13:26 am Sep. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 13:19 am 23. Sep. 2007


Zitat von zen um 13:00 am Sep. 23, 2007
der E6600 bietet da im moment ein recht gutes preis/leistungs verhältnis.



:lol:
Teurer als E6750, langsamer @Standard und schlechteres OC!
Entweder E6750 oder Q6600, aber bitte keinen E6600!


-- Veröffentlicht durch zen am 13:08 am 23. Sep. 2007

joa das haste wirklich recht, soviel gibts da nicht :lol:


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 13:07 am 23. Sep. 2007

Wär halt die option entweder C2D oder C2Q ich denke bei den anderen sachen des systems gibs kaum ne "wahl" ;)


-- Veröffentlicht durch zen am 13:00 am 23. Sep. 2007

beim dem krassen multi-tasking würde, ich, wenn ich schon so "klotzen" würde, vielleicht doch eher zu nem quadcore greifen. der Q6600 (nicht der E6600) bietet da im moment ein recht gutes preis/leistungs verhältnis.

dazu noch das Abit IP-35 Pro, nen scythe mine und 4 gig DDR2 800'er ram und dann bisre eigentlich recht gut bestückt. wenn 3d-leistung sekundär ist, dann würde ich auch definitiv zu ner kühlen passiv Graka raten, leise ist immer gut :thumb:


(Geändert von zen um 13:26 am Sep. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 12:49 am 23. Sep. 2007

Na dann

E6750
Gigabyte p35 Board
4gb RAM ddr2
nen ordentlichen kühler ala Sythce Mine
dazu halt entweder ne Onboardgrafik oder die 7300GT oder ne passive 7600GS bzw 8x00 passiv...  is eig wumpe ich würde abver eher zu ner passiven 7300GT greifen da ich 50€ für ne passive grafikkarte für okey halte ;)


ddr3 bringt im mom einfach noch keinerlei vorteile erst ab den höheren frequenzen 1600 usw ... und wie du schon merkst is ddr3 noch sehr teuer... das wird sich aber in dem nächsten jahr legen ...


-- Veröffentlicht durch Eule69 am 12:39 am 23. Sep. 2007

Danke für die schnellen Antworten,
Preisrahmen ist eigentlich nicht so wichtig, weil ichs über ne Ratenfinanzierung machen werde und ob ich dann noch 3 Monate länger einen 100er von meinem Konto abbuchen lasse oder nicht, ist mir egal.

Ich will endlich mal High-Tech und nicht nach nur immer Mittelklasse.

Also Preisrahmen CPU +Board + RAM (--->>> 4 GB <<<---) irgendwo zwischen 600-1000 €

ist DDR3 so viel besser als DDR2 - die Preisunterschiede sind ja enorm!

beim Board will ich echt klotzen, nicht kleckern - es soll auf alle Fälle alle OC-Mlöghlichkeiten direkt unter Win unterstützen. Ich will nicht immer ins BIOS gehen müssen!

Im Gerätemanager ist Ultra-DMA5 eingetragen - daran kanns also nicht liegen.

(Muß jetzt weg kann erst heute abend wieder weiterposten) - bis denne!!!


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 12:19 am 23. Sep. 2007

Jop checkmal deine Festplatte im mom würe ich schätzen das es echt daran hackt...

Wie groß ist dein gesammt preisrahmen?


E2160 ~70€
ABIT IP35, P35 104€
TeamGroup Elite DIMM 1024MB 2 oder 4 mal je nach OS 26€ sprich 52€für 2gb
ASUS EN7300GT/SILENT/HTD, 46€ (Passiv und wie ich finde ihr geld wert..)

mit 2gb wärns dann
272€ (wobei evtl noch gehäuse + NT dazukommt...)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 11:48 am 23. Sep. 2007

Im Gerätemanager unter den Einstellungen des IDE-Controllers. Dort beim "Primären IDE-Controller" (falls die Platte als Master am ersten Port hängt) unter "Erweiterte Einstellungen" bei "Aktueller Übertragungsmodus" für Gerät 0 schauen, was dort angegeben ist.
Du kannst auch HDTune runter laden. Jede halbwegs moderne Platte sollte dort beim Geschwindigkeitstest nicht unter 40MB/sec. landen. Falls doch, stimmt irgendwas mit der Platte, den Treibern oder Settings nicht. ;)


(Geändert von kammerjaeger um 11:52 am Sep. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch Eule69 am 11:45 am 23. Sep. 2007

Danke für die Antwort - Platte hat keine Hardwarefehler - HD-Tune & O&O Defrag sagen jedenfalls nix.
Wo prüf ich den DMA-Modus?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 11:35 am 23. Sep. 2007

Vergiss das Board, ist alte Technik (u.a. 1066er FSB!).
Nimm ein Board mit P35-Chipsatz, z.B. Abit IP-35-Reihe.
Ob Du den E2160 oder einen E6750 nimmst, entscheidet u.a. der Geldbeutel. Aber denk daran, daß nicht jeder E2160 so hoch kommt... ;)

Zu dem alten PC: Mal die Platte auf Fehler gecheckt und ob sie auch im DMA-Modus läuft?


-- Veröffentlicht durch Eule69 am 11:23 am 23. Sep. 2007

Hallo Ihr klugen Helfer und Helferinnen,

ich werde mir in der nächsten Woche ein neues System kaufen und selbst zusammenbauen - ich habe von meinem alten einfach die Faxen dicke - alles neuinstalliert - keinen einzigen Fehler gemacht und trotzdem muss ich manchmal 5-10 Sekunden warten bis ein Fenster aufgeht - so gehts nicht mehr weiter!!! (AMD AthlonXP 2600, 1,5 GB RAM)

Bisher war ich ja immer AMD/User und -Fan, aber nachdem ich Excel Tabellen mit 100 MB habe, die blitzschnell gerechnet werden sollen, werde ich wohl lieber auf Intel umsteigen. Ich spiele keine Spiele also 3D-Leistung ist überhaupt nicht gefragt. Ich mache auch immer wieder viele Sachen gleichzeitig (im HIntergrund defragmentieren, mit Firefox mit 15-20 Tabs surfen, Outlook mit 80 MB Datendatei) und dann laufen manchmal auch noch 1-2 Virtuelle Maschinen mit anderen Betriebssystemen. Es darf einfach nicht mehr sein, dass der Mauszeiger nichts macht, weil der PC mit irgendwas anderem auch noc beschäftigt ist und ich dann wieder 2-3-5 Sekunden warten muss!!!

Ich will auch Geld ausgeben für mein neues System - es soll einerseits übertaktbar sein was nur geht, aber andererseits trotzdem leise (keine Wakü). Ich hab gelesen, dass man Intel Prozis sowohl über als auch untertakten kann, also wenn ich mal Ruhe will, dann runter mit dem FSB und wenns schnell gehen muss, dann hoch.

Bei meinem jetzigen Board MSIKT Ultra 3 konnte man per Fuzzy Logic den FSB von Standard bis auf Maxiumum klickern, allerdings eben nur den FSB. In der pcpraxis 10/07 habe ich gelesen, dass ich bei Gigabyte- und Asusboards alles über Software einstellen kann (FSB/RAM-Spannung/RAM-Takt/PCI-Frequenz)

Bei Toms Hardware haben Sie den Intel E2160 auf 3,2 GHz hochgetrieben, wurde halt dann ziemlich warm der Kerl.

Was würdet ihr für meine Anforderungen für ein Prozi empfehlen? Der E2160 ist anscheinend ohne Probleme sehr übertaktbar und sehr günstig. Gibts denn noch einen, der auch gut übertaktbar ist und sowieso schon schneller läuft (von Haus aus) und deswegen auch nicht soviel Wärme produziert (also leiser bleibt/ist)

Der Core 2 Duo E6750 2x2660MHz vielleicht? So 150 € (max. 200 €) habe ich mir als Ziel gesteckt auszugeben. Oder soll ich nochmal alles durchrechnen und 400 € ausgeben, damit das System dann noch besser wird?

Als Board habe ich momentan das ASUS P5WDG2-WS Prof.
(Sockel 775, ATX, i975X, FSB1066, 2xGB-LAN, 7.1 Sound, USB2.0, Firewire, 1xATA100, 4xSATA-2-RAID, 4xSATA-2/eSATA-2-RAID, 2x PCI-E (x16) / 2x PCI-X / 2x PCI)
mir ausgeguckt.

Was könnt mir für Ideen geben, die ich noch nicht hatte - bin für jeden Ratschlag dankbar - wie gesagt, das Geld spielt nicht so die große Rolle - wird auf Finanzierung gekauft und ob ich dan 2 jAHRE lang anstatt 70 € 80 € zahle ist mir ziemlich gemüse...



OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de