Neues System

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- Neues System
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=3343

Ein Ausdruck des Beitrags mit 19 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:27 am 6. Okt. 2005


Zitat von poschy um 0:06 am Okt. 6, 2005
echt?
dachte immer dasses am a64 selber lag..

ja.. dadrauf wollte ich hinaus! das halt der einzigste nachteil vom A64 der Speichercontroller WAR =)



Geht nicht nur Dir so. Aber im Nachhineien hat man wohl erkennen müssen, daß die Chipsätze da wohl einen Bug drin hatten und nicht die CPU der alleinige Schuldige war. ;)


-- Veröffentlicht durch poschy am 0:06 am 6. Okt. 2005

echt?
dachte immer dasses am a64 selber lag..

ja.. dadrauf wollte ich hinaus! das halt der einzigste nachteil vom A64 der Speichercontroller WAR =)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:22 am 5. Okt. 2005


Zitat von poschy um 22:57 am Okt. 5, 2005
naja.. mit dem speichercontroller bei amd war es echt am anfang so ne sache.. wenn intel den controller auch inne cpu integrieren würde wär`s das selbe problem denk ich..
jede neue technik braucht seine zeit.. die hat a64 mit dem venice e6 nun beglichen..



Meinst Du die Tatsache, daß es teilweise Probs mit 4 DS-Modulen gab?
das war eher chipsatzbedingt! Mit einem ULi-Chipsatz (ASRock 939DUAL-SATA2) lief es auch mit alten Steppings ohne Probs. ;)


-- Veröffentlicht durch poschy am 22:57 am 5. Okt. 2005

naja.. mit dem speichercontroller bei amd war es echt am anfang so ne sache.. wenn intel den controller auch inne cpu integrieren würde wär`s das selbe problem denk ich..
jede neue technik braucht seine zeit.. die hat a64 mit dem venice e6 nun beglichen.. momentan würde ich auch jederzeit wieder auf amd setzen!

aber wurde zum intel gezwungen :p

(Geändert von poschy um 22:57 am Okt. 5, 2005)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 20:38 am 5. Okt. 2005


Zitat von Notebook um 15:38 am Okt. 5, 2005
Sehr komisch, wir hatten bisher 3 AMD PCs, einen mit Athlon XP 2000+, der die ganze Bude aufgeheizt hat und grottig lahm war, einen Athlon 64 3500+ mit unausgereiftem Speichercontroller und ein olles Gericom Notebook von meinem Vater mit XP-M 1800+.
Alle drei machten irgendwelche Zicken, sei es wegen Hitze, Inkompatibilitäten oder sonstwas.
Seitdem habe ich irgendwie eine tiefe Abneigung gegenüber AMD - selbst wenn neuere System gut funktionieren mögen, es ist trotzdem eine Art innere Stimme, die mir immer wieder den instabilen Billig-Prozesssor vor die Augen ruft...;)



Na klasse...
-Der XP2000+ war bestimmt ein Palomino, neben dem 1400er Athlon die heißeste AMD-CPU, die es je gab!
- Unausgereifter Speichercontroller? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Daß Speicher auf manchen AMD-Systemen nicht den gleichen FSB schafft wie auf Intel-Systemen, liegt daran, daß AMD den Speicher sehr viel effektiver nutzt und dadurch z.B. nicht so L2-Cache-abhängig ist wie Intel und gleichen Durchsatz bei niedrigerem Speichertakt erreicht.
- Gericom? Und da wunderst Du Dich? Aber ist ja leicht, dann AMD die Schuld in die Schuhe zu schieben... :blubb:

Ich hab schon mehr Systeme in Aktion gesehen als >99% der User hier. Und Probleme gab es bei Intel deutlich mehr als bei AMD, sofern man Billig-Speicher ausschließt, denn gerade der wird bei LowBudget-Systemen gern verbaut. Und aufgrund der CPU-Preise wurde AMD halt oft von skrupellosen Händlern dazu mißbraucht. Dafür kann aber AMD nix. ;)



-- Veröffentlicht durch poschy am 16:19 am 5. Okt. 2005

naja.. ich muss schon sagen..
in sachen hitze bleibt der a64 echt kühler.. aber bei gleicher mhz zahl nehmen die sich bestimmt auch nicht viel!


-- Veröffentlicht durch Notebook am 15:38 am 5. Okt. 2005

Sehr komisch, wir hatten bisher 3 AMD PCs, einen mit Athlon XP 2000+, der die ganze Bude aufgeheizt hat und grottig lahm war, einen Athlon 64 3500+ mit unausgereiftem Speichercontroller und ein olles Gericom Notebook von meinem Vater mit XP-M 1800+.
Alle drei machten irgendwelche Zicken, sei es wegen Hitze, Inkompatibilitäten oder sonstwas.
Seitdem habe ich irgendwie eine tiefe Abneigung gegenüber AMD - selbst wenn neuere System gut funktionieren mögen, es ist trotzdem eine Art innere Stimme, die mir immer wieder den instabilen Billig-Prozesssor vor die Augen ruft...;)


-- Veröffentlicht durch poschy am 12:03 am 5. Okt. 2005

naja.. zum thema stabilität =)

als es den e6 er venice noch nicht gab hatte intel ja wohl wenigstens einen vorteil =)

4 * 512 DS lief kaum wo mit 1T .. okay.. nun hat amd ja nachgerüstet... aber das ist glaubbich wirklich der einzigste grund der für intel war..

warum ich jetzt intel hab?

Mein Athlon64 war durchgebrannt.. Atelco hatte kein einziges s939 AGP board da liegen.. und abends war lan.. ich musste intel kaufen :blubb:


-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 4:39 am 5. Okt. 2005

CPU: Intel Pentium 4 640 3.20GHz Sockel-775 BTX boxed
Waum der : Das ist doch der baugleiche Sockel wie der pentium d,.....
und davon kommen auch noch bessere .....


Mir ging es hauptsächlich darum, ob die wahl meiner h-componenten pass ?!

DANKE!

Höre mir alles zu diesem Thema an....


-- Veröffentlicht durch ErSelbst am 11:19 am 28. Sep. 2005


Zitat von kammerjaeger um 2:25 am Sep. 28, 2005
@ Mario
Btw.: Was soll an einem Intel benutzerfreundlicher sein? :noidea:

Dass man das Board nach 10x CPU tauschen wegschmeißen kann?  :noidea:;)


Ansonsten kann ich nue bestätigen: Bin die letzten Jahre immer mach von AMD zu Intel und zurück ... (3x Duron, XP1500+, XP1800+, XP1700+, P4- Lappi (2666er),  P4 2800, XP2600+ Mobile, Centrino- Lappi, und jetzt nen P-M @Desktop) .... hatte eigentlich mit keinem System probleme mit der Stabilität -- wenn man nicht unbedingt das allerneuste will (was mit eh immer zu teuer ist) und lieber die allererste Generation von allem überspringt (lieber auf die 2. oder 3. Revision warten - vor allem bei Boards) dann hat man bei ner halbwegs sinnvollen Konfigutarion immer ein stabiles System ... :noidea:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 2:25 am 28. Sep. 2005


Zitat von Notebook um 22:50 am Sep. 27, 2005
Da haben wir es wieder @kammerjäger es gibt eben noch Leute, die nicht nur mit ihrem PC spielen...;)
Da ist ein P4 nun mal besser, auch wenn der heißer wird.



Nein. Es gibt nur noch ganz vereinzelte Codecs und Benchmarks, wo der Intel vorn liegt. Seit dem A64 hat AMD nämlich besonders im Audio/Video-Bereich extrem aufgeholt.
Und was die Stabilität angeht: Spätestens wenn man mal den THG-Streßtest von Anfang bis Ende verfolgt hat, wird man keinen Intel mehr anrühren wollen!
Ein Intel ist nicht stabiler, Stabilität resultiert heute aus dem verwendeten Board und dem Speicher sowie Treibern und Netzteil. Die CPU hat auf die Stabilität keinen negativen Einfluß! Ausnahme sind da eher die großen Intel, da ihr enormer Stromhunger so manches Board oder Netzteil zum Kochen bringt... ;)

Solange man also nicht den ganzen Tag mit Nero Recode arbeitet, gibt es für mich keinen einzigen Grund, Intel zu kaufen. AMD ist nicht weniger stabil, aber preiswerter, performanter, kühler, stromsparender. Lediglich ein übertakteter P-M kann AMD das Wasser reichen, aber der ist dann auch gleich teurer.

@ Mario
Btw.: Was soll an einem Intel benutzerfreundlicher sein? :noidea:


-- Veröffentlicht durch Notebook am 23:24 am 27. Sep. 2005

Bittschön:lol:, sagte unsere alte Konsumverkäuferin immer.:lol:

Die 7800 GT wischt mit der X800 XL den Boden...sie ist im Leistungsbereich zwischen 7800 GTX und 6800 Ultra/X850 XT PE anzusiedeln. Die X800 XL wird ja schon von einer "richtigen" X800 XT dank höherem Takt geschlagen.
Die 512 MB bringen rein gar nichts, die Karte kann die gar nicht ausnutzen.;)


-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 23:15 am 27. Sep. 2005

Die Power kostet mal gleich 400 weil 512mb. wenn ich gleiche oder bessere werte für 333 kriege --- DANKE


-- Veröffentlicht durch Notebook am 22:50 am 27. Sep. 2005

Da haben wir es wieder @kammerjäger es gibt eben noch Leute, die nicht nur mit ihrem PC spielen...;)
Da ist ein P4 nun mal besser, auch wenn der heißer wird.
Und die 5 fps Unterschied sind doch nicht so schlimm...
Und bei der GraKa wird er sicher eh eher am GraKa-Limit spielen.

Nun denn:
Ich würde für das Geld lieber gleich eine 7800 GT nehmen, wie schon angeraten. Kostet 333 €, also nicht sooo viel mehr, wie die PowerColor Radeon X800 XL, und das dürfte ja noch drin sein, wenn man die erhebliche Mehrleistung bedenkt.:thumb:


-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 22:41 am 27. Sep. 2005

Ich habe mich für intel entschieden, weil ich bis dato sehr zufrieden war mit meinem anderen cpu. Er soll ja nicht nur zum zocken sein, in sachen videobearbeitung und anderen anwendungen, die ein wenig mehr rechenleistung erfordern, ist intel stabiler und bentzerfreundlicher. Zum Levicon - original ist das nicht einsetzbar. Hatte bereits das Vorgängermodell mit 450 Watt. Habe die Lüfterspannung über aktive Sannungsteilung auf 3,9- 6,9 Volt reduziert. Darauf geht zwar die max Leistungaufnahme um bis zu 1/8 (12,5%) runter, aber deshalb habe ich im Vorfeld die größere Variante gewählt. Anbei bemerkt - störungsfreier Betrieb seit 27 Monaten !!!!

In Sachen Grafik: WAS haltet ihr von dieser Karte?

PowerColor Radeon X800 XL, 512MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe (R43CB-TVE3D), Pixel-Pipelines: 16, Chiptakt: 400MHz, Speichertakt: 490MHz

Hat jemand erfarungen mit ihr gemacht?
Danke OC´er


-- Veröffentlicht durch freestylercs am 17:24 am 27. Sep. 2005


Zitat von kammerjaeger um 7:59 am Sep. 27, 2005
Klingt prinzipiell nicht schlecht, nur
1. warum Intel für einen Zocker-PC? Ein Athlon 64 wäre schneller und leichter zu kühlen!
2. bitte nicht das Levicom! Lieber FSP! ;)






Und billiger.
Würde zur einer 7800GT raten.

free


-- Veröffentlicht durch Hitman am 16:58 am 27. Sep. 2005

Wenn du dir nen Spiele PC machen willst kauf dir einen AMD.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 7:59 am 27. Sep. 2005

Klingt prinzipiell nicht schlecht, nur
1. warum Intel für einen Zocker-PC? Ein Athlon 64 wäre schneller und leichter zu kühlen!
2. bitte nicht das Levicom! Lieber FSP! ;)



-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 3:41 am 27. Sep. 2005

:ocinside: WER HAT HIER AHNUNG? Nun soll´s passier´n eine neue Zockmaschine muss ran. Folgende Komponenten sollen es sein:
CPU: Intel Pentium 4 640 3.20GHz Sockel-775 BTX boxed, 200MHz FSB, 2048kB Cache (BX80547PG3200FT), SystemHDD:WD 360GD  Raptor S-ATA RAID0, Mutti GA-8I955X ROYAL, RAM 2x in DUAL DDR2-PC533 1GB 240pin 1,8V PC4200, Netzteil:LEVICON SPS-550XPE-P 550 W DatenHDD: 2 Samsung SP1614C, 160GB, SATA RAID1, LG DVD-Rom + ein zweites LG DVD+-RW/DVD+RW DL/DVD-RAM, Grafik noch nicht endgültig, Tendenz zu ASUS Extreme AX800XL/2DTV, Radeon X800 XL, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe (90-C1VEMO-HUAY)
Pixel-Pipelines: 16, Chiptakt: 400MHz, Speichertakt: 490MHz
oder ASUS Extreme N7800GT/2DHTV, GeForce 7800 GT, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe (90-C3VF70-HUAY) oder ja PowerColor Radeon X850 XT Platinum Edition, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe (R48-XVD3)

Wer hat lust mich zu beraten, Erfahrungen auszutauschen und zu experimentieren? Helfe auch gern?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de