Intel P4 NW @ Asus P4P800E-Del Overclocking

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- Intel P4 NW @ Asus P4P800E-Del Overclocking
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=3334

Ein Ausdruck des Beitrags mit 19 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch CratchY am 15:18 am 29. Sep. 2005

hi
hab auch p4c800e deluxe mit nem 2.8 Ghz @ 3,5

läuft alles prima...nur das bios spackt zZ bisschen
jedesmal wenn ich starte oder neustart gemacht hab, kommt am anfang folgendes:

CMOS Settings wrong
CMOS date/time not set
F1 run setup
F2 ... continue

was heisst das und wie kann ich das beheben, weil wenn ich ins bios geh sind alle einstellungen wieder weg . und ich muss alles wieder neu eingeben ....


-- Veröffentlicht durch Kuhmoerder am 10:04 am 29. Sep. 2005

Hi, also ich hab auch einen 3,0 NW auf nem p4c800, läuft seit über einem Jahr stabil auf 250 FSB mit ich glaube 1,625.

Lief auch mal ne Zeitlang auf 3855, da gabs aber hier und da mal ein paar unfreiwillige neustarts. und den unterschied zwischen 3855 und 3750 merkste ausser im benchmark eh nicht...


-- Veröffentlicht durch Schicksal am 5:13 am 29. Sep. 2005

das würde ich auch gerne mal genauer wissen :)


-- Veröffentlicht durch RDRAM RAMBUS am 10:23 am 27. Sep. 2005

" Ich baue HighEnd- Pc´s beruflich zusammen " :noidea:


-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 3:02 am 27. Sep. 2005

Ach so 4GHZ - NEVER - keine chance selbst wenn du flüssigen Stickstoff zum Külen hättest. Als Richtwert: Vor 5 jahren war es möglich einen CPU bis zu 50% zu océn.

In den Fertigungsprozess einzugreifen ist sehr kostspieligig, deshal testet man den CPU im werk kontinuierlich steigend bis zum maximalen Temperaturpunkt wenn du einen 3,0 hast war der bei dem zwischen 3,7 und 3,8.
25% océn ist schon ein guter Wert bei Intel. Da ist bei AMD mehr drin.

So gleich deine ersten Anweisungen fürs Bios:
Bios startet zeigt er dir deine Speichermedienliste, datum, sprache ...
Eine Karte nach rechts.
Von oben nach unten: Jumper Free einstellungen : MANUELL mit+- arbeiten erster probierwert 230
alle anderen Werte auch manuell einstellen, jegliche automatik raus
speichertakt 320 Spannungen: Speicher 2,65V
Grafik 1,7V , so und der CPU 1,6V, mehr ist Schwachsinn, da Intel4 auf Spannungen über 1,6V nicht ansprechen bzw. genau gesagt er nimmt sich bei 1,8 V nur die 1,6 und der rest guckt dumm aus der wäsche.
UND GANZ WICHTIG PERFORMANCE MODE :      S T A N D A R D
Und mach ein BIOS Update


-- Veröffentlicht durch Mario Wiswedel am 2:43 am 27. Sep. 2005

Ich habe dieses board seit 2 Jahren. sehr gute Erfahrungen gemacht.
Mein System 2,6@3,2Ghz stabil, mit Originalkühler 1GB Ram Dual, 2x SATA 36GB Raptor 10krpm Raid, 2x IDE 120GB Sa,sung Spinpoint Raid, DVD- Rom + DVD multibrenner, ATI Radeon 9800 Pro - alles was du erreichen willst, läuft ausschließlich über das Bios!!!!! Meine E- mail adresse missnice@freenet.de, du schickst mir deine hardwarecomponenten und ich dir die einstellungen. Ich baue HighEnd- Pc´s beruflich zusammen und ich weiß auch was ich dir dann emphehle.
Die häufigsten problemgründe:
Netzteil zu klein Board benötigt schon 215 Watt (gemessen) beim Systemstart, neuere Modelle nur 208,
Performancemode steht nicht auf standard im Bios
Bei Jumperfreeeinstellungen nur manuell benutzen, ZB 230 wird stabil laufen 250 ist auf jeden Fall zu viel, sollte er wider erwarten so lala gehen sind deine speicher zu schwach da bei 250 dein FSB 1Ghz hat braucht du speicher die 500Mhz oder mehr haben. Bei PC3200 - 400ern stellst du den Takt manuell auf 320 Mhz. Erklärung dauert dafür zu lange. Das wird einem SPD Verhältnis 5.4 und dein Prozessor läuft dann 3,6 GHz:thumb:


-- Veröffentlicht durch vexo am 22:26 am 21. Sep. 2005

keiner helfenwill? :noidea:


-- Veröffentlicht durch vexo am 12:43 am 20. Sep. 2005

Und was mir noch aufgefallen ist, seit ich den cpu übertaktet hab lief mein Battlefield 2 recht unstabiel d.h. es hieng immer kurz...

is das normal?! :)


-- Veröffentlicht durch vexo am 10:27 am 20. Sep. 2005

Öhm, bei mir steht OC Newbie :blubb:
ich soll also was tun? bitte etwas genauer erklären, ich weiss nicht auf was für spannungen der Ram std läuft...Ich hab keine ahnung wie ich ne latenz entschärfe ;)



wenn sich jemand bitte die mühe macht :godlike:

(Geändert von vexo um 10:34 am Sep. 20, 2005)

btw meine momentanen Ram timings


(Geändert von vexo um 13:07 am Sep. 20, 2005)


-- Veröffentlicht durch Schicksal am 2:10 am 20. Sep. 2005

bh-5 ram verträgt doch eh recht viel V zum oc'en, oder?


-- Veröffentlicht durch Notebook am 21:50 am 19. Sep. 2005

Sag doch gleich, dass es einer mit 15x200 ist.:blubb:

Vom Stepping her müßte der gut gehen.
Probieren geht über Studieren.

Es kann auch am RAM liegen, dass der bei einem solch hohem FSB die Kimme zukneift.
Also mal alles durchprobieren:
RAM mehr Spannung geben, Latenzen entschärfen, CPU mehr Spannung und dann hochprobieren...


-- Veröffentlicht durch vexo am 19:12 am 19. Sep. 2005

ich will nur wissen ob noch mehr geht, wenn ich den vcore erhöhe. weil bei 4GHz freezed der


-- Veröffentlicht durch Philipp Stottmeister am 19:10 am 19. Sep. 2005

wenn er so stabil is, isses doch gut!


-- Veröffentlicht durch vexo am 18:43 am 19. Sep. 2005


da is screen von cpu-Z, kann damit leider net viel angfangen :)


-- Veröffentlicht durch Notebook am 16:56 am 19. Sep. 2005

Na check doch mal das Stepping deiner CPU.

Mit Everest oder CPU-Z.

Die Spannungen sollte sie erstmal aushalten. Auf Dauer wäre das vielleicht wieder was anderes. Verbrutzeln wird dir da nichts ;) .

Da es sich ja auch um einen P4 mit HT der ersten Generation handelt (23x133) und der ja schon ab Werk 1,55 Volt statt 1,525 braucht, wird der aber generell kein OC-Wunder sein.


-- Veröffentlicht durch Kill3r am 16:50 am 19. Sep. 2005

Daß ein 3,0er NW auf 4,0 Ghz läuft ist sowieso eher selten.
So wie ich das erinnere gehen die höchsten stabil bis 3,8 Ghz.


-- Veröffentlicht durch vexo am 16:50 am 19. Sep. 2005

1,65 oder 1,7 sollte also gehn? nich dass mir da was verbrutzelt ^^

außer der wärme sollte sich ja dann nichts verändern ja?

wenn du mir sagst wie ich das stepping rausbekomme, ohne den cpu rausholen zu müssen werd ichs dir verraten ;)

(Geändert von vexo um 16:53 am Sep. 19, 2005)


-- Veröffentlicht durch Notebook am 16:43 am 19. Sep. 2005

Hm, also 1,63 sollten da reichen, Standard sind eigentlich 1,55.
Typisch Asus halt, dass die Spannungen nicht gehalten werden.
Wenn nicht, stelle im BIOS mal 1,6 ein, oder gleich 1,65 oder 1,7 - die Spannung wird dann jeweils noch etwas höher sein.

Welches Stepping hat deine CPU?
Kann ja auch sein, dass es eine OC-Krücke ist.


-- Veröffentlicht durch vexo am 15:20 am 19. Sep. 2005

Hi,

Habe da, einen P4 NW std mit 3,0GHz der auf einem Asus P4P800E-Deluxe board verbaut ist, außerdem hab ich nen MDT 512 PC400 BH5 Speicherriegel drauf.

Nun hab ich mir heute mal gedacht ich übertakte den mal ein bisschen...
ab ins bios und über die billigeinstellungen den cpu auf 40% (4GHz) übertaktet (auswahlmenü im bios), als der PC allerdings am windows laden war (winlogo mit ladebalken) freezed der PC. Kumpel meinte, das könnte mit der Vcore zusammenhängen, dass der zu wenig saft bekommt. also wieder runtergetaktet und mbm angeschmissen, laut dem tool hab ich ne Vcore von 1,63V. Ist das ok so, oder soll bzw. kann ich en höher stellen, damit das system stabiel bleibt?

atm steht bei Vcore [auto] drin ^^


Greeeez Vexo

(Geändert von vexo um 15:21 am Sep. 19, 2005)


(Geändert von vexo um 15:25 am Sep. 19, 2005)


(Geändert von vexo um 15:58 am Sep. 19, 2005)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de