kleines Problem mit IC7-Max3

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- kleines Problem mit IC7-Max3
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=2721

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch k0rben am 13:16 am 6. Aug. 2004

jo hab mir nun den a-data bestellt, hat bei computerbase auch am besten abgeschnitten. sind hynix chips drauf, genau wie bei corsair etc. denk damit werde ich ganz gut fahren ;) hab auch mal versucht mit 5:4 teiler bei fsb 250 zu fahren, jedoch macht das meine cpu nich mit.


-- Veröffentlicht durch Lord Rayden am 12:04 am 6. Aug. 2004

Mit dem A-DATA liegst du schon richtig! Den  Corsair PC4000 hab ich auf meinem IC7-Max läuft zwar Problemlos aber macht leider auch nicht mehr als 255MHz trotz VDD u. VTT Mod.
Vorher hatte ich die OCZ PC4000 die gingen bis 275MHz!
Also ich würde dir die  A-DATA empfehlen, die laufen ohne Probs auf dem Board und gehen in der Regel 260-280MHz!

cya


-- Veröffentlicht durch k0rben am 0:13 am 6. Aug. 2004

hab nun sämtliche möglichkeiten durchgespielt, ich denke es liegt ganz einfach am ram (g.e.i.l.). hab auch schon gelesen das geil-ram sich nich gut mit dem max3 verträgt. denke werde nicht drum herum kommen neuen speicher zu kaufen. da ich fsb:ram 1:1 fahren will muss auch dementsprechender speicher her. könnt ihr mir was empfehlen ? habe nicht soo viel geld momentan. sollen auf jeden fall 2*512 mb sein. hab mal den a-data pc4000 ins auge gefasst, habe 2*512mb für 207€ gesehn. taugt der speicher was oder was könnte man sonst noch empfehlen ?

edit: habe eben noch Corsair DIMM XMS Kit 1024MB PC4000 DDR CL3-4-4-8-1T (PC500) (TWINX1024-4000) für 267 gefunden. corsair sollte doch auch gut mit dem max3 zusammenarbeiten oder ? oder taugt der ram nix wegen den schlechten timings. lustigerweise kostet der pc3700 mit denselben timimgs von corsair sogar noch einiges mehr. postet einfach mal eure gedanken ;)

(Geändert von k0rben um 0:16 am Aug. 6, 2004)


(Geändert von k0rben um 0:18 am Aug. 6, 2004)


-- Veröffentlicht durch k0rben am 23:16 am 5. Aug. 2004

spannung am ram 2.8, gemessen sind das 2.88 laut mbm5. bei mehr gibts ja die spannungsschwankungen beim max3, daher nehm ich nich mehr. cpu vcore standard, fsb 235. im bios hats noch ne option "game accelerator" oder so ähnlich. was genau bewirkt denn diese ? habs auf auto ...


-- Veröffentlicht durch Lord Rayden am 22:59 am 5. Aug. 2004

Wie haste denn die Rams jetzt laufen? Spannung und Timings?

cya


-- Veröffentlicht durch k0rben am 22:55 am 5. Aug. 2004

@lord rayden:
hatte vor dem max3 ein p4p800 von asus. konnte damit stabil fsb 235 fahren ohne vcore erhöhung. entweder mein ram macht auf dem max3 nicht soviel mit wie auf dem asus oder es liegt tatsächlich am bios. werd das grad mal testen, halte euch auf dem laufendem ;)


-- Veröffentlicht durch k0rben am 22:52 am 5. Aug. 2004

hi,
habe nun mal auf bios 1.5 downgraded. fsb 235. wenn ich den prime cpu test mach (max fpu) kann ich den ewig laufen lassen, keine probleme. sobald aber der ram ins spiel kommt kann ich nicht einen test durchlaufen lassen und kriege fehler. werd demnächst mal bissl testen ob er in games immernoch abstürzt, könnte gut sein das es am 1.6 bios lag, hab gelesen das mit dem neusten bios viele leute bsod´, freezes, reboots ... kriegen.


-- Veröffentlicht durch Lord Rayden am 22:27 am 5. Aug. 2004

zu not kannste auch auf 1,65 Volt gehen wenn deine Kühlung das mitmacht! der CPU passiert da nix, darf hal nur nicht zu warm werden, max 65° unter Volllast!
Ist doch ein P4 Northwood, oder?

Zur SATA Platte, den PCI/AGP Takt immer schön auf Fixed stellen, so sollte es mit den Platten keine Probs geben!

cya


-- Veröffentlicht durch k0rben am 20:08 am 4. Aug. 2004

stürzt nach ner zeit bei fsb 240. temps sind ok. denke wird zu wenig saft drauf sein. bin nnun eine stufe raus, mbm5 sagt 1.54V.


-- Veröffentlicht durch k0rben am 19:45 am 4. Aug. 2004

hab noch ne frage zu den spannungen beim max3. mit mbm5 lese ich ne core spannung von 1.50V aus, manchmal minimal mehr. standard spannung bei p5 is ja 1.525V, sollte ich daher im bios die spannung um eine einstellung erhöhen ?  hab schon das gefühl dass das abit undervoltet, eben sogar nur 1.47V gemessen.


-- Veröffentlicht durch k0rben am 19:36 am 4. Aug. 2004

hat sich nun erledigt, grad fsb240, demnächst mal mit doom3 stress testen ;)


-- Veröffentlicht durch k0rben am 16:38 am 4. Aug. 2004

Hi,
habe vorhin mein neues Max3 in Betrieb genommen. Vorneweg ... An Festplatten und DVD/CD-Brennern sind angeschlossen:
- Festplatte an IDE1 als Master
- CD und DVD Brenner an IDE2 (DVD-Brenner = Master)
- SerialATA Platte an SATA1

Ein Problem ist nun, wenn ich in den SATA-Optionen den SATA-Mode auf "AUTO" stelle, wird zwar die SATA Platte erkannt, jedoch keine IDE-Drives mehr. Ich kann also von der SATA-Platte booten, habe jedoch nicht mehr meine IDE-Geräte zur Verfügung. Wenn ich in den Optionen "Enhanced" einstelle funktioniert es, d.h. alles wird erkannt und ich kann auch booten. Soweit so gut.
Nun hatte ich davor ein P4P800 und der 2.8C lief bei 3.3GHZ (FSB 235). Das kuriose ist nun, wenn ich im Softmenü des Max3 den FSB z.b. auf 235 stelle, wird meine SATA Platte nicht mehr gefunden. Die IDE-Geräte sind noch ganz normal da, nur die SATA-Platte eben nicht, von der ich ja booten will. Habe mal mehrere FSB Einstellungen probiert, mit 201 konnte ich noch die SATA-Platte finden, mit 220 z.b. nicht mehr. Gibts vllcht irgendwelche Einstellungen die man mit einer SATA-Platte beachten sollte ? Habe soweit eigentlich alles eingestellt und das sollte normalweise auch laufen. Habe auch mal an den 2. sata Port gewechselt, hat keine Besserung gebracht.
Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.

so far, greetz korbeN


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de