P4C800-E Deluxe geht nicht AUS! HELP!

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- P4C800-E Deluxe geht nicht AUS! HELP!
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=2389

Ein Ausdruck des Beitrags mit 14 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 5 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 24.95 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Cyborg am 10:42 am 25. Feb. 2004

Jut :beer:


-- Veröffentlicht durch toka99 am 9:59 am 25. Feb. 2004

Hi Cyborg,

bevor wir ein mögliches Kriegsbeil begraben, erstmal zu echten Fakten ;)

zu Pkt1: Ja, unser Problem-Fall hat einen Intel-Chipsatz, das AMD-Board hat einen Nforce3 (wenn ich mich nicht irre). Die Unterschiede
kann ich auch buchstabieren :-). Mein Manko ist, daß ich diesen Artikel
aus einem meiner Newsletter nicht zu meiner Entlastung finde. Nochmal: In diesem Artikel wurden auch Boards mit dem Intel 875i genannt. (Es war kein ASUS-Artikel).
Dann mal zu den Begrifflichkeiten: Ich habe nicht behauptet, daß man diesen Artikel hier findet (k.A. wo du das hernimmst!) Ich habe weder von Topic noch von Thread gesprochen, ich habe "Artikel" gesagt.
Also..:lol: "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"  (hört sich auch freundlicher an).
Toll, was du alles weißt;). Meine Oma kennt auch ganz viele Rezepte, die Du nicht kennst, paßt aber hier nicht hin *rofl*.
zu Pkt2: Wurde schon unter Pkt1 behandelt. Demnächst genau lesen und nachdenken. :)

zu Pkt3: Ja, das mit den Postings-Sammeln nehm ich zurück, ich war halt sauer ;)
Mein Hinweis galt nicht einen evtlen Neuling anzumachen. Blödsinn!
Schließlich habe ich gesagt, daß ich nach dem Artikel suchen werde, um den dann in diesem Topic zu posten. Darüberhinaus ist Spaming nicht mein Fetisch;)
Es ist schön, daß man weiß Fach-Kompetenz um sich zu haben. Beim Thema Elektronik kann ich als studierter Maschbauer auch nur dazulernen (tue ich gerne). Aber mit Verlaub, kann ich solche Sprüche wie "Keine Ahnung -> Fresse halten" einfach nicht leiden und sind mir nicht "Latte" ! :lol:

So, nun Schwamm drüber und :beer: und :gluehwein: saufen, ok? :banana:

Gruß toka99


-- Veröffentlicht durch Cyborg am 0:06 am 25. Feb. 2004

Mein BIOS? Versagt erst nach ner Flasche Wodka...

Punkt 1:
Wir hatten doch ein Problem mit einem P4C800-E - nicht mit einem AMD64-Board oder hab ich da was falsch verstanden? :noidea:
Wenn es in einem anderen Thread zu finden ist drück dich bitte verständlich aus...

Wusstest Du dass das ASUS P55T2P4 über einen abwandelbaren Spannungswandler mit niedrigeren Spannungen und USB verfügte? Mir is wurscht ob Du es weißt, aber es passt genausogut zum Thema wie Deine Aussage...

Punkt 2:
Du hast drauf hingewiesen dass hier im Forum über DIESE Problematik schon mal ein oder mehrere Threads abgehandelt wurden. Is nicht. Und zwar in der Suchfunktion "seit letztem Jahr".

Punkt 3: Ich hab mir den Rang "OC God" nicht im Offtopic ersammelt, zudem hört sich


Hi, daß es einen Artikel über Probleme mit ASUS-Boards gab, brauch ich dir nicht zu erzählen, oder?
eher nach nem Angriff gegen einen wirklichen Forum-Neuling an, der nix verbrochen hat - die Suchfunktion spuckt nix mainboardspezifisches dazu aus...

BTW: Dass minderwertige ElKo's mit zu niedrig gewählter Betriebsspannung einen Neustart statt Herunterfahren verursachen wäre mir als Elektrotechniker neu - ich lerne aba gerne hinzu...
Zudem hat ASUS bekanntgegeben dass KEIN P4C800-E Deluxe Mainboard derartiger Produktionsreihen nach Deutschland geliefert worden sei... Ob's stimmt oder nicht is mir Latte...


-- Veröffentlicht durch toka99 am 21:20 am 24. Feb. 2004

@cyborg,

jetzt versagt hier aber dein BIOS :lol::lol:!!

Es gab einen Artikel über defekte Elkos (RLZ 0333) auf K8V-Boards, u. a. wurden auch Boards des Typs P4C800-Deluxe benannt. Leider finde ich den grad net. Da wurde nämlich auch die "Runterfahr-Problematik" geschildert.

Und komm nicht mit solchen abgegriffenen Parolen..."Wer keine..."

@keith303,
sorry, ich hasse es, wenn man mir in dieser Tour ans Bein pinkelt.
Ich habe schon ewig ASUS unterm Hintern, die Boards sind ok. Habe auch ein P4C-800 und das BIOS macht sich ab und an mal strubbelig, muß ja garnix schlimmes heißen.

Gruß toka99

P.S. Oder ist das die Art, wie du Postings sammelst, Cyborg? :godlike:


-- Veröffentlicht durch Cyborg am 17:43 am 24. Feb. 2004

@toka99:
Den Ball flach halten, war ja wirklich ein nicht-normales-ASUS-Problem...

In der Suchfunktion steht nichts zu diesem Problem, hab gerade nachgesehen..

Dein Post gehört eher zum Thema: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten..."


-- Veröffentlicht durch toka99 am 12:35 am 24. Feb. 2004

Hi,

daß es einen Artikel über Probleme mit ASUS-Boards gab, brauch ich
dir nicht zu erzählen, oder?
Wenn ich ihn finde, kriegste hier nochn Link..

Gruß toka99


-- Veröffentlicht durch keith303 am 1:34 am 24. Feb. 2004

erstmal danke für alle tipps und ratschläge,

das problem ist seit gestern passé, und zwar hab ich hab ich völlig unmotiviert in meiner verzweiflung nachdem ich bereits x bios flashes gemacht hatte mal nen CmosClear per jumper gemacht... und ich hatte eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet es noch mit diesem board erleben zu dürfen, aber das system ging nach dem herunterfahren aus XP nicht an, nachdem es einmal aus war.

der vorschlag von cyborg mit der entnahme der batterie hätte aber sicherlich auch zum gewünschten ziel geführt.

dennoch tnx an alle nochmal :)


-- Veröffentlicht durch Cyborg am 21:42 am 23. Feb. 2004

Hmmm hört sich nach einem Problem an das viele haben wenn das BIOS eine einzige Einstellung versaut.

Versuch mal folgendes: Zieh hinten den Stecker raus, nimm die Mainboardbatterie raus für 30 sek, tu sie wieder rein, Stecker rein und anschalten. Im BIOS alle Deine Einstellungen vornehmen. Mach aber nix an der Energieverwaltung.

Wenns beim Herunterfahren nun immer noch den Murks macht, schliess mal bitte alle USB-Geräte ab und zieh den Netzwerkstecker raus - alles während des Runterfahrens. Wake-on-LAN und Wake-on USB S1 S2 S3 sind hier beliebte Ziele...


-- Veröffentlicht durch Postguru am 20:27 am 23. Feb. 2004

schau mal ins bios das müsste irgendwo eine option die ungefär heissen "Powerless restart"  wie auch immer .. deaktivere mal die option


-- Veröffentlicht durch Manis am 20:08 am 23. Feb. 2004

Hast Du evtl. mal ein anderes Netzteil getestet??? Wenn der Rechner ohne dass der Powerswitch Stecker gesteckt ist startet dann stimmt irgendwas definitiv nicht (dann fehlt ja eigentlich der Impuls für den Rechner zu starten).


Manis


-- Veröffentlicht durch keith303 am 23:58 am 21. Feb. 2004

die sind definitv korrekt gesteckt, ich hab auch getestet was passiert wenn ich den power switch stecker im eingeschaltetem zustand abziehe und dann herunterfahre, also ohne dass der power switch überhaupt angeschlossen ist am board.

bleibt aber auch dabei, dass er sich nach wenigen sekunden sofort wieder einschaltet.

und jo, hab leider das falsche subforum für mein topic erwischt.
sry dafür, hoffe dass sich keiner dran stösst.


-- Veröffentlicht durch wasi am 8:19 am 21. Feb. 2004

überprüfe mal ob du die kleinen stecker die vom tower zum board gehen richtig gesteckt sind.

(dein topic gehört net ins intel oc forum)

cu


-- Veröffentlicht durch keith303 am 3:15 am 21. Feb. 2004

niemand?


-- Veröffentlicht durch keith303 am 18:54 am 20. Feb. 2004

erstmal ein hallo an alle, mein erster post hier.

so naiv es das subject auch klingen mag, aber es ist so.
seit gestern hab ich folgende neue hardware:

Asus P4C800-E Deluxe Rev. 2.0
P4 2.8C "M0" SL6Z5 /w Alpha Pal 8942
2 x 512MB A-DATA PC4000
---- (+) ---
2 x IBM 180GXP PATA @Promise Raid0
Hercules 3D Prophet 9700 Pro
350W Enermax PSU
Logitech MX700
Logitech Inet Navigator SE

das board kam mit bios rev. 1014, ganz zu schweigen von meinen mageren übertaktungserfolgen (kriege meinen M0 2.8er nicht über 3,36Ghz stabil ohne mehr als 1.8V zu geben), hab ich noch ein problem ganz anderer natur:

wenn ich aus Windows XP heraus den computer "herunterfahre" um ihn halt "auszuschalten", funktioniert dies eigentlich einwandfrei, würde er nicht 4-5 sekunden nach dem ausschalten ohne vorher gefragt zu werden einfach so wieder angehen.

wenn ich jedoch den power taster für die allg. bekannte zeit (ca. 3sek) gedrückt halte, geht das system aus und bleibt es auch.
nur wenn ich aus winxp herunterfahren lasse, geht es aus und wenige sekunden danach automatisch wieder an.

ich hab das problem auch schon auf hardwareluxx.de gepostet, dort bekam ich viele tipps + hinweise, wovon jedoch keiner wirklich geholfen hat.
von daher hier mal eine kleine liste, von den dingen die ich bereits ausgetestet habe und KEINEN erfolg gebracht haben:

- BIOS downgrade von 1015 -> 1014

- sämtliche BIOS settings durchgegangen bei 1015 + 1014 (alle Wake-On irgendwas Optionen = DISABLED)

- Power- & Resettaster klemmen definitiv nicht

- WinXP SP1 + alle verfügbaren SP2 hotfixes installiert

- BIOS default bei 1014 + 1015 probiert

- aktuellste Treiber für Mouse + Tastatur installiert

- häckchen bei "Automatisch Neustart durchführen" unter Systen -> Starten & Wiederherstellen entfernt

also ich bitte euch, falls einem von euch das problem bekannt oder wer schonmal davon was gehört hat und sogar ne lösung weiss oder glaubt eine zu wissen, dann lasst es raus - ich bin nämlich total am verzweifeln, weil das echt nervt :confused:

(Geändert von keith303 um 18:57 am Feb. 20, 2004)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de