Neue CPU, aber was für einen

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- Neue CPU, aber was für einen
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=1256

Ein Ausdruck des Beitrags mit 36 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 12 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 59.88 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 17:56 am 13. Jan. 2003

Man testet die CPUs nach Nennwert richtig und? Was anderes hab ich auch nicht gesagt.
Aber sie testen nicht jede CPU voll durch auch eine vermeindlich gute CPU kann sich dann aber auch schlechter übertakten lassen als eine vermeintlich schlechte CPU.

MfG

(Geändert von Harry27 um 18:48 am Jan. 13, 2003)


-- Veröffentlicht durch totgezogen am 17:20 am 13. Jan. 2003

@ knuerstel: da kann ich dir nur zustimmen...


-- Veröffentlicht durch ChainDog am 16:56 am 13. Jan. 2003

@knuertsel....
so und nicht anders isses!!


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 16:55 am 13. Jan. 2003

Die Labelung auf die Taktzahl macht Intel nicht nur in Hinsicht des CPUs und seiner Leistung  sondern auch in Hinsicht der Nachfrage. Wenn kein Bedarf an 3,06ern steht werden die eben runtergelabelt zum 2,4er usw...
Klar testet Intel ausgiebig (natürlich nicht jeden Prozessor), aber ich zeig dir nur mal ein Beispiel mit erdachten Zahlen:


Man testet also die Chips ausgiebig von einem Wafer; 50% Prozent der Prozzis schaffen 3Ghz, der Rest weniger oder ist defekt. Und was macht man? Die 50% als 3Ghz verkaufen? Blödsinn, weil für die MEnge kein Bedarf besteht...also werden sie je nach NAchfrage gelabelt (wobei ich wahrscheinlich einen von den anderen 50% bekommen habe :cry:)


Wegen Anisotropisch Filtern:
Hast ja recht, hab auch dazu geschrieben das das ein sch**** Beispiel ist...

(Geändert von knuerstel um 16:57 am Jan. 13, 2003)


(Geändert von knuerstel um 16:57 am Jan. 13, 2003)


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 16:40 am 13. Jan. 2003

Wenn dem so wäre das Intel sich die Mühe macht dann würdest du im Handel keine so gut übertaktbaren CPUs finden. Das steht schonmal fest.
Die werden ev. die CPUs ne Stunde auf ihren Nenntakt hin testen aber mehr auch nicht der Mehraufwand wäre sonst mit sehr hohen Kosten verbunden die Mühe macht Intel sich garantiert nicht.
Nun 10 % ist für mich ein Witz bei Games sind die Unterschiede meist im Messtoleranzbereich anzusiedeln.
Die Unterschiede merkst du vieleicht bei 640x480 aber in höheren Auflösungen ist der Unterschied 0.
Wie schonmal gesagt jeder muss selber wissen wo er sein Geld verbrät :)
Nochwas du sprichst vom Anisotropic Filtering einschalten...
Nun die CPU hat damit eigentlich recht wenig zu tun die 3D Karte z.B. Radeon9700Pro macht da die Arbeit die CPU kümmert sich da um andere Dinge.  Ein schönes Beispiel ist das Spiel Grand Prix4 da kann man sich die Prozessor-Auslastung anschaun mit zugeschalten FSAA und Anisotropic Filtering die CPU Belastung ist auch die selbe als wenn man beide Optionen ausstellt. Daran sieht man deutlich das die CPU da nur marginale Unterschiede zustande bringt.

MfG

(Geändert von Harry27 um 16:42 am Jan. 13, 2003)


(Geändert von Harry27 um 16:53 am Jan. 13, 2003)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 16:26 am 13. Jan. 2003

@Harry27:
Intel macht sich viel Mühe die CPUs zu testen, mehr Mühe als du vielleicht denkst. Das ist keine Vermutung sondern eine Tatsache.
Von 3dMark halt ich auch wenig, doch 10% in einem Game sind schon ordentlich und (je nach Spiel) auch spürbar! Stell dir mal vor, du kannst mit den Prozent die du gerade durch das OC reingeholt hast gleich wieder umsetzen und kannst meinetwegen Anisotropisches Filtern aktivieren und nu flüssiger spielen (ok, ist ein sch**** Beispiel)

Einen Goldesel hab ich nicht und Corsair 433 bzw. immer den neusten Prozzi hole ich mir auch nicht. Sonst hätt ich mir ja gleich nen 3,06er geholt und hätte diesen Thread erst gar nicht eröffnet...

Achso, danke für die Liste Turri :thumb:



(Geändert von knuerstel um 16:28 am Jan. 13, 2003)


-- Veröffentlicht durch Lord am 15:47 am 13. Jan. 2003

@chain dog, weil ich mir die cpu von nem freund aus der schweiz bestellt habe und der testet die cpus mit seinem umgelötetetn th7ii und seiern prometia daher weis ich des! war debei als er die cpu getestet hat


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 14:57 am 13. Jan. 2003

@Turrican:
Wie erklärst du dir dann das viele CPUs schon ab FSB 166 schlapp machen? Im Endeffekt macht sich Intel wohl kaum die Mühe alle nacheinander abzugleichen die werden meist als 2.4er etc.pp gelabelt und die Box verfrachtet im Endeffekt ist jede CPU ein Unikat.
Ich habe jetzt schon sehr viele leute gehört bei denen die 533er nicht so hoch wollten oder mehr Vcore benötigten.
Ich hatte jetzt schon insgesamt 3 P4 mit FSB400 die gingen alle locker mit +600Mhz ohne höhere Vcore. Bei Kollegen die nen 533er haben höre ich öfter mal das Probleme gibt sei es der RAM oder Board sei mal dahingestellt die Chance mehr Mhz zu bekommen sind nach meiner bisherigen Einschätzung höher mit nem FSB400er ... Muss nicht bei jedem so sein das sage ich nicht aber man brauch sich nur mal durch viele Datenbanken wühlen.
Nun zu den Testergebnissen ich habe wie gesagt den 2,8@3,1Ghz Corsair 400 (alles schnellste Timings) gegen meinen mit Samsung bestückten PC2700 antreten lassen nun die Ergebnisse im Ramdurchsatz mögen zwar höher sein allerdings schlug sich das nicht oder kaum (10%) auf die ANwendungen oder Games nieder. Daher ist es für mich Unsinn viel Geld für teuere Boards bzw. RAM  zu verprassen da es das keinesfalls wert ist. Ich will hier keinen absprechen was er sich holen soll oder nicht ein bissel Freak muss man ja schon sein aber im Verhältnis zur Leistung ist es herausgeworfenes Geld.

MfG


-- Veröffentlicht durch TurricanM3 am 1:39 am 13. Jan. 2003

Hier die Liste:


@Harry27
Ich kann nur für mich sprechen, meiner Meinung nach ist es auch logisch, dass die 533er höher gehen, da sie ja auch von Haus aus "mehr aushalten" müssen.

Übrigens hätte ich lieber einen 2.4b@3.1 als einen 2.5 @3.3 gepaart mit einem Granite Bay Board wäre der 2.4er deutlich schneller.

Weißt du eigentlich was 10% sind? Das ist locker der Unterschied vom 2.26 zum 2.66! Als ob das nicht viel wäre?
Deiner Meinung nach müsste sich also Corsair Speicher oder besser überhaupt 333er nicht lohnen, das sehen hier viele anders, die Benchmarkergebnisse sagen es doch auch.

Es ist doch ein riesen Unterschied ob ich einen 3GHz Prozessor mit DDR440 habe als einen mit nichtmal DDR266 und wenig FSB!


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 0:24 am 13. Jan. 2003

@Turrican:
Mag ja sein das du Pech hattest mit FSB400 CPUs die neuen C1 Steppings 2,5er laufen auch bis 3,5 Ghz oder höher.
Ein 1,8 (lach) oder 2,0er C1 (hatte ich erst ging bis 2,7) geht ev. mit höherer Volt über 3Ghz hinaus.
Aber das sind keine Lösungen. Ich kann auch mit 1,525V (Standard) bis 3050 Mhz takten stabil!
Der höhere FSB bringt im verhältnis zum verwendeten Ram eher bescheidene Unterschiede nein das machts nicht. Ich spreche von DDR Ram!
Ich konnte die Ergebnisse beim Kollegen checken und die bewegten sich bei einem übertakteten 2,8@3,1Ghz im Bereich von max. 10 % wenn überhaupt. Solche Kasperprogramme wie 3dMark meine ich dabei sicher nicht.

(Geändert von Harry27 um 0:29 am Jan. 13, 2003)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 23:30 am 12. Jan. 2003

keine Ahnung, mein Händler hat aber welche auf Lager und ich frag ihn morgen mal ob er die Steppings hat

Kannst du mir die Tabelle mit den c1 und b0 Steppings nochmal per Mail schicken Turri, danke


-- Veröffentlicht durch TurricanM3 am 23:28 am 12. Jan. 2003

Leider noch nicht, ich denke das geht bei mir so in spätestens zwei Wochen los, dann gibt es wieder berichte von mir.

Unter anderem werde ich CPUs auch mal mit boxed Kühlung / Wasserkühlung und Prometeia testen um euch zu sagen was die einzelnen Methoden wirklich bringen.

Wie lange werden denn die 1.8/2.0 noch verkauft?


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 23:19 am 12. Jan. 2003

@Turri

Hast du schon welche da von denen?


-- Veröffentlicht durch TurricanM3 am 23:16 am 12. Jan. 2003

CPUs auf 125FSB übertaktet sind einfach nur langsam, der Speicher läuft bei RAMBUS im 3x Modus wesentlich effizienter und bei DDR RAM ebenfalls.

Nicht der FSB entscheidet über den Endtakt sondern die Qualität der CPU, das eine 400FSB CPU wegen des höheren Multis und deswegen auch niedrigeren FSBs besser zu übertakten sei ist Blödsinn, ich hatte schon knapp 20 Northwoods und konnte das nicht beobachten!

Ich würde mir zum jetzigen Zeitpunkt einen 1.8er oder 2.0 C1 besorgen, das scheinen mir die neuen Super CPUs zu sein, mit denen auch sehr viel FSB rauskommt (=Performance), allerdings konnte das bisher nur "espresso" bestätigen und ein paar Freunde von ihm.

(Geändert von TurricanM3 um 23:25 am Jan. 12, 2003)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 22:58 am 12. Jan. 2003

@smokie: meld dich mal wie weit deiner geht


-- Veröffentlicht durch ChainDog am 22:24 am 12. Jan. 2003

@ lord....geil, aber woher weisst denn das er soweit geht?!


-- Veröffentlicht durch sMoKiE am 20:40 am 12. Jan. 2003

Ich hab nen p4 2,66 ghz

sl6dx malaysia

hab ich jetzt gelitten??

Konnte ihn noch nicht testen da das MoBo auf sich warten lässt


-- Veröffentlicht durch Lord am 20:33 am 12. Jan. 2003

also ich will mich net beschwehren: Mein SL6EF geht auf 3636 also 202FSB! naja ich hab mir jetz die prometia bestllt und dann wirds abgehen! bräuchte nurnoch n board wa über 200FSB mitmacht!


-- Veröffentlicht durch ChainDog am 20:07 am 12. Jan. 2003

@all...
nun ja, bei prozzis brauchst halt auch glück beim kauf...
ich hab zb oben angebildete cpu (2.4/533/1.525v, sl6ef/costa rica)
hab sie bis jetzt nicht ausreizen können weil ich auchn rambus sys hab, testweise ist sie aber schon mit 170*18 gelaufen, und das bei nur 1.6v----luftgekühlt---stabil----(6 stunden 3dmark/prime95 parallel)...
also ist echt nur glück obste ne gute oder schlechte erwischt!


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 19:58 am 12. Jan. 2003

@Ahnungsloser: Wie schon gesagt ich meinte DDR Ram nicht Rambus.
Ich hab mir beim Kollegen erst kürzlich die Sisoft Sandra Speicherwerte angeschaut und da einige Benchmarks verglichen. Die höhere Speicherbandbreite pendelte sich vieleicht im 10% Bereich ein das ist sowas von minimal das merkste in der Praxis eh nicht.
Ich denke schon das ein FSB400 P4 C1 deutlich mehr MHz bringen kann wie ein zu hoch eingesteller kaum was bringender FSB.
Wichtig ist nur das man den RAM seperat einstellen kann und mit wieviel Mhz er zu laufen hat dann passts schon.

MfG Harry


-- Veröffentlicht durch totgezogen am 19:26 am 12. Jan. 2003

hatte nen 2.5er C1 / FSB 400 und der ging bis 3,211 MHz absolut ohne fehler. wenn du nicht so viel kohle ausgeben willst dann ist die cpu ok!


-- Veröffentlicht durch Ahnungsloser74 am 19:04 am 12. Jan. 2003

Harry27 leider muß ich Dir wiedersprechen,
ich hatte einen C1 2,4 mit 100FSB der ging mit viel Glück auf 2,9
2,8 mit 1,6V aber darüber brachte mir mehr V-Core nichts.
Und ein System mit FSB 117x24=2808 Ram x4 ist auf jedenfall Langsamer als ein Sys mit 165x17=2805 Ram x3
Weiß es aus Erfahrung aus der guten alten Zeit mit meinem TH7II
Und 10% sind meiner Meinung nach sehr viel.
Sonst bräuchte man ja das O´Clocken nicht.
(Eigentlich braucht man es wirklich nicht,ist halt Hobby)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 18:18 am 12. Jan. 2003

mein board verkraftet 166FSB, das habe ich getestet.
Andere, wie Turri etc. haben den selben Prozzi und mehr Glück.

Wie gesagt, ich will keinen FSB von <133

Es ist wohl ein Unterschied zwischen 120 und 166FSB, oder belehr mich eines besseren...mal ganz nebenbei muss ich den ram sowieso synchron betreiben, sowohl beim th7II als auch beim Granite Bay. Du hast wahrscheinlich ein PE-Mainboard, das ist sowieso wieder was anderes


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 18:10 am 12. Jan. 2003

Weil der FSB zu hoch wird?
Die FSB400 lassen sich besser takten ich hab vorhin mit 3300 Mhz ins Windows gebootet bei 1,650Volt! ABer Prime95 verrechnete sich dann hab ihn wieder auf 3100 getaktet reicht ja auch :-)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 17:25 am 12. Jan. 2003

denn hab ich ja, bloß geht der nich gut


-- Veröffentlicht durch Lord am 17:13 am 12. Jan. 2003

meiner meihnung immer noch die:


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 14:27 am 12. Jan. 2003

Das ist doch Schwachsinn schau dir doch mal die ganzen Benchmarks an. Der FSB ist ziemlich unwichtig solange du keinen vernünftigen Ram hast. Wir reden hier von Bereichen im 10% Bereich davon merkst du in der Praxis garnix. Wenn du den Ram mit 400 Mhz betreiben kannst und der FSB auf 125 steht ist das trotzdem sauschnell.
Zum Rambus kann ich nix sagen ich spreche von DDR RAM.

(Geändert von Harry27 um 14:29 am Jan. 12, 2003)


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 13:55 am 12. Jan. 2003

Das sehe ich anders. Bei einem FSB von nur 120 nützt es dir gar nix eine hohe Bandbreite einzustellen...

FSB120 Mit Rambus 4x ist definitiv langsamer als FSB160 x3

(Geändert von knuerstel um 13:57 am Jan. 12, 2003)


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 19:14 am 11. Jan. 2003

Der FSB ist ziemlich unwichtig solange man den RAM höher takten kann.
Da wird garnix gebremst im Gegenteil das Risiko ist sehr viel höher z.B. bei 533er FSB das du nicht so hoch kommen würdest ich kenne welche mit 2,53 die schaffen gerade mal 2,8Ghz...


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 18:26 am 11. Jan. 2003

Ich kenn die 2,5er Serie, nur ist mir die Gefahr zu groß wieder in die sch****e zu greifen wie bei meinem 2,4er. Der wurde auch von allen gelobt und letztendlich was es nich das was ich mir vorgestellt habe.
Außerdem hat der 2500er einen Multi von 25, das bedeutet ich hab gerade mal 120fsb bei 3ghz!!Das das nicht sonderlich berauschent ist und den P4 ausbremst ist wohl klar.
RAM-Teiler hab ich zurzeit nicht, da ich Rambus habe, das Granite Bay hat es auch nicht.(Hat es vielleicht schon ist nur langsamer)
PCI/AGP Fix is klar

*grübel*
Mir ist gerade eingefallen, ich kann ja den Rambus auf 4x stellen, entsprich also PC960
Hat er dann die selbe Leistung wie 160FSB mit Rambus 3x???


(Geändert von knuerstel um 18:29 am Jan. 11, 2003)


-- Veröffentlicht durch Harry27 am 17:14 am 11. Jan. 2003

ich würde dir nen 2,50 er P4  (nicht 2.53!) empfehlen meiner macht jetzt 3,2 Ghz stabil bei 1,625Volt.
Da kannst auch sicher sein das du nur C1 Stepping bekommst da 2,50er alle C1er sind.
Wichtig ist nur das dein Board auch seperat Ram und PCI/AGP Teiler bereitstellt!


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 7:13 am 10. Jan. 2003

Glaube kaum das mir einer nen richtig guten vertickt. Der wär ja schön blöd, ich würd ihn auch selber behalten :biglol:

Ist der wirklich nicht so gut!?(2,66) Mein Ziel ist die 3Ghz Grenze, mehr wär zwar gut, muss aber nicht sein...


-- Veröffentlicht durch espresso4U am 23:34 am 9. Jan. 2003

lass es,bei der brauchst du noch mehr glueck als bei deiner,entweder ist dir irgendwo alles egal und du kaufst dir eine 2.8

oder du gibts wenig fuer cpu's aus und probierst

oder du fragst hier einige Leute ob sie dir eine cpu verkaufen die in etwa so oder so laeuft,
ich habe keine(2 richtig gute fuer eigenbedarf) und es wuerde sehr umstaendlich da ich nicht in der brd lebe


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 23:18 am 9. Jan. 2003

hm, hab mir überlegt nen 2,66er zu holen, aber weiß eben nicht ob die gut sind...


-- Veröffentlicht durch Madcatoo am 22:46 am 9. Jan. 2003


Schau mal in dem Topic nach... Also dann kauf dir so nen 2000 C1 Di rocken anscheinend wie sau

Greetz Madcatoo


-- Veröffentlicht durch knuerstel am 15:09 am 9. Jan. 2003

Frage mich ernsthaft ob ich meinem Gigabyte Granite Bay (was wohl hoffentlich irgendwann kommt ) nicht einen anderen Prozessor spendieren...

Zurzeit hab ich nen P4 2400 133FSB, zwar mit c1 stepping aber der läuft nur bis 155, dann ist schluss (bei 1,71core real)

Wenn ich meinen bei Ebay als CPU 2400@2780 verkaufe bringt das ja schon etwas Geld, nur weiß ich ja nicht wenn ich nen neuen kaufe ob der nicht genauso sch****e zu ocen ist...


Was haltet ihr zum Beispiel davon, sind die 2,6er gut zu ocen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2087443617&category=32173

Danke für eure Antworten


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de