Tualtin Celi OC Prob

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- Tualtin Celi OC Prob
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=1065

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 16:53 am 28. Nov. 2002

doch kann es schon. denn es gibt schonmal den ein oder anderen prozessor der nicht mehr wie standard takt verträgt... in den englishen foren bezeichnen die solche cpus als " lemon cpu " :D


-- Veröffentlicht durch Zaffi am 15:28 am 28. Nov. 2002

also an der CPU liegts sicher nicht !

Hab selbst nen S5ZE und zwar 24ste Woche 2002 und der rennt wie Sau, macht locker 133 FSB mit 1,45 Volt und aktuell 1605 Mhz mit 1,6 Volt, mehr werd ich erst versuchen wenn ich den Boxed-Lüfter getauscht hab.. :biglol:

Board ist nen Asus CUSL2, den MOD muss man natürlich auch machen...


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 15:26 am 27. Nov. 2002

mein celi läuft auch mit BX und Vcore Mod... aber jeztt noch 2x Porto zahlen wg. dem testen wäre unrentabel, dennoch thx für das angebot, falls jemand in der nähe v. Bonn wohnt würde ich aber auf so ein angebot gerne zurückgreifen ;)


-- Veröffentlicht durch S370 sNAKE am 0:23 am 27. Nov. 2002

das mit dem hitzeprob war eigentlich auf fsb133 und 1,73v bezogen
wo du sagtest das die cpu im bios freezed, könnte ja durch die kühlung kommen. und da du ja probieren wolltest, ob die cpu mit noch mehr vcore eventuell nicht freezed, gab ich den vorschlag den rechner ans offene fenster zu stellen.

was das testen der cpu angeht, würde ich dir ja gerne behilflich sein, nur auf meinem mobo liefe die cpu nur mit bx-und vcoremod. ansonsten habe ich noch ein msi6337 EPT-pro da, das Tualatins unterstützt, nur habe ich dieses bei ebay erworben ohne garantie und siehe da, der ide-controller will nich. zum testen allerdings würde das mobo ausreichen, wenn der fsb133 im bios nicht freezed könnte man ja auch noch höher gehen um zu schaun. schade, das ich keine raid-controller da habe um das mobo vernünftig zu testen, da ich es gar nicht mal so schlecht finde und es ev. dann auch nutzen würde.

ich könnte dir das mobo ja günstig anbieten, aber gerne würde ich das nich tun, da ich mir nich sicher bin, obs nur am onboard-ide liegt
oder andersweitig. andere möglichkeit wäre, dir das mobo leihweise zu schicken oder du mir den proz, aber mit dem vertrauen ist das immer so eine sache bei fremden, außerdem würdest du für die portokosten schon alleine ein anderes tualatin fähiges mobo bekommen, wenn du deins bei ebay mitsamt adapter anbieten würdest.

hast du denn schon probiert, nen burn-in zu machen?
eigentlich sollte man davon ganz abraten, da es eigentlich theoretisch
bewiesen ist, das es nichts bringt, höchstens die cpu beschädigt im schlimmsten fall. wenn aber man es wirklich riskieren will, sollte man, jedenfalls hab ich es so gemacht, die vcore so hoch wählen das die cpu noch unter last im grünen bereich von der temp liegt, kommt also auf die kühlung an. der fsb sollte auch so hoch sein, wie die cpu noch grade stabil läuft. obs zufall war, oder nicht es hat mir im nachhinein eine tempabsenkung von 2grad gebracht und die cpu postete anstatt bis ca. 1580 bis ca.1620MHz. meine cpu läuft nur auf fsb142(1562Mhz), da ich nicht genug kühle (nen coolermaster bis 1,4Ghz mit delta lüfter)und mein ram nicht mehr macht :(

greets
sNAKE


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 13:53 am 26. Nov. 2002

ich denke auch dass das irgendwie mit den längeren signalwegen zu tun hatt mit dem slot 1 adapter... obwohl es wirklich welche gibt die mit 1.65 V nen Celeron 1GHz oder 1,1 GHz mit FSB 133 betreiben...

einen Hitzeprob kann ich ausschließen, denn die CPU macht ja nicht im laufenden Betrieb schlapp, sondern startet erst garnicht !!!

1,65 V reichen nichtmal für FSB 124....

also ist entweder der grund mit den längeren signalwegen mit adapter der grund oder aber ich habe ein sehr schlechtes Celeron Examplar erwischt :(

ich kenn auch keinen bei dem ich den TualCeleron mal testweise einbauen könnte um zu sehen ob er bei nem anderen System bei 1,65 V und FSB 133 startet .....???


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 18:53 am 24. Nov. 2002

ich werde mal ein burn in bei 1,8V und FSB 66 MHz versuchen.. ich denke mal nicht dass die cpu sich dann verabschieden sollte oder ?


-- Veröffentlicht durch S370 sNAKE am 17:05 am 24. Nov. 2002

ach hab grad gesehn, du hast ein Soyo 6vca ( via Apollo Pro 133A ).

intel und via und dann noch mit adapter, das kann ja nichts werden.
da ist instabilität schon vorprogrammiert. was du in irgend welchen foren liest, muß nicht immer stimmen, es gibt auch leute die sich nur profilieren wollen. oder glaubst du am weihnachtsmann ?

deine cpu bootet ja bei fsb133, ich denke mal das  bei den längeren Signalwegen ne gewisse Spannung auf der Strecke bleibt, wie auch schon BJ angedeutet hatte und das die cpu ohne adapter gar nicht soviel spannung bräuchte. ich würde dir raten, das mobo mitsamt adapter bei ebay reinzusetzen und ein paar teuros draufzulegen und
ein asus tusl2-c zu nehmen oder das abit st6. möchtest du nicht so viel augeben, kann ich dir das cusl2-c auch empfehlen oder das cubx, aber bei diesen müßtest du die cpu selbst modden, was aber nicht so schwierig ist.
probiere doch einmal, die vcore noch etwas anzuheben nur zum test, obs dann besser läuft. stelle den rechner doch mal ans offene fenster, dann wirst du auch keine probs mit den temps haben. bei mir war die temp glatt um 10grad gesunken jetzt in der kalten jahreszeit ;o)
es kann nämlich gut sein, das deine cpu aufgrund von hitzeprobs sich aufhängt. ich habe die erfahrung machen können, das unter last bei ca.48grad ein Tuleron anfängt zu streiken, wohlgemerkt aber nur wenn er übertaktet ist.
mein tuleron betrieb ich anfangs kurzzeitig mit 2,3v und er fror im bios
ein und er läuft immer noch. Intel rulez :dance:
grund war, nachdem man den bx-mod macht, damit die cpu überhaupt startet, weiß das mobo nämlich nicht mehr die cpu zuzuordnen, da der chipsatz den tualatincode nicht beinhaltet und ihm daher einfach 2,3v gbt. also ist vcore-modden auf einem nicht fähigen tualatinboard pflicht, daher läuft meine cpu default jetzt auf 1,63v.


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 12:56 am 24. Nov. 2002

also ich die Vcore auf bis zu 1,45 V auf dem jumper gesenkt,
bloß mit FSB 124 oder 133 startet es bei 1,45 V auch nicht.

ich habe jetzt die Vcore auf dem Jumper auf probehalber auf 1,75 V gestellt, mein Bios zeigt jetzt 1,73 V an, UND die CPU startet bei FSB 124 auch jetzt !!!!!!!!

Bei FSB 133 komme ich ins Bios, und das System freezt  

aber es kann doch nicht sein, dass der Celi 1,1 mehr wie 1,75 V braucht um FSB 133 stabil zu machen ?  

wenn ich die Vcore jetzt höher wie 1,75 V stelle riskier ich doch sicher über lang oder kurz den Prozessortod oder nicht ????? Bitte um Feedback !!


-- Veröffentlicht durch pater am 12:20 am 24. Nov. 2002

puh hab auch noch nen ´01 ergattert ;).
Was haste denn führ Kühlung? BZW Boardangaben etc wären cool, Graka ETC


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 10:52 am 24. Nov. 2002

ich habe aber einen marken MS-6905 Vers. 2.3 Slot 1 Adapter ...
und im overclockers.com forum gabs sogar auch mal einen der hatte das selbe board wie ich und konnte einen 1GHz celi mit FSB 133 betreiben.. ich weiß nicht mehr weiter :(


-- Veröffentlicht durch S370 sNAKE am 1:30 am 24. Nov. 2002

normalerweise sollte ein 1,1A neueren datums selbst ohne spannungserhöhung schon auf fsb133 laufen, zumal er auch noch
aus Philipine kommt und SL5ZE trägt.
Entweder du hast mit dieser cpu sehr viel pech gehabt, oder
es liegt an deinem slot1 adapter, viele sollen probleme bereiten.
ein kollege konnte auf einem noName adapter nichtmals einen
1100er FSB100 P3 Coppermine stabil betreiben.er lief dann auf 1020
erst stabil.

ps. ich habe auch einen 1,1A Phillipin SL5ZE allerdings noch aus 2001
     und der rennt minimum FSB142 stabil und bootet bis 1620.
     allerdings auf einem s370 asus cusl2-c also ohne adapter aber
     mit vcoremod


-- Veröffentlicht durch KingQuake am 1:16 am 24. Nov. 2002

ich hab mir ein tualatin adapter aus ebay ersteigert und erhalten und betreibe damit jetzt ein Celi 1,1 tualatin ohne probleme. ABER ich kann nicht übertakten !!

wenn ich den FSB auf 124 MHz stelle gibt der PC keinen Mucks von sich, obwohl der PCI Takt dabei gesunde 31 MHz ist, und mein Ram ist PC 133. Testhalber habe ich auch mal direkt auf FSB 133 gestellt, aber Fehlanzeige...

Am Vcore kann es nicht liegen, da der ebay Verkäufer die Jumper auf dem gemodeten MS-6905 Vers. 2.3 Slot 1 Adapter auf 1.65 V gestellt hatt und auch mein Bios 1.65 V anzeigt.

1,1er Celi aus Philipinen, SL5ZE, Packdate: September '02 !

ich hatte bisher gehört dass Celi's ab 1,3 GHz probleme haben ab ~ FSB 120 MHz...

weiß jemand Rat ?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de