Elkos und LED´s

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Elektronik
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=16

--- Elkos und LED´s
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=16&topic=26

Ein Ausdruck des Beitrags mit 10 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Ratber am 10:30 am 1. Dez. 2001

Da ich keine Daten zur LED (Spannung ,Strom,Spannung bei der sie zu leuchten beginnt) und der gewünschten Nachleuchtdauer habe kann ich dir nur Ne kleine Hilfestellung liefern.

Die Formeln kannst du dir dann auf deine Wünsche anpassen.



Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch Brainstorm17 am 14:57 am 30. Nov. 2001

Hi!

Möchte da was richtigstellen: Nach der Zeit Tau is der Kondensator NICHT auf 63% seiner Kapazität aufgeladen. Ein 10µF Ko hat immer 10µF, egal wieviel Energie drin gespeichert ist. Nach Tau beträgt die Spannung am Kondensator aber 63% der Spannung Ug (die auf Widerstand und Kondensator aufgeteilt wird).

Zu der Idee, die LED nachleuchten zu lassen: Man könnte vielleicht über den Impuls auf der HDD-LED-Leitung und mit Hilfe eines Transistors einen Kondensator schnell aufladen (beinhart von 5V auf Masse). Dann noch parallel zum Ko eine LED mit ensprechendem Vorwiderstand.

mfg
Brainstorm


-- Veröffentlicht durch TroyPan am 19:16 am 29. Aug. 2001

danke schon mal für die ersten infos :cool:


-- Veröffentlicht durch Postguru am 22:19 am 27. Aug. 2001

so fangen wir mal an ein paar gleichungen aufzustellen
T (Tau) =R (widerstand) * C (Kapazität)
Der kondensator lädt und entlädt sich dabei nich linear auf sondern beschreibt dabei eine kurve dabei gild dir oben genannte gleichung für eine zeitkonstande ... wo sich der Kondensator nur auf 63% seiner kapatität aufgelden hat  ..und die fast die 100% zuerreichen vergehen ca. 5 zeitabschnitte ..wodurch die gleichung t = 5T =5*R*C  ...
weiteres später mehr ...


-- Veröffentlicht durch Ratber am 16:38 am 27. Aug. 2001

Damit kann man arbeiten.

Ich sags gleich im vorraus:
Die ganz kurzen aufleuchter der HD-Led kannste mit der methode nicht verlängern da der Kondensator ja auch aufgeladen weden muß.

Währe hilfreich wenn du mir verraten könntest was du vorhast.

Aber egal ich werd mich mal ransetzen und dir ein paar Samples in die hand geben.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch TroyPan am 16:30 am 27. Aug. 2001

naja, ich würde da ein wenig rumexperimentieren, mal sehen was gut aus sieht. eine formel und ein paar erklärende worte wären mir am liebsten. wenn du beispiele nennen möchtest nehm doch einfach rote standart leds mit 1,65V und 15mA. Thanks schon mal


-- Veröffentlicht durch Ratber am 22:19 am 24. Aug. 2001

Hi

Wie Lange sollse nachleuchten und welche Daten hat deine LED ?


Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch TroyPan am 19:43 am 22. Aug. 2001

egal es kommt auch nich auf nen tag drauf an, besten dank schon mal für die mühe die ich dir gemacht hab :cool:


-- Veröffentlicht durch Postguru am 15:21 am 22. Aug. 2001

ganz so einfach ist das nicht .... zumal ein kondesator sich nicht gleichmässig auflädt ...und sie entlädt ..hab jetzt keine lust es zuberechnen ... zufaul jetzt sei ....  vielleicht heut abend... hab lang keine Kondensatoren mehr berechnet.....


-- Veröffentlicht durch TroyPan am 10:07 am 22. Aug. 2001

moin

wieviel kapazität müsste nen elko haben mit dem man eine LED noch einige zeit nachleuchten lassen kann und wie kann man das berechnen ? kann mir da vielleicht mal jemand auf die sprünge helfen ?
thanks a lot :-)

(Geändert von TroyPan um 10:09 am am Aug. 22, 2001)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de