3,0v aus dem PC

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Elektronik
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=16

--- 3,0v aus dem PC
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=16&topic=2543

Ein Ausdruck des Beitrags mit 11 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch CremeFresh am 23:55 am 18. Feb. 2009


Zitat von The Papst um 14:58 am Feb. 18, 2009
Ich würde nen Festspannungswandler von 5v auf 3v nehmen. Kenn die genaue Bezeichnung jetzt aber grade nicht.

Dürfte aber der sein, den CremeFresh oben gepostet hat, glaube ich.:noidea:



Jo, das is ja das Universalteil schlechthin :lol: Das geht sicherlich...


-- Veröffentlicht durch The Papst am 14:58 am 18. Feb. 2009

Ich würde nen Festspannungswandler von 5v auf 3v nehmen. Kenn die genaue Bezeichnung jetzt aber grade nicht.

Dürfte aber der sein, den CremeFresh oben gepostet hat, glaube ich.:noidea:


-- Veröffentlicht durch SMPTE am 14:39 am 18. Feb. 2009

hm ja das ist wohl richtig
die leistung ist schwankend, jeh nachdem ob die NF auf oder zu ist, sürich ob er gerade was empfängt oder nicht.

für interessenten: es geht um einen STandart AE 500 H Handscanner

das teil zieht zwischen 16 mA und 125 mA


(Geändert von SMPTE um 14:44 am Feb. 18, 2009)


-- Veröffentlicht durch NWD am 14:22 am 18. Feb. 2009

Umformulierung:

Konstante Leistung = man könnte das ( mehr oder weniger unsauber ) dann mit einem Vorwiderstand lösen

Unbekannte / schwankende Leistung: Festpannungsregler und dann von 5V runter auf 3V. Nachteil: Die Differenz wird verheizt. Aber das sollte nicht allzu warm werden

Bei dem Betrieb mit 2x AA würd ich nicht direkt 3,3V nehmen. AA sind i.d.R. 1,5V oder weniger. Von daher würde ich da eher Toleranz nach unten, aber nicht groß nach oben vermuten


-- Veröffentlicht durch SMPTE am 11:58 am 18. Feb. 2009

hm ok das sollte reichen. so viel zeiht das teil nicht. wird im normalfall mit 2x AA baterien betrieben, die reichen dann auch immer mindestens 12-16 stunden aus.
also geht es wohl um ein paar mA.


-- Veröffentlicht durch CremeFresh am 23:55 am 17. Feb. 2009

Einfache Lösung ohne einen belasteten R verwenden zu müssen wäre dann wohl n LM317 oder Konsorte. Geht au bis 1,5A.

Grüße


-- Veröffentlicht durch Hitman am 18:01 am 17. Feb. 2009

Wieviel Leistung hat denn das Gerät bei 3V ? Wäre zu klären sonst spekulatius wir doch nur rum ;)


-- Veröffentlicht durch Jean Luc am 16:59 am 17. Feb. 2009

Wenn man statt 3,0V die 3,3V verwendet sollte ja auch nix passieren, oder ist das Teil wirklich so empfindlich.

Ansonsten entweder 5V oder 12V abgreifen und einen Sapnnungswandler (LMxxxx) verwenden.

Vorwiderstand ist nicht unbedingt zu empfehlen.


-- Veröffentlicht durch quake34ever am 9:11 am 17. Feb. 2009

erstmal sollte geklärt werden wie hoch die belastung wird ;)

an sich ist sonst aber gegen 3,3v nix einzuwenden.

ansonsten evtl usb 5v mit vorwiderstand oder aber besser intern 5v abgreifen an einem molex stecker und dann vorwiderstand dran:thumb:


-- Veröffentlicht durch Hitman am 8:05 am 17. Feb. 2009

Ja, Vorwiderstand an 3,3V legen.


-- Veröffentlicht durch SMPTE am 5:14 am 17. Feb. 2009

hi all
ich benötige zum ansteuern eines externen HF-scanners 3.0v aus dem PC. gibt es eine kostengünstige methode sich dise (per spannungswandler etc) zu erzeugen?
gruß
SMPTE


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de