5V aus 12V Akku erzeugen?! Hilfe..!

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Elektronik
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=16

--- 5V aus 12V Akku erzeugen?! Hilfe..!
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=16&topic=2376

Ein Ausdruck des Beitrags mit 13 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 5 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 24.95 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch PinkAgainstAll am 16:50 am 28. Juni 2007

ja... ich hab aber die erfahrung gemacht dass man so ab 500 mA nen kühler dranbasteln sollte...


-- Veröffentlicht durch poschy am 14:01 am 28. Juni 2007

usb hat bis zu 800mA ... 7805 reicht absolut..

wobei die elkos so dicht dran wie möglich sollten!


-- Veröffentlicht durch tjh am 20:41 am 27. Juni 2007

am biligsten is a spannungsteiler, jedoch auch ned effektiv, da ja die wiederstände nur leistung verbraten, geht auf batterie, auch ohne last


-- Veröffentlicht durch MudMan am 23:11 am 22. Juni 2007

Bestell dir einfach bei Pollin Nr. 810 025 mit. Das ist ein Step-Down Schaltregler. Der macht bis 650mA, USB hat eigendlich nur 500mA. Sollte also ausreichen. Ist sehr stabil und ökonomisch, weil er nicht soviel Verlustleistung produziert.
Baue aber UNBEDINGT eine Sicherung zwischen den Akku und dem Wandler oder anderen Verbrauchern ein. Denn so ein Blei-Akku hat einen sehr hohen Kurzschlußstrom. Wenn da mal was nicht funzt gibt es sonst helles Licht und evtl. auch mal nen kleines Feuerchen.


-- Veröffentlicht durch PinkAgainstAll am 21:12 am 19. Juni 2007

naja... so viel musste für den kram nicht blechen... ist recht simpel... also doch lieber noch die teile ranbauen und dann auf der sicheren seite sein...


-- Veröffentlicht durch poschy am 11:37 am 15. Juni 2007

naja, 2 glättungskondensatoren und 2 kondensatoren um schwingkreise zu vermeiden würde ich schon verbauen.. die festspannungsregler gibt es meines wissens nach bis 5A..


-- Veröffentlicht durch Schermi74 am 18:31 am 5. Juni 2007


Zitat von PinkAgainstAll um 23:00 am Juni 4, 2007
ja gut... aber bei den festspannungsreglern musste in den bereichen dann wohl doch schon nen kühler mit anbauen, brauchst einige kondensatoren zum ausgleich eventueller schankungen und eine diode... dann is die schaltung aber recht simpel...



hmm...ich hab die immer so verbaut, ist das so extrem mit den Spannungsschwankungen? Denke mal für nen Ladevorgang spielt das keine Rolle, oder?


-- Veröffentlicht durch Maddini am 11:40 am 5. Juni 2007

oder sich einfach bei conrad eine spannungsregler paltine kaufen. kostet auch net viel und is bis 24V einsetzbar :thumb:


-- Veröffentlicht durch PinkAgainstAll am 23:00 am 4. Juni 2007

ja gut... aber bei den festspannungsreglern musste in den bereichen dann wohl doch schon nen kühler mit anbauen, brauchst einige kondensatoren zum ausgleich eventueller schankungen und eine diode... dann is die schaltung aber recht simpel...


-- Veröffentlicht durch Schermi74 am 20:05 am 4. Juni 2007

Wenns wirklich billig sein soll schau mal bei Conrad nach Festspanungsreglern, der IC 7805 TO 220 kostet z.B. 47 Cent, brauchst nur anschliessen und fertig, bringt aber nur 1 Ampere, da gibts aber auch noch grössere.


-- Veröffentlicht durch nummer47 am 20:00 am 4. Juni 2007

danke!


-- Veröffentlicht durch Jean Luc am 19:06 am 4. Juni 2007

Entweder selber basteln, oder so etwas hier

Klick

Allerdings dürfte hier die max. Stromstärke begrenzt sein.
Soll heißen, wenn du mehrere Geräte gleichzeitig laden willst, wird das evtl. nicht ausreichen.


-- Veröffentlicht durch nummer47 am 18:46 am 4. Juni 2007

Nabend Leute!

Ich möchte gern aus einem 12V Akku eine 5V Spannungsquelle machen. (Um daran einen USB Anschluss zu betreiben; soll als mobiles Ladegerät für verschiedene Geräte dienen).
Wie kann ich sowas möglichst kosteneffizient lösen? Ich habe keine Idee :/

Sowas hier soll mein 12V Akku werden, normaler 12V Bleiakku mit 7Ah.

klick

Danke für jede Hilfe!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de