Problem mit Lüfter Start Steuerung

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Elektronik
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=16

--- Problem mit Lüfter Start Steuerung
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=16&topic=2059

Ein Ausdruck des Beitrags mit 7 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 3 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 14.97 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Schokohoernle am 16:32 am 15. Dez. 2005

uff.. so fit in elektronik bin ich nich, damit ich das jetzt aussm stehgreif könnte, aber es kommt ja auch immer darauf an ab welcher spannung die transe einschaltet. deswegen kann es passieren, dass eine schaltung auffm steckbrett 1a funzt, nur wenn man dann das ganze auf der SMD platine hat es nichtmehr geh, weil man eben vergessen hat, dass die SMD transistoren etwas andere werte haben, als die print baureile ;)


-- Veröffentlicht durch Cynric am 20:01 am 14. Dez. 2005

danke für den tip..!!
ja ich habe schon gemerkt, dass das mim relais nix wird...
das mit dem transistor klingt gut.. werde mal die multisim trial anschmeißen und schauen, ob ich was funktionierendes hinbekomme :)
kennst du irgendwelche seiten zum thema bauteildimensionierung? (Capacity und Ladewiderstand)

die lüftersteuerung über poti passt schon so, der haupt zweck der schaltung ist, dass die lüfter eben kurzzeitig vollen 12v bekommen, da die spannung am lüfter mit potis sonst so niedrig ist, dass sie nicht anlaufen...


-- Veröffentlicht durch Schokohoernle am 16:48 am 10. Dez. 2005

äähmm... sorry, aber deine schaltung = Humbuck^10
1. problem: das relais.... vor 50 jahren hätt ich gesagt, ok, is billiger, aber heutzutage?? das relais kost doch mindestens 3€... ein mosfet mit der ca. 20-30 fachen schaltleistung knappe 20cent.
2. das mit dem lüfter direkt ans poti würde ich mir nochmal überlegen... das kann ganz schnell überlasten und dann is schicht im schacht.
3. das mit der diode, dem widerstand und dem kondensator is ja ne ganz gute überlegung, kannste in dem fall aber völlig vergessen.... das schaltet nie im leben.... das relais zieht viel zu viel, und da des ne spule is, zieht des teil bereits bei geringer sapnnung einen gewissen strom....
bei moddingfaq gibts da ein schönes beispiel, wie man sauber mit nem poti regelt.... und da kannste auch lüfter dranklemmen, der 10A zieht.... musst aber den 47µF kondensator weglassen, der stört bloß
als nächstes widmen wir uns dem problem, dass du zuerst 1-2sekunden vollgas willst (wozu eigentlich?) machs einfach über nen widerstand der einen kondensator langsam aufläd, der einen PNP transistor steuert... wenn die sapnnung noch unter der schaltschwelle ist, ist der transistor niederohmig, sobald aber anch einer gewissen zeit der kondensator über eine gewisse spannung gealden wurde, wird der transistor niederohmig, und du kannst via poti regeln...


-- Veröffentlicht durch Cynric am 15:04 am 9. Dez. 2005

nicht unbedingt.. die steuerung kostet für einen lüfter 8-10€, für meine nicht funktionierende relais schaltung habe ich bisher unter 5€ gezahlt und wenn sie mal lüft, nimmt das ding 2 lüfter an...


-- Veröffentlicht durch Notmynick am 13:56 am 9. Dez. 2005

Kanns aber auch den 10k Wiederstand gegen einen regelbaren austauschen, ... das sollte gehen.


-- Veröffentlicht durch Notmynick am 13:54 am 9. Dez. 2005

Also,

vom Kosten Nutzen und Aufwand her betrachtet???

Ist es nicht einfacher eine z.B. NMT/2 Lüftersteuerung zu nehemen??

Hier ein Link zur regelung!, ... NMT/2 von Noise Magic

Ich meine auch kompfortabler wenn man nicht selbst regeln muss.


-- Veröffentlicht durch Cynric am 20:02 am 2. Dez. 2005

Hi!
Ich plane mir eine Lüfterstartschaltung zu bauen, die einige Sekunden 12V durchlässt und danach nur noch eine via Drehpoti einstellbare Spannung.
Dazu habe ich mir eine Schaltung auf Basis des Finder 36.11 12V überlegt, die über Kondensator und Z Diode gesteuert wird. Das ist der Schaltplan:

Ich habe aber jetzt folgendes Problem: Das Relais schaltet nicht. Unabhängig von der Einstellung des Potis vor dem Kondensator bekomme ich zwischen Minus und dem Eingang der Z Diode nur eine Spannung von ~6.5V. Da schaltet zum einen die ZDiode nicht, zum anderen braucht das Relais mind 9V (also überbrücken der ZDiode bringt nix).

Hat jemand ne Idee, wie ich die Schaltung mit wenig Aufwand doch zum Laufen kriegen kann? (Habe leider kein 5V Relais da)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de