lautloses underclocked system für Druckserver

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- lautloses underclocked system für Druckserver
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=13809

Ein Ausdruck des Beitrags mit 12 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 4 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 19.96 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Subseven am 14:32 am 13. Mai 2008

Kannst auch ein altes PIII Board nehmen und wie ich einen 933er P3 kastrieren und mit FSB100Mhz bei 1,3V laufen lassen.
Läuft nen Webserver /FTP-Server /VMWare /Teamspeak /Drucker-Datei-Server(Samba) und nochn paar Kleinigkeiten.
Wenn ich das CD-Laufwerk nicht dran lasse hab ich idle 28W absolut passiv und lautlos und wenn man bedenkt das die HDD schon 10W schluckt.

(Läuft SuSe-Linux drauf was kostenlos ist.)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 11:55 am 7. Mai 2008

Ich hatte mal einen Celeron300a auf einem Abit BE6 mit 512MB Ram sowie einer 3.5" Festplatte 10GB sowie einem DVD-Rom als Server laufen. Leistungsaufnahme Idle betrug ca. 30-35W. Als Printserver sollte das dicke reichen und kostet so gut wie nix.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:48 am 6. Mai 2008

Weit günstigere gibt es leider nicht, zumal er für das Geld, was er für 2-3 davon zahlt, auch einen Rechner bezahlen kann. Und der kann dann noch deutlich mehr, z.B. als Datenserver und für Datensicherung dienen etc. ;)
Das Einzige, was dagegen spricht, wäre der Stromverbrauch. Aber mit passenden Komponenten liegt der bei 40-50W idle. Das sind bei 10h Betriebszeit pro Tag nur ca. 30,- im Jahr.




-- Veröffentlicht durch BDKMPSS am 0:51 am 6. Mai 2008

Warum nicht einfach einen/2/3 extra Plastik Printserver ala "D-Link DP-300U"?

Verbrauchen viel weniger Strom, sind absolut lautlos, in 20 Sekunden installiert, man muss sich um fast nichts kümmern, keine [wirklichen] Sicherheitslücken, extra Treiber/Firewall/Printersharing Probleme gibt es auch nicht und äh ich glaube, die sind auch noch ein Printserver und das wars dann auch schon.

Heute dafür einen extra Rechner zu bauen/am laufen zu halten (und am besten noch mit Windows) halte ich für absoluten overkill (auch kammerjaeger's Vorschlag), oder meinst du nicht?

Ich habe schon seit Zeiten von Windows  NT 4.0 aufgehört dafür Rechner in irgendwelchen Ecken verstauben zu lassen

EDIT: Gut der den ich immer einsetze scheint nicht so das Schnäppchen zu sein, aber da wird es noch weit günstigere geben.

(Geändert von BDKMPSS um 0:54 am Mai 6, 2008)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 14:22 am 3. Mai 2008


Zitat von kammerjaeger um 14:10 am Mai 3, 2008
Intel D201 ;)

Nachteil dabei ist aber die Anzahl der Steckplätze, falls er mehrere LPT brauchst...





je nachdem was es für drucker sind^^

LAN, USB wäre ja kein problem.

LPT dagegen schon eher^^


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 14:14 am 3. Mai 2008

Du meinst das Intel D201GLY ITX-Mainboard ?
Würde in der Tat völlig ausreichen.

Wenn der XP2000+ kein Palomino ist kann man den aber auch runtertakten (freier Multi?) und undervolten. Passiv kühlen kann man dann z.b. mit dem Sonic Heatpipe-Tower. Für den Preis des (neuen) Kühlers bekommt man aber schon das Intel ITX-Mainboard ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 14:10 am 3. Mai 2008

Intel D201 ;)

Nachteil dabei ist aber die Anzahl der Steckplätze, falls er mehrere LPT brauchst...


-- Veröffentlicht durch NoBody am 13:14 am 3. Mai 2008

würde da nicht so nen Mainboard mit gelöteter Celeron CPU reichen?

Ist passiv, on board graka, sound und alles...

ich komm grad nur nicht auf den Namen dieser Dinger...^^


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 18:42 am 2. Mai 2008


Zitat von Eule69 um 18:05 am Mai 2, 2008
Warum keinen Athlon XP 2000? Bekommt man den nicht leise / kühl / runter in der Taktung



Doch, aber es gibt kaum noch vernünftige Kühler dafür...




Zitat von Eule69 um 18:05 am Mai 2, 2008

welchen Prozessor würdest da dafür nehmen und welches Board?

Mir haben das ASUS M2N32 und das MSI K9N Platinum sehr gut gefallen.



Völlig oversized. Als Druckserver sollte doch ein Board mit Onboard-Grafik ausreichend sein, z.B.  sowas. Evtl. noch Steckkarten für Parallelports, falls der eine nicht reicht. ;)


-- Veröffentlicht durch Eule69 am 18:05 am 2. Mai 2008

Warum keinen Athlon XP 2000? Bekommt man den nicht leise / kühl / runter in der Taktung

welchen Prozessor würdest da dafür nehmen und welches Board?

Mir haben das ASUS M2N32 und das MSI K9N Platinum sehr gut gefallen.

(Geändert von Eule69 um 18:11 am Mai 2, 2008)


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 18:03 am 2. Mai 2008

Ich würd nen günstiges am2 system aufbauen das lässt sich eig am besten kühlen und auch lautlos kühlen! ist dazu auch noch sparsam!


-- Veröffentlicht durch Eule69 am 17:26 am 2. Mai 2008

Hallo Ihr Wissenden!

ich möchte mir einen soweit es geht lautlosen Druckserver aufbauen, der meine 5 Drucker (2 Canon A4, 1 Canon A3, 1 HP Laser, 1 Farblaser) beschickt.

Ich habe da an ein unter den Schreibtisch verschraubbares Desktop-Gehäuse gedacht.

Welchen Prozessor würdet ihr dafür wählen? Ich hätte z.B. einen AMD Athlon 2000 noch rumliegen, den man doch eigentlich auch von der Taktfrequenz runtersetzen können müsste und der dann vielleicht keine aktive Kühlung mehr braucht. Auch ein MSI KT3 Ultra2 ist vorhanden. Gegen einen 120 mm Lüfter für den Luftstrom habe ich ja nichts, aber ansonsten sollte eigentlich nichts laufen.

Was habt ihr da für Tipps /Ideen / Links oder auch Suchwörter für Google?

Danke für die Unterstützung!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de