Frage zum SYS

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- Frage zum SYS
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=13802

Ein Ausdruck des Beitrags mit 23 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 8 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 39.92 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 22:26 am 11. April 2008

Auch wenn wir hier im OC-Forum sind ging es garnicht ums OC.

Ich habe einen X2 5200+ der original mit dem Multiplikator 13.5 auf 2700MHz läuft. Da nach unten hin der Multi frei wählbar ist kann ich die langsameren Prozzis "emulieren" indem ich den passenden Multiplikator wähle. Nach oben hin kann man nur die Black Edition im Multiplikator ändern.


-- Veröffentlicht durch Itchigo1987 am 15:56 am 11. April 2008

Für den Fall hier braucht niemand ne Black Edition.

Einfach mal mit Multi 3, dann 6 oder 9 Probieren. What Ever. ^^
Entsprechend halt die anderen Sachen anpassen.


-- Veröffentlicht durch RST Driver am 15:38 am 11. April 2008

ich meine referenztakt, nicht cpu takt.

aber wer hat schon einen prozessor, den man über den mullti übertakten kann? wohl eher wenige (black editions und extreme editions bei intel).

vergiss einfach meinen vorherigen beitrag, habe nicht richtig gelesen, dass du über multi übertaktest.

Mfg
Phil


(Geändert von RST Driver um 15:39 am April 11, 2008)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 22:00 am 10. April 2008

Ähm .... der HT Link wird aus dem Referenztakt sowie den gewählten HT-Multi generiert und dieser beträgt bei 200MHz Referenztakt (std.) und dem maximalen Multi den das Board bietet (4x, ebenfalls std.) eben 800MHz.

Der HT lässt sich NUR durch den Boardmulti für den HT Link oder durch den Referenztakt ändern. Ändert man den Multi der CPU ändert sich der HT Link nicht da dieser weiterhin aus 200MHz * 4 gebildet wird, egal ob die CPU jetzt mit 1000MHz oder mit 3000MHz läuft.

Siehe auch hier:

X2 @2.0GHz

Code

Processors Information
------------------------------------------------------------------------------------

Processor 1 (ID = 0)
Number of cores2 (max 2)
Number of threads2 (max 2)
NameAMD Athlon 64 X2 5200+
CodenameBrisbane
SpecificationAMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5200+
PackageSocket AM2 (940)
CPUIDF.B.2
Extended CPUIDF.6B
Brand ID4
Core SteppingBH-G2
Technology65 nm
Core Speed2000.1 MHz (10.0 x 200.0 MHz)
HT Link speed800.0 MHz
Stock frequency2700 MHz
Instructions setsMMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, x86-64
L1 Data cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L1 Instruction cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L2 cache2 x 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
FID/VID Controlyes
max FID13.5x
max VID1.400 V
FeaturesXD, VT
K8 Thermal sensoryes
K8 Revision ID6.0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 1
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 2
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 3


X2 @2.7GHz

Code
Processors Information
------------------------------------------------------------------------------------

Processor 1 (ID = 0)
Number of cores2 (max 2)
Number of threads2 (max 2)
NameAMD Athlon 64 X2 5200+
CodenameBrisbane
SpecificationAMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5200+
PackageSocket AM2 (940)
CPUIDF.B.2
Extended CPUIDF.6B
Brand ID4
Core SteppingBH-G2
Technology65 nm
Core Speed2700.1 MHz (13.5 x 200.0 MHz)
HT Link speed800.0 MHz
Stock frequency2700 MHz
Instructions setsMMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, x86-64
L1 Data cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L1 Instruction cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L2 cache2 x 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
FID/VID Controlyes
max FID13.5x
max VID1.400 V
FeaturesXD, VT
K8 Thermal sensoryes
K8 Revision ID6.0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 1
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 2
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 3


(Geändert von ZoNk77 um 22:18 am April 10, 2008)


-- Veröffentlicht durch RST Driver am 13:44 am 10. April 2008


Zitat von ZoNk77 um 22:12 am April 9, 2008
@kammerjaeger:

Mein HT-Takt ist IMMER auf 800MHz, egal ob bei Multi 10 oder 13.5.
Ich verstelle die Taktfrequenz nicht per Ref-Takt sondern nur per Multi. Das einzige was sich dadurch also ändert ist der CPU sowie der davon abhängige Speichertakt (und das zum Positiven bei der "schwächeren" CPU).




falsch, du hast nie durchgehend 800mhz. das ist nur der multi in einer etwas veränderten angabe. multi ist 4, also referenztakt mal 4 = ht. ;)

Mfg
Phil

(Geändert von RST Driver um 15:38 am April 11, 2008)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 22:12 am 9. April 2008

@kammerjaeger:

Mein HT-Takt ist IMMER auf 800MHz, egal ob bei Multi 10 oder 13.5.
Ich verstelle die Taktfrequenz nicht per Ref-Takt sondern nur per Multi. Das einzige was sich dadurch also ändert ist der CPU sowie der davon abhängige Speichertakt (und das zum Positiven bei der "schwächeren" CPU).

ALLE anderen Takte bleiben davon unberührt.

@rage82:
Praxisgerecht ist für mich das ich die Stopuhr starte wenn ich den Rechner starte und die Uhr wieder stoppe wenn die CPU-Auslastung auf dem Desktop nach dem booten auf 0% springt. Vielleicht habe ich da eine menschliche Ungenauigkeit von 1 oder 2 Sekunden aber damit kann ich leben.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 19:19 am 9. April 2008

ob betagt oder nicht ist doch völlig egal, deine cpu ist dementsprechend auch recht betagt ;)

praxisnah? dafür steht eigentlich zu wenig was da passiert.


messen kann man das ganze mit bootvis. hab mich noch nicht genauer damit beschäftigt, bootvis protokolliert die bootzeit, ich weis nicht zu welchem punkt, aber dadurch werden menschliche, reaktionsmessfehler ausgeschlossen ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 13:22 am 9. April 2008

Aber genau das hat er nicht getan, sondern auch den HT-Takt verändert, wodurch sämtliche anderen Parameter verändert werden. Die gesamte Busarchitektur ändert sich mit dem HT. ;)

P.S.: Ich werde nachher mal nur mit geändertem Multi die Zeit stoppen...

(Geändert von kammerjaeger um 13:26 am April 9, 2008)


-- Veröffentlicht durch Itchigo1987 am 10:56 am 9. April 2008

Es reicht doch, wenn er einfach den Multi runterstellt,
oder sehe ich das Falsch? Dementsprechend müssten nur noch
die Ram Teiler angeglichen werden, und gut ist ^^


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 10:43 am 9. April 2008

Warum vergleiche ich Äpfel mit Birnen ?
Wenn ich meine CPU mit 2GHz betreibe habe ich die selben Bus.- u. Systemwerte wie ein X2 3800+.

Durch meinen Prozessor (G2 2.7GHz) habe ich @Stock sogar weniger Speichertakt als beim X2 3800+ anliegen (300MHz vs. 333MHz). Trotzdem startet er mit höheren CPU-Takt trotz kleinerem Speichertakt schneller.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:01 am 9. April 2008


Zitat von ZoNk77 um 12:04 am April 8, 2008
Wenn ich mit 1GHz boote merke ich das deutlich im Vergleich zu 2.5GHz.



Da vergleichst Du Äpfel mit Birnen! Du kannst keine untertaktete mit einer übertakteten CPU vergleichen! Dadurch verschieben sich verschiedene Parameter wie z.B. PCI-Takt (und damit auch Southbridge-Performance etc.) und Speicherwerte komplett.
Wenn Du testest, dann nur zwei vergleichbare CPUs, die sich lediglich ab Werk im Multi unterscheiden, also z.B. einen X2 3800+ und einen X2 5000+/5400+. Und dann wirst Du keinen spürbaren Unterschied feststellen!


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 22:47 am 8. April 2008

Recht betagt der Test und wenig praxisgerecht ...

Vom einschalten bis zum ersten möglichen Arbeitsschritt geht es bei mir deutlich flotter zu wenn die CPU auf Normaltakt läuft.
Schaut euch mal die Auslastung der CPU während der Windows Startphase an (z.b. mit AMD Power Monitor). Hier arbeiten teilweise beide Kerne sekundenlang am Limit.
Vielleicht würde es ohne Virenscanner schneller gehen aber der gehört ja quasi zum Standard.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 16:42 am 8. April 2008

zitat computerbase:

Bei der Bootzeit generell hat sich gezeigt, dass diese so gut wie gar nicht von der Taktfrequenz des Prozessors abhängig ist, da in der Regel andere Komponenten den Systemstart unnötig verzögern.

quelle:
computerbase

insgesamt aber sehr nichtsaussagend was CB da geschrieben hat, muss jeder wohl für sich selbst interpretieren, ein p4 mit höherem takt war schneller, bei den athlons kaum unterschiede... widerspricht sich shcon ein bischen


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 12:04 am 8. April 2008


Zitat von kammerjaeger um 8:14 am April 8, 2008

Zitat von aemkei90 um 6:18 am April 8, 2008
Achso  mhhh mir kamm es so vor  weil bei ihr  hat der  Rechner schneller  das Win geladen ?!  



Der Windows-Start hat extrem wenig mit der CPU-Leistung oder Speicherlatenzen zu tun! Der hängt in erster Linie von den installierten Programmen/Treibern sowie der Festplattenperformance ab (sofern ein gewisses Mindestmaß an Speichermenge vorhanden ist). ;)





Täusche dich mal nicht was den Windowsstart angeht. Dabei ist die CPU des öfteren auf 100% Last. Wenn ich mit 1GHz boote merke ich das deutlich im Vergleich zu 2.5GHz.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 10:05 am 8. April 2008

selbst bei zu wenig speicher entfällt die hauptarbeit auf die hdd, nur noch schlimmer, da sie jetzt, in hohem maße, lesen und schreiben muss :)


mein alter laptop mit 96mb ram und win xp war das beste beispiel :)
eine neuere, schnellere festplatte hat einiges an speed gebracht


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:14 am 8. April 2008


Zitat von aemkei90 um 6:18 am April 8, 2008
Achso  mhhh mir kamm es so vor  weil bei ihr  hat der  Rechner schneller  das Win geladen ?!  



Der Windows-Start hat extrem wenig mit der CPU-Leistung oder Speicherlatenzen zu tun! Der hängt in erster Linie von den installierten Programmen/Treibern sowie der Festplattenperformance ab (sofern ein gewisses Mindestmaß an Speichermenge vorhanden ist). ;)


-- Veröffentlicht durch Itchigo1987 am 7:10 am 8. April 2008

Ich weiß was er meint, Intel ist zwar im messbaren Bereich
Vorne, aber im Subjektiven bereich, empfinde ich AMD auch
schneller. KA warum. Es ist ein anderes arbeiten, wenn ich vor nem
AMD sitze, also vor nem Intel Sys.

Allerdings ist es bei mir wirklich nur beim arbeiten am PC so ^^


-- Veröffentlicht durch aemkei90 am 6:18 am 8. April 2008

Achso  mhhh mir kamm es so vor  weil bei ihr  hat der  Rechner schneller  das Win geladen ?! Sie hat 2 GB 5-5-5-18 GeiL und ich 4 GB OCZ 5-4-4-12

Naja  okay dachte nur das   AMD  aufeinmal doch schnell ist ^^


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:29 am 7. April 2008


Zitat von aemkei90 um 19:10 am April 7, 2008
wolltew nur mal die rohleistung der CPUs wissen ^^



Der E4500 dürfte bei gleichem Takt ca. 10% vorn liegen, je nach Anwendung.


-- Veröffentlicht durch elitebl4ze am 21:00 am 7. April 2008

Normalerweise sollte eigentlich deine CPU besser sein, als die deiner Freundin... Aber vielleicht hat sie ja besseren RAM;) Also vielleicht müllt sie ihren PC nicht so zu wie du:lol::thumb: Am besten, du entrümpelst mal deinen PC und schaust dann nochmal...

mfg

elite.bl4ze


-- Veröffentlicht durch aemkei90 am 19:10 am 7. April 2008

wolltew nur mal die rohleistung der CPUs wissen ^^


-- Veröffentlicht durch rage82 am 18:31 am 7. April 2008

wenn du mit "vorkommen", davorsitzen und subjeektives empfinden meinst, würde ich sie beide gleichauf einschätzen.


von den messwerten her sollte der intel in den meisten disziplinen überlegen sein, vorausgesetzt das restsystem ist ähnlich und du verlgeichst hier keinen 4000ccm motor der im lkw steckt mit einem in nem 1000kg kleinwagen ;)


-- Veröffentlicht durch aemkei90 am 17:43 am 7. April 2008

Hab  letztens erst bei meiner Freundin einen   4400+ eingebaut der Rennt mit 3 GHz , mein SYS (  E4500 3GHz)  udn es kommt mir vor als würder  der AMD  mehr Leistung bringen ?! Kann das sein? Und würde sich ein umstieg auf AMD lohenn von der Leistung her? Würde mal gerne von euch erfahren ob  AMD wirklich so gut ist wie es mirt vorkommt ^^


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de