X2 3800+ AM2 @2500MHz / Geht mehr ? Prime stable bekommen ?

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- X2 3800+ AM2 @2500MHz / Geht mehr ? Prime stable bekommen ?
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=13469

Ein Ausdruck des Beitrags mit 21 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch LifeRacer am 20:24 am 27. Feb. 2007

hm,
eigenartig, also ich würde nicht über 1,58 V gehen. Mich wundert, dass deiner solche Probleme hat. Kennst du jemand, der ein gutes AM2 Board hat? Vielleicht könntet ihr dort mal testen, wie hoch er kommt.
2,7 / 2,8 Ghz ist meines Wissens keine Seltenheit. Ein Schulfreund und ich hatte damals dass gleiche MB, CPU Kühler (Orb´s II) und CPU´s gekauft (2 X2 3800+). Ich hatte mir gleich noch nen guten Corsair Speicher geholt. Da ging er bei 1,4 V bis 2,7 Ghz (Leider kamen aber selten Abstürze zustande). Dann hab ich den Pinmod gemacht und die Spannung nochmals erhöht und seid dem läuft ohne Probleme mit 2,8 Ghz. Was jetzt ausbremst ist mein Speicher. Mein Schulfreund ist nur mit seinem alten Speicher auf 2,2 Ghz gekommen - das frustet, wenn man erst nicht weiß was der Grund für den Leistungsunterschied ist. - Hat sich den gleichen Speicher geholt - Tada 2,75 Ghz.
Das war der Grund bei seinem CPU. Wie wärst denn, wenn du mal bei einem "PC-Spezialisten" fragst, ob du dort mal einen anderen Speicher ausprobieren darfst (vielleicht macht er es ja unter der Androhung, dass du ihn kaufen würdest, wenn er deinen CPU höher kriegst)

Gab es nicht auch so ne Liste von Sockel 939 X2 3800+ CPU´s im Übertaktungstest? Die kamen auch alles so hoch wie meiner.

PS: Ich hab übrigens nur ein günstiges 420 Watt Ednet Netzteil.

(Geändert von LifeRacer um 20:25 am Feb. 27, 2007)


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 7:54 am 26. Feb. 2007

Naja, Netzteil ist ein Enermax Liberty 400W.


Enermax ist doch ne gute Marke.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:38 am 25. Feb. 2007

Dann laß es so!
Wenn jedoch die Vcore so stark schwankt, dann ist entweder das NT Müll oder die Spannungswandler...


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 22:15 am 25. Feb. 2007

Hab jetzt 2500 MHz Cpu / HT 1000 / Ram 833.

Läuft prima..


-- Veröffentlicht durch Andi am 21:49 am 25. Feb. 2007

Also ich würde dem Cpu niemals mehr wie 1.60v geben.


Was fürne Speicher und Ht einstellung hast du im moment?


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 19:47 am 25. Feb. 2007

Hi LifeRacer,

habe ein Gehäuse von Chieftec.   CPU-Lüfter ist ein "Arctic Cooling Alpine 64". Hab jetzt mal vorne unten einen Lüfter rein (80mm) und an die Gehäuserückwand noch einen 120mm zum Testen.

Bei 2500 MHz  bleibt die Temperatur jetzt bei Volllast bei max. 58-59 Grad.

Die passiv gekühlte Geforce 7600GT ist halt in der Nähe und die strahlt halt auch mit 50 Grad ab derzeit, trotz der 2 zusätzlichen Lüfter.


Das Du Deinen bis 2800 bringst find ich stark... Bei mir ist kurz hinter 2600 MHz Schluss. 2600 MHz mit 1,55V im Bios, da stürzte Prime nach 53 Min. ab. Im Bios könnte ich noch eine Stufe nach oben gehen auf 1,5625V. Wird mir aber langsam zu heikel. Verträgt der soviel Spannung ?

Also mehr als 2630 MHz mag der CPU definitiv nicht, da steigt er gleich beim BIOS speichern aus.


Jetzt im Moment teste ich mit Prime.. 2500MHz mit 1,45V im Bios. Everest sagt mir jetzt grad, wo Prime läuft allerdings ne Vcore von 1,33V. Schwankt also sehr.

Was meinst Du dazu LifeRacer ? Oder auch wer anders ?


-- Veröffentlicht durch Romek am 19:45 am 25. Feb. 2007

hast du den ht-multi gesenkt ?


-- Veröffentlicht durch LifeRacer am 19:25 am 25. Feb. 2007

was hast du denn für ein Gehäuse? Teste das ganze mal mit offenem Gehäuse und halt einen Lüfter in Richtung Gehäuse.

Eigentlich gehen die 3800 X2 besser (schau mal bei mir). Im Normalbetrieb hat er so 38 Grad und an warmen Sommertagen maximal 50 Grad


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 16:35 am 25. Feb. 2007

Mehr als ein Frontlüfter und an der Rückseite noch ein zusätzlicher 120er Lüfter geht ja wohl nicht.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 15:56 am 25. Feb. 2007

Gerade dann ist eine bessere Gehäusebelüftung Pflicht!
Die scheint Dein Problem zu sein und auch der Grund für die hohe CPU-Temp. ;)


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 15:54 am 25. Feb. 2007

Also was evtl. eher mein Temperatur-Problem ist, ist meine passiv gekühlte Geforce 7600GT. Die hat im Leerlauf 65 Grad.

Die strahlt natürlich ganz schön Wärme ab.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 14:58 am 25. Feb. 2007

NEIN!
Es gibt Kühler, die einen Bruchteil kosten und vergleichbare Temps schaffen. Eine WaKü brauchst Du nicht, nur einen besseren Kühler und vernünftige Gehäusebelüftung.
Im LuKü-Bereich gibt es genug Tips dazu... ;)


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 14:54 am 25. Feb. 2007

Da bin ich nochmal...

Überleg grad mir ne Wasserkühlung zu besorgen, dann dürfte ich ja mit der Temperatur nicht mehr das Problem haben.


Thermaltake Big Water 745 gefällt mir da ganz gut und hab ich nun auch schon 2-3 gute Tests darüber gelesen.

Wäre das ok ?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 14:10 am 25. Feb. 2007

Naja, das hängt vom Board ab.
Als Richtlinie würde ich beim aktuellen X2 sagen, daß die Temp ca. 30-35 Grad über der Temp sein darf, die man direkt nach dem Einschalten des "kalten" Rechners im Bios angezeigt bekommt.


-- Veröffentlicht durch zwerg05 am 13:13 am 25. Feb. 2007

Hallo,

mir sind schon 50 grad unter last zu viel.:punk:


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 13:07 am 25. Feb. 2007

Sind denn die 64 Grad bei Vollast bei 2400MHz mit 1,375V Vcore ok ?

Oder ist das auch zu viel ?


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 12:33 am 25. Feb. 2007

Das ist schon recht viel. Sorg besser für ordentliche Kühlung!


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 12:15 am 25. Feb. 2007

Hab gestern abend noch rumprobiert. Es war 2x Prime. Je einmal pro Core.

Am Speicher liegts nicht, den hatte ich schon bei 880MHz laufen, und in der Einstellung bei 2500 CPUtakt läuft er auf 833MHz und das packt er.

Es liegt am CPU. Die brauchte mehr Saft.  Bei 1,45V Vcore (Bios) lief Prime zumindest ne halbe Stunde, dann hab ihc von Hand abgebrochen, weil mir die Temperatur Anzeige in Everest zu viel wurde. Über 70 Grad.

Hätte man da noch weitermachen können, oder ist 70 Grad bei Volllast, nicht mehr vertretbar ?

Momentan teste ich 2400 mit 1,375V Vcore und er geht hoch bis 64 Grad.

Lieben Gruß
Thorsten


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 9:50 am 25. Feb. 2007

Testest Du DualPrime oder einfach? Blend oder InPlace?
Ansonsten könnte es auch am Speicher liegen.

Zunächst Speichertakt im Bios reduzieren, dann Orthos-Prime laufen lassen (InPlace). Wenn er dann Fehler macht, gib mehr Saft. Wenn nicht, war es der Speicher...


-- Veröffentlicht durch porschiwave am 9:41 am 25. Feb. 2007

Wie lange läuft dder Rechner den , bis Prime abbricht ? wenige Minuten oder erst nach Stunden ?


-- Veröffentlicht durch ThorstenBln am 0:53 am 25. Feb. 2007

Hallo,

hab bei mir jetzt ein ASUS M2N-E als Board (Sockel AM2) und einen AMD64 X2 3800+ EE  (ADO3800IAA5CU).

Hab im Bios jetzt Vcore auf 1,400V stehen , Offset 50mV und den Takt auf 250MHz. Also 250MHz x 10 = 2500 MHz.

Noch ist er nicht prime stable.  

Kann ich da noch mehr Vcore geben, oder wirds gefährlich langsam ?  
Oder hab ich noch Spielraum und es würd sogar noch einiges mehr gehen, wenn ich mich traue.

Im Leerlauf hab ich so um die 32-33 Grad beim Prozzi.. Volllast kann ich nicht sagen derzeit, da ja Prime mit Fehler abbricht.

Hat jemand Tips für mich ? Wäre cool, wenn er zumindest auf 2500 MHz stabil wird..  Oder besser noch mehr, falls möglich.

Hat jemand Tips für mich ?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de