Barton 2500+@3200+

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- Barton 2500+@3200+
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=11891

Ein Ausdruck des Beitrags mit 6 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 2 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 9.98 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 10:13 am 13. Sep. 2005

EDIT: bequiet 450W.

(Geändert von DexterDX1 um 10:27 am Sep. 13, 2005)


-- Veröffentlicht durch unknown user am 8:43 am 13. Sep. 2005

also die schwankenden v-core werte könen verschiedenen ursprungs sein!
punkt 1 - das netzteil ~ wenn du ein noname nt verbaut hast, würde es mich echt nicht wundern  :blubb: was hast n für ein nt? hersteller / leistung

punkt 2 - die spannungswandler ~ es kann beispielsweise auch an den spannungswandlern vom mobo liegen - aber da mal jemand in diesem forum geschrieben hat, dass dieses board wohl mit die besten in der nf2 liga haben sollen, will ich diesen punkt mal als abgehakt ansehen!

ps: nutze selbst auch das k7n2l - keine probz mit der spannung... habe auch ein qualitatig hochwertiges nt... also ich kann nicht meckern!


gruß :ocinside:

(Geändert von unknown user um 8:43 am Sep. 13, 2005)


(Geändert von unknown user um 8:44 am Sep. 13, 2005)


-- Veröffentlicht durch hoppeltheone am 7:48 am 13. Sep. 2005

ich habe meinen 2500+ seit einem Jahr umgemalt per L11 auf 1,85 Vcore und es schwankt bei mir teilweise laut MBM 5 von 1,82 bis 2,00, also mach Dir keine Sorgen ;)


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 20:54 am 12. Sep. 2005

Als ich heute im SBT einen wegen des Unterschiedes vom K7N2 zum K7N2 Delta gefragt habe, ist es mir (nach seiner Antwort) wieder eingefallen: die Revision 1.x des nforce2 hatte irgendwelche Probleme mit FSB ab 200 MHz - als ich heute getestet habe, isser bei 9*202@1,65V nichtmal mehr hochgefahren, ich habe zum Spaß auch mal 11*210@1,75V getestet, weil ich dachte, vlt. "beruhigt" sich der Chipsatz ja wieder, wenn er etwas weiter von 200 weg ist...mal gucken, morgen probiere ich mal async den Speicher weiter unten zu lassen und nur für die CPU den FSB hochzuschrauben.

Ich mache mir halt nur wegen der Spannung sorgen. Mein Board macht max. 1,8V, da dürfte ja noch nichts passieren, aber wenn es wirklich mehr Saft gibt, als eingestellt?

Wenn die RAMs aber das Problem sind, dann lass ich's so wie es jetzt ist.


-- Veröffentlicht durch Coolphan am 20:38 am 12. Sep. 2005

geht der Barton nicht über die 2200 Mhz hinaus? Denk nur weils ne komische Zahl ist: 11*198...

Die Spannungen bei mir hab ich nie beobachtet, aber bei Everest stimmen die eh nie richtig... Bei 1.8 Volt müsste der doch einiges wärmer werden bei Volllast, nicht? (naja, kenn mich mit Wakü ned aus)

Gruss


-- Veröffentlicht durch DexterDX1 am 20:30 am 12. Sep. 2005

Hallo!

Ich hatte heute mal wieder zuviel Zeit, habe mir einen BIOS-Save-Settings-Schalter gebastelt und ein bisschen OC getestet.

Erstmal meine Daten:

Barton 2500+@1833MHz (11*166) 1,6V µ13 ohne Multisperre
MSI K7N2-L
2*512MB MDT 400 DDR single sided 2,6V
Synchroner FSB/RAM-Takt

CPU läuft jetzt bei 11*198, 1,725V
RAM auf 2,7V

Temps (WaKü) sind meiner Meinung nach vertretbar - unter Voll-Last laut Everest:
MB: bis 40°C
CPU: bis 49°C - mit Sockeldiode gemessen.

Everest meldet mir aber CPU-Spannungen zwischen 1,74V und 1,8V. Die Spannungen gehen unter Last, beispielsweise Prime95 Torture Blend, rauf. Muss ich mir Sorgen machen?


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de