wärmeleitpaste aus brücken entfernen

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- wärmeleitpaste aus brücken entfernen
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=10671

Ein Ausdruck des Beitrags mit 19 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 7 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 34.93 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch rochie01 am 0:24 am 24. Jan. 2005

@SNAN
Kompressorkühlung bei 2000Mhz@1,65V..., ist das nicht wie "mit Kanonen auf Spatzen schiessen":noidea:


-- Veröffentlicht durch Nietzke am 21:47 am 23. Jan. 2005

Bei mir funzt immer Feuerzeugbenzin ganz gut und wattestäbchen... aber das zeug ist echt mist.... son richtes universalmittel gibts da sicher eh net. vllt sollten wir alle auf silikon umsteigen oder wärmeleitpads nehmen ;) (nicht meckern ich weiß das die meistens schlechter leiten ;) )


-- Veröffentlicht durch Kalli am 16:21 am 23. Jan. 2005

WLP entfernen - nicht aufragen war das Thema. ;)

Stimmt schon - vorsichtiges Auftragen ist besser als unnötiges Entfernen.


-- Veröffentlicht durch TunEFisH am 16:12 am 23. Jan. 2005

OK hier mal nenn Tipp vom Profi ;).

Nimm einen Q-Tip schneide die eine Seite ab das Du nur noch die Plastikseite hast. Nun ein bischen Wärmeleitpaste auf Die "DIE" von der CPU und mit der Plastikseite läst es sich super verteilen.

Das spart Zeit und Geld!


-- Veröffentlicht durch Kalli am 16:03 am 23. Jan. 2005

Sieht aber sch..... ähhh unschön aus, wenn alles mit der WLP vollhängt.
Zudem kann man mit dem Kontaktspray auch extrem wiederstandsfähige WL-Pads entfernen.

Aber ansonsten, geb ich Dir recht. Auch wenn ich den silberhaltigen WLP nicht traue bezüglich des nichtleitens.

Gruß Kalli


-- Veröffentlicht durch snan am 15:40 am 23. Jan. 2005

Ich Muss das hier mal los werdern!!

NORMALERWEISE ist Wärmeleitpaste nicht leitend das wäre auch total unsinnig.
Bin elektriker kenn mich aus ihr koennt mir vertrauen :)
zur sicherheit koennt ihr es schnell nachpruefen, mit nem multimeter

das macht der cpu gar nichts!!!!!!!!!!
du machst eher was kaputt als sauber wenn du pech hast!!!
meine cpu und das halbe board sind quasi mit dem zeug eingeschmiert
ich hab e kompressor kuehlung da ist das noetig, weil die paste das board gegen kondenswasser schuetzt

Gruß

SNAN


-- Veröffentlicht durch Kalli am 21:16 am 15. Jan. 2005

Lohnt sich Kontaktspray Griffbreit zu haben. Ist manchmal erstaunlich wie oft sowas helfen kann - nicht nur im PC Bereich - sondern auch am Auto u. Motorad wirkts oft Wunder.

Gruß Kalli


-- Veröffentlicht durch chuck77 am 20:57 am 15. Jan. 2005

das kontaktspray kommt auch noch in meine notfallbox rein ;)


-- Veröffentlicht durch Kalli am 20:35 am 15. Jan. 2005

Kontaktspray - geht prima!!
Damit sprüh ich auch die letzten Reste runter. Nur die Anstandshalter lösen sich auch damit. Einfach danach die CPU trockenwischen und wieder draufpappen, wenn nötig.

Gruß Kalli

Edit: Rechtschreibfehler - ohne ende ... war ich besoffen??



(Geändert von Kalli um 16:05 am Jan. 23, 2005)


-- Veröffentlicht durch chuck77 am 20:33 am 15. Jan. 2005

ok, die cpu sieht zwar immernoch etwas angegraut aus, scheinbar ist aber keine paste in die offenen brücken gekommen, da das gute stück wie gewohnt seinen dienst verrichtet. danke leutz für all die tipps und noch nen schönen abend :thumb:


-- Veröffentlicht durch NWD am 16:37 am 15. Jan. 2005

nitroverdünnung..

die zersetzt das zeuch..


-- Veröffentlicht durch Scare4 am 15:25 am 15. Jan. 2005

ich würde ne alte zahnbürste nehmen mit mittlerer borsten stärke + alk bzw. verdünnung oder sogar nitro...ich machs immer mit zahnbürste und funzt einwandfrei!!!


-- Veröffentlicht durch Alcapone3001 am 11:14 am 15. Jan. 2005

nimm ne nadel und kratze es raus (vorher mit verdünner bearbeiten oder nagellackentferner) hab ich bei meinem auch schon gemacht nur das es in meinem fall silberleitlack war:thumb:


-- Veröffentlicht durch chuck77 am 9:55 am 15. Jan. 2005

ok, danke. dann mal ich mal jetzt ein bisschen rum.


-- Veröffentlicht durch DKm am 9:42 am 15. Jan. 2005

hm... nix


ok doch etwas: du versaust dir alles.
nimm pinsel und alk ;)


-- Veröffentlicht durch chuck77 am 9:38 am 15. Jan. 2005

danke für den tipp.
in meiner garage steht aber leider nur ne transalp mit leerer batterie und abgelaufenem tüv.
was würde passieren, wenn ich waffenreinigungsöl drüberkippe?


-- Veröffentlicht durch DKm am 9:35 am 15. Jan. 2005

druckluft


oder nimm nen pinsel und ordentlich alk...


-- Veröffentlicht durch Philipp Stottmeister am 9:13 am 15. Jan. 2005

mein Vater hat da so nen Montagereiniger (?) inner Garage stehen, der löst Silberpaste förmlich auf. Ich hab das Zeug auffer total verhunzten i865pe Northbridge angewendet, keine 30 sek und das Teil sah aus wie neu.
Einfach mal die Garage durchstreifen, vielleicht steht ja irgendwo n brauchbarer Reiniger rum :)


-- Veröffentlicht durch chuck77 am 0:34 am 15. Jan. 2005

Habe heute ca 8 Std lang 2 verschiedene cpus ein bisschen ausgereizt.
gegen ende wollte ich ein bisschen zocken und hab meine standard-cpu (xp-m 2600+@2500) wieder eingebaut.

plötzlich hatte ich um 10 grad höhere temperaturen -> zuviel paste.
also einfach mal mit alkohol und küchentuch ein wenig herumgewischt und..... die verfickte silberpaste kommt vom papier auf die cpu.

Anstatt mit dieser elenden wischerei (bis dato war das zeug nur um den herum auf der cpu) aufzuhören, nachdem ich bemerkt habe, dass die sehr anhänglich ist, habe ich VOLLDEPP solange rumgefingert bis ich natürlich die L11 Brücke erreicht hatte.

Wie bekomm ich die Wichse da 100%ig da wieder raus? Bitte helft mir, ich bin jetzt bereits seit Stunden am Suchen, aber ausser Bilder von abgerauchten CPUs (den Gedanken das Teil einfach mal zu testen hab ich danach sehr schnell wieder verworfebn) hab ich nichts brauchbares finden können.
Danke


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de