Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für Multimedia PC (die neuesten Beiträge zuerst)
ZoNk77 Erstellt: 9:08 am 26. April 2008
Kühltechnisch werde ich nicht viel machen müssen. Das Gehäuse besitzt Lüftungsschlitze unter dem DVD-Laufwerk und über dem Mainboard. Somit sollte eine gewisse Konvektion gewährleistet sein. Viel Abwärme sollte nicht anfallen aber das werde ich noch ausgiebig testen.
Sollte die Kühlung nicht reichen werde ich mit einem temperaturgeregeltem Lüfter zwangsentlüften. Die CPU ist ja schon aktiv gekühlt, auch wenn man den Lüfter kaum wahrnimmt.
Das Netzteil werde ich wohl doch nach vorne Rechts verlegen um näher bei den Entlüftungsschlitzen zu sein. Ich denke zwar nicht das das NT bei dieser Last noch sonderlich warm wird aber sicher ist sicher.

Entlüftungsschlitze über dem Mainboard:


Als HDD kommt erstmal eine alte 20GB 1.8" Laptop-Platte zum Einsatz die relativ sparsam und leise ist (läuft ohne NT über USB). Wenn mal etwas mehr aufgenommen werden soll wird dies über eine externe Platte passieren. Ich dachte auch schon an ein Speicherkartenlaufwerk für die Betriebssysteme die installiert werden sollen (insg. 3 Stück) aber da stimmt mir das Preis.-/Leistungsverhältnis nicht.

Das LW-bleibt vorerst. Ein Notebook-DVD kommt für mich aufgrund der labberigen Mechanik nicht in den Rechner. Dann lieber 5W mehr Leistungsaufnahme im DVD-Betrieb.

Soweit zum aktuellen Stand. Da noch ein paar nette Features verbaut werden bin ich gerade mit der Entwicklung einer Steuerplatine beschäftigt. Viel zu viel arbeit für ein solches Gerät ^^
kammerjaeger Erstellt: 13:14 am 25. April 2008
Da sollte ein kleiner 60er reichen.
Aber wenn Du den Verbrauch senken willst, nimm Notebook-Laufwerke (HDD und DVD). Denn was bringt das sparsame Board, wenn die Laufwerke je 10W fressen?

The Papst Erstellt: 13:05 am 25. April 2008
Wie willst du das Kühltechnisch machen? Modifizierst du das Board noch?
ZoNk77 Erstellt: 11:11 am 25. April 2008
Ich baue gerade etwas ähnliches für einen Röhrenfernseher .. von daher muss das System kein HD-Video abspielen können und darf etwas leistungsschwächer ausfallen.

Wichtig ist mir dabei der Stromverbrauch der nicht höher liegen sollte als wenn ich einen Receiver/Recorder o.ä. nutze.
Zum Einsatz kommt ein Via Epia VB7001G das bei der DVD/Video Wiedergabe um die 18W benötigen soll.

Bisheriger Projektstand:
NoBody Erstellt: 23:19 am 19. April 2008
Alles klar, werde ich dann mal gucken.
Weniger Antworten Mehr Antworten
kammerjaeger Erstellt: 20:29 am 19. April 2008
Dann versuch sie wenigstens per eSATA anzuschließen, sonst wird der USB-Port bei der Aufnahme zur Bremse!


NoBody Erstellt: 17:27 am 19. April 2008
Ich würde dann meine 250GB SATAII Platte in nen Extrenes Packen, falls gezockt oder aufgenommen wird:thumb:
kammerjaeger Erstellt: 16:40 am 19. April 2008

Zitat von NoBody um 13:58 am April 19, 2008
Ja dann ist ok.

Ist es zu teuer? zu schwach um gelegntlich zu zocken, Filme abzuspielen, 1:1 aufzunehmen? Bei ner anderen GraKa...



Filme reicht aus, aber Zocken wird mit neueren Spielen eng. Dann mind. eine 3650, besser 3850 (256MB reicht).

OberstHorst Erstellt: 16:19 am 19. April 2008
Spielen von USB HDD? :noidea: Dürfte wohl Spannung, Spaß und Unterhaltung bieten :lol:

Bzgl Stick... es gibt 8gb Sticks für +-30Euro oder 2,5" 160gb Platten für 70Euro (kleinere entsprechend weniger...) An deiner Stelle würde ich lieber zu ner "richtigen" HDD greifen
NoBody Erstellt: 13:58 am 19. April 2008
Ja dann ist ok.

Ist es zu teuer? zu schwach um gelegntlich zu zocken, Filme abzuspielen, 1:1 aufzunehmen? Bei ner anderen GraKa...