Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für 5.1/7.1- Sound besser über SDIF? (die neuesten Beiträge zuerst)
gabiza7 Erstellt: 9:52 am 17. Juni 2010
Ok, dann ist also da wohl ne eindeutige Abwertung notwendig.
Danke euch :thumb:

(Geändert von gabiza7 um 9:52 am Juni 17, 2010)
KakYo Erstellt: 23:40 am 16. Juni 2010
Mein AVR sagt bei Spielen "2ch PCM"
Mehr kann auch nicht als PCM über das optische Kabel übertragen werden.
spraadhans Erstellt: 19:42 am 16. Juni 2010
Wenn das SPiel den Ton nicht alternativ in AC3 oder DTS ausgibt, dann gibt es m.W. schlicht keinen Mehrkanalton über spdif. Das wäre für mich ein absolutes K.O. Argument.
gabiza7 Erstellt: 15:57 am 16. Juni 2010

Zitat von spraadhans um 10:24 am Juni 16, 2010
=Abwertung.



Ist klar, allerdings bloß ne geringe, da sich Mehrkanal- Sound ja grundsätzlich nutzen lässt, nur eben bei Spielen z.B. nicht in so guter Quali (oder was wolltet ihr da jetzt sagen, wann und warum ist SDIF schlecht, wenn es nur passthrough ist?) und keine analogen Anschlüsse mehr vorhanden sind.
daniel Erstellt: 12:28 am 16. Juni 2010
SPDIF kann man auch an Grafikkarten anschließen und dann sogar den Mehrkanalton über HDMI ausgeben.

Ist für HTPCs, die an TV u. Anlage mit HDMI angeschlossen sind sehr interessant.

LG,
Daniel
Weniger Antworten Mehr Antworten
spraadhans Erstellt: 10:24 am 16. Juni 2010
=Abwertung.
gabiza7 Erstellt: 9:05 am 16. Juni 2010
Soweit ich das richtig im Handbuch gelesen habe, kann man das ganze schon auch noch über analoge Anschlüsse laufen lassen, allerdings nur, wenn man ein Panel anschließt, das nicht im Lieferumfang enthalten ist.
spraadhans Erstellt: 8:11 am 16. Juni 2010
Natürlich ist das ein Minuspunkt, wenn ein Board keine analogen Ausgänge mehr hat, denn viele setzen 5.1 Boxensets ohne eigenen Decoder ein.

Und warum sollte Spieleton unkomprimiert sein?
gabiza7 Erstellt: 21:16 am 15. Juni 2010
Also meinst du praktisch, dass dieser SDIF passthrough wie der Name schon sagt eben die Daten in der Form weitergibt wie sie vorliegen, was dann heißt, dass es z.B. bei DVDs recht gut funktioniert, bei Spielen allerdings eher weniger, weil das Signal da unkomprimiert ist und praktisch zu "groß wäre", um es synchron und ordentlich zu übertragen?



edit: ITT Schaub Lorenz? Den würd ich behalten, ist mittlerweile ein Klassiker und aus klanglicher Sicht heutigen Verstärkern durchaus ebenbürtig



Japp, ein ITT Schaub- Lorenz, war zwar soweit ich weiß damals "bloß" Mainstreamware (STEREO 5600 HIFI CASSETTE), aber ich find's eigentlich noch sehr gut, von der Soundquali. Auch der Sound über meinen recht schlampig gelötetenen Adapter wird problemlos und ohne Stöhrgeräusche übertragen. Hoffe auch, dass es noch nicht so schnell kaputt geht. Ein neuer Verstärker kostet schließlich auch was und auf so ne olle Stereoanlage, die maximal auf Zimmerlautsträke geht, will ich dann auch nicht mehr haben.

Und so ne tolle Surround- Anlage lohnt sich sowieso erst anzuschaffen, wenn ich mal nen LCD- Fernseher hab, Blu- Ray und vor allem ein größeres Zimmer, also praktisch erst in Minimum 5 Jahren.:lol:
KakYo Erstellt: 16:03 am 15. Juni 2010
Ob analog oder digital (egal ob Toslink oder Cinch) besser ist kann man nicht so einfach sagen.

Beim Mainboard hast du wahrscheinlich nur nen "SPDIF passthrough", das Audiosignal wird also einfach nur an den AVR/Decoder weitergeleitet ohne das die Soundkarte eingreift. Für Filme ist das prinzipiell auch ok.
Stereo-Filme bleiben Stereo
5.1 Filme bleiben 5.1 Filme
Einen Up- oder Downmix muss der AVR selbst machen (und das kann er idR auch besser als ne billige Soundkarte)

Bei Spielen kommt dann allerdings ohne DolbyDigital Live/ DTS Interactive nur Stereo zum AVR. (Wenn mich nicht alles täuscht reicht die Bandbreite nicht aus, ein unkomprimiertes 5.1 Signal durch das optische Kabel zu jagen). Mit Dolby Digital Live/DTS Interactive wird on the fly ein komprimierter 5.1 Audiostream erzeugt (ähnlich wie er auch auf DVDs ist).

edit: ITT Schaub Lorenz? Den würd ich behalten, ist mittlerweile ein Klassiker und aus klanglicher Sicht heutigen Verstärkern durchaus ebenbürtig



(Geändert von KakYo um 16:13 am Juni 15, 2010)