Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für FSB-wall beim Q6600? (die neuesten Beiträge zuerst)
Zaphod B Erstellt: 16:53 am 29. Nov. 2009
Dann viel Spaß mit deinem neuen Mainboard! :lol: :lol: :lol: :lol:
rage82 Erstellt: 16:17 am 29. Nov. 2009
achso, ok, jetzt hab ich auch dein argument verstanden daran hab ich nicht gedacht
kammerjaeger Erstellt: 16:09 am 29. Nov. 2009
Mir schon klar, aber scheinbar haben das nicht alle verstanden, da es leider etwas unglücklich ausgedrückt ist:

"in den ersten sekunden ist erstmal der kühlkörper entscheidend"

Das hat Zaphod B scheinbar in seiner Argumentation bzgl. Kühlung eher unterstützt statt es als Gegenargument zu erkennen...

rage82 Erstellt: 15:50 am 29. Nov. 2009

Zitat von kammerjaeger um 15:21 am Nov. 29, 2009
Nur dass es nicht nur ein bis zwei Sekunden dauert, bis der Chipsatz überhitzt, wenn er bei 10HMz FSB weniger selbst unter Volldampf problemlos arbeitet!!!





du hast meinen post auch nicht richtig durchgelesen, oder? es steht doch genau das drin was du behauptest. WENN die cpu losläuft, hat das erstmal nichts mit der temperatur zu tun.  das habe ich da geschrieben.
Bliemsr Erstellt: 15:36 am 29. Nov. 2009
Zaphod, danke für die Mühe, aber ich würde dich bitten, das Thema
Kühlung abzuhaken. In diesem Thread geht es nur um die Limits von
Board oder Q6600. An der Kühlung liegts nicht. Punkt.
Hast du dir überhaupt das erste Posting durchgelesen?

Danke, trotzdem.

Weniger Antworten Mehr Antworten
kammerjaeger Erstellt: 15:21 am 29. Nov. 2009
Nur dass es nicht nur ein bis zwei Sekunden dauert, bis der Chipsatz überhitzt, wenn er bei 10HMz FSB weniger selbst unter Volldampf problemlos arbeitet!!!

rage82 Erstellt: 14:55 am 29. Nov. 2009

Zitat von rage82 um 0:27 am Nov. 29, 2009
eine wakü bringt fast immer einen höheren takt, das liegt an der besseren kühlung und den halbleitereigenschaften, dann schlecher zu leiten (was hier erwünscht ist).

ABER wenn du die kiste anmachst kommt ne menge dazu, als wichtigstes die kapazität des kühlkörpers. Die wärmekapazität! in den ersten sekunden ist erstmal der kühlkörper entscheident, solange bis die kapazität des külkörpers erschöpft ist und dann muss das medium luft oder wasser die hitze abtransportieren.
die ersten sekunden entscheidet sozusagen nur der kühlblock und da wird es kaum unterschiede geben, wenn die cpu losläuft, dann mit luft und wasser.



ich zitier mal meine durchaus korrekte erklärung...
kammerjaeger Erstellt: 14:52 am 29. Nov. 2009

Zitat von Zaphod B um 12:45 am Nov. 29, 2009

Und dein Beharren darauf, daß es am Mainboard liegt, zeigt auch Uneinsichtigkeit deinerseits.



Du liest scheinbar gar nicht, was ich schreibe! Ich beharre überhaupt nicht darauf, dass es nicht am Board liegt. Aber wie ja auch KakYo schreibt, so liegt es an einer Sache auf gar keinen Fall, dass bei FSB430 kein Bild kommt, und das ist nunmal die Kühlung! So schnell wird ein Chipsatz oder eine CPU nicht warm, um beim Start schon Temp-Probleme zu haben!
Nach meinen Erfahrungen kommt das Gigabyte nicht an das Jetway ran, da muss es schon das von KakYo erwähnte DQ6 sein.
Zaphod B Erstellt: 14:22 am 29. Nov. 2009
Das liegt ganz klar an der Kühlung! Sonst hätte ich meinen Prozessor ja auch ganz easy auf 3,6 GHz bringen können, ohne die Kühlung zu wechseln.

(Geändert von Zaphod B um 14:25 am Nov. 29, 2009)
KakYo Erstellt: 13:55 am 29. Nov. 2009
Und gerade an der mickrigen 6-phasigen Spannungsversorgung wirds liegen, für nen Quad darf es ruhig etwas in Richtung DQ6 sein.

An der Kühlung liegts 100% nicht.

Mein Board is nen prima Beispiel für unterdimensionierte Spannungsversorgung bei Quads (nforce650)
FSB 508 mit DualCore
FSB 295 mit QuadCore

In Bliemsr´s Fall würd ich aber nicht über einen Mainboardwechsel nachdenken. Die Mehrleistung steht mMn nicht in Relation zur Investition und mit 3,2Ghz kann man doch durchaus zufrieden sein. Hoher FSB bringt bei den Core-CPUs ausserdem keine brutale Mehrleistung.