Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für Intel Low Cost OC, was ist möglich? (die neuesten Beiträge zuerst)
kammerjaeger Erstellt: 0:32 am 31. Aug. 2009
Richtig. Der E3200 ist etwa auf dem Niveau eines X2 5600+ (Bench bei X-bit Labs), womit der X2 240 klar schneller sein sollte.
Vorteil beider CPUs (E3200 und X2 240) ist ein geringer Verbrauch und gutes OC-Potenzial, 4GHz sind keine Utopie. Der E3200 ist eben noch etwas sparsamer, der X2 dafür schneller...
spraadhans Erstellt: 10:57 am 31. Juli 2009
Wenn es auf den Cache nicht so ankommt, sicherlich eine interessante CPU.

Wobei stock sicherlich der Athlon II 240 die bessere Wahl ist.
KakYo Erstellt: 9:45 am 31. Juli 2009
Hat eigentlich schon jemand den E3200 getestet?
45nm, 12er Multi, 1Mb Cache und Virtualisierung.
Kostenpunkt: 40€
spraadhans Erstellt: 19:28 am 30. Juli 2009
So you got a good one, my E5200 got fsb-wall at 333 mhz an my board can't change that.

But your memory value are not realistic, DDR2 doubles the real data-rate, so if you got 360 mhz these are 720 effektive mhz.
nokjr Erstellt: 16:29 am 30. Juli 2009

Zitat von GenialOmaT um 18:55 am Feb. 8, 2009
So, habe meinen Rechner zusammen, nun geht der Spaß los

Hardware

MSI P35 Platinum Combo
Intel Pentium E5200
Corsair XMS2 DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-15
Alpenföhn Groß Clockner
Zalman ZM-STG1 Wärmeleitpaste
MSI HD 3870 OC 512MB
Hiper Type-S 425W

Konnte auf die schnelle leider nur Windows 7 X64 Build 7000 installieren, da kein LW vorhanden ist und Vista zu groß für meinen Stick war..

Wer im SBT noch nicht gelesen hat, habe 5 von den Prozzis am Start und peile die 4Ghz an, die restlichen werden veräußert..

Mehr dazu in den nächsten Tagen!

Edit:

So, die erste geht ganz gut, hat grad 9 Stunden Prime (Small FFTs, 2 Threads) mit 3,5Ghz @ 1,3125V hinter sich ohne Fehler.. Everest und CoreTemp lesen die Spannung allerdings ein ganzes Stück niedriger aus..

Edit 2:

So weiter gehts, Nr. 2 war ein Flopp, aber der dritte macht Hoffnung! Läuft bereits seit ner Stunde ohne Fehler bei 3996Mhz @ 1,425V (Everest 1,384V)! Temps bei 84°C, also wohl nichts für den Dauerbetrieb..

FSB ist im Mom auf 333Mhz und RAM auf 800Mhz, wenn die CPU jetzt keine Fehler macht, versuch ich den Takt noch bei nem möglichst hohen FSB zu bekommen und den RAM auf 1066Mhz zu setzen..

Edit 3:

Mehr als 2 Stunden Prime, yeah :punk:



(Geändert von GenialOmaT um 17:41 am März 13, 2009)



FSB 333 its very slow.....my best OC fsb (stable) 360 for an efective  fsb 1440MHz.......im down the nultiplicer to 11  for stabiliti

Motherboar: Gigabyte GA-EP35-DS3L
CPU: pentiom dual E5200
Core clock: 360x11= 3960Mhz
FSB: 360x4= 1440Mhz
Memmorys kyngstone 2x512Mb 667Mhz
Memmory clock: 360x2.4= 864MHz (worcking in dualchannel efective clock :864x2= 1728Mhz
Images:


PD: im sorry for my bad english my mother lengue it spanish
Weniger Antworten Mehr Antworten
rage82 Erstellt: 22:12 am 16. Juni 2009
da es im grunde die schwachstelle von intels core2 serie ist kann man nie genug fsb haben. 400mhz sind für mich eher der standard bei einem c2d... naja zumindest der 6xx0 serie. wenn man den minimalen multi auch noch ändern könnte, würde ich auch wieder meine 500mhz anwerfen, aber dafür is mir der idle verbrauch der cpu einfach viel zu hoch.

was will ich mit 3ghz im idle, da sind auch 1,6ghz weit mehr als genug.

ich hab auch das problem wegen vollbestückung, hatte auch noch keine zeit mit spannungserhöhungen der NB zu testen. aber in 3 wochen sind semesterferien
spraadhans Erstellt: 21:42 am 16. Juni 2009
400 MHz FSB (QP: 1600 MHz) ist doch wohl schon der Hammer und mehr als jeder DDR2 an Übertragungsrate benötigt.

Bei 400 MHZ FSB wäre ich mit vollem Multi bei 5 GHz, ein Q6600 immerhin noch bei 3,6...



(Geändert von spraadhans um 21:43 am Juni 16, 2009)
KakYo Erstellt: 18:32 am 16. Juni 2009
dann fügen wir noch "800er Billig-Ram" dazu. In Richtung ADATA, Gskill, MDT und wie sie alle heissen.

Meine ADATA Value machen bei 411MHz Schluss. Und das Board schafft mit Vollbestückung (hab 4x2Gb) auch keine 450MHz+ FSB mehr.
Also darauf vertrauen das so ne Low-Budget Lösung FSB 500 macht, würde ich nicht.
rage82 Erstellt: 18:24 am 16. Juni 2009

Zitat von KakYo um 18:08 am Juni 16, 2009
eben..und "Low-Cost OC" beihaltet in meinen Augen
a) nur 800er Speicher, so das das Limit von da aus schon bei FSB400 liegt





du meinst eher 450-500mhz? für die wenigsten 800er riegel wird bei 400 schluss sein, meine alten haben 500 bei 5-5-5-15 geschafft, meine jetzigen 800er hab ich noch nicht weiter als 515mhz bei 5-5-5-18 getestet.
KakYo Erstellt: 18:08 am 16. Juni 2009
eben..und "Low-Cost OC" beihaltet in meinen Augen
a) nur 800er Speicher, so das das Limit von da aus schon bei FSB400 liegt
b) günstiges Board (~40-60€) was extremes Quad OC quasi auch schon ausschliesst

Und da gibt es nicht allzuviele Alternativen...
E5200 für 55€....(~3-3,5Ghz+)
E6300 für 68€...(~3,2-3,5Ghz+ & Virtualisierung)
E7400 für 91€...(~3,2-3,5Ghz+ & 3Mb Cache & SSE4.1 aber kein VT)
Alles andere ist zu teuer.

In Q3 gesellt sich dann noch der 45nm Celeron dazu, der VT erhält und dann mit 1Mb Cache (statt bisher 512kb). Wird sich zeigen wie da die Preise aussehen. Bei unter 40€ fände ich auch das ne interessante CPU.

Welchen man im Endeffekt nimmt kommt eher darauf an welche Features man benötigt...ähnliches OC-Potential haben die alle. Für Windows 7 würde ich ganz klar zum E6300 tendieren, für alles andere den E5200.
Den E7300 aufgrund des hohen Preises nur wenn SSE4 wirklich benötigt wird, auf die im Schnitt 5% höhere Performance durch den Cache würd ich durchaus verzichten