Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für ABit IC7-MAX3 + Intel SL7KC  Stabilitätsprobleme (die neuesten Beiträge zuerst)
M3mphis Erstellt: 20:02 am 21. Nov. 2004
ok Danke für antwort.

hab eigentlich auch daran gedacht, aber daher ich die CPU grad mal neu hab und schon eingebaut habe, behalte ich sie doch. Und hoffe das es am Netzteil liegt, denn ich hab mir jetzt ein neues NT von Antec 550 Watt bestellt.
do0T Erstellt: 19:59 am 21. Nov. 2004
nabend,

also das prob mit dem SL7KC hatte ich auch. Hab meinen dann bei ebay verkauft und mit nen SL7E5 zugelegt + Droop Mod fürs Asus. Der läuft mit Luftkühler stabil mit 3.82 GHZ. Bei 4 GHZ läuft Windows auch noch stabil allerdings hängt er sich bei prime dann auf was wohl auf die zu hohe temp zurückzuführen ist. Mein 12 V  geht teilweise auch deutlich unter die 12 d.h. 11.7. Bei mir hat das keine Auswirkung auf die Stabilität. Mein PC läuft seit Tagen stabil incl. stundenlangen HL² zocken.

Gruß
M3mphis Erstellt: 17:19 am 21. Nov. 2004
hi leute,

Ich hab mir ebenfalls ein SL7KC neulich geholt, aber irgendwie kommt ich ned weiter als 3750 Mhz mit 1.5 volt

Vielleicht koennte es am Enermax 460 watt liegen oder ??

hab sonst noch eine alte graka drinnen.. TNT2

Asus P4C 800 E Deluxe
P4E 3,2 ghz SL7KC
A-DATA  1 GB DDRAM
Enermax 460 watt

Kühlung wakü, temp is so idel 35 max und load 43 ~

Die Spannung auf +12volt beträgt etwa 11,8 - 11,99
Ahnungsloser74 Erstellt: 20:00 am 26. Sep. 2004
Der Mod ist leicht,findest du im unter xtremesystems.org
im Forum,der Mod ist das am 3,3V Ausgang des NT ein dünnes
braunes oder orangenes Kabel ist,dies prüft die 3,3V Linie
wenn diese dann z.B mit einem 1000K Drehpoti verringert wird,
denkt das NT es liegt zuwenig an und erhöht dies dann.

Der Mod funktioniert mit allen 3 Leitungen wo ein kontroll kabel vorhanden ist,welches dünner ist wie der Rest und wo 2 Kabel hingehen.
Außerdem funktioniert der Mod angeblich mit allen NT.

Mario Erstellt: 11:52 am 26. Sep. 2004

Zitat von Ahnungsloser74 am 19:49 am Sep. 18, 2004
Ja das True Control ist schon Top :thumb:
Meins ist etwas gemoddet auf der 3,3V Schiene,kann nun folgendes einstellen:
12V = Max 12,41V
5V   = Max 5,25 V
3,3V= Max 3,6 V



Wie geht der Mod ...hast du einen Link dafür ??

thx
Weniger Antworten Mehr Antworten
Mario Erstellt: 9:23 am 20. Sep. 2004
Es müssen ja auch nicht 100 MHZ mehr rauskommen, aber ein Stabilitätsproblem könnte gelöst sein. Denn ein Spannungsabfall unter den festgelegten Toleranzen (+/- 5% oder +/- 10%) bedeuten meistens Absturz........und dann geht die Suche nach dem Warum los !

Deswegen gehört zum guten Rechner ein gutes Netzteil = 1 Sorge weniger !

(Geändert von Mario um 9:25 am Sep. 20, 2004)
Ahnungsloser74 Erstellt: 17:12 am 19. Sep. 2004
Meine CPU lief nach dem Droop Mod schon besser,
es war natürlich nicht die Welt 4 FSB=48 MHZ,

das liegt aber auch wohl daran,daß die neuen P4 eh kaum mit höherer
V-Core Skalieren,auch habe ich festgestellt das c.a 11,4V (auf einem extremen billig Netzteil) c.a 40-50 MHZ ausmachen.

Aber trotz allem bleibt ein gutes NT Pflicht,sonst geht bei richtiger CPU Last+3D Leistung das Licht aus,mein P4 3,0 @3,8 bei 1,6V und R980 Verbrauchte mit BurnP6+3DMark2001 296 Watt!!!

So jetzt kann jeder rechnen was ein Prescott mit 1,5V und 6800 macht,
dies dürften c.a 320-350 Watt sein.

Aber am Ende das 100 MHZ mehr rauskommen durch ein besseres NT halte ich für nicht möglich.
TurricanM3 Erstellt: 13:08 am 19. Sep. 2004
Ob da wirklich so viel am Netzteil liegt? Kann ich kaum glauben. Genauso wie das die VCore Schwankungen eine so hohe Bedeutung haben sollen, meine CPU lief nach dem VDroop Mod auch nicht besser.

Irgendwie glaube ich das alle immer irgendwo Gründe suchen, obwohl einfach nur die CPU am Ende ist.

:noidea:
Freezz Erstellt: 12:12 am 19. Sep. 2004
hmmm,

ich denke mal ich werd bei diesem hier nächsten Monat zuschlagen

http://www.oc-wear.de/pd1850211565.htm?categoryId=38

hat wohl auch schon die Anschlüsse für BTX und so ...und soll sau Stabil laufen.

Ahnungsloser74 Erstellt: 9:56 am 19. Sep. 2004
Aber gemessen an den gesammt Systemkosten und der weiter steigenden Verbrauchswerte der Komponenten,ist ein gutes Netzteil
das A und O...

Von Enermax halte ich schon lange nicht mehr soviel...
habe aber auch schon seit gut 3 Jahren keins mehr,sondern ein sehr gutes HEC450 Watt (das 350 Watt ist aber auch Müll von denen)
sowie ein Antec 550 TrueControl.

Aber am Ende habt ihr mal am NT nachgemessen auf der 12V Schiene,
es kann auch sein das die ganzen Sockel 478 Boards dem Prescott nicht gewachsen sind.

Für den Prescott ist ein Sockel 775 wohl eher zu empfehlen,
daß sieht man schon an der Spannungsversorgung.