Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für OC Problem mit Gigabyte K8VT800 (die neuesten Beiträge zuerst)
newatioc Erstellt: 9:54 am 31. Dez. 2006
Du veränderst damit den Teiler, anstatt 4x200 hast du dann 3x200, da der Takt geringer ist, kannst du nun den Takt weiter anheben, ohne direkt ans Limit zu kommen. Hier ein Beispiel: der K8T800Pro war beim S754 für 800MHz Hypertransporttakt ausgelegt (offiziell) also rechnen wir mal.

4x200=800
4x214=856
3x200=600
3x230=690

Ich denke das dürfte das Problem, das du hast, auf den Punkt bringen, dein Chipsatz/Mobo macht halt nicht viel mit, in Sachen FSB (mein K8T800PRO für Sockel 939 macht stabil 280 mit, vorrausgesetzt ich setze
den CPU-Multi runter!
:ocinside:

Edit: Ich setze den Teiler auf 4x runter, gibt ja kaum Mainboards, die viel mehr als 1000 zulassen, also bei 4x käm ich dann mit meiner bisherigen Einstellung auf 4x255=1020MHz^^

(Geändert von newatioc um 9:56 am Dez. 31, 2006)
log11 Erstellt: 21:49 am 30. Dez. 2006
Hallo Leute,

ich habe nochmal etwas herumexperimentiert mit meinem Board K8VT800.Hab jetzt was hinbekommen was ich überhaupt nicht begreife.
Ich habe im Bios meinen HT Takt von 800 auf 600MHz reduziert, den RAM Takt auf 200MHz gelassen und den Referneztakt/FSB von 200 auf 230MHz erhöhen können ohne das mir die Graka oder ne andere PCI Karte abschmiert.Versteh ich überhaupt nicht.Was hat der HT Takt mit dem PCI/AGP Takt zu tun? Sobald ich den HT auf 800MHz nehme, kann ich den FSB max auf 214MHz stellen.
Mit 600MHz HT und 230MHz Referenztakt habe ich natürlich ne wesentlich bessere Performance als mit 800MHz HT und 210MHz Referenz. Jedenfalls sagt das Sisoft Sandra mit den CPU Benchmarktests.

Schadet der hohe AGP/PCI Takt den Komponenten? Ich habe keine Spannungserhöhung gemacht.

Kann mir das von Euch jemand kurz erklären?

Grüße Tobias
kammerjaeger Erstellt: 22:43 am 29. Dez. 2006
Deshalb hab ich Dir ja auch zwei Boards für ca. 45,- genannt, die diese Probleme nicht haben sollten und auch eine Speicherbank mehr haben...

log11 Erstellt: 21:24 am 29. Dez. 2006
Naja bei den Nforce3 Boards für Sockel 754 scheint es aber auch größere Unterschiede zu geben.Das Elitegroup nForce3-A z.Bsp ist zwar sehr günstig, scheint aber in Sachen Stromversorgung so seine Schwächen zu haben. Leider kann man ja immer nur auf die Bewertungen auf geizhals etc zurückgreifen.

Grüße Tobias
Beomaster Erstellt: 12:38 am 29. Dez. 2006
schnapp dir einfach nen MB mit nf3 250 Chipsatz und gut ist
aber vorher alle Treiber deinstallieren wennde dein Sys nicht neu aufsetzen möchtest
Weniger Antworten Mehr Antworten
log11 Erstellt: 11:20 am 29. Dez. 2006
Naja der Tip mit dem Nforce 4 Chipsatz und ner fixen PCI'e Graka ist schon nicht schlecht. Ich wollte jedoch den finanziellen Aufwand im Rahmen halten, den sonst würde ich gleich folgende Komponenten einbauen bei meinem Rechner.

Mainboard: Gigabyte P654 DS4
Prozessor: E6300 Boxed
Graka:       X1950Pro
RAM           1GB MDT PC800

Das wollte ich eigentlich machen wenn ich mein jetztiges Board+Prozi+Graka mit RAM zu nem vernünftigen Preis loswerde.

Gestaltet sich aber leider etwas schwierig.

Grüße
kammerjaeger Erstellt: 8:38 am 29. Dez. 2006
Nein, nur beim Sockel AM2.

log11 Erstellt: 1:30 am 29. Dez. 2006
Ja allerdings brauche ich da auch schnelleren RAM.Die neuen Boards setzen doch schon auf DDR2,oder?
kammerjaeger Erstellt: 0:27 am 29. Dez. 2006
Wenn ich das richtig sehe, brauchst Du noch AGP. Optimal wäre daher ein Nforce3-Chipsatz.
Noch lieferbar und recht preiswert sind z.B. das Asus K8N oder MSI K8N Neo-FSR.
Das wäre die einfache Variante.

Wenn es etwas kompizierter sein darf:
Für die 6800GT AGP zahlen noch einige Leute Mondpreise. Daher kann es Sinn machen, mit dem Board auch die GraKa zu verkaufen und z.B. auf ein Board mit Nforce4-4x oder Geforce6100-Chipsatz zu wechseln und dazu eine X1950Pro (161,-) zu nehmen. :thumb:

Das dürfte preislich keinen Unterschied machen, aber die GraKa ist ein gutes Stück schneller und Du kannst sie dann auch noch weiter nehmen, wenn Du irgendwann auf ein DualCore-System umsteigen willst...

log11 Erstellt: 22:02 am 28. Dez. 2006
Nein es liegt bei mir definitiv am erhöhten AGP Takt. Den RAM Takt kann ich ja mittels RAM Teiler oder direkt vorgeben.Das ist nicht das Problem.Es liegt auch meines Wissens nicht am Chipsatz VIA.
Nen Kumpel von mir hat auch nen ASUS und der kann seinen AGP/PCI fixen.
Bräuchte mal ne Empfehlung für nen gutes OC Board für Sockel 754.

Grüße Tobias