Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für AMD X2 Benchmarks (die neuesten Beiträge zuerst)
Dragonheart69 Erstellt: 23:24 am 25. Mai 2005
@notebok

man merkt echt das du voll der Intelfreak bist, und es hat echt keinen sinn mit dir zu diskutieren

ich hatte mehr als
5 Jahre ein Intel System und war echt voll zufrieden

jedoch wenn das ganze Geld nicht mehr in den Pc sondern in Frau und Kind fließen soll und man trotzdem die gleiche Leistung haben möchte ist
AMD die erste wahl

seit dem bin ich von AMD und Ihrer Leistung mehr als überzeugt :godlike::godlike::godlike::godlike::godlike:

du mußt doch Intel nicht verteidigen ist voll klar das mal der eine ne bessere Cpu hat und dann wieder der andere.......gott sei Dank :godlike: sonst würde sich doch auf dem Sektor nicht´s mehr tun
Blazer Erstellt: 16:02 am 25. Mai 2005
jaja, als auf intel, ich muss sagen, mein erster rechner war ein p2 mit 350 mhz. euin top gerät und amd weit vorraus. so langsam kam amd mit dem 1000 mhz athlon, ich bin jedoch noch bei meinem intel geblieben in dem ich mir ein notebook mit 1000 mhz gekauft habe! der p3 ist spitze und sein geld wert, auch heute noch wie ich finde. ich würde lieber 100 euro fürn p3 bezahlen als fürn p4 heutzutage .

dann dachte ich mir gib amd ein chance und siehe da es war ein 1800+ palomino. ein kumpel hat sich dann sein notebook mit einem p4 2,55 ghz geholt und siehe da, der war langsamer wie meiner im rendern von bilder oder maginal schneller. hinzu kommen die guten alten thermischen probleme des p4!

die wissen schon warum se jetzt versuchen den p3 aufzubohren:blubb:, aber leider ist amd was die cpus jetzt angeht, intel um meilen vorraus! zugegeben, wenn ich mir ein neues notebook kaufen würde, würde ich überlegen ob centrino oder a64, aber bei desktop hat intel keine chance mehr..

achso, den artikel haste von notebook richtig net auseinandergenommen :thumb: und herauslesen kann ich da auch nur die wahrheit, also

@notebook: erspar dir die gutrederei von intel und installier dein amd sys mal gescheit:ocinside:, die macht ist nun mal mit amd oder kauf dir ein serversys mit xeon-prozessoren weil intel da halt marktführer ist:lol:

wir haben rechner mit dual xeon prozessoren in der fh, und ich muss sagen die sind net wirklich der reisser:blubb:
SFVogt Erstellt: 22:52 am 24. Mai 2005

Zitat von Notebook um 22:35 am Mai 24, 2005
behauptet, wird von Wintel finanziert, ja ja.


was wird mit winteln finanziert ??? :lol:

was hat das bitte schön mit ams freaks zu tun ?! Die argumente die hier erbracht worden sind doch korrekt...was du aber scheinbar nicht einsehen willst...warum auch immer!

Trotz das ich AMD bevorzuge, bin ich erstaunt was der "ge-pimp-ten" P3 zu bewegen vermag...denoch finde ich ein ab heben deiner seits in deinem ersten post total läscherlich und naiv

AMD produziert derzeit einfach die besseren prozzis von der preis-leistung her gesehen! und das ist einfach fackt!

(Geändert von SFVogt um 22:58 am Mai 24, 2005)
Notebook Erstellt: 22:35 am 24. Mai 2005
Ach was, hat doch eh keinen Sinn, mit AMD-Freaks zu reden.
Ihr haltet euch für die obertollen Cracks, die alles viel besser wissen und die absoluten PC Experten sind, nur weil sie eine ach so tolle und viel bessere CPU als die Inteljünger haben. Da kann genauso gut versuchen, Linux-Freaks klarzumachen, dass es auch Leute gibt, die Windows benutzen und trotzdem keine DAUs sind. Und wer das Gegenteil behauptet, wird von Wintel finanziert, ja ja.
Thema für mich erledigt. Frickelt nur weiter herum, mir ist es egal. Schon das Eröffnungspost des Threads war sinnlos, da ist es auch diese Diskussion.:pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup::pup:
freestylercs Erstellt: 21:53 am 24. Mai 2005
Und das Rating ist spätestens ab dem A64 wieder real angesiedelt.:thumb:


free
Weniger Antworten Mehr Antworten
SFVogt Erstellt: 21:51 am 24. Mai 2005
:thumb: @ kammerjaeger

*voll-zustimm*...aber er wird wohl wieder irgenwas neues finden mit dem er dann ankommt...ohne stichfeste argumente :blubb:

...ob intel ihn bezahlt damit er so nen quatsch erzählt oder kann er den tatsachen nicht ins auge sehen :noidea:
kammerjaeger Erstellt: 20:19 am 24. Mai 2005

Zitat von Notebook um 19:52 am Mai 24, 2005
Da widersprichst du dir jetzt irgendwo selber.
Einerseits lobst du den Athlon XP wegen der guten OC-Eigenschaften, mit der er angeblich den P4 knacken konnte, aber andererseits hältst du den Vergleich zwischen getaktetem P-M und dem FX für unfair.
Welche neuen Kerne von AMD meinst du? Dualcore? DAS wäre unfair...



Nein, ich widerspreche mir nicht, man muß es nur verstehen...

Der XP bot (besonders übertaktet) mehr als ausreichend CPU-Leistung. Und wer begrenztes Budget hatte, der war mit einer AMD-Combo gerade bei Spielen immer schneller unterwegs (selbst wenn der Intel übertaktet wurde), da eben mehr Geld in die GraKa fließen konnte. Das kann selbst ein extrem übertakteter P4 nicht ausgleichen.

Zum übertakteten P-M:
Wenn man CPU´s vergleicht, dann immer nur innerhalb einer Preisklasse. Wenn man eine der beiden CPU´s übertaktet, dann bitte doch auch den Konkurrenten...
Als Kern z.B. Winchester und Venice, die sind sogar deutlich preiswerter als der P-M, aber haben extremes OC-Potential.





Zitat von Notebook um 19:52 am Mai 24, 2005

Dass der Northwood zu teuer war, stimmt auch nicht.
Gut, eine Zeit lang waren die Preise recht saftig, aber wer Ferrari fahren will und nicht VW muß halt mehr hinblättern.
Und der P4 war eher ein Ferrari, der XP allerhöchstens ein tiefergelegter Golf:lol:.




Ohne Worte...



Zitat von Notebook um 19:52 am Mai 24, 2005

Den Vorteil der realen Taktrate kann man nicht verachten, wenn man den Rechner nicht nur für Spiele nutzt.



Aha, also ist ein Celeron 2,8GHz schneller als ein P4 2,4GHz???
Überleg lieber erstmal, was Du da für einen Unsinn redest...




Zitat von Notebook um 19:52 am Mai 24, 2005

Ebenso sollte man an Hyper Threading denken.
Ich habe selten einen "hängenden" P4 mit HT erlebt, aber mein A64 3500+ ist für Multitasking ungeeignet.



Dann hast Du was falsch gemacht.  Daß ein A64 3500+ für Multitasking ungeeignet ist, kannst Du Deinem Sofa erzählen, aber doch bitte nicht uns...



Zitat von Notebook um 19:52 am Mai 24, 2005

Außerdem ist ein günstiger P4 auch gut zu OCen.
AMD hat bei seinen Ratings eh zu hoch gepokert(beim XP), der XP 3200+ war eher so schnell wie ein P4 zwischen 2,5-2,8 Ghz. Und einen P4 kriegt man sogar mit dem Boxed Kühler hoch, da seine Temperaturen generell relativ gering sind.



1. Wen interessieren Ratings? Natürlich waren manche Ratings zu hoch,  aber längst nicht alle, sondern nur die großen. Ein XP2000+ hat einen P4 2GHz weit hinter sich gelassen. Und bei Spielen war der XP2800+ einem P4 2,66GHz überlegen.
2. Die Northwood waren gut übertaktbar, aber auch empfindlich bei Vcore-Erhöhung (SND-Syndrom).
3. Ab den 3GHz-Modellen und natürlich bei den Prescotts war der Verbrauch extrem und die Kühlung dementsprechend wichtig.
A64-Modelle hingegen kann man fast passiv kühlen...
SFVogt Erstellt: 20:12 am 24. Mai 2005
@ Notebook
..scheinst wohl zu vergessen das der P-M in seiner schnellsten variante schon fast so teuer ist wie der fx55

...und un ge oced kommt der P-M nicht an den FX55 ran

und wenn du den p-m erstmal geoced hast, bist du gearde mal ein müh schneller als ein "alter" fx55 mit standart mhz !!! ...dreh mal nur ein bsichen an der taktschraube vom fx...dann sieht dein P3-M kein land mehr

...wenn solche vergleiche angestellt werden, sollte auch mal das aktuell verfügbare zum test genutzt werden und nicht nen "ach neu tollen p3-m" und nen alten fx55 core ...das macht nämlich nen nicht gerade kleinen unterschied aus

und zum thema P4 oc: sicher ist der gut zum ocen...wenn du kokü hast...selbst die bekommst ja kaum ne geocte p4 unter null grad
Notebook Erstellt: 19:52 am 24. Mai 2005
Da widersprichst du dir jetzt irgendwo selber.
Einerseits lobst du den Athlon XP wegen der guten OC-Eigenschaften, mit der er angeblich den P4 knacken konnte, aber andererseits hältst du den Vergleich zwischen getaktetem P-M und dem FX für unfair.
Welche neuen Kerne von AMD meinst du? Dualcore? DAS wäre unfair...

Dass der Northwood zu teuer war, stimmt auch nicht.
Gut, eine Zeit lang waren die Preise recht saftig, aber wer Ferrari fahren will und nicht VW muß halt mehr hinblättern.
Und der P4 war eher ein Ferrari, der XP allerhöchstens ein tiefergelegter Golf:lol:.
Den Vorteil der realen Taktrate kann man nicht verachten, wenn man den Rechner nicht nur für Spiele nutzt. Ebenso sollte man an Hyper Threading denken.
Ich habe selten einen "hängenden" P4 mit HT erlebt, aber mein A64 3500+ ist für Multitasking ungeeignet.

Außerdem ist ein günstiger P4 auch gut zu OCen.
AMD hat bei seinen Ratings eh zu hoch gepokert(beim XP), der XP 3200+ war eher so schnell wie ein P4 zwischen 2,5-2,8 Ghz. Und einen P4 kriegt man sogar mit dem Boxed Kühler hoch, da seine Temperaturen generell relativ gering sind. Mein P4 mit 3,2 Ghz im Notebook (Dell Inspiron 9100) schafft auch 3,5 Ghz und ist OCed trotzdem nie heißer als 55 ° C bei Vollast.

(Geändert von Notebook um 19:56 am Mai 24, 2005)
kammerjaeger Erstellt: 19:44 am 24. Mai 2005

Zitat von Notebook um 18:37 am Mai 24, 2005

Dass die P4 Architektur Mist ist, kann man auch nicht so stehen lassen.
Vielleicht hat sie nicht so ein gutes Leistung/Mhz-Verhältnis, ok, der erste P4 Willamette war auch nicht so toll, aber mit dem Northwood hat Intel eine äußerst leistungsfähige und gute CPU hervorgebracht. Die technische Grenze des Northwood ist inzwischen natürlich erreicht worden.
Trotzdem hat er gegen seinen Konkurrenten Athlon XP zum Schluß klar gewonnen (jetzt kommen wieder die Barton-Fanboys und behaupten das Gegenteil).



Der P4 Northwood war ja nicht schlecht, aber eben auch teuer!
Man hatte bei Intel kaum eine P4-CPU unter 200,-. Selbst die günstigsten P4 Northwood sind erst vor kurzem unter 150,- gefallen.
Bei AMD bekam man sehr gut spieletaugliche Prozessoren (wie z.B. das OC-Wunder JIUHB DLT3C) für kleines Geld. Da machte eine übertaktete, 50,- günstige CPU einem teuren P4 3,0GHz (ohne OC) im Spielebereich eine lange Nase...
Das gesparte Geld war in der GraKa besser angelegt.





Zitat von Notebook um 18:37 am Mai 24, 2005

Und zu guter letzt:
In den Tests bei Tomshardware ist ja eindeutig zu erkennen, dass der P-M mit 2,5 Ghz den Athlon FX 55 in seine Schranken verweist.



Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Wenn schon, dann sollte man auch übertaktete AMD-CPU´s vergleichen und dabei die neuesten Kerne nutzen. Sonst ist der Test nicht als Vergleich AMD  vs. Intel geeignet, sondern zeigt nur das Potential des P-M.