Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
rage82 Erstellt: 14:02 am 7. Feb. 2009
ah jo, du hast recht. ich dachte das wäre die gleiche architektur, auf den intel seiten hat man auf die schnelle nichts gefunden, aber bei genauerem hinsehen hat der celeron220 ia64 architektur, damit wirds dann eindeutiger

spraadhans Erstellt: 13:17 am 7. Feb. 2009
Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen, der im Asus verbaute Celeron ist ein Dothan512 mit lediglich 400 Mhz FSB und maximal SSE2 ohne HT, der bei THG gebenchte 220er hat hingegen schon die Core2 Architektur auch der Atom ist mit SSE3, SSSE3 und Ht ausgerüstet, es dürfte also kaum eine Anwendung geben, die auf dem alten Asus schneller läuft als auf der Atomplattform.
rage82 Erstellt: 10:29 am 7. Feb. 2009
man muss allerdings noch den taktunterschied betrachten, sodaß der atom durchaus bei einigen tests gleichauf zieht oder die nase vorn hat, ich würde mal auf ein unentschieden tendieren.

in manchen sachen ist er aber auch gnadenlos abgeschlagen. da müsste man den celeron wohl auf 600mhz bremsen :lol:

kammerjaeger Erstellt: 22:47 am 6. Feb. 2009

Zitat von Notmynick um 21:21 am Feb. 6, 2009

Vorsicht, das Modell hat nicht den Atom 1,6ghz CPU sondern den Celeron mit 900mhz, (bei mir auf 999mhz übertaktet)



Was nicht unbedingt ein Nachteil ist, denn der Celeron M ist dem Atom klar überlegen: klick
Notmynick Erstellt: 21:21 am 6. Feb. 2009
Ich hab mir gerade ein ASUS eee 900HD geleistet.

Der ist auf jeden fall deutlichPerformanter als ein altes notebook mit einem 1ghz Prozessor.

Bei MediaMarkt für schlappe 299€.

Vorsicht, das Modell hat nicht den Atom 1,6ghz CPU sondern den Celeron mit 900mhz, (bei mir auf 999mhz übertaktet)

Allerdings verfügt das Modell über eine 160gb HDD und MS WindowsXP


Divx, Livesstreams, usw alles kein Problem, eigentlich rechht flott unterwegs.

Ich bin sehr zufrieden.

Zumal 2 Jahre volle Garantie auch nicht auser acht zu lassen sind. Für mich immer ein deutlicher Wertgegenstand.

Noch dazu sollte man sagen das das Modell nur über den 4 zellen Akku verfügt, .. erreicht damit bei mir mit WLAN und Internet usw 3,5h laufzeit.

netten gruß NMN
Weniger Antworten Mehr Antworten
spraadhans Erstellt: 11:32 am 5. Feb. 2009
Wenn man Abstriche bei der Leistung und beim Display machen kann, dann ist zur Zeit das HP 2133 mit 1 GB und XP empfehlenswert, da es nur 240,- kostet.

Es gibt selbst für den doppelten Preis kein ähnlich gut verarbeitetes Netbook, verramscht wird es vermutlich wegen der VIA CPU und der miesen Scheibe vorm Display.
rage82 Erstellt: 13:53 am 4. Feb. 2009
du moddest nicht, du nimmst notebook hardware control, das läuft mit pentium m erstklassig
tthorsten Erstellt: 10:51 am 4. Feb. 2009
ok

das deckt sich mit meiner meinung.

allerdings würd ich nieeee an einem notebook CPU herum modden.
rage82 Erstellt: 11:39 am 30. Jan. 2009
wie spraadhans sagt, solange du dem alten laptop ausreichend ram verpasst hat ein netbook mit atom eigentlich keine chance. und wenn du nen ordentlichen pentium m nimmst,der sich gut undervolten lässt, mit gleich großem akku, kommst du auf ne ähnliche laufzeit.
spraadhans Erstellt: 9:52 am 30. Jan. 2009
Ein gleichgetakteter Pentium M dürfte meist etwas schneller sein als ein Atom, lediglich bei Hyperthreading-Optimierung kann er ggf. gleichziehen. Der aktuelle Chipsatz (i945GSE) für die Atomplattform ist sogar direkt mit den alten Gurken direkt vergleichbar.