Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
kammerjaeger Erstellt: 15:40 am 16. Juni 2003
Für 3DMark2001 und einige Spiele ist FSB wichtig.

Wenn man taktgleiche CPU´s mit unterschiedlichem FSB vergleicht, gewinnt deutlich die mit dem höheren FSB.
Mit einem P4 2,4 FSB533 wird das Ergebnis deutlich besser sein als bei einem P4 2,4 FSB400.

Quad-pumped bringt nix, wichtig ist der "echte" FSB. Quad-pumped ist nettes Marketing, mehr nicht...
D.h. ein XP2000+ (1666MHz, FSB133/266) wird einen P4 2GHz (FSB100/400) beim 3DMark2001 weit hinter sich lassen.
Erst die neue FSB800-Generation von Intel hat einen echten Performance-Vorteil (wenn man von HT absieht) bis der AMD-Nachfolger kommt...

Ein P4 2,4GHz mit FSB400 wäre nicht (oder kaum messbar) besser gewesen als der Celeron, auf Board/GK/Bios/BS schiebe ich die 3DMark-Leistung nicht, liegt nur am FSB.

Mit einem XP2000+ kommt die Karte auf etwa 6.800 Punkte, auf XP2600+ mit FSB333 > 7.400 (die 9000Pro wäre ca. 10-15% schneller).
octclock Erstellt: 13:39 am 16. Juni 2003
kann ich mir kaum vorstellen, das der Celeron beim Graifkkbenchmark! so stark die Performance ausbremst.

ich hatte mal eine GF 4 MX 440 SE in einem K7S8X und in einem GA 6BXE getetestet aber da liegen ja auch Jahre Entwicklung vom Baord dazwischen und AGP 4 x und 2x auf 1. Board 4.000 Punkte auf 2. Board 3.3xx Punkte mit 333 Celeron.

Außerdem ist der Celeron - der 2.4 - quad pumped (100 MHz x 4 = 400 MHz) gegenüber AMD, der nur über (133 MHz x 2 = 266 MHz) effektivem FSB verfügt.

Ich denke eher, dass das schlechte Ergebnis mit dem Board oder der Konfiguration des BS/ der GK/ Bios zusammenhängt.

Oder der Celeron hat intern einen schlechteren Cahcezugriff (bit-breite) oder irgend ne andere Einschränkung - aber es is ja ein Grafikbenchmark, da dürfte das nicht so sehr ins Gewicht fallen.

Allerdings weiß ich nicht wie schnell die 9.000 er Radeon normalerweise ist (AMD-System oder so), weg. ein paar Prozenten würde ich mich da sonst nicht aufregen.

(Geändert von octclock um 13:49 am Juni 16, 2003)
kammerjaeger Erstellt: 11:06 am 16. Juni 2003
Wie versprochen nun Benchmarks mit Sandra2003:

Celeron 2,4GHz@24x100 (Standard):

Dhrystones   6236
Whetstones   1391/3190
Integer   9622
Float.   12286


Celeron @24x118 (2,83GHz):

Dhrystones   7342
Whetstones   1639/3757
Integer   11313
Float.   14399

War von dem Bench eigentlich positiv überrascht.
Ein Taktgleicher P4 ist laut Sandra nicht schneller....

Lediglich beim 3DMark2001 hat sich der niedrige FSB bemerkbar gemacht: 5.560 Punkte (FSB100) bzw. 6240 Punkte (FSB118) sind für eine Radeon9000 (250/400MHz) nicht gerade ein Top-Wert.

Mein Fazit:
Als schnelle Office- und Internet-Maschine und für Gelegenheitsspieler keine schlechte Wahl, wenn man unbedingt zu Intel greifen will.
Ansonsten bevorzuge ich persönlich gerade in der Preisklasse immer noch AMD...

kammerjaeger Erstellt: 6:11 am 15. Juni 2003

Zitat von HellerSebastian am 1:42 am Juni 15, 2003
Also ich würde mir keinen celeron kaufen, selbst mit nem athlon xp 2000+ und nem k7s5a verbläst du den brutalst und das kostet zusammen auch ned mehr als 130 €



Ich würde ihn für mich auch nicht nehmen, aber manche wollen halt nur Intel...


@ octclock
Bin wie gesagt unterwegs, Montag folgen Benchmarks.
Interessieren mich auch mal...
octclock Erstellt: 5:05 am 15. Juni 2003
@ Kammerjäger

kannste mal bitte mit Sandra 2003 CPU Arithmetic benchen?
Gegen P4 B 2,4 und XP 2400+ oder wenn übertaktet was taktungsmäßig in der Nähe liegt, mich interessiert mal der Performanceunterschied
Weniger Antworten Mehr Antworten
HellerSebastian Erstellt: 1:42 am 15. Juni 2003
Also ich würde mir keinen celeron kaufen, selbst mit nem athlon xp 2000+ und nem k7s5a verbläst du den brutalst und das kostet zusammen auch ned mehr als 130 €
kammerjaeger Erstellt: 14:14 am 14. Juni 2003
Ne, werd AMD nicht untreu (freu mich schon auf die XP-Nachfolger, dann holt AMD auch im oberen Segment wieder auf...).

Ist für jemanden, der unbedingt ein günstiges Intel-System will.
Werd es mal mit einer anderen Karte versuchen, bin nur am Wochenende unterwegs.
opf1985 Erstellt: 12:13 am 14. Juni 2003
Du wirst doch amd nicht etwa untreu werden ?

ne, ich würde des teil nur zum arbeiten verwenden !
ich glaube auch, dass die graka ned soviel mitmacht !
oder du solltest mal alle pci karten rausnehmen !

mfg opf1985
kammerjaeger Erstellt: 16:22 am 13. Juni 2003
So, hab die Kombination mal laufen lassen.

Erste Tests: mit FSB119 (24x119=2,856GHz) bei 1,525V keine Probs, ab 120 bleibt der Bildschirm schwarz (selbst mit Vcore 1,6V, VDD 2,6V und PC333-Speicher).

Werde wohl mal etwas benchen und die GraKa wechseln, evtl. verträgt die ATI 9000Pro nicht den AGP-Takt, der scheinbar bei 80MHz steht (120:3x2)...
Interessant wäre auch, ob das Board bei 133 auf Teiler 4 geht, dann wären evtl. 3,2GHz drin ?!

Sonst keiner Erfahrung mit CPU und/oder Board?
Breaker10 Erstellt: 13:19 am 13. Juni 2003
Ist halt eben nen Celeron der die hälte an Cache eines Willi hatt, die meisten sagen ja das es ganz schön was ausmacht, aber ich denke für 130 EUro kann man nicht viel verkehrt machen. WIe hoch du im enddefekt takten kannst hängt davon ab ob das Board einen AGP/PCI Fix hat den du auf 66/33 MHZ einstellen kannst bzw. das Board einen guten Teiler hat