Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
ZoNk77 Erstellt: 22:26 am 11. April 2008
Auch wenn wir hier im OC-Forum sind ging es garnicht ums OC.

Ich habe einen X2 5200+ der original mit dem Multiplikator 13.5 auf 2700MHz läuft. Da nach unten hin der Multi frei wählbar ist kann ich die langsameren Prozzis "emulieren" indem ich den passenden Multiplikator wähle. Nach oben hin kann man nur die Black Edition im Multiplikator ändern.

Itchigo1987 Erstellt: 15:56 am 11. April 2008
Für den Fall hier braucht niemand ne Black Edition.

Einfach mal mit Multi 3, dann 6 oder 9 Probieren. What Ever. ^^
Entsprechend halt die anderen Sachen anpassen.
RST Driver Erstellt: 15:38 am 11. April 2008
ich meine referenztakt, nicht cpu takt.

aber wer hat schon einen prozessor, den man über den mullti übertakten kann? wohl eher wenige (black editions und extreme editions bei intel).

vergiss einfach meinen vorherigen beitrag, habe nicht richtig gelesen, dass du über multi übertaktest.

Mfg
Phil


(Geändert von RST Driver um 15:39 am April 11, 2008)
ZoNk77 Erstellt: 22:00 am 10. April 2008
Ähm .... der HT Link wird aus dem Referenztakt sowie den gewählten HT-Multi generiert und dieser beträgt bei 200MHz Referenztakt (std.) und dem maximalen Multi den das Board bietet (4x, ebenfalls std.) eben 800MHz.

Der HT lässt sich NUR durch den Boardmulti für den HT Link oder durch den Referenztakt ändern. Ändert man den Multi der CPU ändert sich der HT Link nicht da dieser weiterhin aus 200MHz * 4 gebildet wird, egal ob die CPU jetzt mit 1000MHz oder mit 3000MHz läuft.

Siehe auch hier:

X2 @2.0GHz

Code

Processors Information
------------------------------------------------------------------------------------

Processor 1 (ID = 0)
Number of cores2 (max 2)
Number of threads2 (max 2)
NameAMD Athlon 64 X2 5200+
CodenameBrisbane
SpecificationAMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5200+
PackageSocket AM2 (940)
CPUIDF.B.2
Extended CPUIDF.6B
Brand ID4
Core SteppingBH-G2
Technology65 nm
Core Speed2000.1 MHz (10.0 x 200.0 MHz)
HT Link speed800.0 MHz
Stock frequency2700 MHz
Instructions setsMMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, x86-64
L1 Data cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L1 Instruction cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L2 cache2 x 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
FID/VID Controlyes
max FID13.5x
max VID1.400 V
FeaturesXD, VT
K8 Thermal sensoryes
K8 Revision ID6.0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 1
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 2
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 3


X2 @2.7GHz

Code
Processors Information
------------------------------------------------------------------------------------

Processor 1 (ID = 0)
Number of cores2 (max 2)
Number of threads2 (max 2)
NameAMD Athlon 64 X2 5200+
CodenameBrisbane
SpecificationAMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5200+
PackageSocket AM2 (940)
CPUIDF.B.2
Extended CPUIDF.6B
Brand ID4
Core SteppingBH-G2
Technology65 nm
Core Speed2700.1 MHz (13.5 x 200.0 MHz)
HT Link speed800.0 MHz
Stock frequency2700 MHz
Instructions setsMMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, x86-64
L1 Data cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L1 Instruction cache2 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L2 cache2 x 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
FID/VID Controlyes
max FID13.5x
max VID1.400 V
FeaturesXD, VT
K8 Thermal sensoryes
K8 Revision ID6.0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 0
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 1
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 2
Attached devicePCI device at bus 0, device 24, function 3


(Geändert von ZoNk77 um 22:18 am April 10, 2008)
RST Driver Erstellt: 13:44 am 10. April 2008

Zitat von ZoNk77 um 22:12 am April 9, 2008
@kammerjaeger:

Mein HT-Takt ist IMMER auf 800MHz, egal ob bei Multi 10 oder 13.5.
Ich verstelle die Taktfrequenz nicht per Ref-Takt sondern nur per Multi. Das einzige was sich dadurch also ändert ist der CPU sowie der davon abhängige Speichertakt (und das zum Positiven bei der "schwächeren" CPU).




falsch, du hast nie durchgehend 800mhz. das ist nur der multi in einer etwas veränderten angabe. multi ist 4, also referenztakt mal 4 = ht.

Mfg
Phil

(Geändert von RST Driver um 15:38 am April 11, 2008)
Weniger Antworten Mehr Antworten
ZoNk77 Erstellt: 22:12 am 9. April 2008
@kammerjaeger:

Mein HT-Takt ist IMMER auf 800MHz, egal ob bei Multi 10 oder 13.5.
Ich verstelle die Taktfrequenz nicht per Ref-Takt sondern nur per Multi. Das einzige was sich dadurch also ändert ist der CPU sowie der davon abhängige Speichertakt (und das zum Positiven bei der "schwächeren" CPU).

ALLE anderen Takte bleiben davon unberührt.

@rage82:
Praxisgerecht ist für mich das ich die Stopuhr starte wenn ich den Rechner starte und die Uhr wieder stoppe wenn die CPU-Auslastung auf dem Desktop nach dem booten auf 0% springt. Vielleicht habe ich da eine menschliche Ungenauigkeit von 1 oder 2 Sekunden aber damit kann ich leben.
rage82 Erstellt: 19:19 am 9. April 2008
ob betagt oder nicht ist doch völlig egal, deine cpu ist dementsprechend auch recht betagt

praxisnah? dafür steht eigentlich zu wenig was da passiert.


messen kann man das ganze mit bootvis. hab mich noch nicht genauer damit beschäftigt, bootvis protokolliert die bootzeit, ich weis nicht zu welchem punkt, aber dadurch werden menschliche, reaktionsmessfehler ausgeschlossen
kammerjaeger Erstellt: 13:22 am 9. April 2008
Aber genau das hat er nicht getan, sondern auch den HT-Takt verändert, wodurch sämtliche anderen Parameter verändert werden. Die gesamte Busarchitektur ändert sich mit dem HT.

P.S.: Ich werde nachher mal nur mit geändertem Multi die Zeit stoppen...

(Geändert von kammerjaeger um 13:26 am April 9, 2008)
Itchigo1987 Erstellt: 10:56 am 9. April 2008
Es reicht doch, wenn er einfach den Multi runterstellt,
oder sehe ich das Falsch? Dementsprechend müssten nur noch
die Ram Teiler angeglichen werden, und gut ist ^^
ZoNk77 Erstellt: 10:43 am 9. April 2008
Warum vergleiche ich Äpfel mit Birnen ?
Wenn ich meine CPU mit 2GHz betreibe habe ich die selben Bus.- u. Systemwerte wie ein X2 3800+.

Durch meinen Prozessor (G2 2.7GHz) habe ich @Stock sogar weniger Speichertakt als beim X2 3800+ anliegen (300MHz vs. 333MHz). Trotzdem startet er mit höheren CPU-Takt trotz kleinerem Speichertakt schneller.