Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
moonlight Erstellt: 17:03 am 24. März 2008
Ja der mutli ist auf 11x200mhz und vcore geht ja bei mir nur 1.85 und prime hält keine 2minuten durch.Temp sind ok.
ZoNk77 Erstellt: 16:12 am 24. März 2008
Also Multi 11 .... dann dürfte die CPU bei 200MHz FSB mit 2.2GHz getaktet werden. Sollte der Kern eigentlich schaffen, vor allem mit 1.8V.
moonlight Erstellt: 15:50 am 24. März 2008
Hallo ja genau habe ein Thouroughbred B und habe momentan den 2600+ auf 2ghz getaktet mit dem fsb180mhz und dem standart vcore von 1.6V.
ZoNk77 Erstellt: 15:38 am 24. März 2008
Der Semperon hat doch einen Thouroughbred B Kern oder irre ich mich da ?

Die sollten ohne Probleme die 100MHz FSB packen, die Frage ist welcher CPU-Takt bei 200MHz FSB anliegen. Vielleicht ist die CPU ja auch am Ende ?

Meine Thouroughbred B-CPUs habe ich beide auf 2.5GHz bringen können, die allerdings mit deutlich mehr Vcore als 1.8V.
moonlight Erstellt: 15:32 am 24. März 2008
ah okay also das Mainboard ist ein nf2 board und unterstützt fsb200 und ram ist auch fsb 200 aber sind die 200mhz fsb einfach zu viel für den cpu?
Weniger Antworten Mehr Antworten
ZoNk77 Erstellt: 15:27 am 24. März 2008
Lies meinen Beitrag nochmal, ich hatte etwas editiert.

Unterstützt das Mainboard denn einen FSB200 ?
Speicher nicht übertaktet ?

Zuviel Vcore kann ich mir nicht vorstellen, sind ja gerademal 0,25V mehr. Da hatte ich meinem XP/Barton schon deutlich mehr zugemutet.
moonlight Erstellt: 15:22 am 24. März 2008
Hallo danke für die antwort aber habe in die Sockel draht stücke gemacht um diese so zu Brücken auf 1.85 bin ich schon gekommen aber damit ist das system nicht stabil obwohl es sehr kühl bleibt. Hatte den fsb auf 200mhz gesetzt und der PC war mit 1.85vcore instabil ist das einfach zu viel?
ZoNk77 Erstellt: 15:05 am 24. März 2008
Ich frage mich warum du die Draufsicht des Sockels gewählt hast wenn du auf der Rückseite des Boards löten möchtest. Stelle die Malanleitung auf "unterseite Platine" ein wenn du am Sockel löten möchtest.
Wenn bei Dir nichts passiert ist hast du vllt. die falschen Pins gewählt.

1.7V sind bei Dir ohne "grössere" Modifikationen nicht drin (dafür muss man Leiterbahnen trennen). Du kannst aber relativ einfach auf 1.8V kommen indem du VID3 mit Vss verbindest. Das ist nur ein Lötpunkt der gesetzt werden muss.

Lade dir bei AMD.com folgende PDF runter:
http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs/26237.PDF

Auf Seite 55 findest du die Pin-Belegung des Sockel A von der unterseite des Mainboards aus gesehen d.h. das ist die Pinbelegung die du beim löten siehst.
Hier suchst du dir jetzt den Pin für VID3 raus und suchst dir den nächsten Vss Pin. Diese beiden Pins verbindest du jetzt mit einem Lötpunkt.

Voila ... 1.8V.



€: Arg, mal wieder nicht richtig gelesen. Du hast ja schon deine 1.85V.
Das kommt wie schon weiter oben erwähnt dadurch das du nicht einfach ein 1-Signal setzen kannst (wird ignoriert und auf 0 gesetzt).

Deine original VID (0-4) Einstellung für 1.6V ist: 0 1 0 1 0  -> 1.6V
Deine Wunscheinstellung ist 1.7V, also: 0 1 1 0 0  -> 1.7V
Die Malanleitung macht folgendes: 0 1 0 0 0  -> 1.8V (1.85V ist wohl dein Anzeigewert im Bios)

Scheinbar ein Fehler der Maleinleitung .... du musst noch ein 1-Signal bei VID2 anliegen haben. Das geht nur indem du die Leiterbahn auf dem Mainboard durchtrennst die zum Sockelpin VID2 geht um dort ein 1-Signal zu bekommen.

(Geändert von ZoNk77 um 15:24 am März 24, 2008)
moonlight Erstellt: 14:25 am 24. März 2008
Hallo also der sempron hat standart vcore von 1.6V und habe den pinmod so gemacht.
http://www.uploadarea.de/files/dsrkdfcx4ss8r86e682yp41xh.jpg
ZoNk77 Erstellt: 12:38 am 24. März 2008
Welche VID hast du denn geändert und welches Signal liegt "serienmässig" dort an (1 oder 0 ?) ?

Wenn die VID vom Prozessor "genullt" ist (auf Masse/0V gelegt) bringt es nichts dort ein 1-SIgnal anzulegen die dieser Wert durch Widerstände wieder auf 0-Signal gesetzt wird.

Lösung:
- Du wählst eine andere Spannung bei der du ein 1-Signal auf 0 legen kannst (andere VID)
- Du durchtrennst die VID-Leitung auf dem Mainboard, der Spannungsregler wird die betroffene VID dann auf 1-Signal setzen

Ob ein durchtrennen der Brücken reicht kann ich nicht sagen. Wenn die CPU die VID auf Masse legt kann man damit durchaus Erfolg haben.