Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
Kalli Erstellt: 18:43 am 9. Dez. 2007
Wenn sich am AGP/PCI takt nichts ändert und die Temps i.o. sind tipp ich mal auf ein Netzteil, daß aus dem letzten loch pfeift.

wenns das auch nicht ist, bin ich erstmal überfragt
fm32se Erstellt: 17:11 am 9. Dez. 2007
Liebe OC'ler,

Ich habe ein Problem mit meinem neuen XP-M 2500+ low voltage. Wenn ich ihn normal mit 14*133 laufen lasse, geht alles, nur sobald ich ihn auf 166*14 stelle funktioniert die Grafikkarte nicht mehr richtig, also unter Vista geht kein Aero mehr und wärend dem Bildschirmschoner steht, dass es keine 3D-Grafikkarte sei. Im Gerätemanager ist alles OK und ich habe die neuesten Treiber installiert. Im Stabilitätstest läuft die CPU einwandfrei als 3200+ mit 2261 MHz, im Internet steht, dass man meine CPU bis über 2500 MHz bringen kann. Ich habe einen sehr guten Kühler und die Temperaturen sich auch OK (50 Grad höchstens).

Ich habe auch schon via Malanleitung den Multiplikator auf 17 gestellt, also 17*133 statt 14*166, weil ich dachte, dass es am hohen FSB läge, aber immer wenn die CPU höher als ein bestimmter Wert ist, tut die Grafikkarte nicht mehr richtig. AGP/PCI werden also (glaube ich) nicht übertaktet, mein Netzteil hat auch 330W und ist ein sehr Gutes von Seasonic (brauche nur 150W).

Mein PC: asrock k7s41(gx), athlon XP-M 2500+ low voltage @ 3200+, sappire radeon x1650 XT, 2*512 mb DDR 400 @ 333 (Stabilitätsprobleme), seasonic ss-330hb, aopen 5232/ahh: kombolaufwerk, samsung sp0802n: 80 gb.


Vielen Dank,

Florian