» Redaktion ocinside.de Forum «
» zurück zu www.ocinside.de
Registrieren | Profil | Benchmark | OC-Datenbank | Member-Map | Mitglieder | Hilfe | Suche

» Willkommen Gast : Einloggen | Registrieren

    Redaktion ocinside.de Forum
    Hardware
        CM Storm Quick Fire Ultimate Lesertest
» Willkommen auf Hardware «

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Nur eine Seite in diesem Thema   

Neuer Beitrag     Antworten
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


CM Storm Quick Fire Ultimate Lesertest



     
  1. Einleitung

  2.  
  3. Lieferumfang

  4.  
  5. Technische Daten

  6.  
  7. Aufbau, Design und Features

  8.  
  9. Fazit





1. Einleitung
Dieser Test behandelt die CMStorm ULTIMATE Quick Fire von Cooler Master in der roten Version mit den Cherry MX Brown Schaltern. Bei der Tastatur handelt es sich um die hochwertigste mechanische GAMING-Tastatur in der Quick Fire Serie.

Neben der MX Brown gibt es noch die MX Blue und die MX Red Variante. Die Varianten unterscheiden sich im Feedback beim Tastaturanschlag. Während bei der MX Blue ein richtiges KLICK-Geräusch als Feedback zu hören ist, gibt es bei der MX Brown nur einen BUMP, man spürt einen kleinen Widerstand. Bei der MX Red gibt es kein direktes Feedback.





2. Lieferumfang
Der Lieferumfang der Ultimate Quick Fire ist recht übersichtlich. Neben der Tastatur mit einem austauschbaren 1,8m langen USB Kabel gibt es noch einen User Guide als Faltzettel. Hier sind noch einmal die wichtigsten Spezifikationen und Features aufgelistet, sowie die Garantiebedingungen von Cooler Master. Ein Schlüssel (keycap puller), um die einzelnen Tasten leicht zu entfernen, gehört ebenfalls zum Lieferumfang, sowie eine durchsichtige Abdeckhaube aus Plastik. Außerdem liegt noch ein kleiner Hinweiszettel im Karton, wann ein USB Stecker richtig eingesteckt ist.





3. Technische Daten
Die Ultimate Quick Fire ist ein richtiges Schwergewicht. Knappe 1,4kg bringt die Tastatur auf die Waage; genau genommen sind es nur 1380 Gramm. Das ist der Stahlplatte im Inneren zu danken, die für maximale Stabilität und Standfestigkeit sorgt.
Die äußeren Maße der Tastatur: 45,4 cm Breite, 15,5 cm Tiefe und 3,1 cm Höhe.
Die USB_Abfragerate beträgt 1000 Hz / 1 ms
Das auswechselbare USB Kabel hat eine Länge von 1,8m ist vergoldet und ist mit einem geflochtenen Mantel umgeben.



4. Aufbau, Design und Features
Schon beim Auspacken macht die Ultimate Quick Fire einen sehr hochwertigen Eindruck. Dies ist der verbauten Stahlplatte zu danken, wodurch die Tastatur schon von Anfang an einen sehr soliden Eindruck hinterlässt. Sowohl durch ihr hohes Gewicht, als auch durch ihr Steifigkeit wirkt die die Tastatur in sich unheimlich stabil. Beim Layout handelt es sich um ein Standard QWERTZ-Layout. Andere Varianten sind selbstverständlich auch erhältlich.




Beleuchtung
Mit den Tasten F1 bis F4 kann die Beleuchtung der Tastatur eingestellt werden.




Dafür stehen 3 Modi und 5 Helligkeitsstufen bereit: alle Tasten hell,




nur die WASD und die Pfeiltasten,




sowie alle Tasten pulsierend, siehe Quick Fire Ultimate Pulse Video:




Die Tasten von F5 bis F11 sind mit Multimediafunktionen hinterlegt:
Start/Pause, Stop, Skip forward und backwards, sowie lauter, leiser und Mute.




Für Spiele ganz sinnvoll ist die Funktion auf der F12 Taste. Mit dieser lassen sich die beiden Windows Tasten auf der Tastatur deaktivieren (siehe oberes Bild).

Bei längerem gedrückt halten der FN Taste kann diese ein- bzw. ausgeschaltet werden. Dadurch muss diese nicht immer mitgedrückt werden, wenn man die F-Funktionen nutzen möchte. Das ist nützlich wenn man z.B. vorwiegend die Multimediafunktionen auf den F-Tasten nutzen möchte.

Besonderes Highlight der Ultimate Quick Fire ist sicherlich die NKRO Funktion (N-Key-RollOver). Dieses Merkmal erlaubt es nahezu unbegrenzt alle simultanen Tastaturanschläge zu registrieren, die der User gleichzeitig drückt. Alle Anschläge werden registriert. Ob die Quick Fire wirklich unbegrenzt Anschläge registriert, lasse ich an diese Stelle mal dahin gestellt. In der Regel reicht für die meisten Gamer eine 6KRO Tastatur dicke aus, da wir maximal 10 Tasten gleichzeitig drücken können, es sein denn man nimmt noch Füße und andere Körperteile zu Hilfe. ;-)
Über die Tasten Einfügen und Entfernen läßt sich der Modus für 6KRO bzw. NKRO einstellen.
Außerdem kann man auf dem Ziffernblock die USB_Abfragerate von 8 bis 1 Millisekunde einstellen. Die schnellste Abfragerate beträgt 1000 hz / 1 ms.




Neben der NKRO Funktion, verfügt die Tastatur auch noch über eine Anti-Ghosting Funktion. D.h. Das nicht versehentlich ein Anschlag registriert wird, den man gar nicht gemacht hat. Beispiel: Man drückt W und D gleichzeitig und zusätzlich wird auch noch S oder E mit registriert.

Des weiteren sind die die Tastenbeschriftungen für besondere Abriebsbeständigkeit gelasert. Das ist auch gut so, denn schließlich sind die MX-Schalter für mindestens 50 Millionen Tastaturanschläge ausgelegt. Wie schon in der Einleitung erwähnt, handelt es sich hier um die MX Brown Variante. Der Druckpunkt ist spürbar, aber es macht keine Klick wie bei der blauen Variante. Auf dem Bild sieht man auch oberhalb des braunen Schalters die Diode, die für die Beleuchtung der Tasten verantwortlich ist.





5. Fazit
Die MX Brown Schalter der CM Storm SGK-4011-GKCM1-DE Quick Fire Ultimate sind ein guter Kompromiss zwischen den blauen und den roten Schaltern. Sie klickt nicht wie die Blaue, was vor allem beim Spielen schon mal schnell nerven kann, aber man hat auch ein deutliches Feedback beim Drücken der Tasten, was man bei der roten Variante bzw. bei einer Standard-non-MX-Tastatur nicht hat.

Durch die doch recht hohe Bauweise der Tastatur würde es sich empfehlen eine Handgelenk- oder Handballenauflage zu verwenden, da die Hände bei längerem Schreiben doch recht schnell ermüden. Vielleicht kann Cooler Master da mal nachlegen und so was in ihr Sortiment als Zubehör aufzunehmen oder direkt mit der Tastatur anbieten.

Auf meinem System, einem ca. 6 Jahre alten ASRock M3A790GXH/128M Mainboard tritt das Phänomen auf, dass die Tastatur erst reagiert, wenn das System vollständig gebootet ist. Das heißt, ich komme während des bootens nicht ins Bios und auch im Startmenü von Grub kann ich das zu bootende System nicht auswählen. Das ist sowohl der Fall, wenn die Tastatur über USB angeschlossen ist, als auch wenn die Tastatur über einen USB-PS2 Adapter angeschlossen ist. Selbst wenn der PS2 Adapter funktionieren würde, wäre es nur eine suboptimale Lösung, da dann die NKRO Funktion nicht mehr funktioniert.
Das Problem mit dem nicht erkennen der Tastatur während der Bootphase kriegen wir auch noch gelöst. Jedoch würde das jetzt den Rahmen dieses Lesertests sprengen.

Abgesehen von den beiden o.g. negativen Punkten, erhält man mit der Ultimate Quick Fire eine sehr solide Tastatur, mit der sowohl das Spielen sehr viel Spaß macht, aber auch das Schreiben längerer Texte gut von der Hand gehen.

Der Straßenpreis liegt derzeit zwischen 79,90 und 84,90 EUR inkl. MwSt..
Wer also viel und vor allem schnell schreibt oder viel spielt und darauf angewiesen ist, dass auch alle Tastaturanschläge registriert werden, sollte bei diese Tastatur zuschlagen. Sie ist zwar etwas teurer als eine Standard PC Tastatur, aber die Qualität der mechanischen Tasten macht sich in jedem Fall bezahlt.

Nach einer kurzen Eingewöhnungs- bzw. Umstellungsphase möchte ich die Tastatur nicht mehr missen.

Hier kann man das CM Storm Quick Fire Ultimate Gaming Keyboard kaufen.


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 4904 Tagen | Erstellt: 16:30 am Feb. 12, 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 5105 MHz
60°C mit 1.60 Volt


Danke für deinen ersten Lesertest mitsamt dem Video der pulsierenden CM Storm Quick Fire Ultimate Tastatur :thumb:

Das Problem, daß die Tastatur bei dir erst im Windows bzw. Linux erkannt wird, dürfte an der Legacy USB Support Einstellung liegen und kann im BIOS unter Advanced -> USB Configuration eingestellt werden.

Na dann weiterhin viel Spaß mit dem tollen Quick Fire Ultimate Keyboard :)


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 143474 | Durchschnitt: 29 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 4925 Tagen | Erstellt: 16:39 am Feb. 12, 2014
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
9 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 4000 MHz
46°C mit 1.19 Volt


Hallo,

gefällt mir sehr gut, dein Test!

Die Quick Fire ist als mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung im Preis unschlagbar.
Der USB Bug kann evtl. mit den USB Settings im Bios zu tun haben.
Ansonsten ist Logitech ja eher dafür bekannt es mit dem USB Standard nicht so genau zu nehmen ;)

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2084 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 3381 Tagen | Erstellt: 16:46 am Feb. 12, 2014
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Auf Grund dieses Fehlers hatte ich extra das neueste Bios geflasht. Den Legacy Support hatte ich mit allen Einstellungen getestet: Enabled oder Auto, Bios setup only und disabled. War leider alles keine Lösung. :noidea:


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 4904 Tagen | Erstellt: 17:30 am Feb. 12, 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 5105 MHz
60°C mit 1.60 Volt


Beim NKRO Mode steht ja extra "windows only" bei, aber der 6KRO Modus sollte natürlich auch im BIOS problemlos funktionieren.

Bei älteren Mainboards gab es oftmals Schwierigkeiten, wenn USB Geräte mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten an einem USB Port angeschlossen wurden.
Und in ganz hartnäckigen Fällen kann auch ein USB Hub helfen.
Wenn du irgendwo noch einen USB Hub hast, könntest du die Tastatur dort mal einstecken und dann den Hub am USB Port anschließen.
Wenn das auch nicht fruchtet, sollten wir mal über ein frisches Board nachdenken ;)


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 143474 | Durchschnitt: 29 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 4925 Tagen | Erstellt: 10:38 am Feb. 13, 2014
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 5105 MHz
60°C mit 1.60 Volt


Klappt die Tastatur denn jetzt im BIOS über den 6KRO Mode ?


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 143474 | Durchschnitt: 29 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 4925 Tagen | Erstellt: 9:10 am Feb. 20, 2014
Neuer Beitrag     Antworten

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Hardware
Redaktion ocinside.de Forum

© 2001-2014 www.ocinside.de | Unsere Datenschutzerklärung

powered by Ikonboard v2.xx-OC
© 2000 Ikonboard.com

 
ocinside.de Portale
Redaktion ocinside.de
ocinside.de Fanshop
Hardwarespot.de News
Alles-mit-Rabatt.de

Rund ums Übertakten !
AMD Overclocking Forum
Intel Overclocking Forum
Grafikkarten OC Forum
Benchmark Forum
English Forum

Hauptforen
Hardware Forum
Software Forum
Programmieren Forum
Luftkühler Forum
Wasserkühler Forum
Tipps & Tricks Forum
Internet & Netzwerk Forum
Multimedia Forum
Notebook Forum
Smartphone und Tablet

Bastelforen
Bastelecke Forum
Elektronik Forum
Casemod Forum

Kaufen und Verkaufen
S / B / T Forum
Onlineshops Forum
Kaufempfehlung Forum

Unterhaltung
Offtopic Forum
Umfragen Forum
News Forum
Games Forum